Retten

Beiträge zum Thema Retten

Überregionales
Auch eine Menschenkette wurde letztes Jahr gebildet.

Förderverein der Ermelingschule und Bürgerinitiative protestieren am 5. Juli

Bönen. Am Donnerstag (5. Juli) will der Gemeinderat mit der SPD-Mehrheitsfraktion das Ende der Ermelingschule in Bönen beschließen. Dagegen wollen sich der Förderverein der Schule und die Bürgerinitiative (BI) „pro Ermelingschule“ wehren und lädt zur Protestveranstaltung am Donnerstag um 17.30 Uhr vor dem Marie-Curie -Gymnasium ein. Danach gehen alle gemeinsam in die Öffentliche Ratssitzung um 18 Uhr im Gymnasium. „In unserer Anwesenheit, in Angesicht zu Angesicht mit uns sollen die...

  • Bönen
  • 29.06.12
Ratgeber
  2 Bilder

Organspende Warum nicht ? Oder doch ?

Ein Heiliger bin Ich bestimmt nicht. Noch nie hatte Ich ein Problem damit, anderen Menschen zu helfen. Ein lächeln, ein "Danke schön", eine hilfreiche Geste, ein fröhliches Wort zur rechten Zeit können den ganzen Tag verschönern. Ein "GutenTag" mit einem lächeln verziert, kann fast jeden Menschen zum lächeln bringen. "Hilfsbereitschaft" ist für mich selbstverständlich. Natürlich und leider gibt es Menschen, die weder Hilfsbereitschaft noch Höflichkeit noch Freundlichkeit ...

  • Dortmund-Nord
  • 26.05.12
  •  11
Überregionales

Brand in einer Biogasanlage in Pfalzdorf - Ursache unbekannt

Ein Sachschaden in unbekannter Höhe ist am Abend durch den Brand im Maschinenraum einer Biogasanlage an der Klever Straße in Pfalzdorf entstanden. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte eine leichte Rauchentwicklung im Bereich des Gebäudedaches fest. Mehrere Dachsparren sowie Dämmmaterial wiesen Brandspuren auf, eine Flammenbildung war nur in geringem Maß zu sehen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht nicht fest. Auch die Brandursache ist nicht geklärt, die Polizei hat die Ermittlungen...

  • Goch
  • 03.05.12
Überregionales
  11 Bilder

Großbrand bei Nährengel in Goch! - Zum Glück niemand verletzt - Alle Löschzüge im Einsatz!

Aus bislang unklarer Ursache ist heute Mittag auf dem Dach einer Lagerhalle an der Klever Straße ein Feuer ausgebrochen. Es brannte auf einer Fläche von rund 4000 Quadratmetern. Insgesamt ist die bebaute Fläche durch mehrere aneinander gebaute Lagerhallen 14000 Quadratmeter groß. Auf dem Hallendach befindet sich eine Photovoltaik – Anlage, in der Halle waren Kartoffeltrockenprodukte gelagert. In einem weiteren separaten Hallenbereich waren Textilien gelagert. Menschen kamen durch das Feuer...

  • Goch
  • 02.04.12
Überregionales

Uedems Feuerwehr ist stolz auf seine eigene Jugend

Nachwuchsprobleme bei der Uedemer Wehr. Mitnichten, kann Gemeindebrandinspektor Gerd Ingenerf stolz vermelden: Neben den insgesamt 71 aktiven Feuerwehrleuten verfügt Uedems Brandschutzabteilung über 16 Jugendliche. Seit zehn Jahren schon besteht die Jugendfeuerwehr, und nicht nur dieser Umstand ist den Verantwortlichen Grund genug, das Jubiläum zu einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 3. Juni, einzuladen. So ganz nebenbei wird auch noch das 120-jährige der Hauptabteilung begangen. Und die 20...

  • Uedem
  • 30.03.12
Überregionales
Kann die "Mission possible" das "Haus am See" retten?

Das "Haus am See" soll gerettet werden

Zwei Jahre, viele Helfer, ein Ziel: „Das Haus am See“ in Dülmen, das evangelische Freizeitheim für Jugend- und Erwachsenengruppen, Schulklassen, Sportvereine und Freizeiten, soll erhalten bleiben. Das „Haus am See“ stand kurz vor dem Aus. Nun will eine Initiative von Jugendlichen der Elias-Kirchengemeinde - die „Mission Possible“ - das verhindern. Bei einem Empfang für Interessierte und Engagierte stellten die Jugendlichen ihren Plan vor, den sie auch schon Ende 2011 der verantwortlichen,...

  • Dortmund-West
  • 02.03.12
Vereine + Ehrenamt
"Alles ok!" Der Taucher verscwindet in der dunklen Welt unter Wasser.
  6 Bilder

Temperatur 2 Grad, Sicht 1,50 Meter - DLRG-Ortsgruppen treffen sich im Dortmunder Hafen zu einer Eistauchübung

Leben retten, das ist ihre Aufgabe. Das müssen die Mitglieder der DLRG auch immer wieder üben. Doch diese Übung war eine ganz besondere. Denn es ging in den Dortmunder Hafen. Der Grund: Hier war das Eis bis zu 20 Zentimeter dick gefroren. Eistauchen war angesagt. Rund zehn Einsatztaucher waren bei der Aktion dabei. „Diese Übungen sind wichtig, um für den Fall der Fälle vorbereitet zu sein“, erklärt Sandra Rittinghaus von der DLRG Schwerte. Unter dem Eis herrschen ganz besondere Bedingungen....

  • Dortmund-City
  • 21.02.12
Ratgeber
Alles ok! Die Rettung kann im eiskalten Hafenwasser trainiert werden.
  2 Bilder

Eistaucher üben Einsatz im Hafen

Erstmal mussten die DLRG-Taucher das Eis aufsägen, bevor sie mit dem dicken Neoprenanzug im Stadthafen abtauchen konnten. Den eisigen Samstagmorgen nutzten die Schwerter Lebensretter für eine Übung im zugefrorenen Hafenbecken.

  • Dortmund-City
  • 13.02.12
Ratgeber
Nicht selten müssen DLRG oder Feuerwehr im Winter in Eis eingebrochene Menschen retten.
  2 Bilder

Wenn das Eis bricht: Lebensgefahr

Die Stadt Mülheim warnt vor dem Betreten von Eisflächen. Es besteht Lebensgefahr! Bei frostigen Temperaturen im Winter können viele Seen und Gewässer mit einer geschlossenen Eisfläche überzogen sein. Doch die Minusgrade sind noch keine ausreichende Garantie für eine betretbare Eisfläche. Je nach Temperatur und Sonneneinstrahlung kann es Wochen oder sogar Monate dauern, bis das Eis ausreichend dick ist. Erst ab einer Dicke von 20 Zentimetern können Flächen gefahrlos betreten werden. Gerade...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.02.12
Ratgeber
Dass jeder Schlaganfall ein Notfall ist, zeigte die Schlaganfallhilfe bei einem Aktionstag in der Berswordthalle.

Werden Sie Rettungs-Engel

Der Schlaganfall ist die häufigste Ursache für schwere Schäden im Gehirn. Jährlich trifft ca. 200.000 Menschen in Deutschland „der Schlag“. Das frühzeitige Erkennen und der sofortige Behandlungsbeginn innerhalb eines Zeitfensters von maximal 4,5 Stunden nach Beginn des Schlaganfalls bestimmen das Ausmaß der Schädigung der Gehirnzellen und damit die Ausprägung des verbleibenden Schadens. Die besten Chancen, bleibende Schäden abzuwenden, haben die behandelnden Ärzte, wenn sie die Therapie...

  • Dortmund-City
  • 14.10.11
Überregionales
  2 Bilder

Ist doch nur eine Maus...

Ist doch nur eine Maus... Die Rettung! Meine Waschmaschine steht im Keller, geht leider nicht anders. Am Samstag stand die Kellertüre den ganzen lieben langen Tag offen. Abends wollte ich die Waschmaschine ansetzen. Stehe im Keller und sortierte die Wäsche. Hörte was, drehte mich um, dachte es wäre meine Katze, sah aber nichts. Im gleichen Augenblick lief mir was über den Fuß. Ich sah nur noch was hinter die Spüle verschwinden, es war eine MAUS. Ein süßes kleines Mäuschen. Mausefalle...

  • Goch
  • 16.09.11
  •  8
LK-Gemeinschaft

DLRG Haltern erhält Engagementspreis 2011

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft und Beiersdorf AG zeichnen Lebensretter aus Haltern für vorbildliches langfristiges ehrenamtliches Engagement für die Wassersicherheit aus. Ortsgruppe sorgt für sichere Wasserfreizeit am Halterner Stausee sowie am Silbersee. Präsidentin der DLRG Westfalen stolz auf ihre Ortsgruppe Dortmund. Bis zu 21.000 Badegäste täglich: Wer für die Sicherheit derartiger Menschenmasse am Wasser zuständig ist, braucht gute Nerven, eine herausragende Ausbildung,...

  • Arnsberg-Neheim
  • 19.08.11
  •  4
  •  1
LK-Gemeinschaft
  4 Bilder

DLRG - Baderegeln auf Tour

Deutsche Lebens – Rettungs - Gesellschaft startet Pilotprojekt auch mit Mitgliedern der Arnsberger Ortsgruppe Ausweislich der aktuellen DLRG-Statistik ertranken im Jahr 2010 in Deutschland 33 Kinder, davon allein 18 im Vorschulalter. Nur jedes vierte Kind lernt mittlerweile in Deutschland noch schwim¬men. Diese alarmierenden Zahlen haben jetzt dazu geführt, dass die DLRG im Rahmen eines Pilot-projektes zum ersten Mal mit einem speziellen Tour-Bus in der Hauptferiensaison an Ost- und Nordsee...

  • Arnsberg-Neheim
  • 05.08.11
  •  2
Überregionales
  11 Bilder

Rettungsaktion im Mühlengraben

Am Samstag Nachmittag bot sich den Besuchern der Veranstaltung "Menden bewegt sich" auf dem Heimweg ein außergewöhnliches Ereignis. Zwei Männer mit Keschern befanden sich im Mühlengrabenteich an der Mendener Mühle. Der Grund ihrer Tätigkeit dort war im Auftrag der Stadt Menden das Retten von Döbeln, Forellen und Eschen, die dort gefangen und an der kleinen Hönneinsel wieder ins Wasser frei gelassen wurden, weil der Mühlengraben bald wegen dem Einbau eines Wasserrades trocken gelegt werden...

  • Menden-Lendringsen
  • 03.07.11
  •  1
Überregionales
Die 14 Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr haben gezeigt, dass sie im Notfall wissen, wie si vorgehen müssen, um Leben zu retten.

Richtig retten will gelernt sein!

Insgesamt 14 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr haben ihre Grundausbildung erfolgreich abschließen können - darunter auch vier aus Bönen. Die 160 Stunden umfassende Modulausbildung verlangt den ausnahmslos jungen Ehrenamtlichen große Freizeitanteile ab - die Wochenenden der letzten drei Monate verbrachten sie überwiegend damit, die Grundlagen des Feuerwehrdienstes zu erlernen. Ab sofort können sie jederzeit bei realen Einsätzen eingesetzt werden. Doch die meisten von ihnen kommen aus der...

  • Kamen
  • 27.05.11
Kultur

Diesen Sonntag in Deutschland Avaaz.org

Liebe Freundinnen und Freunde, Am kommenden Sonntag werden Menschen aus 187 Ländern auf mehr als 6300 Aktionen einen gefährlichen Mythos als falsch entlarven: dass die weltumspannende Klimabewegung einfach verschwunden sei. Wir werden den Staats- und Regierungschefs und den Medien zeigen, dass wir größer, vielfältiger und kreativer als zuvor sind -- und dass wir nicht aufgeben werden, bis unser Planet mit all seinen Bewohnern sicher ist. Am Samstag den 10. Oktober -- der 10.10.10, ein...

  • Gevelsberg
  • 07.10.10
  •  4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.