Raser

Beiträge zum Thema Raser

Politik
Wird auf der Kurler Straße gerast? Die Polizei misst regelmäßig zahlreiche Verstöße. Anwohner beklagen Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer.

Polizei misst regelmäßig - Bezirksbürgermeister plant Ortstermin
Klagen über Raser an der Kurler Straße

Auf deutschen Straßen sind immer mehr Autos und Lkw. Ihre Fahrer sind oft zu schnell unterwegs. Sie gefährden sich und andere. Nicht weiter hinnehmen will dies Martin Wellmann - nicht vor seiner Haustür, nicht an der Kurler Straße. "Wir wohnen hier seit 1985 und haben 2006 den Umbau des Bahnübergangs miterlebt", berichtet Wellmann. Ab dann habe der Verkehr zugenommen. Auch durch Lastwagen auf der Abkürzung zwischen Asselner Hellweg und der A2-Auffahrt Lanstrop. An der Kurler Straße zwischen...

  • Dortmund-Ost
  • 04.12.20
Überregionales
Einen junger Raser wurde mit einer Geschwindigkeit von 218 km/h von der Polizei gemessen.

Mit 218 km/h auf der B236 unterwegs: 19-Jähriger spielt "Cobra 11 für Arme"

Das war dummerweise schneller als die Polizei erlaubt!Ein 19-jähriger Fahrzeugführer hat am heutigen Freitag (17.2.) seinen Geschwindigkeitsrausch á la Cobra 11 auf der B 236 in Fahrtrichtung Lünen ausgelebt. Dumm für ihn, dass ein "echtes" Einsatzfahrzeug der Polizei, ausgestattet mit spezieller Geschwindigkeitsmesstechnik, auf ihn aufmerksam wurde. Der junge und rücksichtslose Raser wurde mit einer Geschwindigkeit von 218 km/h gemessen. Erlaubt waren allerdings nur 120 km/h, so dass nach...

  • Dortmund-Nord
  • 17.02.17
Überregionales

Biker in Badehose rast mit 160 km/h in die Polizeikontrolle

Zwei 26-jährige Motorradfahrer aus Dortmund gerieten unmittelbar hintereinander in Haltern am See, auf der Sythener Straße in die Geschwindigkeitsmessanlage der Polizei. Hier wurden bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h je eine Geschwindigkeit von 145 km/h und 160 km/h gemessen. In unmittelbarer Nähe konnte ein Kradfahrer der Polizei beide Biker stellen. Ein Kradfahrer konnte seinen Führerschein nicht aushändigen. Es stellt sich heraus, dass gegen ihn ein Fahrverbot wegen...

  • Dorsten
  • 06.07.15
  • 1
  • 1
Ratgeber
Am 8. und 9. April ist der 6. NRW-Blitzmarathon. Wo die Polizei in Dortmund die Raser ins Visier nimmt, können die Dortmunder mit entscheiden.

Vor dem Blitzmarathon 6 // Bürger sind gefragt: Wo soll die Polizei am 8. April in Dortmund die Raser messen?

„Wir wollen keine Bußgelder generieren, sondern das Geschwindigkeitsniveau auf unseren Straßen senken“, sagt Dortmunds Polizeisprecher Kim Ben Freigang: „Bei einer Senkung des gefahrenen Durchschnittstempos um 2 Kilometer pro Stunde ist eine Verringerung der Verunglücktenzahl von 15 Prozent zu erwarten.“ Insgesamt 284 Messstellen von Polizei und Ordnungsamt „Es geht darum Leben zu retten“, bringt es NRW-Innenminister Ralf Jäger auf den Punkt und hat deshalb am 8. April zum sechsten landesweiten...

  • Dortmund-Ost
  • 25.03.14
  • 1
Überregionales
Glück im Unglück hatte der Fahrer dieses Maserati: Er überlebte wie durch ein Wunder einen Unfall mit Tempo 200 in einer leichten Linkskurve auf der Autobahn.
3 Bilder

Dortmunds Straßen werden sicherer

Blitzen bittet nicht nur Bleifüße zur Kasse, es macht die Straßen sicherer. Das stellte die Polizei jetzt bei der Unfallbilanz fest. „Für uns ist jeden Tag Blitzmarathon“, betont Günther Overbeck, Leiter der Direktion Verkehr im Dortmunder Präsidium. „Und das bringt deutlich was“, ist er sicher und präsentiert die Unfallzahlen. Nur 20 585 Unfälle (-127)musste die Polizei 2013 in Dortmund aufnehmen, so wenige, wie seit Jahren nicht mehr. 1560 Menschen erlitten dabei Verletzungen - 2009 waren es...

  • Dortmund-City
  • 18.02.14
  • 1
Ratgeber

Blitz-Marathon: Stadt erwischt 489 Temposünder

Nicht nur die Polizei, auch das Ordnungsamt der Stadt rückte am vergangenen Freitag, 10. Februar, zum Blitz-Marathon aus. Wie die Stadt heute (Montag, 13. Februar) mitteilt, waren ihre Verkehrsüberwacher mit allen fünf Radarwagen von 6.30 bis 22 Uhr an 26 Messpunkten unterwegs. Insgesamt wurden 12.598 Kraftfahrzeuge kontrolliert. 489 von ihnen (knapp 4 Prozent) tappten wegen überhöhter Geschwindigkeit in die Radarfalle. "Jetzt werden die erhobenen Daten ausgewertet. Im Anschluss die...

  • Dortmund-Süd
  • 13.02.12
Ratgeber

Blitz-Marathon: Dortmunder Polizei winkt 703 Raser aus dem Verkehr

Der 24-Stunden-Blitz-Marathon ist zu Ende. Bilanz der Dortmunder Polizei: Insgesamt wurden 40.572 Fahrzeuge kontrolliert, 703 Raser wurden mit der Kelle aus dem Verkehr gewunken. Heißt: Knapp zwei von jeweils hundert Autofahrern waren zu schnell unterwegs. "Die überwiegende Mehrheit hat sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit gehalten", so Polizeisprecher Tim Freigang. Ob mehr oder weniger Raser unterwegs gewesen seien als üblich, da fehlten die Vergleichszahlen. Beim landesweiten...

  • Dortmund-Süd
  • 11.02.12
Ratgeber

24-Stunden-Blitz-Marathon: Erste Zwischenbilanz der Dortmunder Polizei. Und die Straßen, wo geblitzt wird

Eine erste Zwischenbilanz ihres 24-Stunden-Blitz-Marathons hat die Dortmunder Polizei gezogen. Insgesamt wurden von 220 Beamten 5.468 Fahrzeuge kontrolliert (Stand Freitag, 10. Februar, 14.45 Uhr). 233 Raser wurden erwischt. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug innerorts 39 km/h bei zulässigen 30 km/h, außerorts 26 km/h bei zulässigen 70 km/h. Darüber hinaus wurde ein Fahrverbot ausgesprochen, weitere 60 Verwarnungen gab es unter anderem wegen Gurtverstößen. Noch bis Samstag, 11....

  • Dortmund-Süd
  • 09.02.12
Ratgeber

Polizei verrät jetzt Blitzer

Der Minister für Inneres und Kommunales, Ralf Jäger, hateine neue Verkehrsstrategie der NRW-Polizei vorgestellt. Geschwindigkeit entscheide bei Unfällen über Leben und Tod - weniger Tote und Verletzte im Straßenverkehr seien das Ziel. Dieser neuen Verkehrsstrategie will sich die Dortmunder Polizei anschließen. Tagesaktuell können sich Bürger ab sofort über Standorte von Messstellen in Dortmund, Lünen und auf den Autobahnen informieren online über folgenden Link:...

  • Dortmund-City
  • 29.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.