Reanimation

Beiträge zum Thema Reanimation

Blaulicht
Bei einem Wohnungsbrand in Bergheim verstarb ein 86-Jährige Senior.

Ermittlungen zur Brandursache
Senior stirbt nach Brand in Bergheim

Ein Senior ist nach einem Brand im Keller eines Hauses auf der Trompeter Straße am Sonntag (22. Mai, gegen 11:35 Uhr) gestorben. Zeugen hatten die Rettungskräfte alarmiert, weil Rauch aus dem Keller aufstieg. Einsatztrupps der Feuerwehr durchsuchten das Haus und fanden im Keller den verletzten Mann. Unter Reanimationsbedingungen kam der 86-Jährige mit einem Rettungswagen in die Uniklinik Düsseldorf, wo er verstarb. Die Kriminalpolizei hat gemeinsam mit einem Sachverständigen den Brandort...

  • Duisburg
  • 23.05.22
  • 1
Ratgeber
Christian und Natascha Adams zusammen mit dem Team des Herzzentrums Duisburg (v.l. Prof. Dr. Jochen Börgermann (Chefarzt Herzchirurgie), Dr. Bastian Huschens (Leitender Oberarzt Anästhesiologie/Intensivmedizin), Rositta Bentgens (Fachkrankenschwester), Dr. Michael Schönbrodt (Leitender Oberarzt Herzchirurgie).

„Ich habe einfach nur versucht, Ruhe zu bewahren“
Ehefrau rettet ihrem Mann mit Laien-Reanimation das Leben

Es ist ein ganz normaler Abend für Natascha und Christian Adams: Beide sind nach der Arbeit zu Hause und verbringen nach dem Essen gemeinsam Zeit vor dem Fernseher. Irgendwann steht Christian Adams auf, um am Wohnzimmertisch noch einmal Mails zu checken. Wenige Minuten später hört seine Frau, wie er plötzlich zu röcheln beginnt. Und sieht ihn leblos zu Boden sinken. Natascha Adams reagiert blitzschnell und intuitiv richtig: Trotz ihrer eigenen Panik bringt sie ihren Mann in die stabile...

  • Duisburg
  • 11.05.22
  • 1
  • 1
Ratgeber
Dr. med. Sabine Brauer, erfahrene Kinderärztin und Oberärztin des Sozialpädiatrischen Zentrums an der Helios St. Anna Klinik Duisburg, leitet den Online-Kurs..
Foto: Helios

Kostenloser Online-Kurs
Erste Hilfe bei Neugeborenen und Kleinkindern

Erste Hilfe ist im Fall eines Falles immer wichtig. Das betrifft auch kleine Kinder und sogar Neugeborene. Um das entsprechende „Rüstzeug“ zu bekommen, gibt es am kommenden Mittwoch, 9. März, einen Online-Kursus Huckinger Helios St. Anna Klinik. Wie verhalte ich mich bei Notfällen mit meinem Säugling und Kleinkind richtig? Wie schütze ich mein Baby vor dem plötzlichen Kindstod? Was gilt es, in Hinblick auf Infektionskrankheiten und Impfungen zu beachten? Reanimation Auf diese und weitere, auch...

  • Duisburg
  • 06.03.22
LK-Gemeinschaft
Die App gibt bei der Reanimation auch den Rhythmus vor.
links Projektkoordinator Felix Knorth
4 Bilder

App hilft Leben retten
Reanimation durch ehrenamtliche Ersthelfer

Beim Herz- Kreislaufstillstand zählt jede Minute, denn bereits nach drei bis fünf Minuten ohne Sauerstoffversorgung sterben Zellen ab, was irreparable Schäden verursachen kann. Zwar ist im Kreis Wesel der Rettungswagen innerhalb der gesetzlich vorgesehenen Frist von bis zu zwölf Minuten vor Ort, was bei einem Herzinfarkt oder Schlaganfall jedoch zu spät sein kann. „Erste Hilfe Kenntnisse“, so Dr. Frank Höpken vom Bereich Rettungswesen des Kreises Wesel, „beschränken sich für viele auf die...

  • Wesel
  • 22.12.21
LK-Gemeinschaft

Leben retten kann so einfach sein

Kostenloses Reanimationstraining im St. Barbara-Hospitals Gladbeck „Prüfen – Rufen – Drücken“ lautet die Formel, unter der sich das Vorgehen bei einem plötzlichen Herzstillstand zusammenfassen lässt. Doch was sich so einfach anhört, ist nicht immer leicht umzusetzen. Im Ernstfall sind viele Menschen unsicher und handeln nicht – oft aus Angst, etwas falsch zu machen. Deshalb laden Anästhesisten und Notfallmediziner des St. Barbara-Hospitals Gladbeck zu einem kostenlosen Reanimationstraining am...

  • Gladbeck
  • 12.10.21
Ratgeber
Ab Montag, 20. September, startet die „Woche der Wiederbelebung“ und das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Mettmann ist mit dabei. Unter dem Motto „Prüfen – Rufen – Drücken“ geht es auf dem Markt in Mettmann und Velbert-Langenberg um die richtigen Reanimationsmaßnahmen und um das Ausprobieren. Denn: Jeder kann Leben retten – auch in Corona-Zeiten.
2 Bilder

"Prüfen – Rufen – Drücken: Leben retten in Corona-Zeiten"/Aktionen in Mettmann und Langenberg: 20. bis 26. September
"Woche der Wiederbelebung" mit DRK im Kreis Mettmann

Schlaganfall, Herzinfarkt oder Verkehrsunfall – in Notfällen entscheiden oft nur Sekunden über Leben und Tod eines Menschen. Die sofortige Reanimation könnte ist die Rettung sein – egal, ob Corona oder nicht. Ab Montag, 20. September, startet die „Woche der Wiederbelebung“, unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit, und das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Mettmann ist mit dabei. Unter dem Motto „Prüfen – Rufen – Drücken“* geht es auf dem Markt in Mettmann und...

  • Velbert-Langenberg
  • 20.09.21
  • 1
Ratgeber
Michael Reindl Chefarzt der Klinik für Akut- und Notfallmedizin, Gesundheits- und Krankenpflegerin Sabiha Calkamund Chefarzt PD. Dr. Thomas Butz, Klinik für Kardiologie und kardiologische Intensivmedizin (v.l.n.r.)

Optimal versorgt
Notaufnahme am St. Clemens nimmt an Zertifizierung teil

Wenn ein Patient mit Herz-Kreislaufstillstand vom Rettungsdienst in die Zentrale Notaufnahme gebracht wird, zählt jede Minute. Um die Weiterbehandlung dieser Patienten zu verbessern, nimmt das AMEOS Klinikum St. Clemens am Deutschen Reanimationsregister zur Vorbereitung auf die Zertifizierung als Cardiac Arrest Center teil. Denn wesentlich für eine positive Prognose bei außerhalb von Krankenhäusern reanimierten Patienten ist die Fachkompetenz und die Ausstattung der weiterbehandelnden Klinik....

  • Oberhausen
  • 28.07.21
Ratgeber
Der Leitstellendisponent alarmiert Ersthelfer und Rettungsdienst und leitet dann den Anrufenden zu Wiederbelebungsmaßnahmen an. Diese Anleitung nennt man Telefonreanimation.
Video

Im Video
Kreisleitstelle erklärt Telefonreanimation

Ein Notruf geht in der Leitstelle des Kreises Wesel ein. Es besteht der Verdacht auf einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Der Leitstellendisponent alarmiert Ersthelfer und Rettungsdienst und leitet dann den Anrufenden zu Wiederbelebungsmaßnahmen an. Diese Anleitung nennt man Telefonreanimation. Arno Hoffacker, Leiter der Kreisleitstelle, hierzu: „Oftmals sind die Anrufenden in dieser Belastungssituation erst einmal überfordert, wenn die Disponenten die Frage stellen: ‚Trauen Sie sich eine...

  • Dorsten
  • 12.07.21
Blaulicht
Symbolbild der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

In der Thüringer Straße wurden drei Menschen geborgen
Zwei Tote nach Zimmerbrand

Trotz Brandmelder ereignete sich in der Thüringer Straße am Montag, 28. Juni, ein schrecklicher Brand, der zwei Bewohnern das Leben kostete, eine Person blieb unverletzt. Die Lokalzeit Ruhr berichtete über den Zimmerbrand. Unklar ist, warum die Bewohner, darunter eine über 80-jährige Person, nicht die brennende Erdgeschoss-Wohnung verlassen haben. Nachbar wurde auf Kamingeruch aufmerksam Ein Nachbar war auf einen Geruch aufmerksam geworden, wie man ihn im Winter aus Kaminen kennt. Er wunderte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.06.21
Blaulicht
Der viele Schnee sorgte für viele Einsätze, nicht nur bei den Streufahrzeugen. Feuerwehr und THW mussten zu zwei größeren Einsätzen im Stadtgebiet ausrücken.

Durch das Schnee-Wochenende kam es zu zwei größeren Einsätzen, die die Feuerwehr Duisburg forderten
Wetterbedingte Einsätze im Stadtgebiet

In Wanheimerort, auf der Straße Zum Lith, Ecke Wacholderstraße kam es am Sonntag zu einem Verkehrsunfall. In dessen Folge fuhr ein PKW in den Dickelsbach. Vor Ort konnte der Notarzt trotz sofort eingeleiteter Reanimation nur noch den Tod des PKW-Fahrers feststellen. Die anschließende Bergung des verunfallten PKW nahm auf Grund der herschenden Witterung viel Zeit in Anspruch. In Baerl, auf der Straße Niederhalener Dorfweg waren fünf Häuser und deren Bewohner von der Außenwelt abgeschnitten. Zum...

  • Duisburg
  • 08.02.21
Blaulicht
V.l.: Gisbert Punsmann (Pastor), Herr und Frau Büttgen, Dr. Lars Bansemir (Chefarzt der Klinik für Kardiologie) und Dr. Christian Fricke (Leitender Oberarzt der Kardiologie) sind glücklich, dass die Erste-Hilfe Maßnahmen vor Ort erfolgreich waren.

Eine beeindruckende Geschichte
Lebensretter durch Reanimation - Pastoralreferent Gisbert Punsmann überlebte dank Erst-Hilfe-Maßnahmen vor Ort

Der Erste-Hilfe-Kurs wird obligatorisch von Menschen besucht, die sich zum Ziel gesetzt haben, einen Führerschein zu machen. Doch nicht nur im Straßenverkehr passieren Unfälle – auch im Alltag brauchen Menschen Retter in der Not. Wie wichtig es ist, die einfachsten Grundlagen der Reanimation zu kennen und anwenden zu können, zeigt der Fall von Pastoralreferent Gisbert Punsmann. Es war ein ganz normaler Sonntag in Velbert Ende August diesen Jahres als Gisbert Punsmann, Pastor der Gemeinde St....

  • Velbert
  • 20.11.20
  • 3
Ratgeber
(Symbolfoto)

Neustart von Kursen bei den Johannitern in Wesel / Ab sofort sind wieder Anmeldungen möglich
Weseler Johanniter bieten "sichere Erste Hilfe unter Corona-Bedingungen"

Die Erste-Hilfe-Ausbildung bei den Johannitern in Wesel wird ab sofort - nach der Corona-Pause - wieder durchgeführt. Doch haben sich die Bedingungen durch das neuartige Virus in diesem Bereich geändert. Sie haben Auswirkungen auf die Teilnehmerzahl, Ausstattung der Örtlichkeiten sowie auf Anpassungen und Erweiterungen der Lehrinhalte.", heißt es in der Ankündigung. „Zunächst muss gewährleistet sein, dass sich die Teilnehmenden in einer geschützten Lernumgebung aufhalten“, sagt Michael Köster,...

  • Wesel
  • 02.06.20
Ratgeber
In Essen gibt es einen zweiten Todesfall nach einer Erkrankung mit dem Coronavirus.

74-jähriger Schönebecker wurde gestern positiv getestet - Zustand verschlechterte sich in kurzer Zeit
Corona-Virus fordert zweites Todesopfer in Essen

Das Coronavirus hat in Essen ein zweites Todesopfer gefordert. Heute Morgen verstarb ein 74-jähriger Mann aus dem Stadtteil Schönebeck. Der Gesundheitszustand des 74-Jährigen hatte sich innerhalb kurzer Zeit extrem verschlechtert. Das Testergebnis auf das Coronavirus fiel gestern Abend (22. März.) positiv aus. Der Patient wurde entsprechend informiert, verbunden mit der Bitte, dass wenn sich sein Gesundheitszustand verschlechtern sollte, sich dieser sofort melden solle. Die Meldung ist heute...

  • Essen-Borbeck
  • 23.03.20
Blaulicht

Rettungsdienst bringt verletzten Radfahrer ins Krankenhaus
69-jähriger Moerser muss reanimiert werden

Ein 69-jähriger Mann aus Moers stürzte am Sonntag, 23. März, gegen 14.14 Uhr, ohne Fremdeinwirkung mit seinem Fahrrad. Die eintreffendenBeamten begannen eine sofortige Reanimation, die durch den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst fortgeführt wurde. Der Radfahrer wurde einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Es besteht Lebensgefahr. Ein medizinischer Notfall als Unfallursache kann nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an.

  • Moers
  • 23.03.20
Ratgeber
Chefarzt Dr. Darius Buchczyk zeigte den Schülern den Schockraum des Krankenhauses.   Fotos: Helios Klinikum
2 Bilder

Schulsanitätsdienst des Abteigymnasiums besucht Helios St. Johannes Klinik
Restart a heart

Da der „World Restart a Heart Day“ in diesem Jahr in die Herbstferien fiel, beschlossen Vertreter von Abtei-Gymnasium Duisburg-Hamborn und Helios St. Johannes Klinik, ein Wiederbelebungs-Training für den Schulsanitätsdienst (SSD) einfach nach den Ferien anzubieten. Und ein gewisser Pragmatismus ist auch in der Ersten Hilfe durchaus angebracht. „Man kann nichts falsch machen, Hauptsache man hilft“, erklärte Dr. Sebastian Turinsky den 32 Schülerinnen und Schülern des SSD gleich zu Beginn. Der...

  • Duisburg
  • 24.11.19
Ratgeber
3 Bilder

Leben retten in drei Schritten: Prüfen – Rufen – Drücken

Großes Interesse am kostenlosen Reanimationstraining im Marienhospital Gelsenkirchen Zirka 40 interessierte Menschen – Besucher, Patienten und Mitarbeiter – nutzten die Möglichkeit zum kostenlosen Reanimationstraining im Marienhospital Gelsenkirchen. Viele von ihnen hatten aus der Zeitung vom Angebot der Arbeitsgemeinschaft Reanimation des Krankenhauses erfahren und sich auf den Weg gemacht, um ihr Wissen über die Durchführung einer Herzdruckmassage bei Erwachsenen und zum ersten Mal auch auf...

  • Gelsenkirchen
  • 19.09.19
Wirtschaft
An Simulationspuppen wurden die Herzdruckmassage und der Umgang mit dem Defibrillator trainiert.
Volker Daum / Bergmannsheil

Woche der Wiederbelebung: 120 Schülerinnen und Schüler erhalten Reanimationstraining im Bergmannsheil
Jeder kann Leben retten

Wenn ein Mensch einen Unfall oder einen Kreislaufzusammenbruch erleidet, ist schnelle Hilfe gefordert: Wie man sich in einer solchen Situation richtig verhält, lernten 120 Jugendliche der Schiller-Schule Bochum im Bergmannsheil. Erfahrene Notfallmediziner und Anästhesisten der Klinik erläuterten den Schülern die Grundlagen der ersten Hilfe. Die Jugendlichen lernten wichtige Techniken, die bis zum Eintreffen des Notarztes Leben retten können: Von der stabilen Seitenlage über die Herzdruckmassage...

  • Bochum
  • 17.09.19
Ratgeber

Woche der Wiederbelebung: Ein Leben retten!

Kostenloses Reanimationstraining im Marienhospital Vom 16. bis 22. September 2019 findet unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit die bundesweite Woche der Wiederbelebung statt. Daran beteiligen sich auch die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Reanimation am Marienhospital Gelsenkirchen. Am Mittwoch, 18.9. werden sie in der Zeit von 10 bis 14 Uhr im Foyer des Krankenhauses (Virchowstraße 135) interessierten Patienten, Besuchern und Mitarbeitern zeigen und erklären, wie...

  • Gelsenkirchen
  • 06.09.19
Ratgeber
Erste Hilfe Auffrischung beim Gesundheitstag im Mai 2019.

DRK Gladbeck - Erste HILFE kann Leben retten -
ERSTE HILFE Kurse beim DRK Gladbeck jeden Sonntag

Lebensrettung per Telefon Ehepaar dankt Leitstellenmitarbeiter Als Petra Dryja ihren bewusstlosen Mann findet und feststellt, dass er nicht mehr atmet, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Mithilfe von Leitstellen-Disponent Markus Terwellen gelingt die Rettung. Jetzt lernten sich das Ehepaar Dryja und Terwellen bei einem Besuch in der Leitstelle persönlich kennen. Der 12. Mai wird für alle Beteiligten wohl noch lange in Erinnerung bleiben, denn als Petra Dryja an diesem Morgen ihren Ehemann...

  • Gladbeck
  • 01.08.19
Blaulicht
3 Bilder

Tragischer Badeunfall an der Ruhr
Reanimation erfolglos - ein Mann ums Leben gekommen

Am Sonntagabend kam es an der Uhr unterhalb des Wehres in Bochum Dahlhausen zu einem tragischen Badeunfall, bei dem ein Mann um Leben kam. Ein weiterer wurde leicht verletzt. Um 19.20 Uhr wurde die Feuerwehr gleich von mehreren Passanten und der DLRG zu einem Badeunfall in der Ruhr in Bochum Dahlhausen alarmiert. Unterhalb der Bootsrutsche am Wehr waren ein 31-Jähriger und ein 25-jähriger Bochumer aus noch unklaren Gründen in Not geraten und drohten zu ertrinken. Rettern der DLRG, die nur...

  • Bochum
  • 30.06.19
  • 2
Blaulicht
3 Bilder

Tragischer Verkehrsunfall
Verunglückter Lkw-Fahrer aus Engelskirchen (77) in Breckerfeld verstorben

Am Freitag, gegen 10 Uhr, meldeten Anwohner der Berghauser Straße einen verunfallten Lkw. Der Lkw soll nach links von der Fahrbahn der Berghauser Straße abgekommen sein. Eine schnell eingetroffene Polizeistreife fand den bewusstlosen Fahrer in der Fahrerkabine des Tankwagens. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen verstarb der 77-jährige Fahrer aus Engelskirchen noch am Unfallort. Nach ersten Erkenntnissen war ein internistischer Notfall der Auslöser dafür, dass der Fahrer von der Fahrbahn...

  • Hagen
  • 21.06.19
  • 1
Blaulicht

Badeunfall am Auesee ging nochmal glimpflich aus / Junge musste reanimiert werden
Mutter passt einen Moment lang nicht auf und findet Sechsjährigen leblos im Wasser

Am Montag, 17. Juni,  kam es gegen 16:20 Uhr zu einem Badeunfall am Strandbad des Auesees in Wesel. Die Polizei schiildert den Vorfall so: Ein sechsjähriger Junge aus Bottrop besuchte mit seiner 28-jährigen Mutter das Strandbad. Die Mutter hatte den Jungen für eine kurze Zeit im Nichtschwimmerbereich aus den Augen verloren. Sie habe ihn dann regungslos im Wasser treibend aufgefunden. An Land konnte der Junge dann mit Unterstützung einer zufällig anwesenden Ärztin reanimiert werden. Er wurde mit...

  • Wesel
  • 17.06.19
Blaulicht

Polizei geht nicht von einem Fremdverschulden aus
Tragischer Todesfall in Gladbeck

Ellinghorst. Einen tragischen Todesfall vermeldet die Polizei. Nach Angaben der Pressestelle kam bei dem Vorfall, der sich am Dienstag, 20. November, ereignete, ein 78-jähriger Gladbecker ums Leben. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Senior mit seinem elektrischen Krankenfahrstuhl auf dem Gehweg entlang der Bottroper Straße in Ellinghorst unterwegs. In der Nähe der Maria-Theresien-Straße kam der Mann mit seinem Gefährt vom Gehweg ab, fuhr über eine Wiese und prallte schließlich gegen eine...

  • Gladbeck
  • 20.11.18
Politik

Schülerinnen und Schüler sollen Reanimation im Notfall lernen.

Fraktion „FDP & DIE STADTGESTALTER“ rückt Erst-Helfer-Kompetenz in den Fokus. In lebensgefährlichen Notfällen wird das Gehirn eines Menschen nach drei bis fünf Minuten ohne Sauerstoffversorgung irreversibel geschädigt. „Die sofortige Einleitung von Wiederbelebungsmaßnahmen durch umstehende Laien ist da lebenswichtig. In Bochum wollen wir besonders mehr jungen Menschen die Kompetenzen vermitteln, um Leben zu retten“, erklärt Luisa-Maximiliane Pischel, Sachkundige Bürgerin der Fraktion “FDP & DIE...

  • Bochum
  • 04.10.18
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.