Regionalverband Ruhr (RVR)

Beiträge zum Thema Regionalverband Ruhr (RVR)

Wirtschaft
Die zunehmende Zahl an Pendlern ist auch auf den Autobahnen und Straßen zu spüren.

Zahl der Auspendler in Duisburg stieg in 25 Jahren um 58 Prozent
Immer mehr Pendler

Zwischen Wohnen und Arbeit liegt für immer mehr Duisburger mindestens eine Stadtgrenze: Die Zahl der Pendler unter den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die nicht in Duisburg arbeiten, stieg zwischen 1993 und 2018 um 30.656 oder 58 Prozent auf 83.514. Der Anteil der Auspendler an der Gesamtzahl der Beschäftigten, die in Duisburg wohnen, hat sich damit innerhalb von 25 Jahren von 30,5 auf 48,7 Prozent erhöht, was in etwa dem Ruhrgebietsschnitt (48,8 Prozent) entspricht. Das geht...

  • Duisburg
  • 07.01.20
Politik
16 Bilder

Stadt Marl sagt nein zur Deponie-Nutzung der Halde Brinkforstheide

 Der Rat der Stadt lehnt eine Deponienutzung der Halde Brinkfortsheide entschieden ab.Der Rat der Stadt Marl hat Überlegungen zu einer Nutzung der Halde Brinkfortsheide als Deponie eine klare Absage erteilt. Besorgte Bürger aus Hamm und Hüls hatten zuvor im voll besetzten Sitzungsaal mit Transparenten und in der Fragestunde gegen die Deponiepläne des RVR und der RAG protestiert. Einstimmig beauftragten die Ratsmitglieder  die Stadtverwaltung, „alle rechtlichen und tatsächlichen Möglichkeiten“...

  • Marl
  • 20.10.17
LK-Gemeinschaft
Mit dem SunsetPicknick auf der Halde Hoheward fällt der Startschuss zur RVR-Veranstaltungsreihe "Unter freiem Himmel". Foto: ST

RVR startet mit SunsetPicknick sein Erlebnisprogramm

Die Picknicksaison wird eröffnet: Der Regionalverband Ruhr (RVR) lädt erneut zu kulinarischen, kulturellen und musikalischen Genüssen an den schönsten Orten im Emscher Landschaftspark ein. Bereits am 16. Juli geht's los mit dem SunsetPicknick auf der Halde Hoheward an der Stadtgrenze Herten/Recklinghausen. In den folgenden Wochen sind fünf weitere Picknicks in der Metropole Ruhr geplant. Sie gehören - ebenso wie Schnitzeljagden, Exkursionen und Touren - zum diesjährigen RVR-Erlebnisprogramm...

  • Herten
  • 13.07.16
Politik
Udo Bovenkerk
2 Bilder

Udo Bovenkerk: Bundesverkehrswegeplan macht Ortsumgehung Brünen wahrscheinlicher!

In der Sondersitzung des Struktur- und Verbandsausschusses wurde vergangene Woche die Neuaufstellung des Bundesverkehrswegeplans ( BVWP 2030 ) im Regionalverband Ruhr (RVR) verabschiedet und an die Bezirksregierung Münster weitergeleitet. Diese übermittelt das Votum des RVR - Verbandsausschusses bis spätestens zum 15. April 2016 an das MBWSV von NRW-Verkehrsminister Michael Groschek, der es an die Bundesregierung weiterleiten wird. In einem Schreiben an die regionalen Medien teilt Udo...

  • Wesel
  • 20.04.16
  •  1
Politik

RVR gibt grünes Licht für Bewerbung zur Internationalen Gartenbauausstellung 2027 (IGA)

Duisburg als möglicher Standort vorgesehen „Der Verbandsausschuss des RVR hat in dieser Woche grünes Licht für die Bewerbung zur Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) gegeben“, erklärt Peter Ibe, der für die Duisburger CDU-Fraktion im RVR sitzt. „Die Ausrichtung einer Internationalen Gartenbauausstellung kann dabei auch eine große Chance für Duisburg sein. Die Ausstellung soll im Kern aus fünf großen Projektstandorten, verteilt über das gesamte Ruhrgebiet, bestehen. Duisburg ist als ein...

  • Duisburg
  • 07.03.16
Politik
2 Bilder

Einstieg der STEAG ins Braunkohlegeschäft falsch: STEAG sollte sich stärker als regionaler Energieerzeuger aufstellen

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hält nichts von den Überlegungen bei der STEAG, sich gemeinsam mit dem Finanzinvestor Macquarie die ostdeutschen Braunkohleaktivitäten des Energieversorgers Vattenfall zu übernehmen. Wolfgang Freye, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im RVR: "Bei der Übernahme der Steag vor vier Jahren durch die Stadtwerke der sechs Ruhrgebietskommunen gab es klare Absprachen und Vorgaben der Räte zu den Zielen der Geschäftsentwicklung. Im Vordergrund...

  • Essen-Süd
  • 28.11.15
Politik
Karola Geiß-Netthöfel, RVR-Regionaldirektorin. Foto:

Kommunalfinanzbericht des Regionalverband Ruhr (RVR)

Die wirtschaftlich guten Rahmenbedingungen und Zuweisungen aus dem Stärkungspakt Stadtfinanzen haben für leichte Entspannung in den städtischen Haushalten der Metropole Ruhr gesorgt. Dies ist ein Ergebnis des aktuellen Kommunalfinanzberichtes Ruhr, den der Regionalverband Ruhr (RVR) im Oktober in Essen vorgestellt hat. „So ist das Haushaltsdefizit weiter gesunken und befindet sich fast auf dem Niveau des besten Ergebnisses seit 2011“, schreiben die Autoren um Professor Dr. Martin...

  • Marl
  • 22.10.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.