Revier

Beiträge zum Thema Revier

Reisen + Entdecken
Auf "Zeit-Reise" durch die Weihnachtsstadt.Tolle Lichtkunst trifft auf größten Weihnachtsbaum der Welt in der Dortmunder Weihnachtsstadt.
38 Bilder

Dortmund im Licht
"Zeit-Reise" durch die Weihnachtsstadt: Lichtkunst trifft auf größten Weihnachtsbaum der Welt

Es ist der erste Advent, es ist Weihnachtsmarktzeit. So auch in Dortmund mit ihrer “Weihnachtsstadt“. Nach einer langen Pause, leuchteten wieder tausende Lichter auf Hansaplatz und co. und auch der laut Veranstalter größte Weihnachtsbaum der Welt ragte wieder in den Revierhimmel. Besonders waren in diesem Jahr wunderschöne und imposante Lichtinstallationen auf der Kampstraße. Diese stellen im Jahr 2021 ein richtiges Highlight dar. "Zeit-Reise" durch das Revier Unter dem Motto „Zeit-Reise“ wurde...

  • Gevelsberg
  • 01.12.21
  • 1
  • 2
Politik

ÖPNV, Tourismus, Regionalplan, Radschnellweg
Kein Mut, kein Konzept – das Scheitern des Ruhrgebiets als Metropole

Die Metropolen und Metropolregionen sind auch in Europa die Boomregionen des 21. Jahrhunderts. Nur eine Metropole hinkt hinterher, das Ruhrgebiet. Ohne Mut und Konzept verharrt die Region im gewohntem Kirchturmdenken und verspielt so jede Chance auf eine herausragende wirtschaftliche Entwicklung als Metropole. Vier Beispiele machen das besonders deutlich. In den Metropolen Europas nehmen die Einwohnerzahlen seit Jahrzehnten deutlich zu, ebenso wie die Zahl der angesiedelten Unternehmen und die...

  • Bochum
  • 25.09.21
  • 1
Natur + Garten
7 Bilder

Eisvogel
Fliegende Diamanten

An den ersten Eisvogel, den ich vor über 40 Jahren beim Aufstieg zum Schloss Neuschwanstein gesehen habe, erinnere ich mich noch, als wäre es gestern gewesen. Fast unwirklich schön kamen mir damals das  saphir-  und kobaltblau schimmernde  Gefieder des Rückens und der Flügel  in Kontrast zur orangenen Brust vor. Der Begriff "fliegende Diamanten" übertreibt nicht. Ganz so selten wie Edelsteine sind Eisvögel im Übrigen nicht. Der Bestand hat sich auf über 10000 Brutpaare in Deutschland erholt....

  • Essen-West
  • 25.09.21
  • 10
  • 4
Kultur
Erstmalig sind auch Skulpturen der Essener Künstlerin Anne Kampschulte auf der Revierkunst zu sehen. Das Foto zeigt Steinskulpturen der Künstlerin in der Maschinenhalle des LWL Industriemuseums Henrichshütte.
2 Bilder

10. Revierkunst 2021
Eine außergewöhnlich intensive Entdeckungsreise

Wer in den letzten Jahren die Revierkunst besucht hat, wird sich auch an den besonderen Ausstellungsort, die Zeche Ewald in Herten, erinnern. Das Revier und seine Identität sind unmittelbar mit der beeindruckenden Industriekultur verbunden. In diesem Jahr findet die 10. Revierkunst – ein Jubiläum also – erstmalig im LWL-Museum Hattingen, der Henrichshütte statt. Auf ca. 3000 qm präsentiert Sonja Henseler in der historischen Gebläsehalle (Maschinenhalle) und in den weitläufigen Katakomben...

  • Hattingen
  • 06.09.21
Kultur

REVIERKUNST 2021
In der Henrichshütte Hattingen

10. Revierkunst - ich möchte Sie über die kommende Revierkunst informieren. Termin: 10. | 11. | 12. September von 10 - 20 Uhr Diesjähriger Standort ist das Industriemuseum Henrichshütte Hattingen | Werksstraße 31 - 33. 70 Künstler freuen sich ;-) Auch wenn die Revierkunst dieses Jahr nicht in Herten stattfinden kann (Baumaßnahmen auf Ewald) würde ich mich sehr darüber freuen, wenn Sie und Ihre Leser uns nicht vergessen würden ;-) Denn wir kommen wieder ;-) 10 Jahre Revierkunst - einmal im Jahr...

  • Herten
  • 05.09.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Die neue Großsauna in der Niederrhein-Therme ist auf große Resnanz gestoßen. Jetzt soll sie hochoffiziell einen Namen erhalten.
Foto: Niederrhein-Therme

Namenswettbewerb für die neue Großsauna in der Niederrhein-Therme
„Gib dem Kind einen Namen“

Die Landesregierung hatte die Coronaschutzverordnung plötzlich geändert. Der Besuch der Saunalandschaft und des Wellenbades in der Niederrhein-Therme war plötzlich ohne die „3-G-Regelung – Getestet, Geimpft, Genesen“ möglich. Auch das Ausfüllen eines Kontaktformulars entfiel. Für das gesamte Team war „schnelles Umschalten“ angesagt. „Wir hatten aber die jetzt noch zahlreicheren Besucher gebeten, dennoch Vorsicht und Rücksicht walten zu lassen und weiterhin die AHA-Regeln mit Abstand halten,...

  • Duisburg
  • 24.07.21
Kultur
3 Bilder

Der Sommer ist da!
Sommer in der Stadt

Zack - und es ist Sommer! Und wie, quasi von 0 auf 100! Die Nächte sind tropisch und die Abende und Morgende sind zur Zeit atemberaubend schön. Gerade wenn der Himmel eine feine Struktur hat, fotografiere ich sehr gerne. Hier eine Aufnahme von unserem Sodinger Wahrzeichen - Dem Kaiser-Wilhelm-Turm kurz nach Sonnenuntergang. Wer mehr Informationen zu diesem Turm haben möchte, der sollte ihn mal besuchen. Auf einer Infotafel findet man viele weitere interessante Details.

  • Herne
  • 17.06.21
  • 3
  • 2
Natur + Garten

Gern gesehende Gäste im Garten Biotop #garten #bitop #lurche
Teichmolch (triturus vulgaris) gern gesehen im Gartenbiotop

Porträt vom Teichmolch (triturus vulgaris) Gehört zu den Schwarzlurchen und wird ca 9 bis 11 cm lang und kann bis zu 28 Jahre alt werden. Ich sehe sie immer wieder gerne bei uns im Gartenbiotop, es ist ein gutes Zeichen da es eine intakte Natur braucht damit sie sich heimisch fühlen, zudem sind die kleinen Racker auch noch nützlich da sie sich von Mücken Larven und ähnliches ernähren.

  • Recklinghausen
  • 11.05.21
  • 3
  • 2
Natur + Garten
3 Bilder

Waldbrettspiel
Der etwas andere Schmetterling

Bunte Schmetterlinge gaukeln im Frühjahr und Sommer über die Wiesen und  erfreuen uns mit ihrem Anblick. Ab und zu landen sie dann auf den Blüten, um Nektar zu saugen. So unser Bild von den Tagfaltern.  Ganz anders das Waldbrettspiel, ein Augenfalter aus der Familie der Edelfalter.  Er ist der einzige Tagfalter, der sogar mitten in geschlossenen Wäldern vorkommt. Lichte Laubmischwälder und Trockenwälder  bevorzugt er allerdings. Blüten fliegt er nur ganz selten an. Stattdessen saugt er an...

  • Essen-West
  • 05.05.21
  • 6
  • 3
Politik

FDP: Gedenken aufrecht erhalten!
Bergmannsstatue mittelfristig erneuern.

Nach den schweren Vandalismus Vorfällen auf dem Altenessener Nord - Friedhof teilen die Mitglieder der FDP Essen - Nord die Gefühle der Angehörigen der 100 verwüsteten und zerstörten Grabstätten. Die Zerstörung ist einfach geschmacklos und entbehrt jeglichem Verständnis. Daher fordert der Vorsitzende der FDP im Essener Norden Thomas Spilker die Bergmannsstatue zu erneuern. Nach kurzer Übergangszeit, in der die polizeilichen Ermittlungen erfolgen und ein Auffinden der gestohlenen Bergmannsstatue...

  • Essen-Nord
  • 25.04.21
Fotografie
...handy-Aufnahme, April 2021@ana... erwischt!
12 Bilder

BILDER Heimat RUHRGEBIET Weltkulturerbe Natur ZOLLVEREIN!
BLACK and WHITE...

...mitten im WELTKULTURERBE♥♥♥ ESSEN Ruhrpott´ ZOLLVEREIN ...einfach sooo´ ... KOMMZE´vonne´SCHICHT´...  während eines FEIERABEND-Spazierganges´ ganz spontan mal´... einige smartphone-Bilder geschossen, in BLACK AND WHITE´gesetzt nachdem man mir da solch´einen FLOH´ins Ohr gesetzt hatte, solche Aufnahmen auf einem solchen ZECHEN-Gelände... könnten möglicherweise in schwarz-weiß ganz gut wirken´.... allerdings habe ich nun einige Zeit benötigt, meine Bilder zu laden, zu sichten und und und......

  • Essen
  • 10.04.21
  • 26
  • 9
Kultur
Die Fotografische Sammlung des Ruhr Museums versteht sich als Bildgedächtnis des Ruhrgebiets.

Vier Konvolute konnten erworben werden
Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung unterstützt die Fotografische Sammlung des Ruhr Museums

Seit Jahren unterstützt die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung den Ankauf von Fotokonvoluten für die Fotografische Sammlung des Ruhr Museums. Dadurch konnten vier Konvolute bedeutender Fotografen erworben werden: 2012 Bilder von Henning Christoph zum Thema „Migration“, 2016 die Ruhrgebiets-Fotografien von Diether Münzberg und Joachim Schumacher und 2020 Aufnahmen türkischer Einwanderer in Deutschland von Ergun Çağatay. Insgesamt wurden rund 130.919 Negative und Dias und 12.069...

  • Essen-Nord
  • 16.03.21
Natur + Garten

Winter
Das Rotkehlchen

In meiner Kindheit war ein Rotkehlchen schon etwas ganz besonderes. Heute sieht man sie an jeder Ecke und sie sind recht zutraulich. Es ist immer wieder faszinierend die heimische Tierwelt zu beobachten - auch jetzt im Winter. Das Foto habe ich im Naturschutzgebiet Vossnacken aufgenommen. 400mm - F/5.6 - 1/500 - ISO 250

  • Herne
  • 12.02.21
  • 2
  • 1
Fotografie

Winter
Im Makro-Universum

Wie schön der Winter doch ist! Der Schnee legt sich wie eine feine frische Decke auf die letzten Tage und Wochen und lässt uns Corona etwas vergessen. Obwohl es heute Morgen -11°C waren, bin ich mit meiner Kamera raus um in das Makro-Universum einzutauchen. Hierbei eröffnen sich völlig neue Ansichten von der Schönheit des Winters.

  • Herne
  • 09.02.21
  • 2
Natur + Garten
7 Bilder

Rotkehlchen
Mit Physik gegen die Kälte

Das Aufrichten des Gefieders bezeichnet man bei Vögeln als Aufplustern. Sie machen das, um größer zu erscheinen, zum Beispiel bei der Balz oder bei Auseinandersetzungen mit Rivalen.  Manchmal sind aufgeplusterte Vögel aber auch einfach nur müde oder krank. Bei den Rotkehlchen, die mir an der Ruhr auffielen, dient das Aufplustern aber eindeutig der Wärmeregulation. Sowohl die Flug- und Konturfedern, die am unteren Ende eine dunige Struktur haben, als auch die Dunen selber, dienen dem...

  • Essen-West
  • 23.01.21
  • 8
  • 4
Sport
4 Bilder

Landesligist bindet Physiotherapeutin
Brigitte "Biggi" Mathey "knetet" weiter in Mintard

„Es gibt Punkte, über die Biene nicht mit sich reden lässt“, so Brigitte „Biggi“ Mathey über ihren vierbeinigen „Bodyguard“. „Aber als der neue Frikadellenvertrag mit Manni ausgehandelt war, stand auch mein Entschluss fest: „Hier bekommt uns so leicht keiner weg.“ Wehwehchen sind chancenlos Marco Guglielmi freut sich, dass die gute Fee dem Verein erhalten bleibt: „Biggi hat für jeden ein offenes Ohr, ist ein herzensguter Mensch, lustig, sing-, tanz- und feierfreudig! Außerdem ist sie als...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.01.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
An den Franz-Haniel-Schächten in Bottrop finden letzte Arbeiten unter Tage statt. Hier werden die Seilscheiben bald stehen. Foto: Franz Burger
Video 9 Bilder

Bergbau-Erbe: Das Ende für alle Fahrten unter Tage naht - die neue Grubenwasserhaltung wird umgesetzt
Die letzten Drehungen

Bereits vor rund zwei Jahren endete der Steinkohlenbergbau in Deutschland mit der letzten offiziellen Förderschicht auf der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop am 21. Dezember 2018. Es ist bekannt, dass die Ruhrkohle AG (RAG) bis in alle Ewigkeit mit den Hinterlassenschaften der Kohlegewinnung beschäftigt sein wird. Ein sichtbares Zeichen: An einigen wenigen Standorten drehen sich noch die prägnanten großen Seilscheiben. Noch, denn diese Zeit ist nicht ewig. Sondern sehr endlich.  In Bottrop sind...

  • Essen
  • 04.12.20
  • 4
  • 4
Fotografie
2 Bilder

Der goldene Herbst
Lockdown mit Sonnenschein

Nun stecken wir schon in der zweiten Lockdownwoche. Alles fühlt sich irgendwie komisch an. Wie kommt man auf gute Gedanken? Wie wär´s mit einem Herbstspaziergang durch die Wälder unserer Stadt? Oftmals ist man überrascht, wie viel Wald es bei uns gibt. Ich habe versucht, die herbstliche Stimmung und unsere Industriekultur etwas fotografisch festzuhalten: Einmal das Fördergerüst der Zeche Pluto zum Sonnenaufgang und einmal die Zeche Teutoburgia zum Sonnenuntergang.

  • Herne
  • 10.11.20
  • 3
  • 3
Natur + Garten
9 Bilder

Heckenbraunelle
Unscheinbar- aber reich an interessanten Eigenarten

"Hedge Sparrow" (Heckensperling) nennen die Engländer die Heckenbraunelle, weil sie eine sperlingsähnlich gestreifte Oberseite hat. Obwohl sie in vielen Gärten anzutreffen ist, fällt die Braunelle kaum auf. Mäuschengleich taucht sie meist nur für kurze Zeit auf den Freiflächen auf, um dann sogleich wieder im Dickicht der Bepflanzung zu verschwinden. Dabei hat der kleine Singvogel wegen seiner Besonderheiten mehr Aufmerksamkeit verdient. Das fängt schon bei der Nahrungsaufnahme an. Zwar besitzt...

  • Essen-West
  • 04.11.20
  • 7
  • 3
Kultur
3 Bilder

Ruhrpott-Revue sammelt Stadtteilkunst
Altenessener Kultur-Wäscheleine geht an den Start!

Aus gut 800 Projektideen zum Sonderförderprogramm Inter-Aktion vom FONDS SOZIOKULTUR wurden 75 ausgewählt. Darunter auch das interaktive Kulturprojekt: "Die Altenessener Kultur - Wäscheleine". In Zeiten wo Menschen aus gesundheitlichen Gründen auf Distanz gehen und das kulturelle Leben schwere Einschnitte erfährt, wollte die Ruhrpott-Revue mit einem Mitmach-Projekt Zusammengehörigkeit und Kreativität im Revier unter Beweis stellen, sowie sie es seit über 10 Jahren  in ihren Bühnen-Projekten mit...

  • 13.07.20
Ratgeber
Lust auf eine Radtour abseits der belebten Strecken? Foto: Holger Schmälzger

Verreist ihr diesen Sommer nicht?
Fahrradurlaub abseits der bekannten Routen

Wer in diesem Sommer nicht verreist, dem bietet sich Gelegenheit, die Heimat mit dem Fahrrad zu erkunden. Beim Radeln kommen Sportler als auch Familien auf ihre Kosten. Allerdings rechnet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club in NRW mit viel Andrang auf den beliebtesten Radwegen, deshalb lohnt es sich, die Aufmerksamkeit im Corona-Jahr auf Radrouten zu richten, die etwas abseits und im Grünen liegen.  Wir zeigen euch GeheimtippsSeid ihr an Geschichte interessiert? - Dann wäre die...

  • Kamen (Region)
  • 01.07.20
Kultur

Neue Fotoausstellung im Rathaus Herne
Revierblicke

Gerne möchte ich an dieser Stelle auf meine neue Fotoausstellung „Revierblicke“ im Herner Rathaus hinweisen. Die Ausstellung zeigt bekannte Plätze des Reviers, wie Fördergerüste, Halden und Landmarken. Das Besondere an diesen Aufnahmen ist, dass diese zu eindrucksvollen Lichtstimmungen aufgenommen worden sind, z.B. zur blauen Stunde, d.h. vor Sonnenaufgang oder nach Sonnenuntergang. Am 05. Juni 2020 wurde die Fotoausstellung von Bürgermeisterin Andrea Oehler im Ratssaal eröffnet. Die Exponate...

  • Herne
  • 11.06.20
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.