Restaurierung

Beiträge zum Thema Restaurierung

Ratgeber
Aktuell wird das Gerüst des Hervester Zechenturms demontiert. Das Fördergerüst war seit mehreren Monaten eingerüstet und teilweise auch mit Planen verhüllt.
  3 Bilder

Fürst Leopold
Gerüst des Förderturms wird nach Sanierung demontiert

Aktuell wird das Gerüst des Hervester Förderturms demontiert. Das Fördergerüst war seit mehreren Monaten eingerüstet und teilweise auch mit Planen verhüllt. Seit Ende 2011 sind die erhalten geblieben Anlagen von der Zeche Fürst Leopold ein Standort der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur. Dazu gehört auch das denkmalgeschütztes Doppelfördermaschinengebäude, das aus zwei nebeneinander errichteten Maschinenhäusern besteht. Zunächst wurde das östliche Fördermaschinenhaus...

  • Dorsten
  • 22.05.20
Politik
Die Fassade von Haus Harkorten.

Der Knoten ist gelöst
Hagen: Haus Harkorten erhält 360.000 Euro vom Land und Bund

Haus Harkorten ist ein außergewöhnliches, weit über Hagen hinaus bekanntes Bauwerk - und dessen Erhalt jetzt endlich gesichert. Die Bezirksregierung Arnsberg übergab jetzt einen Förderbescheid an den Förderverein Haus Harkorten. "Dieser Bescheid für ein herausragendes Hagener Kulturdenkmal ist der Lohn für das unentwegte Bemühen all jener, die sich jahrelang für den Erhalt eingesetzt haben", sagt Oberbürgermeister Erik O. Schulz und betont: "Gerade in diesen Zeiten ist es sehr wichtig, dass...

  • Hagen
  • 30.04.20
  •  1
Ratgeber
Seit 2012 bereichert das KuMuMü die Museumslandschaft in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr
  3 Bilder

KEIN TAG OHNE KUNST IN MÜLHEIM AN DER RUHR! Das KuMuMü lädt zum stöbern ein!
Wo findet jetzt Kunst in der Stadtmitte von Mülheim statt? Hier ist der Lageplan der Mülheimer Museen in der Stadtmitte der Kunststadt-MH

Die Mülheimer Künstlerinnen und Mülheimer Künstler, die Kuratoren, Ausstellungsmacher und Kunstliebhaber haben keine Pause gemacht. In den zahlreichen Ateliers wurde nahtlos weiterproduziert - der Kunsthandel hat sich ohnehin schon im Internet etabliert - unzählige virtuelle Führungen mit HD-Kamera wurden durchgeführt - allein die spannenden Vernissagen mussten seit dem 8. März 2020 ausbleiben - werden aber bald wieder stattfinden können (siehe Programm mit der KUNST-EVENTS-APP). Mit den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.04.20
Reisen + Entdecken
  30 Bilder

Hauptsache es ist schön :-)
Im alten Klärwerk in Krefeld Uerdingen

Eigentlich sollte ihr Büro ins Klärwerk einziehen. So war der Plan, als die 4 Freunde und Arbeitskollegen diesen ehemaligen Lost Place kauften. Doch schon bald siegte das Interesse an der Geschichte und der Technik dieses Baus. Das Büro der Firma Querfeldeins zieht nun ins Werksleiterhaus gleich nebenan.  "Hauptsache es ist schön", so steht es in großen Lettern über dem Eingang geschrieben. Und wie es das ist! Mich interessieren sowieso alte und geschichtsträchtige Orte und ich freue mich,...

  • Kleve
  • 30.01.20
  •  14
  •  5
Kultur
Vor dem Hintergrund des historischen Berliner Tores überreicht Ministerin Scharrenbach der Weseler Bürgermeisterin Ulrike Westkamp den Förderbescheid
  2 Bilder

Zukünftige Nutzung des Berliner Tors in Wesel
Ministerin Scharrenbach übergibt Förderbescheid

Museum mit Hauptthema Hanse und Handel geplant Einen Förderbescheid über den Betrag von 213.000 Euro aus dem Förderprogramm „Heimat Zeugnis“ des Landes NRW überbrachte am Freitag die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, Ina Scharrenbach, der Bürgermeisterin der Hansestadt Wesel. Bestimmt ist der Betrag für die Sanierung des historischen Berliner Tors, das bis vor einiger Zeit eine gastronomische Einrichtung beherbergte. Nun soll das...

  • Wesel
  • 16.12.19
Ratgeber
Am  Mittwoch 20. November um 18 Uhr wird über die Restaurierung des Hohenhofs berichtet.
Der Vortrag findet im Hohenhof, Stirnband 10, in Hagen statt, ist kostenlos und gibt Einblicke in die Reparatur- und Pflegemaßnahmen sowie einen Ausblick auf zukünftige bauliche Vorhaben.

100 Jahre Bauhaus
Der Patient Hohenhof: Vortrag über Pflege- und Reparaturmaßnahmen an einem Baudenkmal

Nach umfassenden Restaurierungsmaßnahmen in den 70er und 80er Jahren und einer anschließenden Phase der bedarfsorientierten baulichen Unterhaltung erfährt der Hohenhof derzeit eine intensive Zuwendung. Über die Jahre hatte sich eine Reihe von kleinen und mittleren Schäden eingestellt, die das Erscheinungsbild des Hohenhofs zum Teil empfindlich störte. Ein Team von Restauratoren und restauratorischen Fachbetrieben arbeitet seit 2018 unter der Leitung des Architekturbüros Spital-Frenking +...

  • Hagen
  • 19.11.19
Natur + Garten
Nach der Restaurierung.
  2 Bilder

Sonntag ist der Europäische Tag der Restaurierung
Blick hinter die Kulissen des Freilichtmuseums

Der kommende Sonntag, 13. Oktober, ist europaweit der Tag der Restaurierung. Da bietet sich die Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen einer Restaurierungswerkstatt zu schauen. Auch im Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ist die Restaurierungswerkstatt für Besucher am Sonntag, 13. Oktober, von 11 bis 15 Uhr geöffnet. Die Restauratorin erläutert das Restaurieren von Kulturgut und gibt einen umfassenden Einblick in die Restaurierungstätigkeiten im...

  • Hagen
  • 11.10.19
Natur + Garten
Stadtbaurat Thorsten Grothe (re.) präsentierte zusammen mit Volker Lauterbach (Mitte) und Ingo Genster von der Abteilung Freiraumplanung die restaurierten Zentauren.
  2 Bilder

Wieder in altem Glanz
Restaurierung der Zentauren in der Parkanlage Rupenteich abgeschlossen

Die Stadt Iserlohn hat die beiden Zentauren in der Parkanlage Rupenteich restaurieren lassen. Nun erstrahlen sie wieder in altem Glanz. Die Zentauren haben eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Krönten sie ursprünglich die Torpfeiler der Villa Ortlohn, errichtet Anfang 1900, wurden sie in den 70er Jahren in die Parkanlage Rupenteich im Stadtwald umgesetzt. Geschaffen wurden die Skulpturen von dem bekannten Bildhauer Georg Grasegger. Sie gehören zu den wenigen erhaltenen materiellen...

  • Iserlohn
  • 01.10.19
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Kann sich nun wieder sehen lassen: Die Rundsitzbank  an der Schönebecker Straße.

BVV Schönebeck trägt Kosten für Restaurierung
Sitzbank am Kloster Emmaus erstrahlt in neuem Glanz

Die Sechseckbank rund um die große Platane am Kloster Emmaus hatte ihre besten Tage längst hinter sich. Nicht nur optisch machte sie inzwischen wenig her, auf den verrotteten Brettern wollte sich so recht niemand mehr für eine Verschnaufpause niederlassen. Der Bürger- und Verkehrsverein Schönebeck hat sich der Sitzgelegenheit, die Eigentum des Tiefbauamtes der Stadt Essen ist, nun angenommen und sie aufarbeiten lassen. Die hochwertigen Rotholzbretter wurden geschliffen, Mahagoni farbig ...

  • Essen-Borbeck
  • 17.09.19
  •  1
Kultur
Nachdem die Bauarbeiten der RAG AG auf der Zeche Fürst Leopold Schacht 2 abgeschlossen sind, startet jetzt die Sanierungsmaßnahme der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur an dem markanten Fördergerüst, das sich seit 2015 in ihrem Eigentum befindet.

Sanierungsmaßnahme am Fördergerüst
Frischer Wind am alten Turm

Nachdem die Bauarbeiten der RAG AG auf der Zeche Fürst Leopold Schacht 2 abgeschlossen sind, startet jetzt die Sanierungsmaßnahme der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur an dem markanten Fördergerüst, das sich seit 2015 in ihrem Eigentum befindet. „Das denkmalgeschützte Fördergerüst aus dem Baujahr 1912/13 ist das städtebauliche Wahrzeichen des Creativ Quartiers auf der Zeche Fürst Leopold. Die Sanierung sichert langfristig den Erhalt des hochrangigen Industriedenkmals und...

  • Dorsten
  • 13.06.19
Vereine + Ehrenamt
 Ende 2020 soll das alte Auto wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Oldtimer-AG
Neues vom alten Blech

Ziel der Oldtimer-AG am Gymnasium Voerde: Fertigstellung des Mercedes bis 2020 - Dem Team steht noch viel Arbeit bevor. Am vergangenen Montag lud die Oldtimer AG am Gymnasium Voerde zu einem kleinen Fest. Anlass war die Spende in Höhe von 5.000 Euro der Bürgerstiftung der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe. Ermöglicht wird dadurch die Finanzierung der zweiten Phase der Oldtimer-Restaurierung. Von Dunja Vogel Anfang letzten Jahres spendete ein Oberhausener Unternehmer dem Gymnasium...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 28.05.19
Politik
  2 Bilder

Weseler Polit-Entscheider wollen keine Restaurierung von "Vesalia hospitalis"
Auch ohne feudale Rettungsmaßnahmen - was man von Zukunftskunst erwarten darf

Herzlichen Glückwunsch! "Vesalia hospitalis", die gastfreundliche Schutzhütte für angetrunkene Wildpinkler, wird nicht wieder aufgebaut. Der zuständige Ausschuss hat festgelegt, das Fundament der entfernten Holzskulptur am Leyensplatz abzubauen und den Standort mit Pflastersteinen schließen zu lassen. Komödiantische Züge nahm die Diskussion über eine mögliche Wiederaufstellung des Kunstwerks an, als die Zahlen für eine Restaurierung bekannt wurden. Ein Angebot lautete über 130.000 Euro, ein...

  • Wesel
  • 19.05.19
  •  3
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Ein Foto des hier noch nicht restaurierten Teufenanzeigers am Schiffhorst 220 in Brechten.
  2 Bilder

Evinger Geschichtsverein lädt zum Vortragsabend ein
Entwicklung der Fördertechnik im Bergbau // Brechtener Teufenanzeiger kehrt nach Restaurierung an alten Standort zurück

Mit der Entwicklung der Schacht-Fördertechnik im Bergbau, speziell mit der Bedeutung eines Teufenanzeigers, befasst sich der Evinger Geschichtsverein am Montag, 8. April, um 18.30 Uhr in der Geschichtswerkstatt Eving. Im ehemaligen Wohlfahrtsgebäude am Nollendorfplatz 2 - manchen besser bekannt als "Evinger Schloss" - hält Dr. Volker Schacke hierzu einen Vortrag. Seit 1994 steht am Schiffhorst in Brechten ein Teufenzeiger der ehemaligen Zeche Minister Stein, der an den Steinkohlenbergbau im...

  • Dortmund-Nord
  • 02.04.19
Reisen + Entdecken
Da war der Kopf noch dran ....
  2 Bilder

Na, Gott sei Dank: „Kopf“ einer Skulptur am Berliner Tor gerettet
Kopflose Minerva: Stadtverwaltung Wesel reagiert (endlich) auf kritische Nachfragen

Ob's an der Berichterstattung im aktuellen Weseler liegt, dass die Stadt endlich eine Pressemitteilung zum Thema herausgibt? Man weiß es nicht. Jedenfalls sind wir wirklich froh, unsere geneigte Leserschaft darüber informieren zu können, dass weder Vandalen noch Diebe der Statue am Berliner Tor übel mitgespielt haben ... (Pressemitteilung der Stadt Wesel): "Die linke Torskulptur der sogenannten „Feldseite“ am Berliner Tor ist beschädigt. Der Bereitschaftsdienst des ASG war von der Polizei...

  • Wesel
  • 21.03.19
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Nahmen das frisch restaurierte Denkmal in Augenschein: V.l.: Steinmetz Martin Dickel, Bürgermeister Stephan Rotering, Sparkassendirektor Tobias Laaß, Heike Kleinweischede, Vorsitzende des Heimatvereins, und Beate Brumberg, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bergkamen-Bönen.
  9 Bilder

Heimatverein
Denkmal auf Friedhof Flierich restauriert - Spende der Sparkasse

Für das Denkmal auf dem evangelischen Friedhof in Flierich, das an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs erinnert, war es höchste Zeit: „Einige Namen waren schon ganz verwittert und nicht mehr zu entziffern“, erzählt Heike Kleineweischede, die Vorsitzende des Heimatvereins Kerspell Fle-ik e.V.. Witterung und Abgase hatten dem Sandstein stark zu schaffen gemacht, und schon seit 2014 bemühte sich der Heimatverein, das Denkmal wieder Instand zu setzen. Mit einer großzügigen Spende der Sparkasse...

  • Kamen
  • 14.01.19
Kultur
1977 auf dem Marktplatz in Xanten
  2 Bilder

Oldtimerveranstaltungen
Historisch

Hier zeige ich euch mal Fotos von meinen früheren Tätigkeiten im Veteranenfahrzeugverband, dem ich über 40 Jahre angehörte. Das Fahrrad habe ich 1976 und 1977 restauriert, es war nur noch der Rahmen vorhanden. Zum Feuerwehrjubiläum in Rayen war es dann komplett fertig. So stellte ich es 1977 auch auf dem Marktplatz in Xanten innerhalb der Oldtimerrallye vor. Das Motorrad Marke Zündapp von 1937 erwarb ich von einem Oldtimerkollegen aus Rheinberg im Jahr 1974 und fuhr einige Male zu...

  • Xanten
  • 23.12.18
  •  4
  •  3
Kultur
Marcel Daumann, Filialleiter der Sparda-Bank Witten (links), und Museumsdirektor Christoph Kohl freuen sich über die gelungene Restaurierung.

Gelungene Restaurierung

Verfrühte Bescherung im Märkischen Museum: Kurz vor den Feiertagen ist das Gemälde „Schneelandschaft“ der Künstlerin Gabriele Münter wieder in Witten eingetroffen – nach zweimonatiger aufwendiger Restaurierung. Das Gemälde stammt aus dem Jahr 1909. In der Fünfzigerjahren wurde es vom Museum angekauft und ist seitdem oft verliehen worden, da es bei deutschen und internationalen Museen als ein Vorzeigewerk des Deutschen Expressionismus sehr gefragt ist. Doch der Zahn der Zeit hatte arg am...

  • Witten
  • 14.12.18
  •  1
LK-Gemeinschaft
Vor  rund sechs Wochen abgebaut: Vesalia hospitalis!

Vesalia urinalis - oder: Wo seltsame Menschen gern pinkeln und viele Passanten sich aufregen.

Vermissen Sie die Holz-Skulptur ("Vesalia hospitalis") am Leyensplatz in der Weseler City? Etwa nicht? Mitte September wurde sie (im Beisein der Erschafferin Viktoria Bell) abmontiert und erstmal zur Überarbeitung zum Fachmann abtransportiert. Das mittlerweile morsche Holz wollte anders als die behördlichen Bestimmungen zur Verkehrssicherheit. Auffällig: Während der Demontage äußerten sich viele Passanten (sinngemäß und gelinde gesagt) in dieser Weise: Gut, dass sie weg ist - sie ist nicht...

  • Wesel
  • 23.10.18
  •  25
  •  4
Kultur

Fördermittel für Sanierung des Haus Hagenbeck

Dorsten. Für die Sanierung des Haus Hagenbeck hat die Bezirksregierung Münster Fördermittel in Höhe von 50.000 Euro bewilligt. Die Mittel aus dem Denkmalförderprogramm des Landes NRW werden benötigt, um die Fenster des Hauptgebäudes zu erneuern. Die ehemalige Wasserburg befindet sich am Nordufer der Lippe in Dorsten-Holsterhausen. Die Burg und die Familie Hagenbeck wurden 1217 erstmals schriftlich erwähnt. Aus der Schlosszeit sind nur noch die Vorburg und eine Kapelle überliefert, der Rest...

  • Dorsten
  • 11.10.18
Kultur
Abteikantor Peter Bartetzky, hier bei einem Gastspiel in Gent, hat jetzt mehrfachen Grund zum Strahlen. Zum einem wurde die wertvolle Mönch-und-Prachtel-Orgel aufwendig restauriert und zum anderen startet am morgigen Sonntag die neue Konzertreihe.
Fotos: Abtei Hamborn
  3 Bilder

Peter Bartetzky: „Es ist vollbracht“ / Restaurierung der Hamborner Mönch-und-Prachtel-Orgel beendet: Am morgigen Sonntag starten die Konzerte

Wenn am morgigen Sonntag, 30. September, 16.30 Uhr, ganz offiziell die Orgel der Hamborner Abteikirche erklingen wird, liegen 13 Monate dauernde Restaurierungsarbeiten hinter Abteikantor Peter Bartetzky und vielen engagierten Helfern. Das ging mitunter ganz schön an die Nerven. Seit einigen Jahren war klar, dass das wertvolle Instrument dringend überholt und restauriert werden müsse. Bartetzky begab sich auf den mühsamen Weg, dafür bei Unternehmen, Mäzenen, Privatpersonen und der Industrie...

  • Duisburg
  • 29.09.18
Überregionales
Die ehemalige Villa Grünewald in Langenberg wurde trotz der Proteste mancher Bürger abgerissen. Einige der 105 Jahre alten Bestandteile des Gebäudes bleiben dem Stadtteil dennoch erhalten, denn Utz-Rainer Linke (rechts) und Heinz-Wilhelm Valentin restaurieren die eindrucksvolle Eingangstür.
  4 Bilder

Langenberg: Neuer Ort für die alte Tür

Eingangstür der Villa Grünewald wird restauriert und bleibt dem Stadtteil erhalten Hochwertiges Eichenholz, das liebevoll verarbeitet wurde, gut erhaltene Beschläge, Gitter vor den beiden schmalen Glasfenstern, ein Holz-Rahmen, der 1,36 x 2,71 Meter groß ist und ein prachtvoller Bogen mit beeindruckender Verglasung. Die Eingangstür der ehemaligen Villa Grünewald, die an der Gartenstraße stand und nun trotz einiger Proteste von Anwohnern abgerissen wurde, ist ein echter Hingucker: Prächtig...

  • Velbert-Langenberg
  • 07.08.18
Überregionales
Die Badeenten mit dem Namen "Heinrich von Wedinghausen" warten auf ihren großen Auftritt: Am 26. August starten sie beim Rennen auf der Ruhr. Foto: Diana Ranke
  2 Bilder

Entenrennen auf der Ruhr: Badeente Heinrich soll Restaurierung des Klosters Wedinghausen finanziell unterstützen

Mit einem Entenrennen soll die Restaurierung des Klosters Wedinghausen weiter finanziert werden. Am 26. August um 15 Uhr fällt der Startschuss für das Rennen auf der Ruhr. Als Hauptpreis winkt eine Ballonfahrt über das Sauerland. "Wir wollen die Arnsberger mit dieser Aktion abholen und sie auf die tollen Funde im Kloster aufmerksam machen", erklärte Propst Hubertus Böttcher bei der Vorstellung des Projekts. "Es geht auch darum, den Arnsbergern zu zeigen, dass das auch ihr Kloster ist, und...

  • Arnsberg
  • 14.06.18
  •  1
Überregionales
Diplom-Restauratorin Jana Nowak sowie Steinmetz und Steinbildhauer Jochen Koeniger setzen einen Grabstein instand.
  2 Bilder

Spritzkur für Grabsteine: Historischer Kirchhof in Ümmingen wird instand gesetzt

75 historische Grabsteine aus dem 17. und 18. Jahrhundert prägen den historischen Kirchhof Ümmingen. Zurzeit werden sie restauriert. Dafür und für die Instandsetzung des gesamten Hofs macht sich die „Initiative zur Erhaltung des Ümminger Kirchhofs“ stark. Bis Ende August sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein. Im Moment sind fast alle Grabsteine mit weißen Planen bedeckt. Gereinigt sind sie schon; jetzt folgt die Restaurierung. Die Steine sind auf beiden Seiten mit einer Inschrift versehen....

  • Bochum
  • 06.06.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.