Revier

Beiträge zum Thema Revier

Kultur
3 Bilder

Revierblicke
Fotoausstellung

Am 16.11.2019 startet meine neue Fotoausstellung "Revierblicke". Um 12:00 Uhr wird die Ausstellung mit einer Vernissage eröffnet. Bis zum 25.04.2020 werden in der Haranni-Clinic Motive aus dem Revier zu besonderen Lichtstimmungen gezeigt. Gäste sind herzlich willkommen!

  • Herne
  • 13.11.19
  •  4
  •  1
Politik

Megacity Ruhrstadt
Wie kann das Ruhrgebiet zur Ruhrstadt werden? - Ein neuer Lösungsvorschlag

Die Einwohner des Ruhrgebiet identifizieren sich zum einen mit der Stadt, in der sie leben, fühlen sich aber ebenso als Bürger des Ruhrgebietes. Der Wunsch in einer eigenen selbstbestimmten Ruhrstadt zu leben, die unabhängig von den Regierungsbezirken Arnsberg, Münster und Düsseldorf selbständig über die Zukunft des Reviers entscheidet, ist groß und wird immer wieder vorgebracht. Das Ziel Ruhrstadt Die Menschen im Ruhrgebiet erleben jeden Tag, dass Dinge wie Busse und Bahnen,...

  • Bochum
  • 02.11.19
  •  3
Natur + Garten

Informationsabend zum Vorbereitungslehrgang
Fit für die Jägerprüfung

Kreis. Infoabend der Kreisjägerschaft Unna Kreis. Zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung 2020 bietet die Kreisjägerschaft Unna einen Vorbereitungslehrgang an. Am morgigen Dienstag, 24. September, wird hierzu ein Informationsabend um 19.30 Uhr im neuen eigenen Schießzentrum am Kamener Kreuz, Hansastraße 101, in 59192 Bergkamen angeboten. Während der Ausbildung werden die angehenden Jäger von erfahrenen Referenten und Ausbildern mit einer Kombination aus Theorie und Praxis in etwa sieben Monaten...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 23.09.19
LK-Gemeinschaft
Das musiksynchrone Feuerwerk zum Abschluss der Revierfeste hat schon einen fast legendären Ruf. Am Montagabend erleuchten die bunten Funken wieder den Neumühler Himmel.
Foto: Reiner Terhorst
3 Bilder

Endspurt beim 43. Neumühler Revierfest – Non-Stop-Bühnenprogramm am Wochenende
Ein Feuerwerk der guten Laune

Das inzwischen 43. Neumühler Revierfest nähert sich seinen Höhepunkten. Seit Donnerstag lädt die bunte Schaustellermeile auf der Holtener Straße mit vielen Attraktionen zum Bummeln und „Rummeln“ ein. Am Freitagabend ging das Bühnenprogramm am Hohenzollernplatz mit dem traditionellen Fassanstich an den Start. Der liegt immer in den Händen der jeweiligen Schirmherren. Diesmal hat die Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute e.V. (AGNK) die Schirmherrschaft an die Stadtreinigung der...

  • Duisburg
  • 21.09.19
LK-Gemeinschaft
Dieses spektakuläre Bild vom Oberhausener Gasometer hat Carsten Walden vom Olga-Park aus geschossen. Wir sind gespannt auf eure Fotos!

Foto der Woche
Industriedenkmale

Diesmal suchen wir beim Foto der Woche das schönste/beste/ausgefallenste Bild zum Thema Industriedenkmale. Wahrscheinlich gibt es nirgends so viele Industriedenkmale, wie bei uns im Revier. Neben dem Gasometer in Oberhausen, welcher im Jahr 2017 die erfolgreichste Wechselausstellung Deutschlands zeigte, und der Zeche Zollverein in Essen, ziehen besonders die Jahrhunderthalle in Bochum sowie der Landschaftspark-Nord in Duisburg, Besucher von nah und fern an. Wir sind gespannt, wo ihr schon...

  • Oberhausen
  • 19.07.19
  •  9
  •  7
Kultur
Ruben Becker zeigt seine Arbeiten.

Revierblicke
Die Fotoausstellung mit den schönsten Motiven des Ruhrgebiets

Gleich zwei Künstler stellen aktuell im Knappschaftskrankenhaus Dortmund aus.  Ruben Becker aus Herne ist Fotograf aus Leidenschaft. Gemeinsam mit Stephanie Clauberg gestalten beide für die nächsten Wochen das Knappschaftskrankenhaus in Dortmund. Kompositionen aus Licht und Zeit sind das Thema von Ruben Becker. 1972 in Herne geboren, hat er schon als Kind und Jugendlicher gerne „geknipst“, vor allem bei den Familienurlauben. Mit nach und nach professionalisierter Ausrüstung wuchsen die...

  • Herne
  • 07.07.19
  •  1
  •  2
Natur + Garten
Allgemein zählen Libellen mit zu den besten Flugkünstlern unter den Insekten. Foto: Sarina Haarmeyer

Bald schimmert und flimmert es an Körne und Seseke
Die liebe Libelle ist "Seseke-Bewohnerin des Monats"

"Liebe Libelle flieg´nicht so schnelle", beginnt ein Gedicht von Heinz Erhardt. Die flimmernde Flugkünstlerin hat beschossen, in Kamen zu bleiben und gar nicht mehr wegzufliegen, denn die Wasserqualität der Seseke ist "top"! Sie sind faszinierende Geschöpfe, die schon seit jeher mit Gewässern in Verbindung gebracht werden. Der Lippeverband hat die Prachtlibelle nun als Bewohner des Monats im März präsentiert. In Kamen kommt sie an den Ufern der Körne und der Seseke immer häufiger vor. Die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 26.03.19
Kultur
Quasi ein Heimspiel hat der gebürtige Duisburger Kai Magnus Sting.
2 Bilder

Internationales Comedy Arts Festival
Humor von „umme Ecke“

Wenn am Donnerstag, 12. September, die „ReVIERmänners“ das 43. Internationale Comedy Arts Festival eröffnen, sind Heimatgefühle vorprogrammiert - zumindest bei waschechten Ruhrgebietlern. Matthias Reuter aus Oberhausen, René Sydow aus Witten und Kai Magnus Sting aus Duisburg finden sich für den Festival-Auftakt zum Männerabend ein. Das bedeutet, geballter Humor von „umme Ecke“. Die drei Kabarettisten vereinen unterschiedliche Facetten des typischen, oft eigenwilligen Humors der Region und...

  • Moers
  • 27.02.19
Kultur
60 Bilder

Bergbaumuseum Bochum
Zum Kohle-ausstieg sollte man auch verstehen was die Menschen geleistet haben, da wäre ein Besuch im Bergbaumuseum genau das richtige

Wer Langeweile hat und womöglich das Wetter auch noch so gräußlich ist wie bisher... der könnte ja mal in Opas Fußstapfen treten... und ins Bergbaumuseum Bochum gehen... Schaut doch mal was Eure Opas und Väter "Damals" so leisten mussten... wo Ponys in Gruben aufwuchsen ... und mit schwere Presslufthämmer "Überkopf" gearbeitet wurde... Warum Opa so schlecht Luft bekommen hat & was "Gutwetter" bedeutet...!!! KULTUR die niemals vergessen werden sollte !!! ...  Alle Fotos von : Jutta Mergner...

  • Bochum
  • 26.01.19
  •  1
  •  1
Politik
Heruntergekommene Viertel, hoffnungslose Menschen: Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau sieht seine Stadt und das Revier im Tatort nur klischeehaft dargestellt.

Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau schreibt an WDR-Intendant Tom Buhrow
„Tatort“ voller Klischees

In einem Brief an den Intendanten des WDR, Tom Buhrow, hat OB Ullrich Sierau seine Verärgerung über den „Dortmund“-Tatort“ von Sonntag, 20. Januar, zum Ausdruck gebracht. Mit Beginn der Tatort-Folgen aus Dortmund habe in Dortmund eine gewisse Vorfreude geherrscht über die Aufnahme in jenen Kreis der Städte, in denen die Kripo-Teams einer TV-Institution wie dem „Tatort“ ihrer Arbeit nachgehen. Das habe sich allerdings geändert, so OB Sierau. „Nicht zuletzt nach der Ausstrahlung der...

  • Dortmund-City
  • 21.01.19
  •  1
Kultur
Seit 15 Jahren bereichert der Arbeitskreis Essen.Krippenland. den Essener Weihnachtsmarkt mit einer Ausstellung und einem Krippenweg durch die Innenstadt. Zur Ausstellungseröffnung waren Förderer, Leihgeber und Mitglieder des Arbeitskreises in die Marktkirche gekommen.
6 Bilder

ESSEN.KRIPPENLAND. 2018
Bergmanns Weihnacht in der Marktkirche

„Bergmanns Weihnacht“ lautet das Motto der Krippenausstellung, die der Ökumenische Arbeitskreis Essen.Krippenland. am Montag (3.12.) in der Marktkirche eröffnet hat: Zum Ende des Bergbaus im Ruhrgebiet präsentiert der Arbeitskreis Krippenszenen, die an die harte Arbeit unter Tage erinnern – kunstvoll arrangiert mit Dekorationen, die zum Teil noch kürzlich "auf Schicht" waren. Auch die übrigen Stationen des Krippenweges durch die Essener Innenstadt sind wieder einen Besuch wert: Bis zum 6....

  • Essen
  • 04.12.18
Kultur
Der Bergmann weist den Weg bei Grün.
2 Bilder

Glück auf, Duisburg! Stadt freut sich über Bergmann-Ampelmännchen

Zukünftig erinnern nicht nur Fördertürme an die große Bergbau-Geschichte im Revier und natürlich in Duisburg, sondern auch besonders gestaltete Ampeln, deren Ampelmännchen einen Bergmann darstellen. Die erste Ampel am Zoo wurde heute im Beisein von Oberbürgermeister Sören Link in Betrieb genommen. Die Idee stammt von der Journalistin Kathrin Hänig, Duisburgerin mit Leib und Seele, die Gestaltung übernahmen Claudia Richter und Jürgen Becker vom media team. Fünf weitere Ampeln werden...

  • Duisburg
  • 11.10.18
  •  7
  •  5
Kultur
Andreas Weißert liest am 7. Dezember im Fletch Bizzel von der Maloche und den Lichtern, die ausgehen.
3 Bilder

Lesereihe: Wir fürchten nicht die Tiefe

Der lange Abschied von der Kohle ist eine Zäsur, auch wenn die Zechen längst nicht mehr den Alltag dominieren. Doch wer durchs Ruhrgebiet streift, wird entdecken, wie sehr die Region durch den Bergbau strukturiert wurde. Das Dortmunder Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt erinnert jetzt mit einer Lesereihe quer durchs Revier an das literarische Erbe des Ruhrbergbaus. Bekannte Schauspieler lesen im Oktober und im Dezember an vier Orten in Dortmund – es geht um...

  • Dortmund-City
  • 08.10.18
Kultur
...das ist es, ... !
6 Bilder

B I L D E R am laufenden B A N D ...

R U H R P O T T  Bücher LESEN Bücher LESEN Bücher LESEN... … oder frei nach FRANK GOOSEN: …WOANDERS ist auch SCHEIßE! Letztes Jahr schon gönnte ich mir diesen zugebenermaßen etwas teuren TOLLEN BILDBAND… Reinhard KRAUSE, Essener´ Fotograf „WOANDERS ist auch SCHEIßE!“ Einfach, weil ich diese Ruhrgebietsaufnahmen sehr mag! Auch und gerade ältere Bilder dieser meiner Heimat hier …und weil auch ich die achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts so sehr mag! Schon mehrfach...

  • Essen-Ruhr
  • 15.07.18
  •  19
  •  25
Kultur
14 Bilder

Kunst & Kohle. THE BATTLE OF COAL, Ausstellung des Skulpturenmuseums Glaskasten Marl

Der historische „Kampf um die Kohle“, der 2018 im Ruhrgebiet sein Ende findet, wird in der Ausstellung des Skulpturenmuseums Glaskasten durch Kunstwerke aus der ganzen Welt auf zwei Ebenen thematisiert. Eine der Ebenen ist die der physischen Erfahrungen. Das unmittelbare Ringen mit den Bedingungen untertage, das Hineinfahren in den Berg, das Zurücklegen weiter Strecken zu den Abbaugebieten und schließlich das Herausbrechen der Kohle oder anderer Rohstoffe bestimmen bis heute den Mythos des...

  • Marl
  • 07.05.18
  •  1
Kultur
4 Bilder

Silvester im Revier und Umgebung: Die 10 besten Orte für ein grandioses Feuerwerk

Tanzen, lachen, feiern, singen oder ganz besinnlich in den eigenen vier Wänden! Egal wonach Euch in diesem Jahr ist, wir haben zehn Orte aus der Region für eine prickelnde Silvesternacht. Wo feiert ihr in diesem Jahr Silvester? Auf eine der vielen Halden? Im (vielleicht) verschneiten Sauerland? Auf dem Rhein? 1. Silvester auf der Halde Hohewart in Herten Die Halde Hohewart ist ein beliebter Treffpunkt für Silvesterschwärmer. Von hier oben hat man nicht nur eine tolle Rundumsicht,...

  • 11.12.16
  •  8
  •  12
Natur + Garten
Ungefähr fünf Jahre ist das Nachwuchsbäumchen alt, das Marcel Möller hier iin der Hand hält.
13 Bilder

Der Stadt-Förster

Was macht eigentlich ein Förster? Stapft er, in Lodenmantel und mit Hut, begleitet von seinem Jagdhund, mit geschulterter Flinte durch den Wald? Und was macht eigentlich ein Stadt-Förster? Hat er andere Aufgaben als sein Kollege auf dem Land? Marcel Möller arbeitet mit einem Kollegen im südlichen Revier der Stadt Dortmund. Das Forsthaus, in dem die beiden arbeiten, erfüllt alle Klischees, die man von solch einem Ort im Kopf hat: Idyllisch am Waldrand gelegen, mit Holzverkleidung und einem...

  • Dortmund-Süd
  • 01.09.16
  •  1
Kultur
Mit dem Roman "Die Aktentasche" hat die Gladbecker Autorin Beatrix Perkowski nun bereits ihr achtes Buch auf den Markt gebracht.

Neuer Roman von Beatrix Perkowski: Eine Aktentasche voller Geheimnisse

Gladbeck. Den Titel "Die Aktentasche" trägt das neue Buch, das aus der Feder von Beatrix Petrikowski stammt. Damit hat die Gladbeckerin ihr nunmehr achtes Buch veröffentlicht, nachdem sie zuvor schon mehrere Sachbücher, ein Kinderbuch, einen Kurzgeschichtenband sowie einen Roman geschrieben hat. Auch bei "Die Aktentasche" hat sich die Autorin bewusst Handlungsorte in ihrer Ruhrgebietsheimat ausgesucht. So spielt der Roman zum einen in ihrer Geburtsstadt Buer, in der einer ihrer...

  • Gladbeck
  • 07.07.16
Politik
Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet die Reviermanagermesse
4 Bilder

Inspirationen aus dem Ruhrturm

Reviermanagermesse 18. Februar: Ein Tag voller Ideen und Inspirationen, Expertenvorträgen und Networking. Circa 50 Unternehmen aus dem Revier trafen einander im Ruhrturm Essen an der Huttropstrasse zur Reviermanagermesse. Das ehemalige Ruhrgashaus hat den Wandel zum vielseitigen Büroturm mit Restaurant, Hotel, Event- und Meetingzentrum geschafft. Eröffnung Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnete die Veranstaltung - mit Dank an die Essener Bevölkerung. Messen und Veranstaltungen seien...

  • Essen-Ruhr
  • 18.02.16
  •  2
Politik

FDP: Verschmelzung der Revierparks ohne Konzept bringt nichts

Haltt: "Ohne Neuausrichtung wird neue Gesellschaft ein Fass ohne Boden bleiben." Der Regionalverband Ruhrgebiet (RVR) plant derzeit seine Freizeit- und Revierparkgesellschaften zur neuen "Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr mbH" zu verschmelzen. Davon betroffen ist auch die "Freizeitzentrum Kemnade GmbH". In den Gremien des RVR und der Kommunen werden derzeit entsprechende Vorlagen beraten. "Die Idee, die Gesellschaften zu verschmelzen, ist so alt wie Methusalem", so Felix Haltt, stellv....

  • Bochum
  • 02.12.15
Überregionales
Andrea Nickel freut sich auf ihre neuen Aufgaben. Die Försterin wird auch Schülern umweltpädagogische Angebote unterbreiten.
2 Bilder

Andrea Nickel ist jetzt hier in ihrem Revier

Nach 33 Jahren verabschiedet der Regionalverband Ruhr (RVR) den Revierleiter Wilhelm Matheis in den Ruhestand. Der Förster mit Leib und Seele war siebzehn Jahre lang für den Forstbezirk Niederrhein zuständig. Xanten. Ab 1. Dezember wird die 29-jährige Försterin Andrea Nickel das 2.300 Hektar große Forstrevier übernehmen. Dieses erstreckt sich von Hamminkeln bis Neukirchen-Vluyn und von Marienbaum bis Schermbeck und umfasst unter anderem das Naturschutzgebiet Bislicher Insel in Xanten, den...

  • Xanten
  • 24.11.15
  •  1
Kultur

Bücherkompass - Rezension: Carlos Permann, Martin Volmer „Industrie Ikonen – Die blaue Stunde im Revier“

Verlag: Mercator; 2010, 145 Seiten Mit „Industrie Ikonen – Die blaue Stunde im Revier“ haben Martin Volmer und Carlos Perman einen Bildband zusammengestellt, der den Focus auf genau jene industriellen Anlagen im Ruhrgebiet richtet, die von unwissenden Außenstehenden oft klischeehaft im Widerspruch zu einer schönen Landschaft gesehen werden, und sie im rechten Licht erscheinen lässt. Die blaue Stunde ist dabei der stilbildende und zeitbestimmende Faktor. Gemeint ist damit die kurze...

  • Essen-Süd
  • 05.11.15
  •  2
Überregionales
3 Bilder

Fahrt mit der Dampflokomotive geht das letzte Mal zum Bergwerk "Auguste Victoria" in Marl

Auguste Victoria, die Letzte, heißt es im Ruhrgebiet und es wird von der "Generation Strukturwandel" gesprochen. Die Menschen im Revier haben sich mittlerweile daran gewöhnt, dass Zechen zusammengelegt oder geschlossen werden. Dieser Prozess erreicht aber in naher Zukunft einen einmaligen Punkt, denn die letzten beiden heimischen Zechen stehen kurz vor ihrer Stilllegung. Damit geht eine bedeutende Ära in dem größten Industriegebiet Deutschlands unaufhaltsam dem Ende entgegen. Diese Fahrt...

  • Marl
  • 29.10.15
  •  5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.