Reeser Geschichsverein

Beiträge zum Thema Reeser Geschichsverein

Kultur

Reeser Platt #19
klamüsere

tüfteln, über etwas nachdenken, grübeln Dieser Begriff für tüfteln, über etwas nachdenken, nachsinnen, sinnen, grübeln oder nachforschen hat sich teilweise bis in die heutige Zeit gerettet. Noch ein paar Beispiele aus früherer Zeit? Sej es an‘t klamüsere. (Sie ist am nachdenken.); Hej es an wat harömklamüsere. (Er ist dabei über etwas nachzuforschen.) Hej hät wat harütklamüsert. (Er hat sich etwas ausgetüftelt.)Der Klamüser war jemand, der eine Sache ganz genau studiert und darüber nachdenkt....

  • Rees
  • 28.05.21
  • 1
  • 1
Kultur

Reeser Platt
Fitzke(n)

ein kleines Stück, ein wenig , ein bisschenFrüher sagte man in Rees „en klein Fitzken dorvan“ (davon); Ek sin en Fitzke opgeräächt. (Ich bin ein wenig aufgeregt.) oder genne Fitz (nichts, nicht das geringste).Falls Sie uns diese Übersetzung nicht glauben wollen, könnten Sie sagen: „Dor es genne Fitz van woor.“ (Da ist überhaupt nichts von wahr.)Das Wort Fitzke wird selbst von vielen genutzt die nur hochdeutsch sprechen. Aus den Büchern „Reeser Platt“ von Agnes Jay (Infos unter ressa.de/platt)...

  • Rees
  • 03.05.21
  • 1
Kultur

Reeser Platt #08
Bölt

Bölt ist Beispiel dafür, dass im Reeser Platt, ein Ausdruck viele Bedeutungen haben kann. Bölt kann die ganze Habe, der ganze Rummel oder Besitz sein; eine Beule; Hügel; Kern; eine Bruchbude, altes Haus oder eine Wohnung.Bölt anne Kopp (Beule am Kopf). Hej es met de ganze Bölt vertrocke. (Er ist mit Kind und Kegel verzogen.) Denn verkoft (verkauft) Bett en Bölt.Das frühere Jugendhaus in Rees, der Vorgänger vom „Remix“, hatte den Namen „De Bölt“. Aus den Büchern „Reeser Platt“ von Agnes Jay...

  • Rees
  • 13.03.21
  • 2
Kultur
Sieben Schüler des Geschichtsleistungskurses der Q10 am Gymnasium Aspel und deren Lehrerin Anja Brolle (oben links) stellten in einer Videokonferenz ihr Projekt zum Gedenktag am 27. Januar vor.

Podcast zum Gedenken
Geschichtskurs beschäftigt sich mit Opfern des Nationalsozialismus

Deutschlandweit findet jedes Jahr am 27. Januar der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus statt. Normalerweise lädt in Rees der Bürgermeister zu einer Gedenkstunde ins Bürgerhaus ein, unterstützt wurde er in den letzten Jahren durch die Geschichtskurse des Gymnasiums Aspel. Corona-bedingt muss diese Veranstaltung leider entfallen, der Leistungskurs Geschichte der Q10 hat sich jedoch eine Alternative überlegt. VON DIRK KLEINWEGEN Rees. In einer Videokonferenz stellten sieben von...

  • Rees
  • 23.01.21
Kultur
Die Skulptur „Zwiegespräch“ ziert auch das Cover des neuen Buches von Agnes Jay. Hermann Voß, Hermann Venhofen und Michael Hoffmann (v. l. n. r.) unterstützen die Autorin.
5 Bilder

Ergänzungsband zum Wörterbuch „Reeser Platt“ erschienen
Reeser Platt darf nicht sterben

Auf Einladung des Reeser Geschichtsvereins hat Agnes Jay ihr zweites Buch zum Reeser Dialekt vorgestellt. Neben Übersetzungen von Platt ins Hochdeutsche und umgekehrt enthält das Buch viele wissenswerte Informationen über die Stadt Rees und wie die Bewohner früher lebten, arbeiteten und feierten. Heute hat Agnes Jay den Ergänzungsband zu ihrem Buch „Reeser Platt“ herausgebracht. Das Buch ist 493 Seiten stark und kann für 26,90 Euro in der Reeser Touristeninformation und im Buchhandel erworben...

  • Rees
  • 16.11.20
Kultur
Viele Besucher kamen zur Eröffnung der Spielzeugausstellung.
7 Bilder

Neue Ausstellung im Museum
Viel Lob für RESSA

Der Reeser Geschichtsverein eröffnete Spielzeugausstellung Am Sonntag wurde die Ausstellung „Teddy, Märklin, Matchbox: Spielzeug in Rees und im Rest der Welt“ eröffnet. Bis zum 17. März zeigt der Reeser Geschichtsverein RESSA 1987 e. V. im städtischen Koenraad-Bosman-Museum die umfangreiche Ausstellung. Neben Peter Engel, einem Dinslakener Spielzeugsammler und -experte, der dem Geschichtsverein viele Exponate unentgeltlich zur Verfügung gestellt hat, begrüßte der RESSA-Vorsitzende Heinz...

  • Rees
  • 28.11.18
Kultur
Die Archivleiterin Tina Oostendorp (3.v.r.) führte die Besucher durch „ihr“ Stadtarchiv.
(Foto: Dirk Kleinwegen)
STA – Archiv 02
3 Bilder

Auf Zeitreise im Stadtarchiv

Die Suche nach der eigenen Familiengeschichte Rund 100 Besucher konnte Archivleiterin Tina Oostendorp beim Tag der offenen Türe im Reeser Stadtarchiv begrüßen. Außer Archivführungen interessierten sich die Gäste besonders für die umfangreichen Fotoarchive. Viele Reeser führte der Frühlingsspaziergang am letzten Sonntag am Stadtarchiv vorbei. Wer Interesse an Reeser Stadtgeschichte hatte, konnte den ganzen Tag über, an den Führungen von Tina Oostendorp teilnehmen. Die Archivleiterin stellte die...

  • Rees
  • 12.04.18
Kultur
v.l.n.r.:   Michael Hoffmann, Margret Schapdick, Klaus Kuhlen, Hermann Venhofen, Helmut Heckmann

"Reeser Geschichtsfreund" ist noch druckfisch

Lebensstationen des Adam Steenhalen, Kriegsopfer unter den Reeser Bürgern im 2. Weltkrieg, ein Rheindruchschnitt im 17. Jahrhundert ... die Themen in der aktuellen Ausgabe des „Reeser Geschichtsfreund“ sind vielfältig. Zum 6. Mal hat der Reeser Geschichtsverein unter Leitung von Michael Hoffmann jetzt eine 80 Seiten umfassende Publikation herausgegeben, die gerade druckfrisch bei den Mitgliedern, im Bürgerbüro und in der Bücherecke zu bekommen ist. 6 Euro kostet die broschierte, reich...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.