Rheinisch-Westfälische Wasserwerkgesellschaft

Beiträge zum Thema Rheinisch-Westfälische Wasserwerkgesellschaft

Ratgeber
Das Trinkwasser-Rohrnetz in Rentfort wird ab dem 3. August durchgespült.

Druckschwankungen und Verfärbungen des Wasser sind möglich
RWW spült Rohrnetz in Rentfort

Ab dem 3. August wird die "Rheinisch-Westfälische Wasserwerkgesellschaft" (RWW) für die Dauer von zirka sechs Wochen ihre Trinkwasserleitungen in Rentfort spülen. Die Arbeiten dienen der Pflege als auch der Instandhaltung der Anlagen und sichern obendrein die Trinkwasserqualität. Während der Spülungen könnnen bei der Wasserentnahme allerdings zeitweise Druckschwankungen und Verfärbungen des Trinkwassers auftreten. Im letzteren Fall sollte man das Wasser einen Moment laufen lassen, bis es...

  • Gladbeck
  • 28.07.20
Ratgeber
Da auch in Gladbeck viele Geschäfte und Firmen aufgrund der Corona-Krise derzeit geschlossen sind, wird dort auch kein Wasser benötigt. Um einer drohenden Verkeimung der Wasserleitungen vorzubeugen, rät der örtliche Wasserversorger RWW zur regelmäßigen Durchspülung des Leitungssystems.

Um drohender Verkeimung der Rohre vorzubeugen
Gladbecker sollten ihre Wasserleitungen durchspülen

Auch in Gladbeck bleiben derzeit aufgrund der Corona-Krise viele Geschäfte, Gastronomiebetriebe, Schulen, Vereinsgebäude sowie Ladenlokale geschlossen. Somit werden in diesen Gebäuden auch die Trinkwasserleitungsanlagen nicht wie sonst üblich genutzt. Daher rät nun die Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft (RWW), die in Gladbeck für die Versorgung mit Trinkwasser verantwortlich zeichnet, zum Schutz und Erhalt der Trinkwasserqualität regelmäßige Spülintervalle vorzunehmen....

  • Gladbeck
  • 10.04.20
  •  4
Ratgeber
Haushalte in Rentfort und Rentfort-Nord müssen sich darauf einstellen, dass sie in der Nacht vom 19. auf den 20. September ohne Trinkwasserversorgung sein werden.

Nächtliche RWW-Instandhaltungsarbeiten im Gladbecker Norden
Rentforter Haushalte neun Stunden ohne Trinkwasser

Erforderliche Instandsetzungsarbeiten an einer Trinkwasserleitung im Gladbecker Stadtnorden kündigt die "Rheinisch Westfälische Wasserwerkgesellschaft" (RWW) an. Von den Arbeiten betroffen ist die Leitung in der Kirchhellener Straße im Bereich zwischen der Forststraße und der Straße "Bernskamp". Aufgrund der Arbeiten wird "RWW" die genannte Leitung von Donnerstag, 19. September, 21 Uhr, bis Freitag, 20. September, 6 Uhr, komplett außer Betrieb nehmen. Von der Sperrung werden auch die...

  • Gladbeck
  • 17.09.19
Ratgeber

Provisorium wird abgelöst
Rohrbruch in der Maassenstraße

Die RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft repariert einen Rohrbruch in der Maassenstraße Ecke Im Heetwinkel. Um die Versorgungssicherheit aufrecht zu halten, wurde die Leitung provisorisch repariert. Die abschließenden Reparaturarbeiten beginnen am 5. August und dauern bis Mitte August. Eine Umleitung wird eingerichtet. Für die unvermeidlichen Beeinträchtigungen bittet RWW um Verständnis.

  • Dorsten
  • 26.07.19
Ratgeber
Freuen sich (von links nach rechts) darüber, dass nun auch Gladbeck über eine erste "Refill"-Station am "Kotten Nie" verfügt: RWW-Sprecher Ramon Steggink, Jörg Piontek-Möller (Umweltabteilung der Stadt Gladbeck), Bodo Dehmel (Vorsitzender des Fördervereins Kotten Nie) und Jürgen Harks (Leiter der Umweltabteilung der Stadt Gladbeck).

Erste "Refill"-Station am "Kotten Nie" kann ab sofort genutzt werden
Trinkwasser zum Nulltarif nun auch in Gladbeck

Das Problem ist bekannt: Irgendwo untewegs und der Durst meldet sich. Also die mitgeführte Trinkflasche aus der Tasche holen und dann die ernüchternde Erkenntnis: die Flasche ist leer. Also auf zum nächsten Supermarkt oder Kiosk. Aber es geht auch anders, denn es gibt "Refill". "Refill"? Noch nie gehört? Dabei gibt es "Refill" in ganz Deutschland. In Cafés, Bars, Shops und sonstigen Einrichtungen, die sichtbar einen runden blauen Aufkleber „Refill-Station“ an Fenstern oder Türen tragen, ist...

  • Gladbeck
  • 12.07.19
  •  1
Ratgeber
Eine Trinkwasserleitung entlang der Rosenhügeler Hunsrückstraße wird erneuert.

Nur begrenzte Parkmöglichkeiten für Anwohner bis Mitte Juni
Wasserleitung im Gladbecker Süden wird erneuert

Rosenhügel. Auf einer Länge von rund 360 Meter erneuert die "Rheinisch Westfälische Wasserwerkgesellschaft" (RWW) ab Montag, 11. März, eine Trinkwasserleitung im Bereich Rosenhügel. Die Bauarbeiten finden entlang der Hunsrückstraße im Bereich zwischen Horster- und Vehrenbergstraße statt. Während der Arbeiten, die voraussichtlich bis Mitte Juni dauern werden, stehen entlang der Hunsrückstraße Parkmöglichkeiten nur eingeschränkt zur Verfügung.

  • Gladbeck
  • 08.03.19
Natur + Garten
Diana Nelsen, Rektorin der GGS Trooststraße, und RWW-Geschäftsführer Dr. Franz-Josef Schulte haben den Kooperationsvertrag unterzeichnet.
  2 Bilder

RWW
Bildungspartnerschaft mit der Grundschule an der Troststraße

Die Kinder und Lehrerinnen der städtischen Gemeinschaftsgrundschule an der Trooststraße haben Glück. Denn sie sind jetzt als zehnte Schule in das Bildungspartnerschaftsprogramm der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft (RWW) aufgenommen worden. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag haben Rektorin Diana Nelsen und RWW-Geschäftsführer Dr. Franz-Josef Schulte am 18. Januar im Haus Ruhrnatur unterschrieben. "Als Wasserversorger sind wir daran interessiert einen Beitrag zur...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.01.19
Überregionales

Kapitaler Rohrbruch in Gladbeck-Mitte: Friedenstraße-Anwohner zum Teil von Wasserversorgung abgeschnitten

Gladbeck. Eine böse Überraschung erlebten in den frühen Vormittagsstunden des heutigen Samstages, 21. Juli, einige Anwohner der Friedenstraße in Gladbeck-Mitte: Aus dem morgendlichen Hallo-Wach-Kaffee oder auch einer kühlenden Dusche wurde nichts. Denn aus den Wasserhähnen beziehungsweise Duschköpfen kam den Bürgern lediglich "heiße Luft" entgegen. Grund hierfür ist ein kapitaler Rohrbruch im Bereich der oberen Friedenstraße, der der "Rheinisch-Westfälischen-Wasserwerkgesellschaft" (RWW) als...

  • Gladbeck
  • 21.07.18
  •  1
Überregionales
Rund 250 ehrenamtlich tätige Gladbecker folgten jetzt der Einladung von Bürgermeister Ulrich Roland zum "Sommerfest". Damit bedankte sich Gladbecks Stadtoberhaupt bei den Ehrenamtlers für die in den letzten Monaten geleistete Arbeit.
  10 Bilder

Gladbecks Bürgermeister lud zum "Sommerfest": Dankeschön für ehrenamtliche Helfer

Gladbeck-Ost. Gut gelaunte Gesichter konnte man jetzt wieder am "Kotten Nie" in Gladbeck-Ost sehen. Denn auch in diesem Jahr hatte Bürgermeister Ulrich Roland viele ehrenamtlich tätige Gladbecker zum "Sommerfest" an die Bülser Straße eingeladen. Ein "Dankeschön", das rund 250 Damen und Herren gerne annahmen. Ulrich Roland begrüßte "seine" Gäste auch persönlich, dankte in seiner Ansprache nochmals für das gezeigte ehrenamtliche Engagement. Das "Sommerfest" war auch in diesem Jahr wieder...

  • Gladbeck
  • 18.06.18
  •  1
LK-Gemeinschaft
Bodo Dehmel (Vorsitzender des Fördervereins Kotten Nie) ließ es sich nicht nehmen, an der neuen Rudermaschine seine Fitness unter Beweis zu stellen.

Am "Kotten Nie" in Gladbeck-Ost: Neue Sportgeräte stehen zur Verfügung

Gladbeck-Ost. Um zwei Geräte erweitert werden konnte jetzt der Fitness-Parcour am "Kotten Nie" in Gladbeck-Ost, Bülser Straße 157. Der dortige Sportbereich, der bekanntlich auch über eine Boule-Bahn verfügt, wird schon seit Jahren von vielen Gladbeckern genutzt und verfügt jetzt auch über eine Rudermaschine sowie ein "Arm-Fahrrad". Die Finanzierung der beiden insgesamt rund 12.000 Euro teuren Geräte konnte der "Förderverein Kotten Nie" mit Hilfe von Spenden der "Emscher-Lippe-Energie"...

  • Gladbeck
  • 01.11.16
  •  2
Natur + Garten
Trinkwasser gehört zu den am strengsten überwachten Lebensmitteln in Deutschland. Daher, so die "RWW", könne man sich absolut nicht vorstellen, dass das Trinkwasser in der Emscher-Lippe-Region für die Schäden an Trinkwasser-Hausleitungen verantwortlich sei.

Kupferkorrosion an Wasserleitungen? Wasserversorger RWW geht in die Offensive!

Bislang unerklärliche Schäden an Kupferleitungen in Hausinstallation bewegen derzeit die Gemüter in der Emscher-Lippe-Region. Speziell in den Städten, die von der „Rheinisch-Westfälischen Wasserwerkgesellschaft“ (RWW) mit Trinkwasser versorgt werden. Denn es kursiert der Verdacht, dass eben das RWW-Wasser, das auch in Gladbeck aus den Hähnen fließt, für diese Schäden verantwortlich sei. Die Schäden sind zweifelsohne vorhanden und für die Betroffenen sehr ärgerlich: Auch in der...

  • Gladbeck
  • 27.10.15
  •  1
Ratgeber
Die Strom-Preissteigerung sorgt auch bei der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerkgesellschaft (RWW) für Kostensteigerungen bei der Trinkwasserproduktion. Ob dies höhere Verbraucherpreise zur Folge haben wird, steht derzeit aber scheinbar noch nicht fest.

Höhere Strompreise machen auch das Trinkwasser teurer

Gladbeck/Mülheim. Die "Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft" (RWW), unter anderem in Gladbeck für die Trinkwasserversorgung zuständig, reagiert auf die stetig steigenden Energiekosten und will das Thema Energieeffizienz noch weiter in den Fokus künftiger Aktivitäten rücken. Fakt ist, dass RWW jährlich bis zu 60.000 Megawattstunden (MWh), also soviel wie etwa 19.400 Haushalte verbrauchen, benötigt, um in seinem Zuständigkeitsgebiet die Trinkwassergewinnung und -aufbereitung...

  • Gladbeck
  • 04.12.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.