Rettungskräfte

Beiträge zum Thema Rettungskräfte

Blaulicht
Das Opfer wurde mit einer mit Steinen gefüllten Socke auf den Kopf geschlagen und musste daraufhin im Krankenhaus operiert werden.

Handy und Geld geraubt
Mit Steinen in Socke auf Kopf in Alt-Hamborn eingeschlagen

Ein noch Unbekannter soll am Dienstagmorgen (26. April) gegen 8 Uhr mit einer mit Steinen gefüllten Socke auf den Kopf eines 50-Jährigen eingeschlagen haben. Anschließend raubte der Schläger sein Handy sowie Geld und flüchtete. Ein Zeuge (49) entdeckte den blutenden Duisburger an der Droste-Hülshoff-Straße Ecke Simrockstraße und alarmierte die Rettungskräfte. Mit einem Rettungswagen und Notarzt ging es für den Verletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, wo er umgehend operiert...

  • Duisburg
  • 27.04.22
Kultur
Düsseldorf: So hatte die Feuerwehrleitstelle von Altweiber, Donnerstag, 24. Februar 7 Uhr, bis Veilchendienstag, 1. März, 7 Uhr viel zu tun.

Düsseldorf: Feuerwehr-Bilanz
2.559 Einsätze zwischen Altweiber und Rosenmontag

Etwas andere närrische Tage gehen in der Landeshauptstadt zu Ende. Die sonst zu den Karnevalstagen gut besuchte und belebte Altstadt war an vielen Stellen verwaist - Einsatzschwerpunkt stellte an allen Tagen der Burgplatz mit angrenzender Freitreppe dar. So hatte die Feuerwehrleitstelle von Altweiber, Donnerstag, 24. Februar 7 Uhr, bis Veilchendienstag, 1. März, 7 Uhr viel zu tun. Wie in den letzten Jahren auch war der Rettungsdienst an den Karnevalstagen gut frequentiert. Die Notfallsanitäter...

  • Düsseldorf
  • 01.03.22
  • 1
Blaulicht
Düsseldorf: Die Feuerwehr und der Rettungsdienst der Stadt Düsseldorf mussten insgesamt zu 453 Einsätzen (2019: 528) ausrücken.

Düsseldorf: Bilanz der Feuerwehr
Tulpensonntag in in der Stadt

Am Tulpensonntag feiern in der Regel viele Tausend Menschen die fünfte Jahreszeit in der Landeshauptstadt. Das Stadtbild prägt dabei vor allem die vielen Veedelszüge und der Familienkarneval an der Königsallee, das sogenannte Kö-Treiben. In diesem Jahr wurden die Veranstaltungen bereits frühzeitig coronabedingt abgesagt. Trotz der nicht stattfindenden Veranstaltungen kamen an diesem sonnigen Sonntag mehrere Hundert Menschen - vor allem Jugendliche und junge Erwachsene - in der Düsseldorfer...

  • Düsseldorf
  • 28.02.22
  • 1
Blaulicht
Düsseldorf: Schwer verletzt wurde gestern Morgen eine 48-jährige Joggerin, als sie eine Straße überqueren wollte und dabei von einem Pkw erfasst wurde. Rettungskräfte brachten die Frau mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Düsseldorf: Joggerin von Pkw erfasst
48-Jährige lebensgefährlich verletzt

Schwer verletzt wurde gestern Morgen eine 48-jährige Joggerin, als sie eine Straße überqueren wollte und dabei von einem Pkw erfasst wurde. Rettungskräfte brachten die Frau mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen war die 48-jährige Fußgängerin auf der Klever Straße in Richtung Cecilienallee unterwegs. An der Kreuzung Klever Straße/Fischerstraße wollte sie die Fahrbahn an einer Ampel überqueren. Dort wurde sie plötzlich von dem Ford eines...

  • Düsseldorf
  • 24.02.22
  • 1
Blaulicht
Düsseldorf: Die Auswirkungen des stürmischen Wochenendes beschäftigten die Feuerwehr Düsseldorf bis in den Montagnachmittag.

Düsseldorf: Feuerwehr Düsseldorf
Stürmischer Wochenstart mit vielen Einsätzen

Die Auswirkungen des stürmischen Wochenendes beschäftigten die Feuerwehr Düsseldorf bis in den Montagnachmittag. So trafen die ersten stürmischen Böen am Freitagvormittag gegen 10.30 Uhr die Landeshauptstadt und stellten so den Beginn von insgesamt über 500 sturmbedingten Einsätzen bei dieser Sturmtiefserie in Deutschland. Dabei stellten der Freitagnachmittag und die Nacht zu Samstag die einsatzreichste Zeit (etwa 320 Einsätze) für die Feuerwehrleute dar. Schwere Sturmböen mit...

  • Düsseldorf
  • 21.02.22
  • 1
Blaulicht

Auch Hubschrauber war im Einsatz
Großaufgebot bei vermeintlicher Explosion

Am Sonntag, 30.Januar, um 13:39 Uhr wurde die Feuerwehr  mit dem Stichwort "Explosion" zur Autobahn A1 alarmiert. Im Bereich des Rastplatzes Klosterholz in Fahrtrichtung Münster sollte eine Gasflasche explodiert sein und es sollte eine Person verletzt sein. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte eine Person mit schweren Verbrennungen im Gesichtsbereich vor allerdings keinerlei Spuren einer Explosion oder vergleichbares. Nach längerer Abstimmung stellte sich heraus, dass der Patient sich seine...

  • Schwelm
  • 31.01.22
  • 1
Blaulicht

Raub am Hauptbahnhof - Rettungswagenbesatzung verfolgt Täter

Nach dem Raub eines Smartphones am Freitag, 7. Januar, am Westausgang des Hauptbahnhofs Hamm konnte ein Täter durch eine Rettungswagenbesatzung gestellt werden. Gegen 21.30 Uhr geriet zunächst ein 14-Jähriger aus Münster im Bahnhof mit einer Gruppe von fünf Jugendlichen in Streit. Als sein 15-jähriger Freund, ebenfalls aus Münster, ihm zu Hilfe eilte, wurde auch er körperlich attackiert. Anschließend entwendeten die Täter ein Smartphone und flüchteten. Rettungswagenbesatzung konnte einen Täter...

  • Marl
  • 09.01.22
LK-Gemeinschaft
Landrätin Silke Gorißen besuchte mit Bürgermeister Peter Hinze und dem zuständigen Fachbereichsleiter Jürgen Baetzen die neue Rettungswache. Vor Ort nahmen der stellvertretende Wachleiter Simon Trilsbeek sowie die Kollegen Heinz-Uwe Treger und Julia Müller das Trio in Empfang.

Kreis Kleve nimmt neue Rettungswache in Betrieb
Beste Voraussetzungen in Emmerich

Der Kreis Kleve hat die neue Rettungswache in Emmerich am Rhein in Betrieb genommen. Ende November ist der Rettungsdienst in den Neubau am Großen Wall gezogen. „Für diese wichtige Aufgabe finden wir hier die besten Voraussetzungen vor“, sagt Landrätin Silke Gorißen. „Die Rettungswache liegt zentral, der gesamte Versorgungsbereich kann innerhalb der Hilfsfrist erreicht werden. Die Räumlichkeiten sind freundlich, hell und modern sowie technisch auf neuestem Stand. Zudem fügt sich das Gebäude...

  • Emmerich am Rhein
  • 13.12.21
Blaulicht
Bei einem Wohnungsbrand auf der Erlenstraße in Wanheimerort wurde eine Person lebensgefährlich verletzt. Die Polizei nimmt die Ermittlungen zur Brandurdache auf.

Wohnungsbrand auf der Erlenstraße in Wanheimerort
Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt

Heute Morgen, um kurz nach 7.30 Uhr, meldeten Anrufer bei der Feuerwehr einen Brand auf der Erlenstraße in Wanheimerort. Es brenne in dem Wohnhaus Nr. 75, Personen sind eingeschlossen und am Fenster zu sehen. Die Wachen 1 und 7 (Buchholz und Duissern) und der zuständige Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr rückten aus. Als die ersten Kräfte eintrafen, trat Rauch aus Fenstern im ersten und zweiten Obergeschoss. Eine Person konnte über die Drehleiter gerettet werden. Zwei weitere Menschen wurden...

  • Duisburg
  • 13.12.21
  • 1
Blaulicht
Rettungsdienstfortbildung DRK Gladbeck

DRK Gladbeck - Rettungsdienstfortbildung -
Lernen für das Leben

Der Gesetzgeber fordert (§ 5, Absatz 4 RettG NRW), dass Rettungsdienstmitarbeiter*innen jedes Jahr an einer 30-stündigen Fortbildung teilnehmen, um die eigene Qualifikation und Handlungskompetenz dauerhaft aufrecht zu erhalten. Dabei werden aktuelle Erkenntnisse aus der notfallmedizinischen Forschung vorgestellt, organisatorische und juristische Neuerungen transparent gemacht und praktische Fähigkeiten intensiv trainiert. Am Donnerstag, 04.11.2021 trafen sich die ausgebildeten...

  • Gladbeck
  • 05.11.21
  • 1
  • 1
Blaulicht
Foto: Archiv Lokalkompass

Verletzte zur stationären Behandlung im Krankenhaus
Bottroperin bei Unfall schwer verletzt

GE. Bei dem Versuch eine Straßenbahn zu erreichen, wurde am Mittwoch, 20. Oktober, eine 18-Jährige in Horst schwer verletzt. Die Bottroperin war gegen 16.15 Uhr an der Haltestelle "Schloss Horst" aus dem Bus ausgestiegen und über die Straße gelaufen, um die Bahn noch zu bekommen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Wagen eines 19 Jahre alten Gelsenkircheners, der gerade auf der Straße "An der Rennbahn" in Fahrtrichtung Turfstraße unterwegs war. Die schwer verletzte Bottroperin wurde vor Ort von...

  • Gelsenkirchen
  • 21.10.21
Blaulicht
Meterhoch stiegen die Flammen in den Nachthimmel, eine Person wurde über die Drehleiter gerettet und anschließend ins Krankenhaus gebracht.
Video

Ein Wohn- und Geschäftshaus stand in der Nacht im Dellviertel im Vollbrand
100 Einsatzkräfte waren im Einsatz

Gegen 23:25 Uhr meldeten mehrere Anrufer einen Brand in einem viergeschossigen Haus auf der Dellstraße im Dellviertel. Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand ein Geschäft im Erdgeschoss im Vollbrand. Das Feuer hatte bereits auf die erste Etage übergegriffen. Eine Person konnte im letzten Augenblick mit der Drehleiter aus dem brennenden ersten Obergeschoss gerettet werden. Sie kam nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus. Das Feuer breitete sich rasch über das zweite...

  • Duisburg
  • 13.10.21
Blaulicht
Unfall mit Rettungsfahrzeug

Unfall mit Rettungsfahrzeug
Großaufgebot von Rettungskräften

Am Sonntagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem Rettungsfahrzeug. An der Autobahnabfahrt Essen Süd stieß ein PKW mit einem Rettungsfahrzeug zusammen. Vermutlich hatte der Fahrer das Martinshorn überhört. PKW und Rettungsfahrzeug kollidierten. Verkehrseinschränkungen auf der Müller Breslaustraße waren die Folge. 5 Rettungsfahrzeuge und zusätzliche Polizeiwagen, waren vor Ort im Einsatz.

  • Essen-Süd
  • 05.09.21
Politik

Zu den Ausschreitungen in der Altstadt
OB Keller: Sind sie wirklich Oberbürgermeister in Düsseldorf? Auch für die, die in der Altstadt und an der Rheinuferpromenade wohnen?

Das Presseportal der Polizei Nordrhein-Westfalen teilte unter der Überschrift „Altstadt - Jugendliche behindern Rettungseinsatz - 15-Jähriger versucht Absperrung zu durchbrechen“ folgendes mit: „Nachdem gestern Abend eine Gruppe Jugendlicher Rettungskräfte an ihrem Einsatz hinderten, kam es zu Solidarisierungseffekten auf der Bolker Straße. Erst eine starke Polizeipräsenz konnte die Situation entspannen. Ein 15-Jähriger musste zur Polizeiwache gebracht werden. Rettungskräfte waren auf der...

  • Düsseldorf
  • 17.08.21
Politik

Zur Unwetterkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz
Danke an alle, die auch jetzt an die Tiere denken

Zur Unwetterkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz erklärt Walter Hermanns, Landesvorsitzender der Aktion Partei für Tierschutz – TIERSCHUTZ hier! in NRW: “Bis jetzt sind leider schon 80 tote Menschen geborgen worden; noch über 1.000 Menschen werden vermisst. Viele Mitbürger haben Haus und Hof, Hab und Gut verloren. Viele zehntausend Menschen wurden vom Stromnetz getrennt. Straßen wurden weggespült und Schienen wurden unterspült. Versicherungen gehen schon jetzt von...

  • Gelsenkirchen
  • 16.07.21
  • 1
Politik

Zur Unwetterkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz
Danke an alle, die auch jetzt an die Tiere denken

Zur Unwetterkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz erklärt Walter Hermanns, Landesvorsitzender der Aktion Partei für Tierschutz – TIERSCHUTZ hier! in NRW: “Bis jetzt sind leider schon 80 tote Menschen geborgen worden; noch über 1.000 Menschen werden vermisst. Viele Mitbürger haben Haus und Hof, Hab und Gut verloren. Viele zehntausend Menschen wurden vom Stromnetz getrennt. Straßen wurden weggespült und Schienen wurden unterspült. Versicherungen gehen schon jetzt von...

  • Duisburg
  • 16.07.21
  • 1
Blaulicht
In einem Mehrfamilienhaus in Neumühl brannte es in einer Wohnung. 30 Einsatzkräfte waren dabei im Einsatz.

Feuerwehreinsatz war nach einer Stunde beendet
Wohnungsbrand in Neumühl

Auf der Lehrerstraße in Neumühl kam es heute um 14.45 Uhr zu einem Wohnungsbrand. Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte auf der Rückseite eines fünfgeschossigen Mehrfamilienhauses Rauchentwicklung im zweiten Obergeschoss festgestellt werden. Die Bewohner hatten die Wohnung verlassen und die Türe geschlossen, sodass der Treppenraum rauchfrei war. Nach Aussagen der Bewohner brannte es im Kinderzimmer. Zwei Personen, die die brennende Wohnung selbstständig verlassen konnten, wurden vom...

  • Duisburg
  • 21.05.21
Politik

Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER
38 Rheinbahnbusse verbrannten

Zu den Folgen des Brands auf dem Betriebshof Heerdt veröffentlichte die Rheinbahn am 1. April 2021 folgende Pressemitteilung: „Bei einem Brand auf dem Betriebshof der Rheinbahn in Heerdt wurden in der Nacht zu Donnerstag 38 Busse sowie die Abstellhalle, in der diese Fahrzeuge standen, zerstört. Bei den betroffenen Bussen handelt es sich um acht Elektrobusse, acht Gelenkbusse und 22 Solobusse; unter diesen sind zehn neue Fahrzeuge, die erst kürzlich in Betrieb gegangen sind. Der Schaden wird auf...

  • Düsseldorf
  • 13.04.21
Blaulicht

Feuerwehr Bochum : Rauchentwicklung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses
FW-BO: Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus

In der Nacht von Freitag auf heute meldete eine Anruferin um 23:02 Uhr über die 112 eine Rauchentwicklung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses, im Leifacker in Langendreer. Zusätzlich sollte sich laut Anruferin auch noch der Anwohner in der betroffenen Wohnung befinden. Alle weiteren Anwohner sollten jedoch bereits das Haus verlassen haben. Es wurden von allen drei Feuer- und Rettungswachen Einsatzkräfte alarmiert sowie die Löscheinheit Langendreer der Freiwilligen Feuerwehr. Als die ersten...

  • Bochum
  • 20.03.21
Blaulicht

Polizei Bochum
POL-BO: Fußgängerin prallt gegen Straßenbahn

Heute Abend, gegen 20:00 Uhr, prallte eine Fußgängerin aus bislang ungeklärter Ursache gegen eine Straßenbahn, welche sich an der Lyrenstraße/Friedrich-Ebert-Straße im Abbiegevorgang befand. Die junge Frau war kurzzeitig bewusslos und wurde umgehend durch Rettungskräfte der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Einmündungsbereich gesperrt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise werden dort unter 0234-909-5205...

  • Wattenscheid
  • 12.03.21
Vereine + Ehrenamt
Bereits zum zweiten Mal wurde ein Feuer an der DLRG Wache gelegt. Der Frust bei den Mitgliedern wächst.

Frust bei DLRG-Rettungskräften wird immer größer
Erneute Brandstiftung

Zwei Wachgänger haben am vergangenen Wochenende Brandstellen an der DRLG-Wache am Rheinhauser Toeppersee entdeckt. Direkt an der Fassadenwand waren zwei Feuer gelegt worden, doch durch die Blechhaut und das dazwischen liegende schwer entflammbare Isolierungsmaterial ist das Brandmaterial wieder erloschen. Schon im letzten Oktober hatten Unbekannte die große Mülltonne direkt an der Wand angesteckt. Hier konnten vier Frauen durch eine Löschaktion Schlimmeres verhindern. "Für die DLRG-Wache wird...

  • Duisburg
  • 25.02.21
Blaulicht
Einen aggressiven Schäferhund mussten Beamten am Ruhrufer erschießen.

Tier ließ sich weder von Mitarbeitern des Tierheims noch von den erfahrenen Diensthundeführern beruhigen
Polizei erschießt aggressiven Schäferhund

Die Polizei ist am Sonntagmittag, 24. Januar, um 13:10 Uhr, zu einem Einsatz mit einem aggressiven Schäferhund direkt am Ruhrufer im Bereich der Obermeidericher Straße ausgerückt. Der Rüde hatte nach einer Begegnung mit einem anderen Hund seine 53-jährige Besitzerin angefallen, gebissen und schwer verletzt. Ein Zeuge, den der deutsche Schäferhund ebenfalls gebissen hatte, hatte das Tier an einem Pfahl am Ufer festgebunden. Passanten riefen die Rettungskräfte. Sanitäter brachten die Besitzerin...

  • Duisburg
  • 25.01.21
  • 1
  • 1
Blaulicht

Rettungskräfte bei medizinischem Notfall bedrängt

Gestern, 12. Januar 2021, kam es gegen 17.45 Uhr zu einem medizinischen Notfall in einer Wohnung auf der Markenstraße in Horst. Etwa 15 Personen hinderten die eingesetzten Rettungskräfte daran, einen Erkrankten zu behandeln, so dass sie aus Eigensicherungsgründen die Erstversorgung abbrechen und die Polizei rufen mussten. Die eingesetzten Beamten verwiesen die Beteiligten der Wohnung. Der 31 Jahre alte erkrankte Mann verstarb jedoch noch in der Wohnung. Im weiteren Verlauf versuchten etwa 50...

  • Marl
  • 13.01.21
Blaulicht

DRK Gladbeck - Supernasen im EINSATZ
Rettungshundestaffeln wurden alarmiert

Das neue Jahr 2021 ist noch jung und schon sind wieder die Rettungshundestaffeln des DRK gefordert. Am Freitag, 8.1.2021 gegen 21:05 Uhr wurden die Rettungshundestaffel Münster zu einem Mantrailer-Einsatz in Greven (Kreis Steinfurt) durch das DRK Gladbeck alarmiert. Die Personensuche verlief erfolgreich und die vermisste Person konnte wohlbehalten gegen 23:30 Uhr gefunden werden. +++ Am Sonntag, 10.01.2021 gegen 15:40 Uhr erfolgte die zweite Alarmierung für einen Mantrailer-Einsatz in Dortmund....

  • Gladbeck
  • 10.01.21
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.