Restcentkasse

Beiträge zum Thema Restcentkasse

Wirtschaft
Das Team der Tagespflege Zusammen(H)alt freut sich gemeinsam mit dem Betriebsrat der Westnetz über die Spende von 1.000 Euro. Von links: Gudrun Eifert, Sonja Dibowski, Silke Lodder, Angelika Floß, Ulla Villbrandt und Claudia Sweers.

Verein Zusammen(H)alt e.V. und die Tagespflege Zusammen(H)alt in Hamminkeln-Dingden freut sich über finanzielle Zuwendung
1000 Euro aus der Restcentkasse spendeten die Westnetz-Mitarbeiter aus Wesel

Im Namen der Mitarbeiter des Verteilnetzbetreibers Westnetz in Wesel überreichten Silke Lodder und Sonja Dibowski, Betriebsrat der Westnetz, eine Spende über 1.000 Euro an den Verein "Zusammen(H)alt" e.V. und die "Tagespflege Zusammen(H)alt" in Hamminkeln-Dingden. Diese stammt aus der Initiative „Restcentkasse“ der Westnetz am Standort Wesel. „Die Belegschaft tritt freiwillig monatlich die Centbeträge ihres Entgelts ab, um sie zu spenden. Des Weiteren können dann Vorschläge gemacht werden,...

  • Hamminkeln
  • 11.09.19
Vereine + Ehrenamt
V. l.: Birte Kinder, Beatrix Schmitz, Anke Grunden, Ines Jungmann, Amelie Hecker, Annika Schulze Aquack.

Jeder Cent wird geehrt - Wünschewagen erhält Scheck aus Restcentkasse der RWE International SE

Wer den Cent nicht ehrt, ist des Euros nicht wert, so könnte man das bekannte deutsche Sprichwort nach der Einführung des Euros im Jahr 2002 umdichten. Dass auch aus kleinen Beiträgen große Summen zustande kommen können, bewies die Spende aus der Restcentkasse der RWE International SE, Sparte Netz, die am 22. Juni 2016 an das Projekt "Der Wünschewagen" ging. "Wir erfüllen sterbenden Menschen letzte Wünsche", erzählt Annika Schulze Aquack, Geschäftsführerin beim Arbeiter-Samariter-Bund...

  • Essen-Steele
  • 23.06.16
Vereine + Ehrenamt
Aus Restcentkasse der RWE Mitarbeiter kommt Kindern zugute.

Euros aus Centbeträgen

Kleinvieh macht auch Mist: Die Centbeträge ihrer Gehaltszahlungen spenden die Mitarbeiter der RWE Vertrieb und RWE Effizienz sowie die Westnetz in Dortmund regelmäßig für einen guten Zweck. Jetzt konnten 1250 Euro aus der Restcentkasse an den Verein Kinderglück e.V. übergeben werden, der eine Kinderstiftung gründen möchte. Der Betriebsrat der RWE Vertrieb, der RWE Effizienz und der Westnetz am Standort Dortmund überreichten stellvertretend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihrer...

  • Dortmund-City
  • 12.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.