rechtschreibung

Beiträge zum Thema rechtschreibung

Ratgeber
Gratis-Kurs „Rechtschreibexpress“ für Schüler. Foto: Studienkreis Unna

Kostenfrei: Rechtschreib-Kurs für Schüler ab der 7. Klasse

Ein Gratis-Kurs „Rechtschreib-Express“ startet Ende März im Studienkreis Unna und Holzwickede. Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Nachhilfeschule Studienkreis Unna und Holzwickede lädt Schülerinnen und Schüler ab dem 26. März zu einem mehrteiligen Rechtschreibkurs ein. In dem Kurs mit dem Titel „Rechtschreib-Express“ erfahren die Teilnehmer, in welchen Rechtschreibbereichen am häufigsten Fehler gemacht werden, lernen ihre eigenen Orthografieschwächen kennen und erhalten eine Anleitung zur...

  • Unna
  • 06.03.18
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Private Einblicke

Hey es ist Valentinstag. Heute schon euren Lieblingsmensch überrascht? Ich persönlich wollte heute mal was ganz verrücktes tun... Einen Liebesbrief mit Füller auf Papier schreiben. Tolle Idee wenn man bedenkt das es scheinlich aus der Mode gekommen ist ohne Tastentippen was nettes zu schreiben. Aber leichter gesagt als getan. Denn durch das digitale Zeitalter vertrocknen nicht nur langgeliebte Traditionen, sondern auch die Tintenpatronen im lange nicht genutzten Füllfederhalter. In diesem...

  • Hagen
  • 14.02.18
  •  1
Ratgeber
Auf ein (und etwas) Neues!
3 Bilder

Euch und Ihnen Allen ein Friedvolles, Gesundes und Frohes Neues Jahr!

Hoppla, da stimmt doch etwas nicht! Oder sogar etwas mehr als nur etwas? Da hat es jemand offensichtlich mit der Großschreibung zu großzügig gehandhabt. Das „Jahr“ (als Substantiv) und das „Ihnen“ (als Höflichkeitsanrede) schreibt man ohne Zweifel groß, aber Adjektive schrieb und schreibt man doch schon immer klein, ebenfalls das Pronomen „alle“ in all seinen Formen. Richtig wäre der im Titel ausgedrückte (und von mir inhaltlich ehrlich und herzlich) gemeinte Wunsch also so zu schreiben:...

  • Hamminkeln
  • 03.01.18
  •  5
  •  1
Ratgeber
Verein unterstützt Lehrerfortbildung

Verein unterstützt Lehrerfortbildung: Besser helfen bei Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten

Manche Kinder lesen lange Zeit stockend und fehlerhaft. Sie vertauschen Buchstaben oder lassen diese ganz weg – ihre Texte sind kaum lesbar. Die Rede ist von Kindern mit Schwierigkeiten beim Lernen des Lesens und Rechtschreibens. Genau dort setzen die Schulpsychologische Beratungsstelle und das Schulamt für den Kreis Unna mit einer Lehrerfortbildung an. Denn frühzeitig erkannt und gefördert, kann diesen Kindern gut geholfen werden. Die Lehrerfortbildung zur Diagnostik und Förderung bei...

  • Unna
  • 13.09.17
  •  1
LK-Gemeinschaft
Ein leeres Schild

Fehler in Maßen: Es lebe das große ẞ

Neuigkeiten aus dem Bereich "Dinge, die die Welt nicht - dringend - braucht": Das Eszett oder „scharfe S“ ist dank des Rats für deutsche Rechtschreibung jetzt auch als Großbuchstabe erlaubt und muss nicht mehr durch „SS“ ausgeschrieben werden. Warum diese bahnbrechende Neuerung 21 Jahre nach der großen Rechtschreibreform? Weil die Sprachhüter einen Trend ausgemacht haben, nämlich den zu Versalien. Alles in Großbuchstaben zu schreiben, ist eben "in", nicht nur bei Ausweispapieren. Doch damit...

  • Duisburg
  • 05.07.17
  •  2
  •  1
Kultur
Verwirrung um Straßennamen in Rheinhausen: Da weiß auch Arbeiterheld Manfred Bruckschen nach längerem Nachdenken nicht weiter.  „oe“ oder „ö“ - das ist die Frage! Der gebürtige Trompeter vor einem größeren Missverständnis, oder was? Das ist nicht die einzige Frage in Rheinhausen, denn viele weitere Straßen stehen unter Beobachtung.
2 Bilder

Großes Wirrwarr: „Straßennamen-Duden-Kommission“ im Einsatz

Bereits im Sommer vergangenen Jahres witterte eine bürgerliche „Straßennamen-Duden-Kommission“ Verrat. Nach einem umfangreichen Straßenschilder-Austausch in der Eisenbahnsiedlung (das Gros der Schilder war nicht mehr lesbar) gebe es auf der Uerdinger Straße vier neue Wegweiser mit „Uerdingerstr.“ und eines mit „Uerdinger Str.“, also viermal falsch und einmal richtig. Gleich nebenan, in der Heynenstraße, nerve in lichter Höhe die „Heynestr.“ - beschämt tauschte die Behörde die Schreibfehler...

  • Duisburg
  • 02.05.17
  •  1
Politik
Die Frage ist und bleibt ein Dauerbrenner.
5 Bilder

Alptraum oder Albtraum?

Der diesjährige Neujahrsempfang der CDU Hamminkeln förderte eine längst geklärt geglaubte Frage erneut zutage. Obwohl sich innerhalb der jetzt knapp zwanzig Jahre, seit die Rechtschreibreform Einzug in die deutschen Schulen hielt, immer wieder weitere Nach- und Rückänderungen einstellten, hat sich bezüglich der hier vorliegenden Titelfrage seit 1996 nichts Neues mehr ergeben. Wie lautet also die Antwort? Nein, zunächst einmal: Wie kam es zu der Wiederauflage der Frage? Die ergab sich aus...

  • Hamminkeln
  • 24.01.16
  •  4
  •  6
Ratgeber
Quo vadis?
2 Bilder

Weitere Konstruktionsmängel bei VW entdeckt

Diesmal zum Glück nur bei der Rechtschreibung Aus Interesse am weiteren Verhalten und Vorgehen der VW-Verantwortlichen habe ich mich einmal auf deren Seiten umgeschaut. Dabei fielen mir besonders diese vier Sätze ins Auge: (1) Wir versichern, dass wir den eingeschlagenen Weg der Aufklärung und Transparenz konsequent weiter gehen. (2) Wir garantieren Ihnen, dass Volkswagen alles unternehmen wird, um das Vertrauen unserer Kunden, der Händler und der Öffentlichkeit wieder zu...

  • Hamminkeln
  • 06.10.15
  •  3
  •  1
Überregionales
2 Bilder

Gewollt oder nicht gewollt, das ist hier die Frage!!!

Die Jugend von heute schreibt, wie sie will. Das wissen diejenigen von uns, die in "sozialen Netzwerken" unterwegs sind, schon lange. Als ich allerdings diese Antwort auf meine Frage hin, wer neuerdings in Oberbirten den "Xantener" austrage, erhielt, kamen mir Zweifel an der "Legitimierung" der neuen dt. Rechtschreibung bei fb :) und Co. Seht einmal her! Findet ihr die Aussage dieser Antwort nicht auch ein wenig schwer verständlich? "Hallo ich weis wer da Austrägt wieso Stimmt...

  • Xanten
  • 17.05.15
  •  2
  •  4
Überregionales

Bericht aus Berlin

Am letzten Freitag geschah es. In aller Stille verabschiedeten Bundestag und Bundesrat mit Zweidrittelmehrheit ein Gesetz, das heute in Kraft tritt. Normalerweise suchen unsere Politiker die Öffentlichkeit. Jetzt aber sollte die Öffentlichkeit nichts erfahren. In der Hoffnung, dass die Presse und das Fernsehen nicht darüber berichten, geschah dies deshalb vor Ostern. Warum? Um welches Gesetz handelt es sich, das so heimlich oder unheimlich beschlossen wurde? Aus wohl informierten Kreisen erfuhr...

  • Recklinghausen
  • 01.04.15
LK-Gemeinschaft

Kresi, Presi und das Alos

* ~ ! ~ * / * ~ ! ~ * Alos, bevro an dieser Stelle ein Missverständnis aufkommt: ich bin die mit dem ASS; alos, was Tatstratur von PC ndu Netbook anbelangt, die mit dem Adler-Such-Systrem. „Suchen, zielen und treffen“, so nennt sich, wenn ich mich recht entsinne, die Technik, die etlichen nicht unbekannt ist ndu mit der sie in der Regle ganz gut durchs Leben kommen. Bei kruzen Texten beherrsche ich sie fats prefekt. Leider sind nru meine Texte so gut wie niemals kruz. Dazu liebe ich...

  • Bochum
  • 24.06.14
  •  1
  •  4
Kultur
Das Fehlerteufelchen scheint sich im neuen Gotteslob wohlzufühlen.
3 Bilder

Teuflisches im Gotteslob

Keine Angst, es soll hier nicht um den „richtigen Teufel“ gehen, nicht um Satan oder um Luzifer. Der würde sich wohl – gottlob – nicht in ein katholisches Gebet- und Gesangbuch namens Gotteslob wagen. Nein, hier soll die Rede sein von dem, was eines der vielen auf der Erde agierenden Fehlerteufelchen so angerichtet hat. Genauer gesagt das, welches sich in der letzten Zeit offensichtlich auf das neue Gotteslob spezialisiert hatte. Pünktlich zum Beginn des Kirchenjahres, also am 1. Advent,...

  • Hamminkeln
  • 18.12.13
  •  2
  •  2
Sport
Gefunden im Zeitungsbericht über das Spiel der Fußball-Bundesliga Fortuna Düsseldorf gegen TSV 1860 München.
3 Bilder

Hattrick mit Fehlern

Aller guten Dinge sind drei – aber der „nicht so guten“ Dinge leider manchmal auch. Davon handelt diese Glosse. Mit dem Begriff Hattrick bezeichnet man in einigen Sportarten allgemein eine Folge von drei gleichartigen (positiven) Ereignissen. Erzielt zum Beispiel ein Fußballspieler in einem Spiel drei Tore, dann hat er einen Hattrick geschafft. Ein „klassischer“ oder „lupenreiner“ Hattrick im engeren Sinne liegt aber nur dann vor, wenn er alle drei Tore in derselben Halbzeit erzielt und...

  • Hamminkeln
  • 14.08.13
  •  7
Kultur
Wieso „geschlechtergerecht“?
5 Bilder

Das erste „geschlechtergerechte“ Quiz

Heute vor 102 Jahren, am 1. August 1911, starb Konrad Duden, der Begründer der deutschen Rechtschreibung. Daher geht es in diesem Quiz um die richtige Schreibung von alltäglichen Wörtern. Das Besondere: Das Lösungswort wird Ihnen als Titel verliehen! (Aber nur, falls Sie es finden ;-) Aber wieso geschlechtergerecht? Nun, ganz einfach, das Quiz hat zwei Lösungswörter: eines mit 21 Buchstaben für die männlichen Teilnehmer und eines mit 23 Buchstaben für die weiblichen...

  • Hamminkeln
  • 01.08.13
  •  23
Politik
Im Gegensatz zum Fall der Friedhof(s)straße in Hamminkeln existiert zu der Brüner Kirchhofstraße ...
12 Bilder

Hamminkeln und seine Strassen (2)

Oder: Wenn Wegweisendes vom Amtlichen und Richtigen wegweist Nein, geplant war sie nicht, die hier vorliegende Fortsetzung meiner Betrachtung „Hamminkeln und seine Strassen“ (siehe hier), aber sie hat sich in den letzten Tagen förmlich aufgedrängt. Das, was ich zum Ende des ersten Teils bezüglich ähnlicher Phänomene in der Nachbarstadt Wesel angekündigt hatte, ist damit nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben. Wie der erste Teil, der am Friedhof in Hamminkeln begann, geht auch...

  • Hamminkeln
  • 28.07.13
Politik
Für das eine Ende der Straße, die am Friedhof vorbeiführt, hatte ein städtischer Mitarbeiter ein Schild ohne Fugen-s bestellt, ...
15 Bilder

Hamminkeln und seine Strassen

Oder: Was hat Hamminkeln mit der Schweiz zu tun? Ein erster kleiner Beitrag zur Stopfung des Sommerlochs Bitte, bitte, liebe Leser, fallen Sie nach dem Lesen und sorgfältigen Prüfen der Überschrift nicht gleich über mich her, um mir zu erklären, man schreibe Strasse nicht mit ss, sondern mit ß – das weiß ich noch aus früheren Schulzeiten, Ehrenwort! Beim gelegentlichen Beradeln meines geschätzten Heimatstädtchens Hamminkeln und seiner Ortsteile ist mir allerdings aufgefallen: Hier...

  • Hamminkeln
  • 20.07.13
  •  6
Ratgeber

was den machn wen di bildunk felt?

Fiehle weinen rumm, weil hir sowennik bildunk is. In dehr Schuhlle haben wir auch nur Mül gelehrnt. Kaum jemand kan fanünftich schreiben, deswegen sind so wenige Dortmunder auch acktiff am schreiben. Rechnen könen auch nicht wenige die Meisten. Was tuhn, wenn man eigentlig gah keine Anunk hat fon ga nichts, abber trozdehm was sagen wil? Eine der Möglichkeiten, dem Defizit in unserer Bildung entgegen zu wirken, bietet das Westfalen-Kolleg in der Innenstadt-West auf der rheinischen Straße....

  • Dortmund-Nord
  • 05.01.13
Überregionales

Die gute alte Deutsch - oder warum Studenten nicht schreiben können

Die Nachricht, die heute über den Ticker ging, hat mich einerseits getroffen, andererseits aber auch bestätigt: Studenten haben große Schwierigkeiten, wenn es um den korrekten Gebrauch von Rechtschreibung und Grammatik geht. Das deckt sich mit meinen Erfahrungen in der Redaktion. Da gibt es immer wieder Schülerpraktikanten, die die zehnte Klasse auf einem Gymnasium besuchen, die nicht in der Lage sind, kurze Meldungen von zwei, drei Sätzen zu lesen und zu verstehen, geschweige denn in...

  • Velbert
  • 24.07.12
  •  2
Sport
Für diese Wege gibt es noch keine zuverlässigen Navis.
4 Bilder

Braucht "Big Boss Blatter" bessere Beratung?

Er hätte sich doch auf sein Gebiet, den Fußball (meinetwegen einschließlich seiner unvermeidbaren pekuniären Peripherie) beschränken können, dieser Joseph „Sepp“ Blatter, wenn er denn seiner Bestimmungslust und Lenkungsleidenschaft frönen wollte. Aber das, was er damals vorhatte, während der Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland, war der Gipfel der Selbstüberschätzung. Ein Gipfel, gegen den sich der des Matterhorns (s. Bild 4) recht bescheiden ausnimmt. Hätte dieser reformfreudige...

  • Hamminkeln
  • 18.07.12
  •  5
Ratgeber
Um meine Handschuhe geht's hier (leider) gar nicht!
4 Bilder

Die Fuß Ball Tor Wart Hand Schuhe ...

... und der Samstag Nachmittag. Eine (sprachliche) Betrachtung über das, was sie miteinander zu tun haben. Der Samstag Nachmittag gehört dem Fuß Ball. Natürlich nicht bei allen, aber doch bei vielen. Aber Moment mal, schreibt man Fuß Ball nicht zusammen? Genau, Fußball schreibt man die Sportart, das weiß doch eigentlich jeder. Natürlich zusammen, wie Handball, Basketball, Federball, Maskenball, Opernball. Oder wie Fußpflege, Fußboden, Fußmatte, Fußnote. Das hätten wir schnell geklärt,...

  • Hamminkeln
  • 10.07.12
  •  2
Überregionales
2 Bilder

Das letzte ß

Interessantes aus der Dudenstadt Es war einmal eine Firma. Diese bot solchen Kunden ihre Dienste an, die der Öffentlichkeit mittels Informationsschildern und -tafeln Mitteilungen zu machen wünschten. Die Firma erhielt eines Tages auch vom „Haus der Gesundheit“ in Wesel einen Auftrag; sie sollte Besuchern und Freunden des Hauses durch Beschriftung und Ausstattung einer Informationsfläche Orientierung und hilfreiche Fakten präsentieren. Infolge ungünstiger Umstände (vermutlich gab es...

  • Wesel
  • 19.05.12
  •  1
Ratgeber
An Bewegungsfreiheit mangelt es dem Apostroph hier nicht, genießt er doch das seltene Privileg, von zwei Leerstellen umgeben zu sein. Aber darf er hier überhaupt stehen? Spätestens nach der Bilderstrecke wissen Sie Bescheid!
38 Bilder

Mit oder ohne? Die Sache mit dem Häkchen hat einige Haken.

„Mit oder ohne?“ – wie oft stehen wir nicht im Leben vor dieser Frage! „Mit oder ohne Sahne?“, so fragt uns unser „Eisdealer“ in der Eisdiele, in der Pommesbude geht’s bei der Mit-ohne-Entscheidung um Mayo und/oder Ketchup, beim Mineralwasserkauf um die Kohlensäure, beim Zahnarzt (vor dem „Zugriff“) um die Betäubungsspritze, bei Preisangaben um die Mehrwertsteuer, bei Einladungen um den/die Partner(in). In all diesen Fällen ist die Antwort meist schnell parat und so problemlos wie...

  • Hamminkeln
  • 30.04.12
  •  9
Überregionales
2 Bilder

Da stimmt doch was nicht

Auch wenn es seit kurzem wieder verschwunden ist, so zierte doch einige Tage dieses Schild die "Auffahrt" zur Brücke. Da frage ich mich: Wieso müssen unsere Kinder sich in der Schule mit der Rechtschreibung (egal ob neu, alt, oder was auch immer) quälen, wenn es später im Berufsleben scheinbar doch völlig egal ist wie man schreibt? Und meine zweite Frage...wer macht solche Schilder??? Fällt das niemandem in der "Produktion" auf?

  • Essen-Werden
  • 25.04.12
  •  1
Kultur

Ob Korifee oder Dilletant – gegen Fehler ist niemand gefeiht

Zusammengestellt aus einer Liste der häufigsten Rechtschreibfehler. Kann jemand (ohne Hilfsmittel) die genaue Anzahl ermitteln? An manchen Tagen bringt mich die morgentliche Hecktick in die Nähe eines Herzinfakts. Eigendlich bin ich nicht zartbeseitet und rege mich auch nicht über Lapalien auf, doch die Nacht zuvor wird mir lange im Gedächnis bleiben. Zwei ansonsten symphatische Jugendliche gröhlten im Nachtbarhaus stendig das den meissten von uns aus Fadfinder-Zeiten bekannte Lied „Wer hat...

  • Herten
  • 18.04.12
  •  7
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.