Reportage

Beiträge zum Thema Reportage

Ratgeber
  3 Bilder

Auf Krücken, mit dem Rollstuhl oder Rollator - so steht´s um die Barrierefreiheit in Herten
Läuft! Oder doch nicht?

 Direkt vor dem Rathaus stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Foto: ST Ein Knopfdruck und ich bin drin. Im Hertener Rathaus. Seitdem mir nach einem Fersenbeinbruch Krücken verpasst wurden, ist das keinesfalls mehr eine Selbstverständlichkeit. Ich begebe mich auf Spurensuche in Herten: Wie barrierefrei ist die Stadt eigentlich? Wie gut kommen Rollstuhlfahrer, Menschen mit Rollatoren und Gehbehinderungen, körperlich oder einfach altersbedingt, oder aber auch Familien mit Kinderwagen...

  • Herten
  • 15.03.20
LK-Gemeinschaft
Martin Brüggemann hilft auf dem Hof aus, wenn das Betriebsaufkommen besonders hoch ist. Sonst kümmert er sich um Sperrmüll-Termine und die Kundenberatung in der Zentrale.
  2 Bilder

4. Folge der Serie "Hinter den Kulissen"
Zu Gast auf dem Hertener Wertstoffhof

 Ein schwarzer Kleinwagen stoppt vor dem Pförtnerhäuschen am Wertstoffhof, vollbeladen mit Papier und Pappe. Ein geübter Blick ins Wageninnere genügt und Thomas Magga lässt die Schranke hochfahren. Die Entsorgung kostet nichts. Von Sara Drees Angefangen hat Magga 2005 bei der Müllabfuhr. Als die Arbeit auf dem Wagen körperlich zu anstrengend wurde, wechselte er auf den Hof. "Seit dreizehn Jahren bin ich jetzt hier", rechnet der Mitarbeiter zurück, während er die Beladung der kommenden...

  • Herten
  • 11.01.20
Ratgeber
Thore Hohmann ist Copa-Auszubildender im dritten Lehrjahr. Hier nimmt er eine Wasserprobe am Solebecken. Fotos: sara
  4 Bilder

Stadtspiegel blickt hinter die Kulissen
Was der Badegast nicht weiß

Wenn das Copa Ca Backum früh um 7 Uhr sein Hallenbad öffnet, stehen am Haupteingang die Gäste schon Schlange. Mancher kommt seit 30 Jahren dort her, hat seinen festen Spind, benutzt immer die gleiche Bahn. Was viele Frühschwimmer nicht wissen: Der Betrieb hinter den Kulissen beginnt ganze zwei Stunden früher. Von Sara Drees 5 Uhr morgens, draußen ist es noch dunkel. Kai Weinhardt ist an Allerheiligen die erste Fachkraft in der Erlebnisanlage. Der Feiertag unterscheidet sich hier von...

  • Herten
  • 10.11.19
Reisen + Entdecken
Der Essener Fotograf Dirk Schäfer berichtet am Sonntag, 17. November, über den Wilden Westen der USA.
  2 Bilder

GLOBISTA entdeckt die Welt: Am Sonntag, 17. November, präsentiert der Essener Fotograf Dirk Schäfer seine Foto-Live-Reportage im FUNKE Medienhaus
Unterwegs im wilden Westen der USA

GLOBISTA, die Reisemarke der FUNKE Mediengruppe, setzt ihre neue Veranstaltungsreihe am Firmenstandort Essen fort. Unter der Überschrift „GLOBISTA entdeckt die Welt“ berichten renommierte Reisefotografen im Jakob-Funke-Saal des FUNKE Medienhauses in Form von Live-Reportagen über ihre Abenteuer und Erlebnisse. Am Sonntag, 17. November, nimmt der Essener Fotograf und Filmer Dirk Schäfer die Besucher mit auf eine Reise in den wilden Westen der USA. Dem Stadtspiegel Essen und seiner...

  • Essen-West
  • 06.11.19
  •  1
  •  2
Sport
Darwin Freitag, Merle Wermter, Pia Althoff und Hanna Praast (v.l.) vom LA SV Herten waren als Streckenposten aktiv.
  2 Bilder

60 Helfer und Kampfrichter beim Lauf durchs Backumer Tal - LA SV Herten gut aufgestellt
"Wir können Cross"

"757, 760, aber da kommen noch mehr," zählt Petra Gronau laut und Heike Leimann notiert alle Startnummern akribisch auf ihrem Brett. Seit vielen Jahren drehen die Frauen nicht nur selbst ihre Runden bei der Leichtathletik Spielvereinigung Herten, sondern engagieren sich auch regelmäßig am Streckenrand, wenn der Verein zu Veranstaltungen lädt. Am Sonntag waren das sogar drei Events zeitgleich: Nach dem witterungsbedingten Ausfall der Kreis-Crosslaufmeisterschaften im Frühjahr hatten sich die...

  • Herten
  • 01.11.19
LK-Gemeinschaft
  6 Bilder

Bitte einmal um die ganze Welt
York Hovest aus Wesel referiert am 11.11. im SCALA Kulturspielhaus – über sein Leben und sein aktuelles Vorhaben

Der Mann, der zur Zeit in den Printmedien und im TV omnipräsent ist, hat viel zu erzählen! York Hovest ist als Abenteurer und investigativer Fotograf in den gefährlichsten und abgelegensten Gebieten der Erde unterwegs. Von dort bringt er uns regelmäßig die außergewöhnlichsten Geschichten mit, die sich stets mit den brisantesten und aktuellsten Themen unserer Zeit beschäftigen. Doch welche Beweggründe führen den gebürtigen Weseler immer wieder an Orte, die die meisten von uns nur aus dem...

  • Wesel
  • 11.09.19
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Sie sind schon nach wenigen Tagen ein eingespieltes Team: Kathlen Theelen, Tim Tripp, Petra Rinke, Steffi Tetzlaff und Wolfgang Rinke, kochen für die fünfzig Kinder und Jugendlichen in der zweiten Woche im Ferienlager der Klever Pfarrgemeinde Zur Heiligen Famile in Fürstenberg
  2 Bilder

Ferienlager im Schwarzwald
Eine Woche in der Ferienlager-Küche mit den Materborner Kindern

Zwei Wochen, fünfzig Kinder und ein Küchen- und Betreuerteam im baden-württembergischen Fürstenberg - seit 39 Jahren fährt die Pfarrgemeinde "Zur Heiligen Familie" ins Ferienlager. Kleve/Fürstenberg. Es ist morgen kurz vor sieben Uhr. Noch ist es in den beiden Schlafsälen ruhig. In der Küche macht sich das fünfköpfige Team an die Vorbereitungen für das Frühstück. Leberwurst, Käse, frische Brötchen, Tomaten und Gurken sind der wahre Renner bei den Kinder, die zwischen acht bis 14 Jahren alt...

  • Kleve
  • 13.08.19
Natur + Garten
obs/ZDF/Matthias Ruuck

Brüllend heiß
"ZDF.reportage" reist durch den Hitze-Sommer

Mainz (ots) - Die "ZDF.reportage" erkundet am Sonntag, 30. Juni 2019, 18.00 Uhr, den Hitze-Sommer - in "Brüllend heiß - Ganz Deutschland schwitzt": Die Sahara-Luft bringt Temperaturen bis zu 40 Grad. Vor allem Arbeiter im Freien schwitzen sich durch den Tag: Die Dachdecker Christian und Peter arbeiten bei dieser Hitze von morgens früh bis mittags und versuchen den Tag mit viel Wasser, Pausen und Sonnencreme zu überstehen. Schweißen ist bei dieser Hitze nicht drin. Auch bei der Arbeit am...

  • Dortmund
  • 27.06.19
  •  1
Kultur
An einer reichlich gedeckten Tafel wurden wir mit allerlei orientalischen Köstlichkeiten verwöhnt.
  6 Bilder

Fastenbrechen in Witten
Zusammen Vorurteile überwinden

Wie Millionen auf der ganzen Welt feierten auch Muslime in Witten Ramadan, den Fastenmonat. Es ist aber nicht nur eine Zeit des Fastens, des Entsagens, sondern auch des Zusammenkommens. Daran erinnerte ein Projekt des Vereines Lernimpuls. Ich war bei Familie Akarsu zu Gast, die mich sehr herzlich begrüßte - eine von vielen muslimischen Familien, die vom 5. Mai bis zum 4. Juni gefastet haben – die Zeit des Ramadans in diesem Jahr. Nach Sonnenuntergang wird dann feierlich das Fastenbrechen,...

  • Witten
  • 04.06.19
Ratgeber
Maschinenführer Mario Hennig überwacht die ganze Zeit die Qualität des Drucks. Regelmäßig muss er manuell eingreifen, um den Druck zu optimieren.
  14 Bilder

Spannender Blick hinter die Kulissen
So entstehen unsere Anzeigenblätter

In den meisten Städten erscheint zweimal wöchentlich, jeweils mittwochs und samstags, ein Produkt der WVW/ORA-Anzeigenblätter. In Hattingen wird dann beispielsweise der Stadtspiegel Hattingen und der Stadtspiegel Niedersprockhövel mit einer Auflage von insgesamt 33.900 Exemplaren an die Haushalte verteilt. Doch wie entstehen die insgesamt 84 Titel mit einer Gesamtauflage von 5,4 Millionen Exemplaren eigentlich? Unser Volontär Christian Schaffeld begab sich auf Spurensuche im Hagener...

  • Hattingen
  • 15.05.19
  •  1
Wirtschaft
Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge sind die umweltfreundlichste Variante, automobil unterwegs zu sein. Die Hertener Stadtwerke sind überzeugt: Das Thema wird weiter Fahrt aufnehmen. Deshalb bauen sie die Infrastruktur kontinuierlich aus.
  2 Bilder

Thema: Elektro-Mobilität
Wieviel E steckt in Herten?

Ist die Elektro-Mobilität schon angekommen? Der Stadtspiegel hat sich umgeschaut Wir lesen es jeden Tag in der Zeitung und der Händler vor Ort meint es längst erkannt zu haben: Das Elektroauto ist das Fahrzeug der Zukunft. Laut repräsentativen Umfragen würden wir uns alle gut fühlen, die umweltschädlichen Einflüsse unserer Autos deutlich zu reduzieren. Aber, Hand aufs Herz: Machen wir es deshalb auch? Wieviel E steckt wirklich in Herten? Von Sara Drees Weit über 30.000 Pkw sind auf...

  • Herten
  • 23.02.19
Kultur
Auf das wunderbare Frühstücksbuffet in der Kulisse im Glashaus freuen sich die Förderverein-Mitglieder jeden Monat. Aber auch im Dom-Café und anderen Lokalitäten lässt es sich prima plauschen, vorlesen und schlemmen.

"Frühstück mit und ohne Literatur" wieder am 2. Februar im Glashaus Café Kulisse
"Wir haben es erfunden"

 „Nehmen alle das Frühstück oder bekommen Sie nur Kaffee und Kuchen?“ An jedem ersten Samstagvormittag des Monats treffen sich die Mitglieder des Förderverein Stadtbibliothek im Glashaus-Bistro Kulisse. Nur in Ausnahmefällen weichen die Damen und Herren auf andere Lokalitäten, wie ins Dom-Café, aus. Auf ihre Essensgewohnheiten verzichten möchten sie deshalb aber nie. von Sara Holz Bitte das kleine Gedeck. Ein Brötchen mit Käse. Käse? Alles, aber bloß keinen Käse! Für mich dazu lieber...

  • Herten
  • 27.01.19
  •  1
  •  1
Fotografie
  52 Bilder

1. Tierischer Weihnachtsmarkt & Trödelmarkt
1. Tierischer Weihnachtsmarkt & Trödelmarkt

Eben war ich beim 1. Tierischer Weihnachtsmarkt & Trödelmarkt vom 1. Polizeihundeverein in Osterfeld. Bei schönem Wetter mit angenehmen Temperaturen ließ sich sogar ab und zu die Sonne blicken. Es gab sowohl die klassischen Trödelsachen zu kaufen, sowie Zubehör für den Hund und Co. Über Leinen und Fressnäpfe bis hin zu Halstüchern und Decken. Für das leibliche Wohl wurde in Form von Glühwein und Co, bis zu gegrillten Sachen gesorgt.

  • Oberhausen
  • 01.12.18
Natur + Garten
"König der Wälder": Das Röhren der Hirsche während der Brunft ist oft über Kilometer zu hören. Foto: Diana Ranke
  2 Bilder

DIE REPORTAGE: Liebeswahn und Imponiergehabe: Hirschbrunft hautnah im Wildwald Voßwinkel

Schon am Parkplatz höre ich das laute Röhren der Hirsche. Das klingt ja vielversprechend, denke ich und marschiere zum Eingang des Wildwalds Voßwinkel: Eine Führung zur Hirschbrunft steht auf dem Programm. Die Paarungszeit der Hirsche beginnt in der Regel Ende September. "Das kommt immer ein bisschen aufs Wetter an", erklärt Naturpädagogin Sabine Raffenberg. "Los geht´s bei unter zehn Grad, dann kommen die Hormone richtig in Wallung." Mit dem Beginn der Brunftzeit wird im Wildwald die...

  • Arnsberg-Neheim
  • 15.10.18
  •  1
Kultur
Kopfüber in die Nacht ... (ExtraSchicht 2018) Der Reportage Erster Teil - 1 - Armband und Uhrzeit ...
  58 Bilder

Kopfüber in die Nacht ... (ExtraSchicht 2018) Der Reportage Erster Teil ... Anreise und mehr ...

Samstagnachmittag, 30.06.2018, Hilden, Recklinghausen, via Essen und Herne ... ... es ist früher Samstagsnachmittag, ich mache mich (glücklicherweise) auf den Weg in die Nacht der RuhrgebietsNächte, begebe mich auf den Weg zum ersten Treffpunkt, dahin wo sich an diesem Abend viele Wege kreuzen - Essen Hbf. Von dort führt uns - die üblichen Verdächtigen, wie man uns unterwegs bei einem späteren Halt bezeichnete - unser Weg zuerst nach Herne. Dort hielten einige der zahllosen Shuttlebusse,...

  • Recklinghausen
  • 06.07.18
  •  28
  •  15
Sport
Die Sendung "WM-Trendcheck" führte KiKA-Moderatorin Jess zum BV Rentfort, dem ehemaligen Fußballverein von Nationalspieler Julian Draxler. Foto: KiKA/Sophie Herrmann

Gladbeck: Kinderkanal dreht Reportage beim BV Rentfort

Ungewöhlicher Besuch für die jungen Fußballer des RV Rentfort: Auf den Spuren von Julian Draxler war das Kamerateam des Kinderkanals KiKA Live für die Sendung "WM-Trendcheck" vor Ort. Am Donnerstag, 5. Juli, war das Ergebnis um 20 Uhr im Fernsehen zu bewundern. Die jungen Kicker der Rentforter D1 und C2 Mannschaften staunten nicht schlecht, als das Kamerateam des KiKA während ihres Trainings vorbeischaute. Moderatorin Jessica Madeleine Lange Naranjo Paredes, genannt Jess, war passend zum...

  • Gladbeck
  • 05.07.18
  •  1
Kultur
Wie geht es weiter? Zwei irakische Migranten beim Blick über Gladbeck. Foto: Reinhard Schneider
  2 Bilder

Problemhaus in Gladbeck: Hörfunkreportage gewinnt den CIVIS-Medienpreis

Mit seiner Radioreportage "Neun Stockwerke neues Deutschland - Ein Hochhaus in Gladbeck" tauchte der Journalist Reinhard Schneider ab in einen Mikrokosmos am sozialen Rand, wo abgehängte Deutsche auf mittellose Migranten treffen und sich Aufbruchsstimmung und Resignation begegnen. Nun wurde die Reportage mit dem WDR Medienpreis CIVIS ausgezeichnet. Das Leben der 350 Bewohner in den 120 Wohnungen im baufälligen Hochhaus an der Steinstraße 72 beschreibt Schneider so: "Die eine Hälfte...

  • Gladbeck
  • 08.06.18
  •  1
  •  3
LK-Gemeinschaft
  47 Bilder

FotoWalk in Wesel - Fotografieren im Regen

Wenn man so aus dem Fenster schaut, lädt das Wetter nicht gerade dazu ein, sich draußen aufzuhalten. Und gerade als Fotograf denkt man sich eher: "Ach nee, besser nicht, da kann ich lieber Fotos sichten und bearbeiten." Aber wenn im Kalender "Fotowalk in Wesel" steht, dann steht das Wetter hinten an, dann heißt es: wetterfest anziehen, die Kamera und sich selbst gegen den Regen wappnen! Aber was ist ein Fotowalk? Hier eine kurze Erklärung: Der Fotowalk ist ein jährliches Ereignis und kommt aus...

  • Xanten
  • 07.10.17
  •  2
  •  10
Sport
Der Startschuss zum GochTriathlon ist gefallen, wenn die Athleten in den See sprinten. Foto: privat

GochNess Triathlon wirft seine Schatten voraus: Selbst für junge Sportler eine große Herausforderung

Die Zehenspitzen des linken Fußes tauchen ins seichte Wasser. Die Muskeln des rechten Oberschenkels strecken sich, bereit für den Antritt. Niemand macht mehr nervöse Witze, diskutiert über den Nutzen von Neos, beurteilt die Topographie der Radstrecke. Stille kehrt ein. Die Sonne brennt vom Himmel. Ein leichter Wind kräuselt die Wellen im See. In der Ferne treiben die Boote der DLRG. Dann beginnt der Countdown. Dröhnend über die Lautsprecher ausgestrahlt, von den Rufen des Publikums verstärkt....

  • Goch
  • 18.05.17
  •  1
Überregionales
Die Siegerehrung beim 31. Offenen Filmwettbewerb des Filmklub Dortmund im Brackeler "Gasthaus Pape".
  5 Bilder

31. Offener Filmwettbewerb des Filmklub Dortmund in Brackel: Tolle Reisefilme und sehenswerte Dokus ausgezeichnet

Mit 19 Beiträgen konnte der 31. Offene Filmwettbewerb in Dortmund die Besucher begeistern. Im gut gefüllten Mehrzweckraum des Brackeler Restaurants „Gasthaus Pape“ wurde das Interesse des Publikums an sehenswerten und unterhaltsamen Streifen nicht enttäuscht. Denn der als Premierenfestival bekannte Offene Wettbewerb ist die Plattform aller Filmer in NRW, ihre Werke der Öffentlichkeit vorzustellen. Das Ausrichterteam des Filmklub Dortmund e.V. hatte wieder für eine gute Projektion mit bestem...

  • Dortmund-Ost
  • 31.01.17
  •  1
Überregionales
Die ganze Truppe beisammen im Gemeinschaftsraum der Wohngemeinschaft: Diana Gibicar, die Projektleiterin Helga Reutenberg, Simone Zindler, Benjamin Seddig und Svenja Goluch.
  3 Bilder

Spieler statt bloßer Zuschauer

Arbeiten und alltägliche Situationen meistern - Inklusion ist nach wie vor ein hitziges Thema. Zu Besuch in einer Frohnhauser Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung. Mal eben kurz zum nächsten Supermarkt und ein bisschen Wurst, Käse und Brötchen für das gemeinsame Frühstück einkaufen? Kein Problem, wird jetzt ein Großteil denken. Doch was ist wenn die Beine einen nicht zum Bäcker tragen? Die Hände nicht den Liter Milch greifen können, der auf dem Einkaufszettel steht? 7,6 Millionen...

  • Essen-West
  • 16.01.17
Überregionales
Wer sich auf einem Bild wiedererkennt, wird für ein Filmprojekt des öffentlich-rechtlichen Fernsehens gesucht.
  2 Bilder

Wer verließ die Vischer-Schule 1966?

Die Filmproduktion KELVINFILM aus Wiesbaden sucht Schüler der Peter-Vischer-Schule in Dortmund aus dem Abschlussjahrgang 1966. In einer 30-minütigen Reportage für das öffentlich-rechtliche Fernsehen wollen die Filmemacher die ehemaligen Klassenkameraden wieder zusammenbringen. Der Film soll die Menschen eines Abschlussjahrgangs vorstellen, die heute in Rente gehen. Wie unterschiedlich hat sich das Leben nach der Schulzeit entwickelt? Was bleibt nach einem Arbeitsleben? Und wie wird der...

  • Dortmund-City
  • 25.08.16
Politik
Coverbild
  2 Bilder

Jeder pflegt allein

Wie es in deutschen Heimen wirklich zugeht Viele haben Angst vor dem Altwerden. Es ist eine Angst vor der Hilfslosigkeit. Vor dem Dahinsiechen. Vor dem Vergessen werden. Kinder haben ihre Eltern. Alte Menschen haben oft niemanden. Oder zumindest niemanden, der die Zeit, die Kraft oder auch nur die Lust hat, sich um sie zu kümmern. Das Buch ist unterhaltsam anhand lebender Person geschrieben und zeigt so auch den Weg vom Pfleger zum Heimbetreiber auf, der seine Sicht der Pflege umsetzt. ...

  • Essen-Süd
  • 28.06.16
Überregionales
Walter Rupert. Mein "Gesicht des Jahres 2015" mit "seiner" Reportage. Danke für seine Offenheit und Ehrlichkeit!
  2 Bilder

Mein Gesicht des Jahres 2015!

Das Gesicht des Jahres 2015 ist definitiv für mich persönlich der 94jährige Walter Rupert aus Arnsberg. Ich ziehe meinen Hut vor ihm. Seine Geschichte hat mich zutiefst berührt und bewegt. Sie lässt mich nicht mehr los. Mir stockte der Atem, als er erzählte: „Manchmal wünsche ich mir, dass meine Frau endlich einschläft ... damit ich auch einschlafen kann! Diese Worte lassen mir das Blut in den Adern gefrieren, sind jedoch verständlich, wenn man das Leben des Walter Rupert kennenlernt -...

  • Arnsberg
  • 27.12.15
  •  1
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.