Restaurierung

Beiträge zum Thema Restaurierung

Politik
Die Baumaßnahmen an der Kreisstraße 16 in Menden-Halingen sind beendet. Dort wurde die Fahrbahn saniert. Unser Foto zeigt den schlechten Zustand der Straße vor der Sanierung. Foto: Carsten Glänzel / Märkischer Kreis

Kreisstraße 16 ab Freitag wieder frei
Menden: Der Flickenteppich ist weg!

Gute Nachricht: Die Kreisstraße 16 in Menden-Halingen wird am Freitag, 10. Juni, wieder für den Verkehr freigegeben. Das teilte heute der Märkische Kreis mit. Die Fahrbahnsanierung kann frühzeitig abgeschlossen werden. Die Kreisstraße 16 in Menden-Halingen wird am Freitag, 10. Juni, für den Verkehr freigegeben. Somit wird die Durchfahrt ab dem Kreuzungsbereich Halinger Dorfstraße / B 233 / Kreisstraße 16 in Richtung Gut Bertingloh beziehungsweise in das Gewerbegebiet Iserlohn-Sümmern wieder...

  • Menden (Sauerland)
  • 09.06.22
Vereine + Ehrenamt
Die Besucher beim Schnuppertag im Moped-Museum an der Waldteichstraße in Holten hatten die Qual der Wahl, welches der "historischen Schätzchen" sie als erstes streicheln sollten.
8 Bilder

Oberhausen ist der „Zweirad-Nabel der Welt"
Moped-Museum in Holten feiert kleines Jubiläum

„Die Leute waren entwöhnt und hatten sich riesig gefreut, mal wieder eine Maschine zu streicheln“, strahlt Peter Wedig mit der gelegentlich auftauchenden Sonne. Der „Museums-Direktor“ im Zweirad-El Dorado an der Waldteichstraße 93 in Holten reibt sich erstaunt die Augen. Mit so vielen Besuchern hatten er und seine Mitstreiter nicht gerechnet. Nach längerer Corona-bedingter Zwangspause öffnete das weit über die Grenzen der Region hinaus bekannte Moped-Museum am letzten Sonntag wieder seine...

  • Oberhausen
  • 23.03.22
Kultur
Helmut Lankhorsts "Phantastisches Gefährt" zu Restaurierung aufgenommen

Kunstwerk zur Restaurierung gegeben
Phantastisches Gefährt aufgenommen

Seit 2015 ist das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr für die Restaurierung der über 200 Kunstwerke im Außenraum der Stadt zuständig, zu denen jetzt auch das "phantastische Gefährt" von Helmut Lankhorst gehört. Seit Jahren werden nach und nach Werke durch das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr gereinigt und restauriert, um sie für die Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen. Nachdem im letzten Jahr unter anderem das Wandbild von Martin Goppelsröder restauriert werden konnte, steht in diesem Jahr...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.03.22
Kultur
Die Bismarck-Statue auf dem gleichnamigen Platz.

Der alte Bismarck muss vom Sockel
Aufstellung erst nach intensiven Untersuchungen

Nach Abschluss der Umgestaltung des Bismarckplatzes wurden durch eine Fachfirma Restaurierungsarbeiten am Bismarck-Denkmal unter Beteiligung der Essener Denkmalbehörde durchgeführt. Bei diesen Arbeiten wurde mittels endoskopischer Untersuchungen festgestellt, dass eine sicherere Verbindung zwischen Bronzefigur und Sockel nicht mehr gegeben ist. Aufgrund der mangelnden Standfestigkeit waren zunächst Absperrungen rings um das Denkmal notwendig, welches im Jahr 1993 in die Denkmalliste der Stadt...

  • Essen-Ruhr
  • 07.02.22
LK-Gemeinschaft
Das Mahnmal „KZ Ratingsee“ in Meiderich wurde für die Restaurierung abgebaut.

Notwendige Arbeiten
Restaurierung des Mahnmals „KZ Ratingsee“ in Meiderich

Das Mahnmal „KZ Ratingsee“, das sich hinter der Westenderstraße 36 B (vor dem Eingang der Schrebergärten der Ratingsee-Siedlung) in Meiderich befindet, wurde für dringend notwendige Restaurationsarbeiten abgebaut. Wind und Wetter haben ihre Spuren an der Gedenktafel und auch an der Stele hinterlassen. Bezirksbürgermeister Peter Hoppe initiierte die Restauration, die finanziell von der Bezirksvertretung Meiderich/Beeck unterstützt wird. Durchgeführt werden die fachgerechten Arbeiten durch das...

  • Duisburg
  • 21.01.22
Reisen + Entdecken
Die Restaurierungsarbeiten sind endlich abgeschlossen. Foto: Nicole Martin
8 Bilder

Erstrahlt im alten Glanz
Restaurierungsarbeiten an Burgruine Hardenstein Witten abgeschlossen

Die umfangreichen Restaurierungsarbeiten an der Burgruine Hardenstein in Witten sind beendet. Das Mauerwerk der Hauptburg erstrahlt jetzt wieder im alten Glanz. Es wurde folgendes Mauerwerk der Hauptburg saniert: der Standerker, die nordöstliche Grundaußenmauer, der Südostturm, der Schildmaueransatz. Es wurden dabei auch einige Baubefunde gemacht. Der Brunnen auf dem Vorburghof wurde aktiviert- er wurde freigelegt, gesäubert, restauriert und somit wieder benutzbar gemacht. Bei den...

  • Witten
  • 11.01.22
Fotografie
4 Bilder

Altes Haus in neuem Glanz
Die Außenfassade der Stadtvilla an der Wolfgang-Reuter-Straße 1 wird restauriert

Zusammen mit einem anderen Paar sind Christian Burghardt und seine Frau seit einigen Monaten stolze Eigentümer des denkmalgeschützten Hauses in der Wolfgang-Reuter-Straße 1 in Wetter. Ein Gebäude mit bewegter Geschichte. Erbaut wurde die Stadtvilla um 1904/1905 von dem damaligen Inhaber der Stadtbrauerei zu Herdecke. Die Stadtbrauerei Walter & Ferdinand Grave wurde 1842 gegründet, erlag aber in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts der übermächtigen Dortmunder Konkurrenz. Das Haus der...

  • Wetter (Ruhr)
  • 20.09.21
Kultur
Um den Säurefraß am Papier zu stoppen, werden tausende Akten in Münster bearbeitet. Foto: HHStAW

Frischekur für Archivgut des Stadtarchivs geht weiter
Entsäuerung für Letmather Akten

ISERLOHN. Im Sommer 2021 sind fast tausend Akten der ehemaligen Stadt Letmathe und ihrer Vorläufer, zu denen unter anderem die Ämter Letmathe und Oestrich gehören, in das Stadtarchiv Iserlohn zurückgekehrt. Diese Akten des Bestands Letmathe waren seit Sommer 2020 nicht zugänglich, da sie im Zentrum für Bucherhaltung in Leipzig ein Massenentsäuerungsverfahren durchlaufen haben. In diesem Jahr wurden vom LWL-Archivamt für Westfalen die daran anschließenden rund 1 000 Aktennummern des Bestands...

  • Iserlohn
  • 23.08.21
LK-Gemeinschaft
Das Kreuz wird hochgezogen
14 Bilder

St.Huberts und Raphal haben ihr Kreuz wieder
Auch ein Schatz befindet sich in luftiger Höhe

Heute war es soweit. Die Kirche St. Hubertus in Bergerhausen, hat ihr Kreuz wieder auf den Kirchturm setzen können. Vor sieben Jahren und sieben Monaten, schlug ein Blitz in das Kreuz ein und der Kirchturm fing Feuer. Nun sind die Sanierungsarbeiten soweit abgeschlossen, dass das alte Kreuz wieder seinen Platz auf der Kirchturmspitze gefunden hat. Auch der WDR wird heute darüber berichten. Gemeindemitglieder und auch nur Einkäufer hielten inne um diese Ereignis mit zu verfolgen. Zunächst wurde...

  • Essen-Süd
  • 17.08.21
  • 1
Fotografie
19 Bilder

Das Hobby Oldtimer restaurieren, oder wie aus Schrott ein Glanzstück wird
Aus Alt mach Neu, ein kreatives Hobby

Schon mehrere Jahrzehnte hat sich mein  „ Angetrauter „ dem Hobby Oldtimer-Restauration verschrieben. Ich habe schon viele Autos als Schrott kommen und als Glanzstücke gehen sehen. Lange Zeit hegte ich einen unterschwelligen Groll gegen die „Rostlauben“, die mit mir im hartem Konkurrenzkampf um die knappe Freizeit meines Mannes standen. Aber wie das so oft im Leben ist, die Zeiten ändern sich. Nach unser beider Eintritt in den Ruhestand gehört mein Mann zu den Glücklichen, die ein sinnvolles...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 03.08.21
  • 12
  • 6
Kultur
Michael Beckmann ist Leiter des filmforums und begeistert über die Fördermittel. Mit dem Geld können alte Schätze digitalisiert und restauriert werden.

filmforum erhält Fördergelder zur Digitalisierung stadthistorischer Filme
Ein besseres Bild vom alten Duisburg

Das filmforum Duisburg freut sich über die Bewilligung von Fördermitteln zur Digitalisierung und Restaurierung wertvoller stadthistorischer Filme. Aus dem Rettungs- und Zukunftsprogramm der Beauftragten für Kultur und Medien (BKM) Neustart Kultur, welche durch die Deutsche Digitale Bibliothek vergeben wurden, erhielt das kommunale Kino 12.000 Euro. Die Fördersumme ermöglicht es, die besonders wertvollen Teile der hauseigenen filmhistorischen Sammlung der Stadt Duisburg mit den neuesten...

  • Duisburg
  • 24.05.21
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken
Sie wuchteten den Elchkopf wieder in die Museen des Kreises auf Burg Altena: (v.l.) Stefan Graßing, Jens Münchhoff, Torsten Fuß.

Burg Altena
Der Elch kehrt auf die Burg zurück

Märkischer Kreis. Er ist ein Hingucker für die Besucher der Museen des Märkischen Kreises auf der Burg Altena - der majestätische Elchkopf, der im Treppenaufgang des Neuen Palas hängt. Jetzt ist er wieder an seinem Platz. Bei einem routinemäßigen Rundgang durch die Ausstellung bemerkte Restaurator Holger Lüders eine brüchige Stelle an der Aufhängung der Jagdtrophäe mit dem gewaltigen Geweih. Um weiteren Schaden zu verhindern und den Elchkopf dauerhaft zu erhalten, kam er in die...

  • Menden (Sauerland)
  • 14.05.21
Reisen + Entdecken
Ein Foto nach erfolgter Restaurierung (2020/2021) . In neuem Glanz erstrahlt der "Tempel der Ruhe" nach den aufwendigen Restaurierungsarbeiten.
2 Bilder

Klassizistisches Kleinod im Bodelschwingher Wald ist Denkmal des Monats
Der Tempel der Ruhe

Ein kleiner runder Tempel ragt aus dem Grün mitten im Bodelschwingher Wald hervor. Als „Tempel der Ruhe“ bildet er das Zentrum eines Privatfriedhofes, der zum nahegelegenen Schloss Bodelschwingh gehört. Mehr als zwölf Monate dauerten die aufwändigen Restaurierungsarbeiten an dem kleinen Bauwerk.  Anlass für die Denkmalbehörde Dortmund, dieses Objekt als Denkmal des Monats vorzustellen. Immer wieder bleiben Spaziergänger im Bodelschwingher Wald am verschlossenen Eingangstor zu dem kleinen...

  • Dortmund-West
  • 26.04.21
Kultur
In der Marienkirche wurden nicht nur die Pinsel geschwungen, der Kirchsaal wurde komplett renoviert und multifunktional umgebaut. Für einen neuen Wohlfühleffekt im Winter sorgt die neu verlegte Fußbodenheizung.
2 Bilder

Die Marienkirche in Stadtmitte erstrahlt in neuem Glanz
Ein Raum mit größerer Weite

Beginnend mit der ersten Planungssitzung hat der Umbau der Marienkirche die Evangelische Kirchengemeinde Alt-Duisburg fast zehn Jahre lang beschäftigt. Wegen der Corona-Pandemie ist das Gotteshaus derzeit nicht geöffnet, und der Festgottesdienst muss noch warten, doch ein eigenes Bild vom völlig umgestalteten Innenraum erhalten Interessierte über Fotos und ein Video vom Rundflug einer Drohne durch die Kirche. Auch Olaf Oberkalkofen-Grübnau musste noch warten, bis vor wenigen Wochen die letzten...

  • Duisburg
  • 20.04.21
  • 1
Kultur
Die LMH 15 und der Kreuzungsbereich vor dem Monheimer Tor aus der Vogelperspektive.
Foto: Tim Kögler

Abtransport des Industriedenkmals
Monheims grüne Lok zieht um

Die historische E-Lok auf der Grünfläche am Berliner Ring in Monheim wird an diesem Freitag, 12. März noch einmal auf Fahrt durchs Stadtgebiet gehen. Im Laufe des Vormittags wird das Industriedenkmal für den bevorstehenden Umbau der Kreuzung Berliner Ring und Rathausplatz zunächst demontiert und dann auf das Werksgelände der Bahnen der Stadt Monheim gebracht. Mithilfe eines Autokrans wird die Lok, mit einem Dienstgewicht von 36,5 Tonnen, dafür auf ein Schwerlasttransport-Fahrzeug gehoben, bevor...

  • Monheim am Rhein
  • 11.03.21
Politik
Die Burgfreunde Hardenstein freuen sich über die Fördersumme. Mit ihr soll die Burgruine restauriert werden.
2 Bilder

Ina Scharrenbach besucht Hardensteinruine Witten
190.000 Euro für Burgruine

Vor Kurzem besuchte NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach die Burgruine Hardenstein in Witten und brachte einen Bewilligungsbescheid für eine große Restaurierungsmaßnahme - knapp 190.000 Euro für die Burg - mit. Der Standerker, die östliche Grundaußenmauer und der Süd-Ost-Turm sollen damit restauriert werden. Des Weiteren werden dank Aktivitäten der Burgfreunde der Burgbrunnen reaktiviert, barrierefreie Zuwegung zum Haltepunkt der Museumsbahn gebaut und Fahrradständer installiert. Den...

  • Witten
  • 09.03.21
  • 1
  • 1
Kultur

21.560 Euro für Schienenbus
Ministerium fördert verkehrshistorische Kulturgüter

Mit dem "Förderprogramm verkehrshistorische Kulturgüter 2021" unterstützt das NRW-Heimatministerium in diesem Jahr zwölf Projekte mit insgesamt 700.000 Euro. Die Fördergelder kommen auch zwei Projekten in der Metropole Ruhr zugute: In Dorsten fließen 21.560 Euro in die Instandsetzung eines Schienenbussteuerwagens, in Witten gehen 29.000 Euro in die Restaurierung einer Dampflok. Mit dem Förderprogramm werden bereits zum dritten Mal Initiativen und Vereine unterstützt, die sich ehrenamtlich für...

  • Dorsten
  • 22.01.21
Vereine + Ehrenamt
Gerd Grundmann ist 1. Vorsitzender des Fördervereins Lindenhorster Kirchturm; hier im Bild steht er direkt vor der (entwidmeten) ehemaligen evangelischen Kirche
3 Bilder

Förderverein Lindenhorster Kirchturm setzt weiter auf die Sanierung
"Es gibt uns noch"

Die Corona-Pandemie zeigt massive, unser Leben verändernde Auswirkungen und wirkt sich damit auch auf die Aktivitäten des Fördervereins Lindenhorster Kirchturm aus. "Aber es gibt uns noch und wir arbeiten weiter für die Erhaltung des alten Lindenhorster Kirchturms von 1150", teilt der Vereinsvorstand um den 1. Vorsitzenden Gerd Grundmann, seinen Stellvertreter Alfred Kalthoff und dessen Frau Ulrike mit. "Sobald es möglich ist, werden wir natürlich auch wieder öffentliche Veranstaltungen...

  • Dortmund-Nord
  • 12.01.21
Vereine + Ehrenamt
Das Heidhauser Heiligenhäuschen nach seiner Restaurierung.
Foto: Henschke
3 Bilder

Heidhauser Station der Flurprozession wurde restauriert
Heiligenhäuschen glänzt wieder

An der Kreuzung von Jacobsallee und Barkhovenallee steht das Heidhauser Heiligenhäuschen. Hier beteten die Christen für gute Ernte, und dass diese vor Schaden bewahrt bleiben möge. Die letzten Jahre hatten das Häuschen arg verwittern lassen: Es hatte beträchtliche Risse bekommen, in die Wasser eindringen konnte. Putz platzte ab, Gestein bröckelte, Mörtel zersetzte sich. Das erfordere schnelles Handeln, hatte Alfred Kleinfeldt besorgt festgestellt: „Irgendwann wäre das Häuschen auseinander...

  • Essen-Werden
  • 22.12.20
Kultur
 „Die sieben Säulen der Weisheit“.

„Die sieben Säulen der Weisheit“ stehen im Dinslakener Stadtpark
Nach 55 Jahren an neuem Ort

Schneller als ursprünglich geplant ist die Sanierung der „sieben Säulen der Weisheit“ verlaufen. Das Kunstwerk ist nun im Dinslakener Stadtpark in unmittelbarer Nähe zum Theodor-Heuss-Gymnasium aufgestellt worden und kann dort betrachtet werden. 1965 feierte die Stadt Dinslaken die Fertigstellung und Übergabe der monumentalen Betonskulptur „Die sieben Säulen der Weisheit“. Entworfen und angefertigt hatte sie der Künstler Waldemar Kuhn (1923-2015). An den Auftrag gelangt war er durch Vermittlung...

  • Dinslaken
  • 18.12.20
  • 2
LK-Gemeinschaft

Privates Engagement
8.000 Euro für den Erhalt der Moerser Zwerge

Eine Rindfleischsuppe kocht auf dem Kohleofen der kleinen Küche und duftet verführerisch. Die alte Messingkanne auf dem Regal und ein mächtiger, rustikaler Schrank im Wohnzimmer versprühen den Charme der 1920er Jahre. Hier wurde einige Zeit später Maria Consten geboren, als die Küche und das Nachbarzimmer vermutlich noch eine damals übliche Wohnküche bildeten. Moers. Heute lebt sie immer noch in dem rund 200 Jahre alten Stadthaus in der Fieselstraße. Anlass eines Besuchs von Bürgermeister...

  • Moers
  • 13.11.20
Kultur
Der Kirchturm der Evangelischen Stadtkirche Unna vor seiner Restaurierung.

Kirchengemeinde Unna testete zukünftige Beleuchtung
Kirchturm der Evangelischen Stadtkirche in Unna bald im neuen Licht

Der Kirchturm der Evangelischen Stadtkirche in Unna soll wieder leuchten. Daher testete die Kirchengemeinde, in welcher Weise zukünftig der Kirchturm angestrahlt werden kann. Dabei werden zunächst die alten Lampen getestet sowie auch andere moderne Lichtquellen. Wie diese auf dem neuen Kupfer wirken, zeigt sich erst bei Dunkelheit. Eine Entscheidung über die zukünftige Beleuchtung trifft die Gemeinde nicht zuletzt aufgrund eines am vergangenen Montag stattgefundenen Testes.

  • Unna
  • 10.11.20
Reisen + Entdecken
2 Bilder

Alte Gallionsfigur wieder gelandet
Goldener Albatros von Kappeln

DER ALBATROS schmückte einst das Segelschulschiff der  “Gorch Fock”. Als die Marine 2006 aus Kappeln wegzog, begann auch der Rückbau des Marinestützpunktes. Für den hölzernen „Albatros“ gab es keine Verwendung mehr. Er kam ins Lager. Der Verschönerungsverein Kappeln holte die Galionsfigur wieder ins Licht der Öffentlichkeit. Dazu musste der „Albatros“ aber erst aufwändig und teuer restauriert werden. Vom Lagerraum in der Waffenschule über mehere Stationen landete er schließlich im Sägewerk....

  • Wesel
  • 29.10.20
  • 8
  • 3
Kultur
Jens Hamann. Foto: privat
2 Bilder

Konzert mit Liedern des 17. Jahrhunderts und gelesenen Texten von Martin Petschan
Musikalische Zeitreise mit Jens Hamann

Der Mythos des antiken Sängers Orpheus, der mit seinem Gesang wilde Tiere besänftigen und sogar den Herrscher der Unterwelt zu rühren vermochte, wird am Sonntag, den 4. Oktober, um 17.00 Uhr in der kultur.kirche.herzkamp unter dem Titel „Cara mia Cetra“ präsentiert werden. Bachpreisträger Jens Hamann, der seit einigen Jahren in Herzkamp lebt, wird Lieder englischer und italienischer Komponisten des 17. Jahrhunderts singen. Thorsten Bleich aus Süddeutschland wird den international gefragten...

  • Sprockhövel
  • 15.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.