Regierungsbezirk Arnsberg

Beiträge zum Thema Regierungsbezirk Arnsberg

Kultur

Bezirksregierung schaltet wieder ein Zeugnistelefon für Schüler und Eltern
Zeugnistelefon anrufen

Verbunden mit der Zeugnisausgabe des Halbjahreszeugnisses 2019 / 2020 am 31.01.2020 bieten die Mitarbeiter*innen der Schulabteilung der Bezirksregierung Arnsberg wieder ein Zeugnistelefon zu Fragen im Zusammenhang mit dem Zeugnis an. Unter der Zeugnis-Telefonnummer 02931/82-3388 stehen den Schüler*innen der Realschulen, Gymnasien, Gesamtschulen, Sekundarschulen und Berufskollegs sowie deren Eltern Ansprechpartner*innen zu Fragen im Zusammenhang mit dem Zeugnis zur Verfügung. Das...

  • Dortmund-City
  • 30.01.20
Sport
Wenn es am Monatsende zu eng wird: Wegen niedriger Einkommen sind viele Menschen auf Zusatzeinkünfte wie zum Beispiel aufs Pfand-Sammeln angewiesen. Foto: NGG

Im Regierungsbezirk Arnsberg ist jeder fünfte Haushalt von Armut bedroht
Die Teilzeit-Falle

Arm trotz Arbeit: Ein großer Teil der mehr 20000 Menschen, die in Herne nur einen Teilzeit- oder Minijob haben, ist nach Einschätzung der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) von Erwerbsarmut bedroht. „Insbesondere Frauen, die halbtags oder nur einzelne Tage in der Woche arbeiten, fehlt am Monatsende das nötige Geld. Für viele Familien ist ein Kinobesuch oder ein neuer Schulranzen längst zum Luxus geworden“, sagt Adnan Kandemir von der NGG Ruhrgebiet mit Blick auf aktuelle Zahlen...

  • Herne
  • 26.09.19
Politik

Finanzhilfen für Hattingen und Sprockhövel

Am Stärkungspakt Stadtfinanzen des Landes Nordrhein-Westfalennehmen gegenwärtig 19 Kommunen im Regierungsbezirk Arnsberg teil. 16 Kommunen erfüllen die Voraussetzungen für die Auszahlung der Konsolidierungshilfen 2018 und erhalten zum 1. Oktober zusätzliche Finanzhilfen des Landes in Höhe von insgesamt 75,6 Millionen Euro. Hattingen erhält demnach 2,76 Millionen Euro, Sprockhövel 600.000 Euro. Mit dem Stärkungspakt unterstützt das Land gezielt überschuldete undvon der Überschuldung...

  • Hattingen
  • 01.10.18
  •  1
  •  1
Politik
Die Bezirksregierung hat die Fortschreibung 2018  des Haushaltssanierungsplans genehmigt. Foto: Archiv

Bönens Haushaltssanierungsplan vom Regierungsbezirk Arnsberg genehmigt

Die Bezirksregierung Arnsberg hat die Fortschreibung 2018  des Haushaltssanierungsplans der Gemeinde Bönen genehmigt. Die vomRat der Gemeinde Bönen beschlossene Fortschreibung 2018 des Haushaltssanierungsplans wurde im Dezember bei der Bezirksregierung  Arnsberg und dem Kreis Unna angezeigt. Die Gemeinde Bönen hat mitdem vorgelegten Haushalt für die Jahre 2018 bis 2021 jeweils Überschüsse ausgewiesen. Mit der Genehmigung kann die Haushaltssatzung veröffentlicht werden und in Kraft...

  • Kamen
  • 21.01.18
Politik

Brandanschlag auf bewohnte Flüchtlingsunterkunft in Altena: Stellungnahme

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Reg.-Bezirk Arnsberg kommentiert: Ein Brandanschlag aus Angst vor Flüchtlingen? "Am 4. Oktober in Altena wurde in einer bewohnten Asylunterkunft mittels Brandbeschleuniger ein Feuer gelegt. Die beiden Täter kappten zudem die Telefonleitung des Hauses. Glücklicherweise konnte der Schwelbrand rechtzeitig durch aufmerksame Nachbarn entdeckt werden. Auch dass der Staatsschutz die Täter so rasch ermitteln konnte, ist bemerkenswert. Dennoch muss...

  • Ennepetal
  • 15.10.15
Überregionales
Die Beamten überprüften gestern im gesamten Regierungsbezirk Arnsberg über 1.400 Fahrzeuge. Foto: Archiv

Sondereinsatz der Polizei: Mobile Straftäter im Visier

Über 700 Polizisten waren gestern bei einem Großeinsatz gegen mobile Straftäter im Einsatz - auch im Kreis Unna wurde kontrolliert. In einer groß angelegten Aktion gegen mobile Straftäter sind am Donnerstag 700 Beamte im Regierungsbezirk Arnsberg im Einsatz gewesen. Unter der Federführung der Dortmunder Polizei waren die Behörden der Städte Bochum, Hagen und Hamm sowie der Kreise Unna, Soest, Olpe, Siegen-Wittgenstein, Ennepe-Ruhr-Kreis, Märkischer und Hochsauerlandkreis in den Einsatz mit...

  • Kamen
  • 08.05.15
Überregionales
1.500 Polizisten sind heute im Großeinsatz gegen Einbrecher unterwegs. Foto: Polizei

Großeinsatz gegen Einbrecher mit 1.500 Polizisten!

In einer groß angelegten Aktion gegen Einbrecher und Buntmetalldiebe sind seit den frühen Morgenstunden über 1500 Polizeibeamten im gesamten Regierungsbezirk Arnsberg im Einsatz. Unter der Federführung des Polizeipräsidiums Dortmund sind die Polizeibehörden der Städte Bochum, Hagen und Hamm und der Landkreise Unna, Soest, Olpe, Siegen-Wittgenstein, Ennepe-Ruhr-Kreis, Märkischer und Hochsauerlandkreis in die großflächigen Kontrollaktionen einbezogen. Auch die Bundespolizei und Beamte des...

  • Kamen
  • 22.01.14
Politik
Will aus dem Envio-Skandal Konsequenzen ziehen:  Regierungspräsident Gerd Bollermann kündigt Schulung und Sensibilisierung  der Mitarbeiter in der Bezirksregierung an.

Konsequenzen aus dem Fall Envio

Die Bezirksregierung Arnsberg hat im Rahmen der Aufarbeitung des Falles Envio ihre hausinternen Untersuchungen durch die Innenrevision und die Disziplinarstelle beendet. Die Untersuchungen haben keine Hinweise auf korruptes Verhalten ergeben. Es gibt keinen Anlass für disziplinarrechtliche Maßnahmen. In einem Fall ist ein dienstrechtlich relevantes Fehlverhalten festgestellt und geahndet worden. "In der Rückschau betrachtet war das Vertrauen in die Selbstüberwachung des Unternehmens falsch....

  • Dortmund-City
  • 12.01.12
Überregionales
Die Teilnehmer Alexander Rüther und Jan Daniel Sulaiman mit den Siegern Felix Kunst und Jessica Citrich.

Sieger beim Debattieren

Die ersten 8 Teilnehmer aus dem Regierungsbezirk Arnsberg am Landeswettbewerb "Jugend debattiert" stehen fest. Die Sieger der Finaldebatten zweier Regionalverbünde am heutigen Mittwoch, 23. Februar 2011, sind aus der Sekundarstufe I 1. Felix Kunst, Städtisches Gymnasium Gevelsberg und 2. Jessica Citrich, Städtisches Gymnasium Gevelsberg. Sie hatten sich nach allen Regeln der Kunst im Märkischen Gymnasium Hamm um die Platzierung gestritten. In der Sekundarstufe I drehten sich die Debatten um die...

  • Schwelm
  • 21.02.11
Politik
Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann (l.) und Landrat Michael Makiolla bei der Übergabe der Förderbescheide.

9,4 Millionen für den Straßenbau

Auf der Tagung der Oberbürgermeister und Landräte im Regierungsbezirk Arnsberg gabs eine Überraschung für Landrat Michael Makiolla. Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann überreichte ihm zwei Zuwendungsbescheide über insgesamt rund 9,4 Millionen Euro für den kommunalen Straßenbau. Und zwar für die K 40n (Südkamener Straße) in Kamen, dorthin fließen insgesamt rund 5,25 Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln. Durch die „Südkamener Spange“ und die Beseitigung des Bahnüberganges wird...

  • Unna
  • 08.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.