Reinigungskräfte

Beiträge zum Thema Reinigungskräfte

Wirtschaft
Beschäftigte in der Gebäudereinigung können sich im neuen Jahr über eine kräftige Lohnerhöhung freuen, so die IG BAU.

Lohn-Plus für Gebäudereinigung
Mehr Geld für 3.700 Beschäftigte im Hochsauerlandkreis

Lohn-Plus für Reinigungskräfte: Die rund 3.700 Beschäftigten, die im Hochsauerlandkreis in der Gebäudereinigung arbeiten, bekommen im neuen Jahr deutlich mehr Geld. Die Lohnuntergrenze in der Branche steigt von derzeit 10,80 Euro auf 11,11 Euro pro Stunde. In zwei weiteren Stufen klettert der Einstiegsverdienst bis zum Jahr 2023 um insgesamt elf Prozent auf dann zwölf Euro, wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt. Hochsauerlandkreis. „Die Corona-Pandemie hat gezeigt,...

  • Arnsberg
  • 05.01.21
Wirtschaft
Beschäftigte in der Gebäudereinigung können sich im neuen Jahr über eine kräftige Lohnerhöhung freuen, so die IG BAU.

Lohn-Plus für Gebäudereinigung
Mehr Geld für 2.900 Beschäftigte im Kreis Unna

Lohn-Plus für Reinigungskräfte: Die rund 2.900 Beschäftigten, die im Kreis Unna in der Gebäudereinigung arbeiten, bekommen im neuen Jahr deutlich mehr Geld. Die Lohnuntergrenze in der Branche steigt von derzeit 10,80 Euro auf 11,11 Euro pro Stunde. In zwei weiteren Stufen klettert der Einstiegsverdienst bis zum Jahr 2023 um insgesamt elf Prozent auf dann zwölf Euro, wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt. Kreis Unna. „Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie sehr es auf...

  • Kamen
  • 05.01.21
Ratgeber
Reinigungskraft im Krankenhaus: Wer in Pandemie-Zeiten für Sauberkeit und Hygiene sorgt, macht einen unverzichtbaren Job, sagt die IG BAU und fordert mehr Geld für die Beschäftigten.

IG BAU fordert mehr Geld für 3.700 Beschäftigte im Hochsauerlandkreis
Reinigungskräfte fürchten um ihre Lohnerhöhung

Sie halten Krankenhäuser und Pflegeheime sauber, reinigen Schulen, desinfizieren Behörden und Büros: Die rund 3.700 Reinigungskräfte im Hochsauerlandkreis haben durch die Corona-Pandemie besonders viel zu tun. Doch trotz gestiegener Belastungen könnte ihnen eine spürbare Lohnerhöhung verwehrt bleiben, warnt die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Der Grund: In der laufenden Tarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk haben die Arbeitgeber bislang „kein akzeptables Angebot“ vorgelegt, so die...

  • Arnsberg
  • 02.11.20
Politik
Schulen in Essen bleiben zu

Eltern wieder in Not
Verdi Donnerstag Schulstreik in Essen

Donnerstag Schulstreik in Essen Eltern wieder in Not Verdi bestreikt am Donnerstag die Schulen in Essen. Geringe Mittel mit großer Auswirkung. Die Hausmeister kommen nicht zur Arbeit und öffnen die Schulen nicht. Dadurch können die Reinigungskräfte nicht in die Schule um die Klassen zu reinigen. Gerade in den Corona Zeiten, ist die Hygiene sehr wichtig. Hat den wirklich nur eine Person den Schlüssel zur Schule? Das kann man nicht glauben. Selbst die Feuerwehr hat Zugriff auf einen Schlüssel zum...

  • Essen-Süd
  • 06.10.20
Wirtschaft
Reinigungskräfte im Kreis Wesel sollen mehr Geld bekommen.

„Sauberkeit rettet Leben“: Mehr Geld für Reinigungskräfte gefordert
3.800 Beschäftigte im Kreis Wesel sollen profitieren / Tarifverhandlungen am 3. September

Hygiene-Garanten in der Pandemie: Die rund 3.800 Reinigungskräfte im Kreis Wesel sollen mehr Geld bekommen. Das fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Durch Corona werde deutlich, wie sehr es auf die oft unsichtbare Arbeit von Gebäudereinigerinnen ankomme. „Ohne ihren Einsatz in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Supermärkten würde die Gesellschaft kaum so glimpflich durch die Krise kommen. Letztlich rettet Sauberkeit Leben“, so Karina Pfau, Bezirksvorsitzende der IG BAU...

  • Wesel
  • 01.09.20
Politik
Wichtiger denn je: Ohne die Reinigungskräfte als Hygiene-Experten sei die Bewältigung der Corona-Krise kaum denkbar, so die Gewerkschaft. Foto: IG BAU

Gewerkschaft fordert mehr Geld für Reiningungskräfte
Jeder Euro zählt

Hygiene-Garanten in der Pandemie: Die rund 1000 Reinigungskräfte in Herne sollen mehr Geld bekommen. Das fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt. Durch Corona werde deutlich, wie sehr es auf die oft unsichtbare Arbeit von Gebäudereinigern ankomme. „Ohne ihren Einsatz in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Supermärkten würde die Gesellschaft kaum so glimpflich durch die Krise kommen. Letztlich rettet Sauberkeit Leben“, so Gabriele Henter, Bezirksvorsitzende der Gewerkschaft in der...

  • Herne
  • 27.08.20
  • 4
  • 1
LK-Gemeinschaft
Das Anstoßen auf die Feiertage kann so oder so aussehen: im Job – oder ganz privat. Für Gebäudereiniger*Innen gilt: Sie haben entweder Heiligabend oder Silvester frei, dafür machte sich die IG Bau stark. Foto: IG Bau

An Heiligabend oder Silvester
2.750 Reinigungskräfte haben zum ersten Mal im Kreis Unna frei

Für die größte Handwerkssparte im Kreis Unna ist es ein besonderer Advent: Zum ersten Mal werden die rund 2.750 Reinigungskräfte im Kreis einen Weihnachtsbonus bekommen. Sie haben in diesem Jahr Heiligabend oder wahlweise den Silvestertag als bezahlten Arbeitstag frei. Das teilt die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU Westfalen Mitte-Süd mit. Kreis Unna. „Von der Gebäudereinigerin über den Glas- bis zum Industriereiniger – wer trotzdem arbeitet, erhält als Weihnachtsprämie für diesen Tag einen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 15.12.19
Reisen + Entdecken
Übrigens: Ich hatte ein Doppelzimmer zur Alleinbenutzung und fand dies gleich am 2. Tag meines Urlaubs vor!
10 Bilder

Überraschungen mit Handtuchfaltarbeiten im Hotelzimmer

Eine Angewohnheit von mir ist es, Fotos vom Hotelzimmer zu machen, bevor ich mich dort „ausbreite“. Mit diesem Spleen stehe ich bestimmt nicht alleine da. Lach. Und ganz wunderbar fand ich es immer wieder, wenn ich vom Sonnenbaden, Ausflügen, Schwimmen… ins Hotelzimmer zurückkam und mich ein aus Handtüchern gefaltetes Tier o. ä.  auf meinem Bett vorfand und mir ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

  • Menden (Sauerland)
  • 23.09.19
  • 1
Politik

Sollen Online-Check zur Arbeit machen: 3.960 Reinigungskräfte im Kreis Wesel
Arbeitgeber wollen Arbeitsverträge ändern / IG BAU: „Drückerei bei Lohn und Urlaub“

Das Votum von Reinigungskräften aus dem Kreis Wesel ist gefragt: Die3.960 Gebäudereinigerinnen und Glasreiniger sollen bei einer bundesweiten Online-Umfrage mitmachen. „Ziel ist es, das Ausmaß von Lohndrückerei und Urlaubskürzung zuermitteln. In der Branche geht es nämlich gerade hoch her: Viele Reinigungskräfte werden regelrecht dazu gedrängt, geänderte Arbeitsverträge zu unterschreiben“, sagt Karina Pfau von der IG BAU Duisburg-Niederrhein. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft hat die Umfrage...

  • Wesel
  • 18.09.19
Politik
Die Streichung von Zuschlägen und Urlaubstagen ist laut Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU „ein Schlag ins Gesicht“ der Beschäftigten.

Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU
Großteil der rund 910 Herner Reinigungskräfte drohen massive Einbußen

Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Einem Großteil der rund 910 Herner Reinigungskräfte drohen ab sofort massive Einbußen. Das berichtet die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU – und ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. „Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die sollte keiner unterschreiben“, warnt Gabriele Henter von der IG BAU Bochum-Dortmund. Sollten die Arbeitgeber...

  • Herne
  • 25.08.19
Politik
Reinigungskräfte sind auf jeden Euro angewiesen. Jetzt wollen ihnen die Arbeitgeber Zuschläge und Urlaubstage streichen. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU spricht von einem „Schlag ins Gesicht“ der Beschäftigten.

3.960 Reinigungskräften im Kreis Wesel drohen massive Einbußen
Das ist absolut keine saubere Sache

Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Einem Großteil der rund 3.960 Reinigungskräfte im Kreis Wesel drohen ab sofort massive Einbußen. Das berichtet die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU – und ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. „Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die sollte keiner unterschreiben“, warnt Karina Pfau von der IG BAU Duisburg-Niederrhein. Sollten die...

  • Moers
  • 13.08.19
LK-Gemeinschaft
Müssen ohnehin jeden Euro zweimal umdrehen: Reinigungskräfte. Wer nur einen Teilzeitjob hat, soll künftig keinen Zuschlag bei Überstunden bekommen. So wollen es die Arbeitgeber. Die Gebäudereiniger- Gewerkschaft IG BAU hält dagegen: „Das ist der Griff ins Portemonnaie von Menschen, die hart arbeiten und ohnehin wenig verdienen.“

IG - Bau: Arbeitgeber wollen keine Überstunden-Zuschläge bezahlen
Gebäudereinigerinnen wehren sich gegen Griff ins Portemonnaie

2.100 Teilzeit-Reinigungskräfte in GelsenkirchenVon der Arbeitszeit bis zu den Urlaubstagen – alles geregelt. Bislang jedenfalls. Jetzt aber wird der Job für die insgesamt gut 3.000 Reinigungskräfte in Gelsenkirchen zur „Wackelpartie“. Denn die Arbeitgeber haben den Manteltarifvertrag gekündigt. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU kritisiert das scharf: „Die Reinigungskräfte hängen damit völlig in der Luft. Die 53 Reinigungsfirmen in der Stadt können ihnen quasi freihändig Urlaubstage...

  • Gelsenkirchen
  • 16.05.19
Politik
Mehr Lohn für Reinigungskräfte im Kreis Unna. Foto: IG Bau

2.800 Beschäftigte im Kreis Unna bekommen Lohn-Plus
Mehr Geld für Reinigungskräfte

Lohn-Plus fürs Wischen und Fensterputzen: Die 2.800 Reinigungskräfte im Kreis Unna bekommen ab sofort mehr Geld. Zum Januar ist der spezielle Mindestlohn in derGebäudereinigung auf 10,56 Euro pro Stunde gestiegen – 2,5 Prozent mehr als bisher. Glas- und Fassadenreiniger kommen nun sogar auf einen Stundenlohn von 13,82 Euro.Das teilt die IG BAU mit. In ganz Nordrhein-Westfalen profitieren demnach 175.000 Beschäftigte von der Lohnerhöhung. Das Plus ist für alle Reinigungsfirmen verpflichtend....

  • Kamen
  • 06.02.19
Politik

Mindestlohn in der Gebäudereinigung steigt auf 10,30 Euro

Lohn-Plus in der Gebäudereinigung: Die 16.120 Reinigungskräfte in Düsseldorfbekommen mehr Geld. Ab sofort gilt in der Branche ein Mindestlohn von 10,30 Euro pro Stunde – drei Prozent mehr als bislang. Das hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Düsseldorf mitgeteilt. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft rät den Beschäftigten nun, den Lohnzettel genau zu prüfen. „Mit der nächsten Abrechnung muss das Plus auf dem Konto sein. Auch die vielen Minijobber in der Branche haben Anspruch auf die Erhöhung“,...

  • Düsseldorf
  • 19.03.18
  • 1
Ratgeber
Reinigungskräfte müssen ab sofort mindestens 10,30 Euro pro Stunde verdienen – ein Plus von drei Prozent, so die IG BAU. Die Gewerkschaft rät zum Lohn-Check

Mindestlohn in der Gebäudereinigung steigt auf 10,30 Euro

Reinigungsbranche: Lohn-Plus für 3.320 Beschäftigte in Gelsenkirchen Lohn-Plus in der Gebäudereinigung: Die 3.320 Reinigungskräfte in Gelsenkirchen bekommen mehr Geld. Ab sofort gilt in der Branche ein Mindestlohn von 10,30 Euro pro Stunde – drei Prozent mehr als bislang. Das hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Emscher-Lippe-Aa mitgeteilt. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft rät den Beschäftigten nun, den Lohnzettel genau zu prüfen. „Mit der nächsten Abrechnung muss das Plus auf dem Konto sein....

  • Gelsenkirchen
  • 15.03.18
  • 1
  • 2
Ratgeber

Gelsenkirchener Reinigungsfirma Stölting zahlt „Kopfgeld“ für Gewerkschaftsaustritt

Für die IG BAU ist es ein Skandal, was sich in der Gelsenkirchener Gebäudereinigung abspielt: Nach Informationen der IG BAU Westfalen zahlt die Firma Stölting Care jedem Mitarbeiter ein „Kopfgeld“ von 50 Euro, wenn er aus der Gewerkschaft austritt. „Wir sind schockiert über diese Gutsherrenart und gehen jetzt vor Gericht gegen Stölting vor“, sagt Regionaleiter Bodo Matthey. Bereits am kommenden Mittwoch, 09. März 2016 um 13.45 Uhr wird vor Gelsenkirchen Arbeitsgericht, Sitzungssaal 307 im...

  • Gelsenkirchen
  • 03.03.16
  • 8
  • 1
Politik
"Acht Jahre haben wir dafür gekämpft. Die Kolleginnen und Kollegen haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten in dieser Tarifrunde mit vielen Aktionen beteiligt. Das hat uns stark unterstützt.", erklärt IG BAU-Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Ulrike Laux.
4 Bilder

Gebäudereiniger knacken 10-Euro-Lohngrenze: "Acht Jahre haben wir dafür gekämpft"

Die rund 600 000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk erhalten ab kommenden Jahr mehr Geld. Nach mehr als 18 Stunden intensiver Verhandlungen einigte sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) am frühen Freitagmorgen mit dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks auf ein Ergebnis. "Wir haben endlich die zehn Euro pro Stunde erreicht und damit einen wirklich wichtigen Durchbruch erzielt", sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Ulrike Laux....

  • Dortmund-Süd
  • 02.11.15
Politik
Der ehemalige Oberbürgermeisterkandidat der Dortmunder Linkspartei: Dr. Christian Tödt
2 Bilder

Fraktion DIE LINKE & PIRATEN lehnt verstärkte Privatisierung der Reinigung empört ab – "Sparmaßnahmen zu Lasten der Schwächsten"

Bei den Reinigungskräften der Stadt Dortmund sind massive Kürzungen geplant. 354 städtische Reinigungskräfte sorgen derzeit für Sauberkeit in 117 städtischen Objekten. Doch von 129 dieser Teilzeitkräfte will sich die Stadt Dortmund trennen. Sie will den Reinigungsschlüssel (50 Prozent städtische Mitarbeiterinnen + 50 Prozent Fremdreinigung) auf 70:30 ändern. 70 Prozent der Reinigungsarbeiten sollen also künftig Fremdfirmen übernehmen. "Das verstößt gegen die Vereinbarungen zwischen den...

  • Dortmund-City
  • 31.01.15
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.