Regen

Beiträge zum Thema Regen

LK-Gemeinschaft
12 Bilder

Smartphone Fotografie
Alltägliche Szenen in Schwarz/Weiß und Farbe

Die „Inmerdabei Kamera“ Wie sagt man so schön, die beste Kamera ist die, die man dabei hat. Genau mit dieser Kamera habe ich in der ausgelaufenen Woche mal ein paar Szenen, in diesem Fall überwiegend in Schwarz/Weiß, eingefangen. Szenen und Momente, die mir auf meinem Arbeitsweg in den Blick kamen oder einfach mein Interesse weckten. Aufgrund meines frühen Dienstbeginns, liegt auf vielen Bilder noch ein wenig Dunkelheit. Den Start soll allerdings ein Bild vom heutigen...

  • Lünen
  • 22.11.20
  • 3
  • 2
Kultur
Im Innenhof der AWO-SWS Eving gab die fünfköpfige Gospel-Band um Sängerin Ini (2.v.l.) - trotz des Regenwetters und trotz Corona - ein Konzert für die Bewohner*innen der Einrichtung am Süggelweg.
3 Bilder

Gospelkonzert mit Abstand in der AWO-Seniornwohnstätte Eving am Süggelweg
Experiment geglückt

Ungewohnte Klänge, wie man sie sonst nur aus Kirchen schwarzer Gemeinden oder Filmen wie "Sister Act" kennt, schallten durch die Flure und in die Zimmer der AWO-Seniorenwohnstätte (SWS) Eving: Über ein Gospel-Konzert konnten sich die Senior*innen am Süggelweg freuen. So ein Konzert gab es in der AWO-SWS Eving noch nie. "Von daher war es auch irgendwie als ein Experiment zu sehen", so Marius Westhues vom Sozialen Dienst in der Einrichtung. Umso schöner war es, dass die Reaktionen der...

  • Dortmund-Nord
  • 21.10.20
Sport
Das Hallenbad Hamminkeln öffnet ab Montag, 21. September, und zwar montags bis freitags in der Zeit von 14 bis 19 Uhr.

Freibad Dingden bleibt eine Woche länger offen - bis einschließlich Sonntag, 20. September
Hallenbad Hamminkeln öffnet wieder ab Montag, 21. September

Das Freibad Dingden wird bis einschließlich Sonntag, 20. September, dieses Jahres betrieben und bleibt somit eine Woche länger offen. Der leitende Schwimmmeister ist berechtigt, bei überwiegend regnerischer Witterung bzw. bei niedrigen Temperaturen, die tägliche Badezeit einzuschränken. Das Hallenbad Hamminkeln öffnet ab Montag, 21. September, und zwar montags bis freitags in der Zeit von 14 bis 19 Uhr. Zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter werden folgende zusätzliche Hygieneregeln zur...

  • Hamminkeln
  • 11.09.20
Natur + Garten
Die Rose "Fragrant Delight"

Wie frisch und duftig waren doch die Rosen

Wie frisch und duftig waren sie, vom Herbst noch nicht gekühlt So leicht die Rosen, unbeschwert und nun ganz nass durchwühlt Ja wenn du Wind wohl wehen kannst  wohin du schließlich willst So trockne doch die Tropfen heut, die du hast angespült Mehr... Der Titel "Wie frisch und duftig waren doch die Rosen" wurde genommen aus der Sammlung "Gedichte in Prosa" von Iwan Turgenjew.

  • Bedburg-Hau
  • 05.09.20
Natur + Garten

Am Donnerstagabend zog ein leichtes Gewitter über den Kreis Kleve
Es hat geregnet, zumindest ein bisschen

Am Donnerstagabend, kurz vor 20 Uhr, war er endlich da, der langersehnte Regen, wenn auch nur für kurze Zeit, so wie auf dem Foto über den Dächern von Uedem zu sehen. Für einen Moment konnte nach der Hitze und Schwüle der letzten Tage durchgeatmet werden. Am Wochenende soll es mit leicht  niedrigeren Temperaturen um 29 Grad weiter gehen und auch für die kommende Woche ist mit angenehmeren Verhältnissen mit Temperaturen zwischen 23 und 26 Grad zu rechnen, sagen die Meterologen.

  • Gocher Wochenblatt
  • 13.08.20
LK-Gemeinschaft

Guten Tag liebe Leser
Nicht mein Traumwetter

Mit einem vielversprechenden Sommeranfang ging es los. Die Temperaturen lockten vor die Tür, die Gartenmöbel wurden raus gestellt und die Planschbecken mit Wasser gefüllt. All das steigerte die Vorfreude auf die Ferien. Und nun?! Nichts mit Badespaß und Grill-Vergnügen. Traumwetter ist das aktuell jedenfalls nicht - zumindest nicht für mich. Wobei der Regen sich doch ein wenig in meine Träume einschleicht. Mein Bett steht unter einem Dachfenster und so weckte mich in den vergangenen Tagen...

  • Heiligenhaus
  • 10.07.20
  • 1
Natur + Garten
 Klaus Lange vor seinem vollen Container. Der Starkregen hat einen Riesenschaden am, im und rund um das Haus angerichtet.
4 Bilder

Hohe Sachschäden nach Unwetter über dem Hildener Westen
"Lebe doch nicht am Fluss"

Klaus Lange und seine Lebensgefährtin Ursula haben lange Tage hinter sich: Ihr Eckgrundstück an der Nieden- und Eichenstraße hat es während des letzten Unwetters im Juni schwer getroffen. Binnen 30 Minuten überfluten die Wassermassen Garten, Garage und die Keller des Hauses. Wann immer jetzt Regen angesagt ist, haben beide ein mulmiges Gefühl. "Das Wasser kam von der Niedenstraße und floß von dort in den Garten und dann über die Eichenstraße sogar in die Garageneinfahrt" erzählt Lange beim...

  • Hilden
  • 08.07.20
Ratgeber
Wolken, Sonne, Regen - all das war am heutigen Siebenschläfertag im Kreis Unna drin. Foto: Oliver Lückmann

Kreis Unna: Gewitter und heftige Regenschauer möglich
Super Wetter am Siebenschläfertag

Der heutige Samstag (27. Juni) war der sogenannte Siebenschläfertag. Einer alten Bauernregel zufolge soll das Wetter in den folgenden sieben Wochen so wie an diesem Tag werden. Läuft also, oder? Meteorologen betrachten eine zehntägige Periode vom 27. Juni bis zum 7. Juli, die eher wechselhaftes Wetter verspricht. Sonne, Regen, Sturmböen und Gewitter - alles dabei. Die Trefferquote soll bei etwa 50 Prozent liegen. Kurze Hitzephasen könnten sich nach der Prognose in den kommenden Monaten mit...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 27.06.20
  • 2
Blaulicht
An einigen Stellen war eine Tragkraftspritze erforderlich, um das zum großen Teil mit Dreck und Laub verschmutzte Wasser aus den Gebäuden zu pumpen.
3 Bilder

Velberter Löschzüge helfen nach Unwetter in Hilden

Ein Unwetter, das am Abend des gestrigen Mittwoch über das Kreisgebiet gezogen war, sorgte mit Starkregen vor allem in Hilden für eine größere Zahl von Einsätzen. Zu den Kräften aus dem Kreis, die zur Unterstützung der Hildener Feuerwehr alarmiert wurden, gehörten ab 20.30 Uhr auch je ein Löschzug aus Velbert-Mitte und Neviges. Die 22 Einsatzkräfte unter Leitung von Brandoberinspektor Michael Keller, die daraufhin unter anderem mit zwei Löschfahrzeugen ausgerückt waren, brachten zusätzliche...

  • Velbert
  • 18.06.20
Natur + Garten
Der Harkortsee mit Blick auf Wetter ist ein beliebtes Ausflugsgebiet, das stellvertretend für die gesamte Region ein extrem trockenes Frühjahr verzeichnete. Foto: Stephan Faber

Im Mai fiel in Hagen weniger als ein Drittel des üblichen Niederschlags
Frühling war an der Ruhr deutlich zu trocken

Auswertung des Ruhrverbands: Im Mai fiel weniger als ein Drittel des für diesen Monat üblichen Niederschlags Der Frühling 2020 war im Einzugsgebiet der Ruhr durch eine außergewöhnlich starke Trockenheit geprägt. Das haben die Auswertungen des Ruhrverbands ergeben. Zwar wies der März, vor allem bedingt durch die nasse erste Monatshälfte, noch einen Niederschlagsüberschuss von neun Prozent gegenüber dem langjährigen Mittel auf, doch dafür fielen im April 62 Prozent und im Mai sogar 69 Prozent...

  • Hagen
  • 09.06.20
Natur + Garten
Zwischen Regen und Sonne: Die Niederschlagsdaten waren in diesem Frühjahr recht ungewöhnlich, teilte die Emschergenossenschaft mit.

Niederschlagsmengen im Emscher-Gebiet
Der Februar zu nass, der April zu trocken

Nach dem Dauerregen im Februar zeigte sich der April mit sommerlichen Temperaturen und überwiegend trocken. Landwirte und Gartenbesitzer mussten schon kräftig wässern. Im Emscher-Gebiet wurde dieses extreme Wechselspiel an fünf Messstationen für Niederschläge deutlich: Der Februar 2020 war im Emscher-Gebiet der drittnasseste Februar seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1891. Der April hingegen war trotz der Niederschläge in der vergangenen Woche deutlich zu trocken. Doch wie sieht die...

  • Gladbeck
  • 05.05.20
Natur + Garten
Die Möhnetalsperre. Foto: Ruhrverband

RWW fragt den Ruhrverband
Genügend Wasser für heißen Sommer

Der Frühling ist bereits da. Und auch der Sommer könnte kommen, die Talsperren sind sehr gut gefüllt. Das freut die RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft und natürlich ihre Kunden. Denn der Wasserversorger bezieht das Rohwasser aus der Ruhr, um daraus Trinkwasser für die Menschen und Betriebe in Oberhausen zu produzieren. Und der Ruhrverband sorgt mit dem Betrieb seiner Talsperren dafür, dass die Ruhr ausreichend Wasser führt. Regenreicher FebruarWas Ende 2019 nicht ganz so...

  • Oberhausen
  • 04.05.20
  • 1
Natur + Garten
Revierförster Axel Vieting, zuständig für den Wald in Goch, Weeze, Uedem, Bedburg-Hau und Kalkar, zeigt es an, dass sich sein Regenmesser kaum gefüllt hat.
Foto: Steve

Doch für den Wald ist das nur ein Tropfen auf dem heißen Stein
Endlich etwas Regen

In mehreren Waldgebieten in NRW haben in den letzten Tagen Waldbrände gewütet. Auch in Emmerich musste die Feuerwehr dreimal ausrücken. Doch jetzt fällt Regen vom Himmel. Ist damit die Gefahr gebannt?   GOCH/WEEZE/UEDEM. "Weit gefehlt", warnt Revierförster Axel Vieting aus Uedem davor, sich zu schnell in Sicherheit zu wiegen. "Es sieht jetzt alles sehr nass aus. Aber die obere Bodenschicht ist entscheidend." Seit Mitte März habe er gerade einmal vier Millimeter in seinem Regenmesser...

  • Gocher Wochenblatt
  • 30.04.20
Politik

Bewässert unverzüglich Bäume und Stadtgrün/Grünflächen

Düsseldorf, 16. April 2020 Die Stadt Viersen hat mit dem Wässern der Bäume begonnen, da im April bisher nur 1% der üblichen Regenmenge gefallen ist. Zwischen Düsseldorf und Erkrath kam es auf rund 500 Quadratmetern zu einem Unterholzbrand. Ratsfrau Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Unsere Fraktion hat heute die zuständige Beigeordnete angeschrieben und aufgefordert, dass unverzüglich mit dem Bewässern der Düsseldorfer Bäume und dem...

  • Düsseldorf
  • 16.04.20
Natur + Garten
3 Bilder

Wer fragt denn eigentlich mal mich?
Keiner sieht wenn ich Durst habe.

So vermutlich würde ein Baum oder Busch antworten, wenn man Ihn denn mal fragt. Schon jetzt daran denken, wenn es bald wieder so schön warm und trocken ist. Bäume und Büschen werden Durst haben. Aber noch sieht es glücklicherweise nicht aus wie auf dem Titelbild. Doch leider auch in Deutschland und hier in unserer Stadt Essen kennen wir solche Bilder im Sommer. Der Winter war doch nass und kalt! Das wäre wohl die Beurteilung der meisten von Uns über die letzte Wochen. Und oberflächlich...

  • Essen
  • 13.04.20
  • 3
  • 1
Natur + Garten
7 Bilder

Stadtpark Goch
Spaziergang durch den Gocher Stadtpark

Das Wetter lädt momentan nicht unbedingt dazu ein, draußen seine schönsten Stunden zu verbringen. Ich stehe am Fenster, gegen das unaufhörlich die Regentropfen prasseln. 30 Minuten später ein zweiter prüfender Blick, Regenpause: "Jetzt".....denke ich mir, schnappe die Kamera und begebe mich auf einen morgendlichen Spaziergang. Kaum schließe ich hinter mir die Haustüre, setzt auch schon wieder der Regen ein. Und doch findet man zwischen all dem Nass und Wind auch die kleinen, bunten Farbtupfer,...

  • Goch
  • 11.03.20
  • 8
  • 5
Fotografie
Gespiegeltes Rot verwässert...
18 Bilder

Fotografie in der Stadt
Dortmunder An- und Augenblicke - Projekt ROT

Projekt "Rot" in der Dortmunder City Morgens halb Zehn in Deutschland …. nein, nicht zu der Zeit wie im bekannten Werbeslogan, sondern deutlicher früher wurde Fotografiert. Früher, und auch nicht so sonnig wie in dem Spot, geht's um ca. 7:00 durch die Dortmunder City, die um diese Zeit noch etwas verlassen wirkt. Ein Thema kam mir vor kurzem in den Sinn, welches ich mal ausprobieren wollte. Also Kamera raus und trotz Regen das kleine Projekt in die Tat umgesetzt. Das Thema sollte...

  • Lünen
  • 11.03.20
  • 6
Natur + Garten

Regen

Ich denk mal das der Boden mittlerweile genug Wasser aufgenommen hat, gruß aus lanstrop

  • Dortmund-Nord
  • 11.03.20
Natur + Garten
"Ich  h a s s e Regen!!", wettert Queen-Mum nach der morgendlichen Runde bei der "Trockenlegung" im Flur.

Essen-Frintrop: "Queen-Mum" Leni hat die Nase voll
Keine Lust mehr auf die regnerische Hunderunde

"Genug ist genug. Und wenn mir schon keiner mehr zuhört, muss ich als ältere Lady hier mal meinen Dampf ablassen: Ich  h a s s e Regen!!", wettert Queen-Mum nach der morgendlichen Runde bei der "Trockenlegung" im Flur. "Wat mutt, dat mutt", diesen Satz kann sich Frauchen im wahrsten Sinne des Wortes in die Haare schmieren. "Ich gehe da nicht mehr raus", schmettert sie mir entgegen, "ich mach mich nicht weiter zum Affen: Kaum bin ich draußen, erledige ich ordnungsgemäß mein Geschäft und als...

  • Essen-Borbeck
  • 10.03.20
  • 2
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.