Rees

Beiträge zum Thema Rees

Kultur
Die Kölschrock-Band Cat Ballou schaffte es problemlos das Reeser Publikum mit ihrer Musik und den meist kölschen Texten zu begeistern.
17 Bilder

Reeser Wiesenkultur
Kultur-Tankstelle eröffnet - mit Bilderstrecke

Cat Ballou und Lisa Feller begeisterten das PublikumMit zwei ausverkauften Veranstaltungen ist am letzten Wochenende die Reeser Wiesenkultur gestartet. Bis zu 94 Fahrzeuge haben auf dem Schützenplatz an der Bergswicker Straße Platz. Zehn Mitarbeiter sämtlicher städtischer Betriebe sind bei jeder Veranstaltung für die reibungslose Ein- und Ausfahrt sowie den Ablauf zuständig. Ein fünfköpfiges Technikteam sorgt für den perfekten Ton in den Autos, die richtige Beleuchtung auf der Bühne und mit...

  • Rees
  • 03.05.21
  • 1
Sport
Die Jahreshauptversammlung musste in diesem Jahr online stattfinden.
3 Bilder

Vereine in Emmerich und Rees
Marathon-Sitzung beim DLRG Emmerich

Zwei Geschäftsjahre und 48 Wahlen – alles online Mitte April fand die jährliche Tagung der DLRG-Ortsgruppe Emmerich e. V. statt. Auf die rund 30 Teilnehmer wartete ein vierstündiger Sitzungsmarathon. Da im letzten Jahr Corona-bedingt die Versammlung ausfallen musste, hatte man viel zu besprechen. Unter anderem mussten 48 Wahlen durchgeführt werden – und das alles online per Videokonferenz. Gerne hätte Ortsgruppenleiter Ansgar Billen die Vereinsmitglieder - wenigsten teilweise - im Vereinsheim...

  • Emmerich am Rhein
  • 26.04.21
Sport
Stadtwerke-Geschäftsführerin Mareike Terlinden: „Wir setzen auf die Solidarität der Reeser Bürger. Den Schwimmkurs-Stau können wir auf diese Weise einigermaßen zügig abarbeiten. Das ist so viel besser, als die Kurse alle noch in einen Regelbetrieb einblocken zu wollen“.

Schwimmunterricht für Kinder in Rees wieder möglich
Training an sechs Tagen pro Woche möglich

Rees. Vom kommenden Montag, 12. April, an ermöglichen die Stadtwerke Rees wieder Schwimmunterricht für Kinder. Seit Donnerstag werden alle Eltern informiert, deren Kinder wegen Corona den Schwimmkurs unterbrechen mussten oder deren Kurs noch nicht starten konnte. Die Kurse werden eine Teilnehmeranzahl von fünf Kindern je Kurs nicht überschreiten. Das Hallenbad-Personal wird sicherheitshalber täglich getestet. Im Einsatz sind täglich zwei festangestellte Mitarbeiter sowie eine Reinigungskraft....

  • Emmerich am Rhein
  • 09.04.21
LK-Gemeinschaft

Weitere Corona-Maßnahmen
Kreis Kleve erlässt Allgemeinverfügung mit zusätzlichen Corona-Maßnahmen

Kreis Kleve – Mit einer so genannten „Allgemeinverfügung“ ordnet der Kreis Kleve nun zusätzliche Corona-Maßnahmen für das gesamte Kreisgebiet an. Diese Allgemeinverfügung sieht keine Schließung von Kitas, Schulen und Geschäften vor. Vielmehr gibt es Einschränkungen im privaten und öffentlichen Leben. „Diese Schutzmaßnahmen sind aus unserer Sicht geeignet, das diffuse, kreisweite Infektionsgeschehen einzudämmen“, so Landrätin Silke Gorißen. Die Allgemeinverfügung vom 18. März 2021 ist mit den...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.03.21
  • 9
  • 4
Politik
Der Gedächtnisgang erinnert an ein schauriges Kapitel der Geschichte in Rees.

Veranstaltung erinnert an Befreiung niederländischer Zwangsarbeiter
Gedächtnisgang am 14. März von Rees nach Megchelen

REES. Seit elf Jahren wird mit dem Gedächtnisgang von Rees nach Megchelen der Befreiung der niederländischen Zwangsarbeiter gedacht. Am Sonntag, 14. März, können die Gedenkveranstaltung sowie die organisierte Wanderung jedoch nicht durchgeführt werden. Allerdings bleibt es selbstverständlich möglich, den Gedächtnisgang unter Einhaltung der Corona-Regeln auf eigene Faust zu gehen. Dazu läuft man von der Infotafel am Melatenweg aus in Richtung Kreisverkehr. Dort führt der Weg über den Fahrradweg...

  • Rees
  • 13.03.21
Wirtschaft
Mit Johannes Schmitz (links) hat in der pro homine, Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen Wesel/Emmerich-Rees gGmbH, ein weiterer Geschäftsführer seine Arbeit aufgenommen. Er führt das Unternehmen nun gemeinsam mit Geschäftsführer Johannes Hartmann.

Personelle Änderungen im Marien-Hospital Wesel
"Doppelspitze" bei der pro homine in Wesel, Emmerich und Rees

Mit Johannes Schmitz hat in der pro homine, Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen Wesel/Emmerich-Rees gGmbH, ein weiterer Geschäftsführer seine Arbeit aufgenommen. Er führt das Unternehmen nun gemeinsam mit Geschäftsführer Johannes Hartmann. Der neue Geschäftsführer der pro homine gGmbH, Johannes Schmitz (59) wurde vom Aufsichtsrat zum 1. Februar dieses Jahres bestellt. Er führt das Unternehmen gemeinsam mit Johannes Hartmann (67), der seit April 2018 im Amt ist und jetzt als Sprecher der...

  • Wesel
  • 22.02.21
ePaper

Stadtanzeiger Emmerich

Am Niederrhein ist der STADTANEIGER Emmerich daheim. Als lokales Medium berichten wir - mittwochs und samstags - über die Menschen in Emmerich am Rhein, Isselburg und Rees. Wir haben ein offenes Ohr für Vereine und Gemeinden, berichten über Politik vor Ort und zeigen, was Polizei und Feuerwehr tagtäglich leisten. Wir sind stolz darauf, dass uns unsere Leser als Familienzeitung ihr Vertrauen schenken und in unserem Wochenblatt ihrer Trauer um einen geliebten Menschen Raum geben. Unsere Leser...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.02.21
Blaulicht
Symbolfoto

Tod im Schnee
Update: Radfahrer (58) im Reeser Stadtgarten aufgefunden - Obduktion ergibt Krankheit als Ursache

Rees. Der am Montagmorgen, 8. Februar, im Reeser Stadtgarten tot aufgefundene 58-jährige Radfahrer ist an einer krankhaften inneren Ursache verstorben. Zu diesem Ergebnis ist eine am heutigen Dienstag durchgeführte Obduktion gekommen. Eine Zeugin hatte den leblosen Mann am Montag auf der Höhe des Spielplatzes im Stadtgarten gefunden.  Die Ursprungsmeldung: Am Montagmorgen, 8. Februar,  gegen 7.30 Uhr entdeckte eine Zeugin einen offenbar gestürzten Radfahrer auf der Höhe eines Spielplatzes im...

  • Rees
  • 08.02.21
LK-Gemeinschaft
Nun bin ich schon fast 2 Wochen alt und schon ganz schön aktiv. Auf diesen Foto kann man auch die Ohrmarkierung erkennen. Der Name Primus gefällt mir,
darf ruhig genutzt werden. So, nun muss ich mal wieder!
Bis denne !!! bleibt gesund !!!
3 Bilder

Ich bin Primus, wahrscheinlich das erste Bullenkälbchen in Emmerich in diesem Jahr. !?!?!?
Neues von Primus ;-)

Ich bin Primus, wahrscheinlich das erste Bullenkälbchen in Emmerich 2021. Damit fing mein Leben an ;-) ! Am 1. Januar auf den Hof von der Familie Heiting habe ich das Licht der Welt erblickt. Ja was soll ich hier noch mehr berichten, Primus ist ja nicht mein Name, wurde nur vorgeschlagen. Die Kälbchen hier auf den Hof bekommen keine Namen, da alle eine Ohrmarke mit Reg.nummer bekommen. Mehr berichte ich vielleicht demnächst, wenn es euch interessiert. Bis denne !!! bleibt gesund !

  • Emmerich am Rhein
  • 13.01.21
  • 11
  • 3
LK-Gemeinschaft

Findlinge / Specksteine / Pottsteine / Steinhart und schön
Findlinge / Specksteine / Pottsteine

Oh oh oh, was eine Arbeit, Steine suchen nicht größer als ein Cent Stück. Da braucht man ein gutes Auge und Ausdauer, denke ich. Dann das bemalen der kleinen Steinchen, das braucht Ruhe und ganz besonders ein sehr ruhiges Händchen. Das ist schon Kunst würde ich sagen. Okay, mehr werde ich nicht dazu sagen. Wie schon erwähnt, Künstlerin gebe ich noch nicht bekannt. Viele kleine Steine, werde ich in der großen Sammlung aufnehmen, wenn die Künstlerin es gestattet und dann werde ich ihren Namen...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.01.21
  • 17
  • 5
Blaulicht
Der Fahrer des Golfs setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Verunfallten zu kümmern.

Polizei sucht nach einer Verkehrsunfallflucht Zeugen
Schwarzer Golf nach Unfall flüchtig

Am Freitag, 18. Dezember, kam es gegen 11:30 Uhr auf der Deichstraße auf der Höhe der Einmündung Galaystraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein 18-jähriger Reeser überholte mit seinem Seat auf der Deichstraße in Fahrtrichtung Bislicher Straße zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge. Als er sich auf Höhe des vorderen Fahrzeuges, dem VW eines 79-jährigen Reesers, befand, bog aus der Galaystraße ein schwarzer VW Golf nach rechts auf die Deichstraße ab und fuhr dem 18-Jährigen somit entgegen. Um einen...

  • Emmerich am Rhein
  • 21.12.20
Blaulicht
Gummistiefel, einen Fahrzeugschein und das Fahrzeughandbuch wurden aus einem Volvo entwendet.

Ein ungewöhnlicher Diebstahl in Rees-Haldern
Unbekannter stiehlt Gummistiefel aus PKW

Zwischen Freitag (4. Dezember), 20 Uhr und Samstag (5. Dezember), 9 Uhr entwendete ein unbekannter Täter auf der Straße "Am alten Kirchhof" Gummistiefel, einen Fahrzeugschein und das Fahrzeughandbuch aus einem vor der Hausnummer 13 geparkten Volvo. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Emmerich unter Tel. 02822/7830 entgegen.

  • Emmerich am Rhein
  • 09.12.20
LK-Gemeinschaft
Fleißige Hände bei der Arbeit !  Bild, © by  Familie Heiting Emmerich a. Rh.)
32 Bilder

Treckerlichterglanz in der Adventszeit Treckercorso im Kreis Kleve
Corona --Treckerfahrt der Landwirte im Kreis Kleve

Corona, Corona - Corona... AHA – L Ja, man soll ja nach Möglichkeit daheim bleiben. St. Martinsumzüge sind abgesagt ! Nikolaus über den Rhein, die traditionelle Ankunftszeremonie des Nikolaus in Emmerich – ebenso abgesagt. Die Adventszeit, sie ist einfach nicht mehr, wie sie mal war !   Da haben sich die Landwirte der Region, um die Vorfreude auf Weihnachten zu steigern, mal wieder etwas einfallen lassen. So wurden im Kreis Kleve 30 Trecker mit Festbeleuchtung geschmückt, um damit einen...

  • Emmerich am Rhein
  • 07.12.20
  • 13
  • 5
Wirtschaft
Der Abwasserbetrieb der Stadt Rees und der Landesbetrieb Straßenbau NRW planen die Erneuerung des Kanals zur Regenwasserbeseitigung parallel zur Reeser Straße. Die Vorarbeiten sind abgeschlossen, allerdings verschiebt sich der Ausbautermin. Das Bauvorhaben startet Dienstag, 5. Januar 2021.

Abwasserbetrieb der Stadt Rees informiert über aktuellen Stand seiner Baustelle auf der Reeser Straße
Arbeiten am Regenwasserkanal in Rees-Empel verzögern sich - Bauvorhaben-Start Januar 2021

Die Erneuerung des Kanals zur Regenwasserbeseitigung parallel zur Reeser Straße planen derzeit der Abwasserbetrieb der Stadt Rees und der Landesbetrieb Straßenbau NRW. Inzwischen sind die Vorarbeiten abgeschlossen. Entgegen der ursprünglichen Planung verschiebe sich jedoch der Ausbautermin. Die Verzögerungen seien auf die aktuelle Corona-Situation sowie auf Verzögerungen im Genehmigungsverfahren zurückzuführen, heißt es in der Stellungnahme. So startet das Bauvorhaben am Dienstag, 5. Januar...

  • Emmerich am Rhein
  • 26.11.20
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Lokalkompass Bürgerreporter Berichte Schnappschüsse Stadtanzeiger Wochenblatt
Stadtanzeiger Emmerich Seite 3,

Die Berichte von mir im Stadtanzeiger auf Seite 3Erntedank 2020 Herbstliche Wege Da habe ich mich natürlich sehr gefreut ! Wobei ich auf den ersten Bericht angesprochen wurde, sonst hätte ich Ihn gar nicht gesehen. Lese den Stadtanzeiger seit geraumer Zeit nicht mehr so intensiv, könnte sich aber wieder ändern ;-) Jetzt wo von Emmericher Bürgerreporter / Berichte wieder integriert werden wird es wieder mehr Spaß machen im Lokalkompass zu berichten. Herzlichen Dank

  • Emmerich am Rhein
  • 25.10.20
  • 14
  • 5
Wirtschaft
Das Wirtschaftsforum Rees bietet im November zwei Kurse an.

Zwei Angebote des Wirtschaftsforums Rees
Erste-Hilfe-Kurs und Gabelstaplerausbildung

Im November bietet das Wirtschaftsforum Rees noch zwei Veranstaltungen an, die unter den Corona-Hygienebedingungen ablaufen. Am Samstag, 21. November, gibt es einen Gabelstaplerkurs zum Erwerb des Führerscheins und am Freitag, 27. November, einen Erste Hilfe-Kurs. Anmeldungen sind unter der Mail-Adresse dialog@wifo-rees.de oder der Nummer 02857-6819226 möglich. Der Gabelstablerkurs richtet sich an alle Interessierte, die über 18 Jahre alt sind. Die theoretische Unterweisung findet morgens...

  • Rees
  • 20.10.20
Vereine + Ehrenamt
An einem Freitagabend findet die Jahreshauptversammlung statt.

Am 20. November in Rees
Heimatfreunde Haffen-Mehr laden zur Jahreshauptversammlung ein

Der Vorstand der Heimatfreunde Haffen-Mehr lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 20. November, ein. Beginn ist um 19.30 Uhr bei Hardy Baumann „Zum Hirsch“ in Mehr.Auf der Tagesordnung stehen der Jahresrückblick und der Kassenbericht. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wird um Verständnis gebeten, wenn noch Änderungen eintreten sollten. Natürlich gelten bei der Versammlung die aktuellen Corona Schutzmaßnahmen.

  • Rees
  • 20.10.20
Politik
Wie läuft es auf dem Rad in Emmerich und Rees? Beide Städte stellen sich dem ADFC-Fahrradklima-Test.

Emmerich und Rees gefragt
In Sachen Fahrradfreundlichkeit

Emmerich und Rees stellen sich dem großen ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ruft gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium Radfahrer dazu auf, im Netz unter www.fahrradklima-test.de die Fahrradfreundlichkeit in ihrer Stadt oder Gemeinde zu bewerten.  „Wir haben jüngst das Rad- und Fußverkehrskonzept für unsere Stadt auf den Weg gebracht. Darin sind verschiedene Maßnahmen aufgezeigt, wie wir den Radverkehr in Emmerich und den Ortsteilen attraktiver machen...

  • Emmerich am Rhein
  • 14.10.20
Kultur
Günter Wetzel vor dem ausgebreiteten Originalballon.
4 Bilder

Ballonflucht im Jahr 1979
Filmvorführung und Vortrag mit dem Zeitzeugen Günter Wetzel

Keine andere Flucht aus der DDR war so spektakulär wie diese: Am 16. September 1979 flohen die Familien Strelzyk und Wetzel mit einem selbstgebauten Heißluftballon in den Westen. Jetzt holen der Reeser Geschichtsverein und das „Museum rund ums Geld“ in Xanten-Wardt jenen Mann an den Niederrhein, der den Fluchtballon damals maßgeblich entwarf und nähte: Günter Wetzel. Am Freitag, 30. Oktober, ist Wetzel zum zweiten Mal seit 2018 zu Gast im Reeser Bürgerhaus, Markt 1. Diesmal bringt er den...

  • Rees
  • 13.10.20
Kultur
Kevin Zorn liebt das Leben in einer Schaustellerfamilie. Foto: Lebenshilfe

Lebenshilfe-Mitarbeiter Kevin Zorn ist "Teilzeit-Schausteller"
Vom Autoscooter fasziniert

Normalerweise hätte der Reeser Kevin Zorn am letzten September-Wochenende auf der Kirmes in seiner Heimatstadt gearbeitet. 2020 ist jedoch nichts normal - und Zorn ist auch kein "normaler" Schausteller. Er begleitet während der Saison den Autoscooter der Schausteller Familie Breuer. Formal heißt das "betriebsintegrierter Arbeitsplatz". Für ihn ist es ein Traumjob. Das Leben als Schausteller ist kein einfaches. Wochenlang unterwegs, Fahrgeschäfte auf- und abbauen, übernachten in beengten...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.10.20
Vereine + Ehrenamt
Die RWG-Vorsitzende Renate Bartmann im Oktober 2019 mit dem damals neuen Rheinkönig Michael Ross und dessen Vorgängerin Heike Semelka (von links). Ross bleibt im Amt. Foto: Archiv

Michael Roos bleibt Rheinkönig
Reeser Geschäftsleute trotzen der Krise

Auch die Reeser Geschäftsleute spüren die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Renate Bartmann ist Inhaberin der Reeser Bücherecke und kennt als Vorsitzende der Reeser Werbegemeinschaft (RWG) auch die Probleme der Mitgliedsgeschäfte. Welche Einschränkungen die Geschäftsleute erleben mussten und müssen, ist laut Renate Bartmann von der Branche abhängig. Mit großen Problemen haben die Reeser Gastronomen zu kämpfen, der Textilhandel dagegen ist wohl wieder gut angelaufen. Auch ihr Buchhandel...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.10.20
Ratgeber
An dieser Stelle des Grenzübergangs wird die Gemeinde Zevenaar die "Treckerschleuse" errichten.
Foto: Stadt Emmerich

„Treckerschleuse“ bei Emmerich
Achtung Autos: Aufsetzgefahr!

Der Feldhausener Weg, der vom Emmericher Ortsteil Elten am Erholungsgebiet Kiebitzsee vorbei über die Grenze bis ins niederländische Zevenaar führt, wird ab Mittwoch, 21. Oktober, am Grenzübergang dauerhaft für den Autoverkehr gesperrt. Die Gemeinde Zevenaar errichtet dort in Absprache mit der Stadt Emmerich eine sogenannte „Treckerschleuse“, die von Autos nicht überfahren werden kann. Grund für diese Maßnahme ist das außergewöhnlich hohe Verkehrsaufkommen auf dem „Schleichweg“ zwischen Elten...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.10.20
Ratgeber
Nils Handrup (links) und Niklas Wiedersporn (rechts) wurden durch Ministerpräsident Armin Laschet auf dem Petersberg ausgezeichnet. Foto: Staatskanzlei Nils Handrup (links) und Niklas Wiedersporn (rechts) wurden durch Ministerpräsident Armin Laschet auf dem Petersberg ausgezeichnet. Foto: Staatskanzlei

Nils Handrup und Niklas Wiedersporn vom Minsterpräsidenten ausgezeichnet
Rettungsmedaille für zwei Emmericher

Retter in der Not: Nils Handrup und Niklas Wiedersporn aus Emmerich befreiten am 1. Februar 2019 einen verunglückten Fahrer auf der Autobahn aus seinem Fahrzeug. Für ihr mutiges und umsichtiges Eingreifen haben sie jetzt neben 19 weiteren Bürgern aus NRW die Rettungsmedaille des Landes Nordrhein-Westfalen erhalten. Am späten Abend des besagten Tages kommt es auf der dreispurigen Autobahn 52 nahe der Anschlussstelle Lintorf zu einem Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin übersieht beim Überholen ein...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.