Recherche

Beiträge zum Thema Recherche

Kultur
Jens Henrik Jensen. Foto: Red Star Photo
2 Bilder

Der Hellweg im Fadenkreuz „berühmt-berüchtigter“ Krimistars
Autoren sind für „Mord am Hellweg“ auf Recherchetour

Europas größtes internationales Krimifestival „Mord am Hellweg“ schickt ab dem Spätsommer wieder erstklassige Krimiautoren in die Hellweg-Region. Bereits zum zehnten Mal geht es nun erneut auf Recherchereise. Dabei sind u.a. Ben Aaronovitch, Bernhard Aichner, Doris Gercke, Andreas Gruber, Elisabeth Herrmann, Jens Henrik Jensen, Edith Kneifl, Volker Kutscher oder Antti Tuomainen – eine „kriminelle Gesellschaft“, die sich sehen lassen kann. Zwei bis drei Tage haben die Schriftsteller*innen...

  • Kamen
  • 07.09.19
Blaulicht

Polizeibericht
Verkehrsunfall sorgte für viel Polizeiarbeit

Voerde/Hünxe Laut Polizeibericht beschäftigte in dieser Woche nicht nur die Polizei, sondern auch die Medien, ein beschädigter Audi, der am Tenderingsweg in Voerde gestanden haben soll. Angeblich sollte sich am Mittwoch, den 24. Juli 2019, gegen 17:40 Uhr an dieser Örtlichkeit ein Unfall ereignet haben, so ein Bürger, der annahm, dass dies infolge von überhöhter Geschwindigkeit passierte. Er konnte der Polizei sogar ein Foto zur Verfügung stellen. Daraufhin suchte die Polizei nach,...

  • Hünxe
  • 26.07.19
Überregionales
Rund 180 Gladbecker Gymnasiasten nutzten zum Ende des Jahres 2017 zur Teilnahme an den seit 2010 angebotenen Workshops "Fit für die Facharbeit" in der Stadtbücherei. Foto: Kariger

"Digitale Bücherei" machts möglich: Gladbecker Gymnasiasten sind nun "Fit für die Facharbeit"

Gladbeck. Bereits zum achten Mal hatte jetzt die Stadtbücherei an der Friedrich-Ebert-Straße kurz vor den Weihnachtsferien zum Workshop ‚Fit für die Facharbeit‘ eingeladen. Dieses Angebot nutzten in diesem Jahr 93 Schüler des Heisenberg-Gymnasiums und 87 Schüler des Riesener-Gymnasiums. Mit dem Workshop bereiteten sich die Schüler auf ihre umfangreiche Facharbeit vor, die sie in der Stufe Q1 zu einem selbstgewählten Thema verfassen müssen. In Kleingruppen werden die jungen Damen und Herren...

  • Gladbeck
  • 24.12.17
Ratgeber

Info & Beratung zum Fall der „Alten Apotheke“

Heute, dem 14. August 17, öffnet das gemeinnützige Recherchezentrum Correctiv.org seine "Mobilen Lokalredaktion" in der Bottroper Innenstadt. Das Büro ist Anlaufstelle für Betroffene und Angehörige im Fall der "Alten Apotheke". Hier soll dem Skandal um tausende gepantschte Krebsarzneien auf den Grund gegangen werden, die der Apotheker angerührt haben soll, um sich zu bereichern. Morgen, am Dienstag organisiert das Team ab 18:00 Uhr einen Kennenlernabend auf dem das Projekt vorgestellt...

  • Bottrop
  • 14.08.17
  •  4
Überregionales
14 Bilder

Brückentag und schönes Wetter halten nicht von der Vorfahrensuche ab

Da staunte das Organisationsteam rund um die Vorsitzende der Genealogisch-heraldische Arbeitsgemeinschaft Roland zu Dortmund - Angela Sigges - nicht schlecht! Hatte man angesichts des sehr schönen, warmen und sonnigen Brückentages mit weniger Resonanz auf die Einladung zum Abend rund um das faszinierende Hobby der Ahnenforschung gerechnet, fand sich eine rekordverdächtige Zahl von Interessierten in der Roland-Werkstatt für Familienforschung im Zentrum für Familiengeschichte in...

  • Dortmund-Süd
  • 27.05.17
  •  1
Überregionales
Der abgemeldete Pkw steht am Fahrbahnrand und die Paletten mit den großen Tüten sowie den Ziegelsteinen wurden auf dem Grünstriefen zwischen Phönixstraße und Gehweg zwischengelagert: Eigentlich nicht zu übersehen, aber bislang haben die Beschwerden verärgerter Nachbarn und weiterer Anwohner keinen Erfolg gebracht. Foto: Kariger

Phönixstraße: Wann sorgt dieStadt Gladbeck endlich für Ordnung?

Butendorf. Der "Stein des Anstosses" besteht eigentlich aus drei Einzelteilen, ist aber auf jeden Fall nicht zu übersehen: An der Ostseite der Phönixstraße in Butendorf zieren im Einmündungsbereich zur Eichendorffstraße schon seit geraumer Zeit ein abgemeldeter Pkw als auch zwei Paletten mit großen Plastiksäcken sowie Ziegelsteinen den Fahrbahnrand. Nachbarn und auch weiteren Anwohnern der Phönixstraße ist dieser Anblick verständlicherweise "ein Dorn im Auge". Zu den Kritikern gehört auch...

  • Gladbeck
  • 03.01.17
  •  4
Kultur
Zeitungen aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert sind im Stadtarchiv zu finden. Ihr Quellenwert ist hoch.
8 Bilder

Neues von gestern: Im Bochumer Stadtarchiv steht allen Bürgern eine beachtliche Zeitungssammlung zur Verfügung

Seit 1975 werden Zeitungsausschnitte im Bochumer „Stadtarchiv – Zentrum für Stadtgeschichte“ systematisch erfasst und thematisch geordnet. Diese Sammlung steht allen Bürgern offen, die "Neues von gestern" entdecken wollen. „Die Erkenntnis, dass Zeitungen eine wichtige Quelle sind, stammt erst aus dieser Zeit. Mittlerweile sind einige hundert Stichwörter zusammengekommen, denen wir die Ausschnitte zuordnen. Mit dem Einordnen sind wir maximal einen Monat im Verzug, so dass auch aktuelle...

  • Bochum
  • 05.08.16
  •  1
Kultur
Eine lohnenswerte Einspielung.

Volker Pispers in Bottrop

Der Kapitalismus, die Religion der Deutschen, Europäer und Amerikaner hat trotz Krise bewiesen, dass er als Gesellschaftsform nur den Sättigungszustand der Reichen sichert und uns, den Bürger, auf direktem Weg in die Altersarmut befördert. Erschreckend die Fakten, mit denen Pispers sein Publikum bedient und zynisch den Weg in den Abgrund genau dieser Menschen, die ihm zuhören, beschreibt. Sprachgewaltig klagt er an, wütend rüttelt er auf, um doch immer wieder resignativ in der...

  • Bottrop
  • 25.09.15
  •  2
  •  5
Kultur
Wer Rolle spielt Gott in den sozialen Medien? Darüber will der Projektkurs des BMV-Gymnasium Gespräche führen.

Gott in den sozialen Medien: Essener Schüler suchen Gesprächspartner für Rechercheprojekt

Ich begleite derzeit als Medientrainer das Rechercheprojekt einer Essener Schulklasse zum Thema "Gott in den sozialen Medien". Daran möchte ich Euch gerne teilhaben lassen, denn die Schüler suchen aktuell noch Gesprächspartner. Wer von Euch hat Interesse? Gott ist bei Facebook und Gott ist bei Twitter. Selbst bei Instagram, Tumblr und Youtube ist der Herr permanent zu finden, wenn man ihn dort sucht. Doch welche Rolle spielt Gott auf diesen Plattformen? Zu welchen Anlässen verwenden die...

  • Essen-Süd
  • 26.08.15
  •  13
  •  4
Kultur
Zumindest in Gladbeck beruflich tätig ist einer der diesjährigen Grimme-Preisträger: Bei der feierlichen Verleihung der Preise konnte Thorsten Franke (2. von links) in seiner Funktion als Art Director im „kreativAmt Gladbeck“ den „Grimme Award Online“ in der Kategorie „Information“ in Empfang nehmen. Die Wettbewerbsjury würdigte damit die Webreportage „Flug MH 17 - Die Suche nach der Wahrheit“ des in Gladbeck ansässigen Recherchebüros „CORRECT!V“.

Grimme-Preisträger arbeitet bei Gladbecker Firma

Gladbeck. Auf diese Auszeichnung kann Thorsten Franke zweifelsohne stolz sein: Für die Webreportage „Flug MH17 – Die Suche nach der Wahrheit“ des in Gladbeck ansässigen Recherchebüros „CORRECT!V“ konnte Franke jetzt in Marl den „Grimme Online Award“ in der Kategorie „Information“ in Empfang nehmen. „Wir würdigen dieses Projekt“, begründet die Jury die Entscheidung, „als herausragendes Beispiel für die Verbindung digitaler Erzählmethoden mit klassischen journalistischen Fähigkeiten.“ Der...

  • Gladbeck
  • 22.06.15
Überregionales
Die jungen Gladbecker erlernten während des Workshops die Recherche abseits von Google in der digitalen Bibiothek „DigiBib“ mit Zugriff auf alle großen Bestände, die die deutschen Bibliotheken zu bieten haben.

Fitmacher für die Facharbeit: Fünf Jahre „DigiBib“ in der Stadtbücherei

Bereits im fünften Jahr wird in den Wochen vor den Weihnachtsferien der Workshop „Fit für die Facharbeit“ angeboten. Erstmals mit dabei ist in diesem Jahr auch das Heisenberg-Gymnasium. 120 Schüler bereiten sich mit dem Workshop vor auf ihre umfangreiche Facharbeit, die sie in der Stufe Q1 zu einem selbstgewählten Thema verfassen müssen. In Kleingruppen werden sie jeweils von zwei Mitarbeitern der Stadtbücherei und einem Lehrer betreut, wobei jedem Teilnehmer ein eigener Internetzugang zur...

  • Gladbeck
  • 15.12.14
Ratgeber

“Bild dir deine Meinung!” Hab ich: Eine halbe Recherche ist nichts Ganzes!

Dass man mit ansprechenden Headlines und Anreißern arbeiten muss, ist nichts Neues! Denn berufsbedingt weiß ich natürlich auch, dass Leser nur dann “anspringen”, wenn die Headlines den nötigen Pepp haben. Allerdings bin ich der Meinung, dass ein (Online-)Redakteur auch in alltagsbedingt stressigen Momenten die Ruhe bewahren und eine gekonnte Recherche einbeziehen sollte! Denn eine ins Auge preschende Headline und ein passender Anreißer machen noch keinen informativen Artikel aus. Erst...

  • Arnsberg
  • 16.10.14
  •  1
  •  2
Sport

Roosters Fanbeirat kritisiert Polizeieinsatz

Zum Polizeieinsatz am Letmather Bahnhof bei Ankunft des Berliner Sonderzuges nimmt der Fanbeirat der Iserlohn Roosters wie folgt Stellung: "Gemäß Pressemitteilung der am Bahnhof diensthabenden Bundespolizei mussten Schlagstöcke und Pfefferspray gegen mit Schlägen und Fußtritten angreifenden Berliner Fans eingesetzt werden. Auslöser sei ein Fan gewesen, der den Weg vom Zug zum Bahnsteig über das Gleis abgekürzt habe. Dies alles sei zur Abwehr einer weiteren Eskalation unabdingbar gewesen. Die...

  • Iserlohn
  • 08.02.14
Überregionales

DER ERMITTLER

In seinem Berufsleben war er ein umtriebiger Mann. Aber wenn er dann zu Hause an seinem Schreibtisch sass und weit über die Landschaft blickte, fühlte er sich wie ein Eremit, der sein Leben als Einzelgänger genoß. Vielleicht, dachte er, steckt in jedem Menschen diese Sehnsucht. Denn nur er, der Einzelgänger, glaubt allein zu wissen, was für ihn richtig oder falsch ist. Und somit negiert er oft genug den sogenannten gemeinsamen Nenner, an den sich die Gesellschaft glaubt halten zu müssen....

  • Arnsberg
  • 30.05.13
Kultur

Tunnelblick - Woran Recherchen scheitern können

Tunnelblick - Woran Recherchen scheitern können. Angesichts der zuhauf völlig unkritischen Medienberieselung ist es geradezu wohltuend von Journalisten zu lesen, die selbstkritisch mit den eigenen Recherchen, mit Erfolg und Versagen umgehen. "Der 22. Band der Reihe nr-Werkstatt dokumentiert die Ergebnisse der Fachkonferenz „Tunnelblick – woran Recherchen scheitern können“, die das netzwerk recherche in Kooperation mit dem WDR und der WAZ-Mediengruppe am 11. und 12. November 2011 in Köln...

  • Iserlohn
  • 27.07.12
Ratgeber
Manche haben noch Hoffnung. Für viele ist der Zug bereits abgefahren.

Spielereien müssen auch mal sein. Oder: Funktioniert hier auch HTML (mit CSS-Style)?

Ich sitze grad in der Stadtbücherei an meinem Netbook, schaue mich ein weing in der Gegend um. Zu meiner Linken sitzt ein Student in seine Bücher vertieft und zu meiner Rechten sitzen zwei junge Mädels, die blöd kichern, wenn ich rüber schaue. Auch recht warm ist es hier heute. Irgendwo bimmelt ein Handy. Die Leute sind genervt. Stelle fest, es ist mein Handy. Ich gehe ran, aber leider zu spät. Für einen Rückruf reicht das Guthaben nicht mehr. Manchmal ist es doch richtig öde, langweilig...

  • Dortmund-City
  • 16.09.11
  •  4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.