rhein

Beiträge zum Thema rhein

Vereine + Ehrenamt
Im Rahmen der RhineCleanUp-Aktion im September bietet Petra Sperlbaum schon zwei Tage vorher eine Müllsammelaktion für Kinder und deren Eltern an. Treffpunkt ist am Donnerstag, 10. September, um 16 Uhr an der Rotbachmündung gegenüber Frankfurter Straße 433. Archivfoto von 2018

Rhine CleanUp startet am 12. September - Kinder dürfen schon am 10. helfen
Großes R(h)einemachen - Müll sammeln der Umwelt zuliebe

Wenn am Samstag, 12. September, zum großen Rhine CleanUp getrommelt wird, sind auch Aktivisten aus Dinslaken wieder mit dabei. Treffpunkt ist der Parkplatz gegenüber der Rheinaue 51 nahe der Emschermündung.   Bereits in den vergangenen Jahren hat sich eine kleine Gruppe engagierter Menschen rund um Naima Lambrecht zusammengetan, um am Rheinufer nach hinterbliebenen Resten und Abfällen von Menschen zu suchen. Allein im letzten Jahr wurden von rund 80 Personen wohl Tonnen zusammengetragen, wie...

  • Dinslaken
  • 25.08.20
Blaulicht
Die DLRG konnte die zwei Kinder erfolgreich aus dem Rhein retten.

Lebensbedrohliche Situation
Zwei Kinder mussten aus dem Rhein gerettet werden

Bei der DLRG Dinslaken schlug es gestern Alarm - zwei Kinder waren im Rhein in die Fahrrinne gezogen worden und schwebten in Lebensgefahr. Der Einsatz konnte erfolgreich durchgeführt werden - die DLRG warnt aber nochmals vor den Gefahren des Rheins. In der Pressemitteilung der DLRG heißt es: "Wenn auf den Meldern der DLRG Wasserretter die Meldung „P Rhein“ aufleuchtet, weiß ein Jeder, dass höchste Eile geboten ist. Am Donnerstagnachmittag um 17 Uhr wurden die Dinslakener Rettungsschwimmer...

  • Dinslaken
  • 07.08.20
Natur + Garten
Der Rad- und Fußweg an der Emschermündung in Dinslaken wird von der Emschergenossenschaft gesperrt. Aus Sicherheitsgründen.
2 Bilder

Hochwasser am Rhein droht
Emschergenossenschaft sperrt vorsorglich Rad- und Fußweg an Emscher-Mündung

Wegen des drohenden Rhein-Hochwassers wird der Weg an der Emscher-Mündung auf dem Rheindeich in Dinslaken vorläufig gesperrt. Laut Informationen der Emschergenossenschaft werde die Maßnahme bis in die kommende Woche hineinreichen. Aufgrund des erwarteten Hochwassers im Rhein sperrt die Emschergenossenschaft ab dem heutigen Donnerstag, 6. Februar, den Rad- und Fußweg im Bereich der Baustelle an der Emscher-Mündung. Betroffen ist der Abschnitt nördlich des aktuellen Absturzbauwerkes direkt am...

  • Dinslaken
  • 06.02.20
LK-Gemeinschaft
Schon oft gehört: Bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein hinab. Aber welcher ist euer Liebling unter den sprichwörtlichen Redensarten?

Niederrhein Anzeiger - Aktion
Aller guten Dinge sind 3 - sprichwörtliche Redensarten gesucht

Ein bisschen Spaß muss sein - Und da Sprache, Text und Redensarten unser täglich Brot sind, sei in die bunte Runde gefragt: Welche sprichwörtliche Redensart ist euch am liebsten? Gibt es besonders schöne? Habt ihr ein Sprichwort, das ihr oft benutzt oder eines, das ihr meidet? Besonders schrullig finde ich: "Unter jedem Dach wohnt ein Ach." Und wer hat nicht schon einmal vom berühmten Wasser im Rhein gesprochen? Lustig wird es, wenn Sprichwörter aus anderen Sprachen wörtlich übersetzt werden...

  • Dinslaken
  • 06.02.20
  • 3
Natur + Garten

Kraftwerk Voerde wartet auf Ideen und Konzepte
Schönstes Wetter lockte an den Rhein

Am Tag, an dem der beschleunigte Ausstieg aus der Kohleenergie beschlossen wurde, gab die Sonne alles und schickte ihr bestes Licht auf den Rheindeich. Einladendes Wetter für Spaziergänger und Fotografen. Birder kamen aus Duisburg, Essen und der näheren Umgebung, um beste Fotos von Kibitzen, Flussregenpfeifern oder Turmfalken zu machen. Manche fotografieren schon seit 15 Jahren Vögel. Unter anderem habe sich herumgesprochen, berichtete ein Tierfotograf, dass an der Emschermündung ein...

  • Dinslaken
  • 16.01.20
  • 1
Natur + Garten
Die Sohlgleite soll verhindern, dass das Wasser der Emscher nicht so schnell und steil in den Rhein fließt.

Emschergenossenschaft erstellt sogenannte Sohlgleite
Neue Emscher an der Mündung nimmt allmählich Form an

Gut voran kommt die Emschergenossenschaft mit ihren Arbeiten an der neuen Emscher-Mündung in den Rhein: Aus der Vogelperspektive ist das künftige Flussbett bereits bestens zu erkennen. Ganz aktuell erstellt die Emschergenossenschaft die sogenannte Sohlgleite zur Ausgleichung des Höhenunterschiedes zwischen Emscher und Rhein. Da der Rhein deutlich niedriger liegt als die aktuelle Emscher, muss der Fluss in seiner neuen Mündungsaue einen Höhenunterschied von rund fünf Metern ausgleichen. Damit...

  • Dinslaken
  • 02.01.20
Politik
von links: Dr. Thomas Becker (STEAG), Nicole Johann, Dirk Haarmann und Marc-Lucas Schulten

Voerder Bürger über den Verlauf der Planungen zur Folgenutzung des STEAG Geländes informiert
Viele Interessierte im Saal des Gasthauses Möllen

Etwa 60 ha suchen neue Verwendung Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Dirk Haarmann und die Einleitung durch die Technische Beigeordnete der Stadt Voerde, Nicole Johann, übernahm Marc Lucas Schulten von der Dortmunder Firma SSR Schulten Stadt und Raumentwicklung die Aufgabe, den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern den aktuellen Stand der Planungen für die Folgenutzung des STEAG Geländes zu erläutern. Schulten machte klar, dass sich die Planung noch ganz am Anfang befinde und man...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 08.11.19
Wirtschaft
Ein großes Bauprojekt wie die 216 Kilometer lange Fernleitung ZEELINK beinhaltet viele Herausforderungen. Hierzu zählt ohne Zweifel die Unterquerung des Rheins in offener Bauweise mit einem Düker zwischen Rheinberg und Voerde-Ork.
2 Bilder

216 Kilometer lange Fernleitung ZEELINK unterquert nun den Rhein
In offener Bauweise zwischen Rheinberg und Voerde-Ork

Die Fernleitung ZEELINK den Rhein zwischen Wallach (Rheinberg) und Ork (Voerde) mit einem sogenannten „Düker“ unterquert. Der 525 Meter lange ZEELINK Rheindüker wurde auf dem westlichen Rheinvorland für den Einbau vorbereitet. Das Gesamtgewicht des Dükerbauwerks beträgt rund 1.050 t, die Stärke des Betonmantels beläuft sich auf 18 Zentimeter. Der Düker hat nach dem Einzug eine Mindestüberdeckung von 3,5 Meter zur Flusssohle. Mit einer Seilwinde wurde das komplette Dükerbauwerk innerhalb von...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 18.10.19
Vereine + Ehrenamt

Pannenserie nimmt kein Ende
Die Keer Tröch II liegt schon wieder an der Kette

Bislich: Nach einem weiteren Schaden, liegt die “Keer Tröch II“ schon wieder an der Kette. Die Freude über die Rückkehr der Bislicher Rheinfähre am vergangenen Mittwoch, war nur von kurzer Dauer. Der Bislicher Heimat- und Bürgervereins geht davon aus, dass jetzt das Getriebe als Folgeschaden in Mitleidenschaft gezogen wurde. Zuletzt ist die Ruderanlage repariert worden, man vermutet, dass Treibholz in den Propeller geraten ist und für die beiden Schäden verantwortlich ist! Experten der...

  • Hamminkeln
  • 23.07.19
Reisen + Entdecken
Der Emscher-Umbau ist das größte Infrastrukturprojekt des Ruhrgebiets. Einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Jahrhundertvorhabens bietet die Emschergenossenschaft am Samstag, 6. Juli.

Größtes Infrastrukturprojekt des Ruhrgebiets
6. Juli: Tag der offenen Tür in der Dinslakener Kläranlage

Der Emscher-Umbau ist das größte Infrastrukturprojekt des Ruhrgebiets. Einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Jahrhundertvorhabens bietet die Emschergenossenschaft am Samstag, 6. Juli. Von 11 bis 16 Uhr öffnen die Flussmanager die Tore ihres größten Klärwerks Emscher-Mündung (KLEM) an der Turmstraße 44 in Dinslaken. Einen besonderen Programmpunkt bilden Busrundfahrten über die gerade für 145 Millionen Euro umgebaute „neue“ Kläranlage – inklusive Erläuterungen der einzelnen Schritte...

  • Dinslaken
  • 05.07.19
Blaulicht
Am Dienstagabend, 2. Juli, um 21.11 Uhr wurden die Wasserretter der DLRG Ortsgruppe Dinslaken alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete: Personensuche am Rhein.

Person am Rhein vermisst
DLRG Ortsgruppe Dinslaken wurde alarmiert

Am Dienstagabend, 2. Juli, um 21.11 Uhr wurden die Wasserretter der DLRG Ortsgruppe Dinslaken alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete: Personensuche am Rhein. Aufgrund der unklaren Lage bereiteten sich sowohl ein Boots- als auch ein Strömungsrettertrupp vor. Als die Einheiten nach wenigen Minuten ausrückten, wurden Sie noch bei der Abfahrt darüber informiert, dass die Person wohlbehalten durch die Polizei aufgefunden wurde. Für die Einsatzkräfte der DLRG Dinslaken war damit der Einsatz um...

  • Dinslaken
  • 03.07.19
Wirtschaft
Mehr als 500 Tonnen auf 20 Achsen warten auf die Abfahrt
14 Bilder

500 Tonnen auf dem Weg zum Rhein
Generatorläufer der STEAG auf 20 Achsen durch Götterswickerham

Transport nicht ohne Pannen Nicht ohne Pannen lief der Transport des mehr als 400 Tonnen schweren Generatorläufers, welcher zusammen mit der 20achsigen Selbstfahrerkombination über 500 Tonnen auf die Waage brachte, ab. Sollte die Abfahrt gegen 9.30 Uhr am STEAG Kraftwerk erfolgen, so verzögerte sich diese aufgrund des fehlenden Mitarbeiters einer Fremdfirma um mehr als anderthalb Stunden. Doch dann ging es endlich los, erst auf die Frankfurter Straße, dann auf die Ahrstraße und weiter auf...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 03.04.19
Natur + Garten
Die Lippefähre "Quertreiber" nahe der Rheinmündung. Foto: Archiv

Lippe wird lebendiger - Vereinbarung zur Renaturierung

Das Land Nordrhein-Westfalen, die landwirtschaftliche Verbände und der Lippeverband haben nun Kooperationsvereinbarung zur Renaturierung des Flusses unterzeichnet. Der heute noch streckenweise monoton und eingeengt fließende Landesfluss soll durch Fluss-Schleifen, Verbreiterungen, unterschiedliche Gewässerstrukturen und die Verbindungen mit ihrer Aue wieder in einen guten ökologischen Zustand versetzt werden, wie dies von der europäischen Wasserrahmenrichtlinie und dem nationalen...

  • Dinslaken
  • 14.08.18
  • 1
Natur + Garten
Hier werden wir uns zur Bootsfahrt treffen.

Bootsfahrt am Rhein zum Weltwanderfischtag

Am kommenden Samstagnachmittag ist „Weltwanderfischtag“. Aus diesem Anlass laden wir zu einer Bootsfahrt bei voraussichtlich bestem Wetter auf dem Flürener Altrhein ein. Im Mittelpunkt des Tages werden wandernde Fischarten wie Lachs, Aal, Maifisch und Stör stehen. Die Bootstour wird mit Vorträgen verfeinert: Eine Einführung in das Leben der Schuppenträger gibt uns ein Weseler Fischer. Eine Expertin des Landes NRW bringt uns anschließend einen Fisch näher, den jeder beim Namen kennt, viele aber...

  • Wesel
  • 18.04.18
LK-Gemeinschaft
Dieses Hochwasser-Bild aus Düsseldorf hat Bruni Rentzing Anfang Januar gemacht. Foto: Rentzing
78 Bilder

Foto der Woche: Hochwasser und Überschwemmungen

Der Januar 2018 ist zu nass und zu grau. Die Pegelstände des Rheins erreichen zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Höchststände. Die an dem Fluss liegenden Städte wie zum Beispiel Düsseldorf haben gestern bereits Schutzmaßnahmen getroffen. Einzelheiten dazu lest ihr hier. Heute sollen die Pegelstände ihre Höhepunkte erreichen. Der Schiffsverkehr ist nur eingeschränkt möglich, in Ufernähe sind Straßen und Wege gesperrt. Die aktuellen Hochwasserlagen sind hier nachzulesen.  Aus diesem...

  • Velbert
  • 27.01.18
  • 54
  • 16
Überregionales
Das Kreativ-Team (v.l.n.r.): Art-director Martin Holtkamp, Innenarchitektin Caroline Olk und Maik Zimmermann. Fotos: Dunja Vogel
2 Bilder

KM 800 -Herr(h)einspaziert: Um den Laden am neugstalteten Voerder Marktplatz macht nur der Rhein ´nen Bogen

Von der Holzmusterausstellung zum Weinlokal - Ein Ehepaar mit der richtigen Intuition und gutem Geschmack setzt den ersten Impuls für einen attraktiveren Stadtkern. Von Dunja Vogel Als Maik Zimmermann im September letzten Jahres die Eröffnung der Holzmusterausstellung „Wohnschmiede“ plante, stand im Zuge der Renovierungsarbeiten schnell fest, dass das Ladenlokal an der Dinslakener Straße 7 mehr zu bieten hat. „Meine Frau Kerstin war diejenige, die sagte, wir müssen noch was anderes aus...

  • Dinslaken
  • 25.05.17
Natur + Garten
2 Bilder

Steag Voerde

Aufnahmen des Steag-Kraftwerks in Voerde Januar 2017. Der Rhein hatte extremes Niedrigwasser.

  • Voerde (Niederrhein)
  • 23.03.17
  • 1
  • 2
Überregionales
Blick Richtung Duisburg Foto: Maria Irkens
2 Bilder

Arbeitsstätten ins rechte Licht rücken

Viele von uns erleben es als Bürde, dass sie arbeiten müssen, um zu leben. Andererseits erleben manche Menschen durch ihren Einsatz, Schaffensfreude und Motivation in der Hingabe an eine sinnvolle Aufgabe. Es ist zweifelsohne notwendig, Zeit und Mühe für unseren Lebensunterhalt aufzuwenden. So kann jeder einzelne seine Arbeitsstätte für sich ins rechte Licht rücken. Für die Beleuchtung, ob Flutlicht oder eine 40 Watt Glühbirne ist er selbst verantwortlich.

  • Wesel
  • 24.02.17
  • 4
  • 7
Kultur
4 Bilder

Silvester im Revier und Umgebung: Die 10 besten Orte für ein grandioses Feuerwerk

Tanzen, lachen, feiern, singen oder ganz besinnlich in den eigenen vier Wänden! Egal wonach Euch in diesem Jahr ist, wir haben zehn Orte aus der Region für eine prickelnde Silvesternacht. Wo feiert ihr in diesem Jahr Silvester? Auf eine der vielen Halden? Im (vielleicht) verschneiten Sauerland? Auf dem Rhein? 1. Silvester auf der Halde Hohewart in Herten Die Halde Hohewart ist ein beliebter Treffpunkt für Silvesterschwärmer. Von hier oben hat man nicht nur eine tolle Rundumsicht,...

  • 11.12.16
  • 8
  • 12
Natur + Garten
Der Himmelgeister Rheinbogen in Düsseldorf
125 Bilder

Foto der Woche 04: Die Flüsse der Region

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Diese Woche lautet das Thema Die Flüsse der Region Diese Woche haben wir uns etwas für die Rubrik Natur ausgedacht: Ob Rhein, Ruhr, Emscher oder Lippe, ob Wupper, Erft oder Düssel - wir suchen die schönsten Fotos der Flüsse der Region. Brücken am Morgen, Uferpromanden im Sonnenuntergang, Picknick am Flussufer - zeigt uns, welche...

  • Essen-Süd
  • 27.01.14
  • 9
  • 29
Politik

VWG: Hochwasserschutz am Niederrhein mangelhaft!

”Dies hätte genauso gut uns Rheinanlieger treffen können”, so Dieter Bitters, VWG-Vorsitzender, zur aktuellen dramatischen Situation in weiten Teilen Ost- und Südeuropas. “Wenn Verantwortliche im Kreis Wesel wie jüngst der Stellvertretende Kreisbrandmeister Rudolph behaupten, eine solche Überschwemmungskatastrophe sei bei uns “extrem unwahrscheinlich”, dann sagen sie mangels besseren Wissens die Unwahrheit”, kritisiert H.-Peter Feldmann, Fraktionsmitglied der VWG und Vorsitzender der...

  • Wesel
  • 11.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.