Restaurants

Beiträge zum Thema Restaurants

Wirtschaft

Drei Dortmunder Restaurants wurden ausgezeichnet
Glückwunsch an Sterne-Köche

In Dortmund leuchten neue Sterne: Der renommierte Guide Michelin hat jetzt die Träger der begehrten Sterne für 2021 bekannt gegeben. Drei Dortmunder Restaurants wurden neu ausgezeichnet - eine Sensation. Es sind Phillip Schneider mit seinem Restaurant „Der Schneider“, Dirk Grammon mit dem Restaurant „Grammons“ sowie Michael Dyllong und Partner Ciro de Luca mit ihrem Küchenchef Pierre Beckerling mit dem Restaurant „Iuma“. Dortmund hat nun insgesamt vier Sterne-Restaurants, da bereits 2013 das...

  • Dortmund-City
  • 14.03.21
Kultur
Für einige Dortmunder Lieblingsorte wurden individuelle Fanschals gestaltet, die über die Website des Dortmunder Kunstvereins bestellt werden können.

HIlfe im Lockdown: Dortmunder Kunstverein bietet künstlerisch gestaltete Schals in Solidaritätsaktion an
Lieblingsschals für Lieblingsorte

Nachdem in der ersten Aktionsrunde Dortmunder Restaurants mit den Erlösen aus dem Verkauf von Solidaritätsschals unterstützt wurden, sind jetzt Orte der Dortmunder Kultur-, Kneipen- und Clubszene im Fokus. Der Dortmunder Kunstverein hat das Grafikbüro Koeper Herfurth mit der individuellen Gestaltung von Fanschals betraut, und erhöht mit deren Verkauf auch die Sichtbarkeit der geschlossenen Orte. "Solidarität hält warm"- so das derzeit gut passende Motto. Mit dem Kauf eines Schals werden die...

  • Dortmund-City
  • 15.02.21
Wirtschaft
Beim kostenlosen Webinar informiert die IHK Gastronomen, wie der Re-Start gelingen kann.

Tipps und To-dos für die Gastro-Wiedereröffnung
Kostenloses IHK-Webinar

Noch ist unklar, wann und in welcher Form Gaststätten, Restaurants, Kneipen und Co. wieder aufmachen können. Sicher ist hingegen: Der erfolgreiche Neustart gelingt nicht aus dem Stegreif. Die Unternehmer müssen ihre Räumlichkeiten Corona-gerecht vorbereiten, gleichzeitig auch Hygieneregeln für Gäste, Lieferanten und Mitarbeiter befolgen. Beim kostenlosen Webinar am Freitag, 22. Januar von 9 bis 10:30 Uhr informieren die Niederrheinische IHK und die IHK Mittlerer Niederrhein über die wichtigsten...

  • Moers
  • 15.01.21
Blaulicht
Bundesweit ist der Corona-Virus auf dem Vormarsch. Kann der "Lockdown" in Light-Format die Pandemie effektiv bekämpfen?

Einschränkungen treten auch in Gladbeck in Kraft
Kann der "Lockdown Light" Corona stoppen?

Ein Kommentar Ab dem kommenden Montag, 2. November, gelten also auch in Gladbeck die neuen Corona-Maßnahmen, mit denen Bund und Länder ein weiteres Ausbreiten der Pandemie verlangsamen beziehungsweise stoppen wollen. Doch wird der Lockdown in Light-Version sein Ziel wirklich erreichen? Zu den Verlierern gehören zweifelsohne gastronomische Betriebe, Fitness-Studios und alle Dienstleister, die ihren Job für mindestens vier Wochen nicht mehr ausüben dürfen. Die Betroffenen laufen Sturm gegen die...

  • Gladbeck
  • 30.10.20
  • 1
Politik
Wer in Restaurants falsche Angaben macht und erwischt wird muss zahlen. Foto: Pixabay

Corona in NRW
Wer Kontaktdaten verheimlicht, muss 250 Euro zahlen

Nach den Bund-Länder-Beratungen hat Ministerpräsident Armin Laschet soeben Neuerungen für Nordrhein-Westfalen bekannt gegeben. Unter anderem werden Menschen bestraft, die in Restaurants oder auf privaten Feiern falsche Kontaktdaten angeben. +++ Update +++ Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hat die Pläne heute präzisiert. So werden bei falschen Angaben auf Kontaktlisten 250 Euro fällig. Die Kontrolle der Daten liegt allerdings nicht bei den Gastronomen. "Wenn...

  • Velbert
  • 29.09.20
  • 7
  • 1
Reisen + Entdecken

Ab 1.Oktober besondere Menüs im Angebot der Dortmunder Lokale
Schlemmerfest Dortmund à la carte mal ganz anders

Trotz der außergewöhnlichen Umstände wird ab dem 1. Oktober bei Dortmund à la carte geschlemmt - aber anders. Damit das Fest nicht der Pandemie zum Opfer fällt, haben die Veranstalter eine Lösung gefunden und nun laden die elf Gastronomen nicht in die Zeltstadt auf dem Hansaplatz, sondern in ihre Lokale ein. Und zwar nicht nur für fünf Tage, sondern für sechs Wochen – vom 1. Oktober bis zum 15. November. Jeder hat dafür ein spezielles 3-Gang-Menü kreiert, das zu einem Festpreis angeboten wird....

  • Dortmund-City
  • 10.09.20
Politik
Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort bringt Klarheit in die Dolkumentationspraxis.

Coronavirus: Gesundheitszustand darf im Restaurant nicht dokumentiert werden
Dr. Frank Steinfort äußert sich zur Listenführung

Nach der Lockerung des Lockdowns und der Öffnung von Frisören und Restaurants ist es zu Unsicherheiten gekommen wie mögliche Infektionsketten durch Nutzerlisten dokumentiert werden sollen. Es gibt ein Wirrwarr bei der Kundenerfassung von Restaurantbesuchern, bei Besuchen von Frisören und anderen hygiene-sensiblen Geschäften. Deshalb stellt Mülheims Krisenstabsleiter, Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort folgendes klar:  „Die Abfrage zum Gesundheitszustand von Kunden in Listen zu dokumentieren ist...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.05.20
Wirtschaft
Servieren in Corona-Zeiten: Ohne Hygiene- und Abstandsregeln geht nichts in der Gastronomie. Daher sollten Gäste beim Restaurantbesuch Geduld mitbringen, meint die Gewerkschaft NGG.

Wirte hoffen auf viele Gäste: "Jetzt zählt jedes Bier!"
Auch in Gladbeck sind die Restaurants und Kneipen wieder geöffnet

Die Corona-Maßnahmen werden immer weiter gelockert. Und so sind nun auch in Gladbecker wieder Restaurants und Kneipen am Start – doch in Zeiten der Pandemie ist die Geduld der Gäste gefragt. Darauf weist die Gewerkschaft "Nahrung-Genuss-Gaststätten" (NGG) hin: „Wirte und Kellner freuen sich nach extrem harten Wochen auf Kundschaft. Jetzt zählt jedes getrunkene Bier“, führt NGG-Gewerkschaftssekretär Adnan Kandemir aus. Mit Blick auf Abstands- und Hygieneregeln werde der Restaurantbesuch jedoch...

  • Gladbeck
  • 19.05.20
  • 1
Politik
SOS funkten Gastronomen mit leeren Stühlen als #Gastrostillsterben auf dem Friedensplatz. Jetzt können Dortmunder mit Besuchen ihren Lieblings-Restaurants und -Biergärten helfen, die jetzt erst wieder mit viel Abstand, Gästelisten, Auflagen und Schutzkonzept öffnen durften.

Dortmunder Gastro-Initiative fordert nachhaltige Maßnahmen und Steuer-Entlastung
Stadt will in der Krise helfen

"Wir arbeiten an einem Comeback-Programm für die lokale Wirtschaft", verspricht Wirtschaftsförderer Thomas Westphal. Sein Team plane in der Krise jetzt eine dritte Plattform im Beschaffungswesen. Über 500.000 Spenden seien durch "Wir stehen hinter dir" für die lokale Wirtschaft gesammelt worden. "Es darf auf keinen Fall so sein, dass wir zu viele Betriebe jetzt verlieren", weiß er, dass die Gastronomie, der Handel, aber auch das Transportwesen von der Corona-Krise extrem getroffen wurden. Jeder...

  • Dortmund-City
  • 18.05.20
Politik
Noch sind die Tische leer, aber ab 11. Mai dürfen viele Gastronomiebetriebe in NRW wieder öffnen. Foto: Pixabay

Details zu Corona-Lockerungen in NRW
Klare Regeln für Restaurants und Hotels

Gastronomiebetriebe in NRW dürfen ab 11. Mai wieder öffnen. Allerdings nur, wenn sie Sitzplätze anbieten, die zugewiesen und nachverfolgt werden können. Das teilte NRWs Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart (FDP) am Donnerstag mit.  "Nicht nur die Einzelhändler brauchen kreative Ideen, auch die Gastronomie ist gefordert", so der Minister. Zum Beispiel durch Online-Buchungssysteme, die nicht nur eine Zulasskontrolle, sondern auch eine namentliche Registrierung gewährleisten. Denn dies...

  • Velbert
  • 07.05.20
  • 2
  • 2
Politik
Zoos dürfen ab Montag wieder öffnen. Besucher dürfen gespannt sein, wie groß der Breitmaulnashorn-Nachwuchs im Zoo Dortmund inzwischen ist. Der Kleine war im Januar geboren worden.

Corona-Lockerungen in NRW
Was ab 4. Mai wieder geht - und was nicht

Weitere Lockerungen in der Corona-Krise ermöglichen ab morgen, 4. Mai, in Nordrhein-Westfalen weitere Öffnungen. So dürfen Zoos und Museen wieder Besucher empfangen. Auch Friseure und Fußpfleger dürfen wieder die Arbeit aufnehmen. Was erlaubt ist - und was nicht: Geöffnet ab 4. Mai: MuseenAusstellungenGalerienSchlösser und BurgenGedenkstättenZoosbotanische GärtenTierparksGarten- und Landschaftsparksöffentliche und private BildungseinrichtungenVolkshochschulenMusikschulen (nur Einzelunterricht...

  • Velbert
  • 03.05.20
  • 6
  • 1
Politik
Bildzeile: Christoph Fleischhauer, Stipe Madzar (Extrablatt/Grafschafter Wirtshaus) und Boris Ce-rovic (Dubrovnik) zur Aktion „Leere Stühle“ auf dem Altmarkt (v. l.).
2 Bilder

Gastronomen fürchten um ihre Existenz und machen auf sich aufmerksam
Leere Stühle auf dem Altmarkt und in den Restaurants

Leere Stühle, leere Kassen, keine Gäste, keine Einnahmen. Mit einer Vielzahl unterschiedlicher Stühle haben die Moerser Gastronomen am Freitag, auf ihre Existenzangst aufmerksam gemacht. Sie haben sich somit der bundesweiten Initiative und Kunstaktion „Leere Stühle“ angeschlossen. Die Betriebe der Gastronomie-, Veranstalter- und Hotelleriebranche leiden besonders unter den anhaltenden Einschränkungen. Sie können größtenteils weder ihre An-gestellten bezahlen noch ihren Betrieb durch die Krise...

  • Moers
  • 24.04.20
Wirtschaft
Der Präsident der Niederrheinischen IHK, Burkhard Landers: „Restaurants, Hotels, Eventdienstleistern und Freizeiteinrichtungen fehlt weiter eine Perspektive. Hier droht ein vollständiger Ausfall des Sommergeschäfts. Land und Bund müssen bei ihren Hilfsprogrammen dringend nachsteuern“.

Freizeit- und Eventwirtschaft ernsthaft bedroht
Niederrheinische IHK begrüßt erste Lockerungen für Wirtschaft

"Leises Aufatmen: Die Beschlüsse von Bund und NRW-Landesregierung stoßen auf grundsätzlichen Zuspruch in der Wirtschaft. Ein Kriterienkatalog mit eindeutigen Regelungen ist jetzt gefragt, denn aktuell werfen die Lockerungsmaßnahmen mehr Fragen als Antworten auf.", heißt es seitens der Niederrheinischen IHK. Hier fehlt die Perspektive „Restaurants, Hotels, Eventdienstleistern und Freizeiteinrichtungen fehlt weiter eine Perspektive. Hier droht ein vollständiger Ausfall des Sommergeschäfts. Land...

  • Wesel
  • 21.04.20
Wirtschaft
Wegen Corona geschlossen: Restaurants, Gaststätten und Hotels sind seit Wochen zu, auch im Kreis Wesel. Die Beschäftigten haben nun mit enormen Lohneinbußen zu kämpfen, warnt die Gewerkschaft NGG.

Beschäftigten im Gastgewerbe drohen Lohneinbußen / Politik soll Kurzarbeitergeld (KUG) aufstocken
Köche und Kellner im Kreis Wesel vor enormen Einbußen: „KUG 80plus“ gefordert

Wenn es nicht mehr fürs Nötigste reicht: Im Zuge der Corona-Krise haben Kellner, Köchinnen und Hotelangestellte im Kreis Wesel mit extremen Lohneinbußen zu kämpfen. Davor warnt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) – und fordert eine deutliche Aufstockung des Kurzarbeitergeldes. „Mit 60 Prozent des bisherigen Lohns auszukommen, ist im Gastgewerbe ein Ding der Unmöglichkeit. In Nordrhein-Westfalen bleiben einem gelernten Koch ohne Kinder in Vollzeit am Monatsende nicht einmal 900...

  • Wesel
  • 21.04.20
Politik
2 Bilder

Corona-Krise in Bochum
Die schrittweise Beendigung des Lockdown

Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, dann kommt es also in den nächsten Wochen zu einer schrittweisen Beendigung des Lockdowns. Bereits nach Ostern beraten die Ministerpräsidenten, ob und wie die Corona-Beschränkungen teilweise gelockert werden können. Doch welche Einrichtungen sollten und könnten dann zuerst wieder öffnen? Und unter welchen Auflagen wäre eine Öffnung möglich? Die Grundvoraussetzung für eine Beendigung des Lockdowns Eine Beendigung des Lockdowns ist nur möglich, wenn sich die...

  • Bochum
  • 11.04.20
  • 3
  • 1
Ratgeber
Was ist Ostern 2020 in Nordrhein-Westfalen erlaubt und was nicht? Foto: Canva

Corona legt NRW lahm
Was Ostern erlaubt ist - und was nicht

Familienbesuche, Kurzurlaube, Eiersuche: Was an Ostern für viele Menschen in Nordrhein-Westfalen ganz normal ist, ist 2020 anders. Wegen der Corona-Krise ist nicht alles erlaubt. Darf ich gemeinsam mit meiner Familie Ostern feiern?Klares JEIN. Natürlich ist es gestattet, im Rahmen seines Haushaltes die Feiertage zu verbringen. Auch kleinere Zusammenkünfte mit Verwandten außerhalb des eigenen Hausstands sind nicht verboten. Allerdings appelliert Bundeskanzlerin Angela Merkel, auf Familientreffen...

  • Velbert
  • 09.04.20
  • 6
  • 4
Wirtschaft
Gruppen-Foto in Corona-Zeiten: Das Gefromm-Team präsentiert die Aktion.

Gutschein-Kauf hilft Restaurants

Corona trifft die Wirtschaft mit Wucht, doch viele kreative Ideen lindern die Not in der Krise. In Lünen geht heute so eine Idee an den Start. Die Partner sind Schwergewichte der Getränke-Industrie, Getränke Gefromm holte sie für die gute Sache an einen Tisch. Die Bitburger Braugruppe, die Krombacher Brauerei, die Radeberger-Gruppe, die Warsteiner Braugruppe und die Privatbrauerei Veltins unterstützen germeinsam mit dem Unternehmen aus Lünen-Süd die Gastronomen in der Stadt. Die Idee: Von...

  • Lünen
  • 03.04.20
  • 1
Kultur

Ab heute: Drastische Maßnahmen

Zu Zeiten der Corona Pandemie trifft man in Deutschland auch in anderen Bereichen drastische Maßnahmen.   Das Neueste: 1. Die Bundesregierung beschloss gestern die neuesten "Maßnahmen zur Gleichstellung der Frau und der Verankerung des Feminismus". Dazu gehören: -- Alle Führungsposten in Wirtschaft und Politik können nur noch eine Doppelspitze haben, immer muss eine Frau dabei sein, gerne sind zwei Frauen gesehen. -- Nur noch Frauen dürfen in den Medien Frauen interviewen. -- Das Generische...

  • Essen-Ruhr
  • 01.04.20
  • 1
Ratgeber
Ab sofort können sich alle Restaurants, die einen Liefer- oder Abholservice anbieten, in der App "Gut versorgt in…" erfassen lassen.

Düsseldorf: Lieferdienste in Zeiten von Corona
Informationen über die App "Gut versorgt in ... Düsseldorf"/Restaurants können sich in App aufnehmen lassen

Zahlreiche Restaurants bieten trotz Schließung einen Lieferdienst oder einen Abholservice an. Um Bürger über diesen Service zu informieren, bietet der Kooperationspartner des Amtes für Soziales eine neue Rubrik in der App "Gut versorgt in ... Düsseldorf" an. Die App richtet sich an  Senioren, Menschen mit Behinderung und an alle Interessierten. Bereits jetzt sind neben den bekannten Tipps für den Alltag sowie Adressen von Apotheken, Ärzten und Notrufnummern, Informationen zum Corona-Virus...

  • Düsseldorf
  • 24.03.20
  • 1
  • 2
LK-Gemeinschaft
Ministerpräsident Armin Laschet.

Ausgangsbeschränkungen: Treffen mit mehr als zwei Menschen verboten
Restaurants und Friseure müssen auch schließen

Noch am Sonntag hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet weitere Einschränkungen angekündigt. Es gibt in Übereinstimmung mit den anderen Ländern keine Ausgangssperre, aber Ausgangsbeschränkungen, die ab dem morgigen Montag, 23. März, in Kraft treten. Demnach werden Zusammenkünfte und Ansammlungen in der Öffentlichkeit von mehr als zwei Personen untersagt. Ausgenommen sind die Verwandte wie Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartner sowie in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.03.20
  • 3
  • 2
Politik

Ordnungsamt kontrolliert hinsichtlich neuer Allgemeinverfügung
300 Platzverweise am Samstag in Hagen

Seit vergangener Woche gelten im Hagener Stadtgebiet aufgrund der Coronapandemie besondere Regelungen zur Schließung von Einzelhandel und Restaurants. Das Hagener Ordnungsamt hat mit verstärkten Einsatzkräften zahlreiche Betriebe am Wochenende bezüglich der Einhaltung der Regeln kontrolliert. Rund 40 Mitarbeiter waren im gesamten Hagener Stadtgebiet unterwegs: Allein am Samstag wurden 300 Platzverweise erteilt, 50 Gewerbeobjekte wie Nagelstudios, Massagestudios oder Geschäfte für Hochzeitsmode...

  • Hagen
  • 22.03.20
Ratgeber
Restaurants und Speisegaststätten dürfen nur unter bestimmten Auflagen ihren Betrieb fortsetzen von 6 bis 15 Uhr.

Restaurants schließen in Recklinghausen um 15 Uhr
Nur wenige Läden im Palais Vest geöffnet

Das Gesundheitsministerium NRW hat per Erlass Maßnahmen konkretisiert, mit denen die Infektionsrate des Corona-Virus eingedämmt werden soll. Aufgrund zahlreicher Nachfragen aus der Gastronomie und des Einzelhandels weist die Stadt darauf hin, dass Restaurants und Speisegaststätten nur unter bestimmten Auflagen ihren Betrieb fortsetzen dürfen. Die Öffnungszeit ist zudem auf die Zeit von 6 bis 15 Uhr beschränkt. Folgende Auflagen müssen eingehalten werden: Besucher müssen registriert werden, der...

  • Recklinghausen
  • 19.03.20
Ratgeber

Coronavirus
Die meisten Geschäfte in Hagen müssen ab heute geschlossen bleiben

Die Stadt Hagen setzt ab heute (18. März) einen Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW konsequent um, nach dem die überwiegende Mehrzahl der Einzelhandelsgeschäfte geschlossen bleiben muss. Für die Bürger geöffnet bleiben der Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf sowie...

  • Hagen
  • 18.03.20
Kultur
Freuen sich auf den Start: Patricia Dodd (l.) und Jürgen Steinmetz (r.) vom Mülheimer Wohnungsbau sowie  (v.l.) Damian Kollek und Lillo Nicolosi vom Mezzomar-Team.

Stadtquartier Schloßstraße
Spezialitäten aus Italien und Griechenland an der Ruhrpromenade

Von RuhrText Mülheims Gastronomieszene wird um zwei Restaurants bereichert. An der Ruhrpromenade eröffnen in wenigen Tagen das „Mezzomar“ und das „Thema“. Italienische und griechische Spezialitäten werden hier im Stadtquartier Schloßstraße — direkt gegenüber vom Stadthafen — aufgetischt. Nur wenige Meter weiter hat das Mezzomar bereits eine Vergangenheit. Der Schallschutz im Gebäude schräg gegenüber des neuen Lokals war aber offenbar nicht ausreichend. Die Beschwerden von Mietern aus dem ersten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.01.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.