Rodung

Beiträge zum Thema Rodung

Politik
Nachdem die Deutsche Bahn AG im vergangenen Jahr ihre Arbeiten zur Modernisierung der Bahnsteige abgeschlossen hat, bereitet nun die Stadt die Baumaßnahmen zur Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes vor.

„Wir machen MITte“
Startschuss für Vorarbeiten am Bahnhof

Nachdem die Deutsche Bahn AG im vergangenen Jahr ihre Arbeiten zur Modernisierung der Bahnsteige abgeschlossen hat, bereitet nun die Stadt die Baumaßnahmen zur Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes vor. Erst im Dezember hatte sie nach langen Verhandlungen die ehemaligen Bahnflächen in den städtischen Besitz übernommen. Zur Vorbereitung der Fuß- und Radwegeverbindung auf der ehemaligen Bahntrasse muss zunächst das Baufeld freigeräumt werden. Aus diesem Grund werden noch in dieser Woche Bäume im...

  • Dorsten
  • 19.02.20
Politik

Bürger sollten am 13. September abstimmen
Bündnis will Rodung des Kleinbecker Parks aufhalten

Dem Kleinbecker Park droht offenbar kurzfristig das Aus. Entsprechende Hinweise liegen dem Bündnis „Rettet den Kleinbecker Park“ vor. Damit in den nächsten Tagen nicht vorschnell Fakten geschaffen und Dutzende Bäume gefällt werden, ruft das Bündnis zu einer Denkpause auf: Die Bürgerinnen und Bürger sollen mit der Kommunalwahl am 13. September mit Ihrer Stimmabgabe oder durch eine separate freiwillige Befragung bzw. Abstimmung darüber entscheiden können, ob das historische Wäldchen gerodet oder...

  • Lünen
  • 15.02.20
Natur + Garten
Der Schermbecker Mühlenbach trifft bislang sehr gerade und mit einem steilen Gefälle auf die Lippe. So bietet er Fischen und anderen Wasserbewohnern keine guten Lebensbedingungen.

Schermbecker Mühlenbach
Lippeverband beginnt mit Arbeiten im Mündungsbereich

Der Schermbecker Mühlenbach trifft bislang sehr gerade und mit einem steilen Gefälle auf die Lippe. So bietet er Fischen und anderen Wasserbewohnern keine guten Lebensbedingungen. Der Lippeverband möchte den Mündungsbereich daher naturnäher gestalten. In den nächsten Tagen finden vorbereitende Arbeiten statt. Dazu zählen Freischnitt- und Rodungsarbeiten, die noch vor Beginn der Schonzeit im März durchgeführt werden müssen. Voraussichtlich ab Ende 2020 wird der Bachverlauf in diesem Bereich dann...

  • Dorsten
  • 14.02.20
Natur + Garten
2 Bilder

Fällarbeiten an der Bonhoefferschule in Mehrhoog
Rodung des Gehölzbestandes für den Neubau der Grundschule

Im Laufe der Woche finden Baumfällungen in Mehrhoog statt. Diese werden mehrere Werktage andauern und von einem Fachunternehmen ausgeführt. Ein Teilstück des Gehölzbestandes auf dem Gelände der Bonhoefferschule in Mehrhoog, zwischen der Halderner Straße und der Bonhoefferstraße, wird gerodet. Dies teile die Stadtverwaltung mit: Die Arbeiten sind eine vorbereitende Maßnahme für den Neubau der Grundschule. Das gesamte Baufeld weist eine ungefähre Größe von 3.200 Quadratmetern auf. Bei einem...

  • Hamminkeln
  • 03.02.20
Ratgeber
Wegen Rodungsarbeiten kommt es zu Änderungen auf dem Ostring.

Bauarbeiten auf der L403
Geänderte Verkehrsführung auf dem Ostring in Hilden

In Hilden wird auf der L403 ab heute, Montag, 6.Janaur, die Verkehrsführung geändert. Das teilt StraßenNRW heute Nachmittag mit. "Auf dem Ostring verschwenkt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg die vorhandenen Fahrstreifen in beiden Fahrtrichtungen. Alle Fahrbeziehungen bleiben dabei erhalten. Die Verkehrsführung bleibt voraussichtlich bis März bestehen", heißt es in der Meldung. Die neue Verkehrsführung auf der L403 hänge zusammen mit anstehenden Rodungsarbeiten zur...

  • Hilden
  • 06.01.20
Politik

Schlucken Wände Kohlenstoffdioxid (C02) ?
Lunge oder Steine? Unser Wald ist unsere Lunge! Eine Mauer atmet nicht!

Liebe MitbürgerInnen von Hattingen! Lunge oder Steine? Unser Wald ist unsere Lunge! Eine Mauer atmet nicht! Immer wieder wird von Ausgleichsflächen geredet, die geschaffen werden sollen , wenn irgendwo ein Baum fällt. Bleiben wir beim Thema Bergstraße /Blankensteiner Straße in Hattingen-Welper. Hier betrifft es uns gerade aktuell bzw. könnte es uns betreffen. 4000 qm Wald sollen abgeholzt werden um an anderer Stelle eventuell wieder aufgeforstet zu werden. Eventuell an Bächen oder in...

  • Hattingen
  • 03.12.19
  •  1
  •  2
Natur + Garten
In dem Waldgebiet am Pfadfinderheim des Stammes Nordlicht hat der RVR das Unterholz gerodet.

RVR will Wald wiederaufforsten
Pfadfinder vom Stamm Nordlicht beklagen Kahlschlag in Bladenhorst

„Aus einem aktiven Wald hat man eine Ruine gemacht“, sagt Maren Schäfer-Leppin. Das Mitglied des Pfadfinderstamms Nordlicht findet es verstörend, dass in einem Eichenwald in Bladenhorst das Unterholz gerodet wurde. Der Regionalverband Ruhrgebiet (RVR), dem das Waldgebiet gehört, begründet die Rodung damit, dass dort im Frühjahr Bäume aufgeforstet werden sollen. Seit Mitte der 1950er Jahre haben die Pfadfinder ihr Gebäude an der Hafenstraße 31 in dem Eichenwald. Das Grundstück gehört ihnen...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.11.19
Ratgeber
Für die anstehenden Kanalarbeiten beginnen die Fäll- und Rodungsarbeiten.

Fäll- und Rodungsarbeiten
Sperrung an der Marathonbahn

Ab Montag, 16. September, laufen Fäll- und Rodungsarbeiten für die Kanalbaumaßnahme Trennsystem Jovyplatz. Durch die Baumaßnahme wird die Ringallee/ Marathonbahn abschnittsweise und die Kreuzung Gildenstraße/ In der Dorfheide bis zum Wittringer Mühlenbach tagsüber komplett gesperrt. Die Fäll- und Rodungsarbeiten dauern etwa eine Woche bis Montag, 23. September, an. Weitgehende Informationen findet man im Internet unter www.gladbeck.de/baustellen.

  • Gladbeck
  • 13.09.19
Politik
Johannes Hofnagel: "Helfen Sie mit, den Kleinbecker Park in Horstmar zu erhalten."

Am Sonntag von 17 bis 19 Uhr
GFL-Bürgertelefon zum Kleinbecker Park

Das Bürgertelefon der GFL-Ratsfraktion ist am Sonntag, 4. August, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Johannes Hofnagel erreichbar. Der GFL-Fraktionsvorsitzende ruft auch an diesem Wochenende zum Erhalt des Kleinbecker Parks in Horstmar auf. Wer mit seiner Unterschrift dazu beitragen will, kann sich am Samstag (3. August) auf einer Liste eintragen. Der Info-Stand des neuen Bündnisses „Rettet den Kleinbecker Park“ steht Vormittags am Einkaufszentrum...

  • Lünen
  • 02.08.19
Politik
Dem Kleinbecker Park in Horstmar droht die Rodung. 100 Bäume sind in akuter Gefahr. Darunter viele wertvolle Stiel-Eichen. Diese Art wurde 1989 zum "Baum des Jahres" ernannt, um ihren Wert für die Umwelt hervorzuheben. Stiel-Eichen werden 500 Jahre und älter. Sie kommen recht gut mit Trockenheit zurecht, weshalb sie auch besser Hitzeperioden überstehen - was in Zukunft immer wichtiger wird.

Einladung zum Auftakt-Treffen
Bündnis "Rettet den Kleinbecker Park" in Vorbereitung

Dem Kleinbecker Park in Horstmar droht die Rodung. Bis zu 100 Bäume sind in Gefahr. Sie sollen einer Wohnbebauung weichen. Diesen Weg haben die Stadtverwaltung sowie die Mehrheit des Rates eingeschlagen. Der Arbeitskreis Umwelt und Heimat sowie die GFL-Ratsfraktion laden gemeinsam für kommenden Dienstag, 23. Juli, zur Gründung eines Bündnisses "Rettet den Kleinbecker Park" ein. Hier die Einladung an alle interessierten Bürger, Umwelt- und Klimagruppen etc. im Wortlaut. "Liebe Bürgerinnen und...

  • Lünen
  • 21.07.19
  •  2
Politik
Blick in den Kleinbecker Park: Dem Grünzug mit seinen rund 100 Bäumen in Lünen-Horstmar droht die Rodung. Die GFL ruft zur Rettung des Forstes auf.

Nächsten Dienstag Gründungstreffen
GFL ruft zur Rettung des Kleinbecker Parks in Horstmar auf

Als „politisches Unding“ bewertet die Ratsfraktion der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) das Verhalten der SPD in Sachen Kleinbecker Park in Horstmar. Erst rief die Altpartei aus eigener Initiative im Stadtrat den Klimanotstand aus, rund 120 Minuten später lehnte sie zusammen mit der CDU den Erhalt der Grünfläche in derselben Sitzung ab. Die GFL will weiter für den Kleinbecker Park kämpfen und ruft zu einem offenen Bündnis der Bürgerschaft „Rettet den Kleinbecker Park“...

  • Lünen
  • 18.07.19
Blaulicht
Die gerodete Fläche an der A3 in Langenfeld-Wiescheid wird innerhalb der kommenden Vegetationsperiode ab Frühjahr dieses Jahres wiederhergestellt.

Arbeiten zur Wiederherstellung der gerodeten Fläche an der A3 in Wiescheid beginnen
„Wir bedauern diesen Vorfall sehr"

Die gerodete Fläche an der A3 in Langenfeld-Wiescheid wird innerhalb der kommenden Vegetationsperiode ab Frühjahr dieses Jahres wiederhergestellt. Dazu sollen weiter intensive Gespräche zwischen dem Kreis Mettmann und dem Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg stattfinden. Die Experten beider Behörden sollen gemeinsam ein entsprechendes Konzept erarbeiten, das zeitnah umgesetzt wird. Im Fokus stehen dabei die Wiederaufforstung der Waldflächen sowie die Wiederherstellung der...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 04.07.19
Politik
Die ausführende Firma hatte wohl vergessen, ein paar angesägte Bäume zu fällen. Fotos: Anja Lenz
6 Bilder

Gefahr für Spaziergänger in Bergkamen: Feuerwehreinsatz in L821n-Waldschneise
Angesägter Baum drohte umzufallen

Nach den Protesten der Rodungsaktion sind die Gegner der geplanten L 821n entsetzt. Die Vorgehensweise sei nicht nur in der Ausführung dilettantisch, sondern stelle zudem eine Gefahr für Spaziergänger im Wald dar. „Die Rodungsaktion von Verkehrsminister Hendrik Wüst war wohl auch für die ausführende Firma ein wenig überstürzt angesetzt. Trotz Überstunden und vollem Willen, die Arbeiten im Rekordtempo Ende Februar durchzuführen, passierte es schon mal, dass Bäume zwar angesägt, doch dann...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 04.03.19
Natur + Garten
25 Bilder

Hier regiert nun die Stromlobby und der BUND
LSG Peddenhohl - Verstorben am 25.02.2019

Am vergangenen Montag rolten der Bagger und die Kettensägen. Seitdem sind diese 3.000 qm tot, hier und da liegt Müll auf dem Arial, an anderer Stelle sind die gefällten Bäume für den Eigentümer aufgestapelt worden. Er kann sich diese abholen, denn sie sind ja sein Eigentum. Das gruselige Kettensägenmassaker von Montag hat die Bäume nicht in 30 cm Stücke und ofenfein gesägt. Das darf jetzt der Eigentümer machen. Es herrscht Fassungslosigkeit. Nach dem vierten Tag sieht der Bereich schon aus,...

  • Herdecke
  • 28.02.19
Politik
25 Bilder

Hier regiert nun die Stromlobby und der BUND
LSG Peddenhohl - Verstorben am 25.02.2019

Am vergangenen Montag rolten der Bagger und die Kettensägen. Seitdem sind diese 3.000 qm tot, hier und da liegt Müll auf dem Arial, an anderer Stelle sind die gefällten Bäume für den Eigentümer aufgestapelt worden. Er kann sich diese abholen, denn sie sind ja sein Eigentum. Das gruselige Kettensägenmassaker von Montag hat die Bäume nicht in 30 cm Stücke und ofenfein gesägt. Das darf jetzt der Eigentümer machen. Es herrscht Fassungslosigkeit. Nach dem vierten Tag sieht der Bereich schon aus,...

  • Herdecke
  • 28.02.19
Politik

MAST 18 und die getätigte RODUNG
Es wurden Fakten geschaffen von Amprion

Liebe Herdecker, oh gebet Acht, Amprion hat seine TAT vollbracht! Nur vier Tage bis zum Ende der erlaubten Zeit, machte sich am 25.02.2019 ein Bagger breit. Er fraß sich langsam durch das LSG Peddenhohl, für die Amprionois war das einfach cool. Das Herdecker Landschaftsschutzgebiet ist nun um 3.000 qm kleiner, für die Schrabergschule ist es nun nicht mehr reiner. Einfach weg sind die Bäume und die vielen Tieren, manche krochen gar auf allen Vieren, der Zitronenfalter flog besorgt hin und...

  • Herdecke
  • 26.02.19
  •  1
Natur + Garten
32 Bilder

Rabiate Rodungen im Marienbaumer Steinchensbusch

16.02.2019 Wer in den letzten Tagen im Steinchensbusch bei Marienbaum unterwegs war, wird es mit Schrecken erblickt haben - massive Rodungsarbeiten im Waldgebiet. Das Orkantief Friederike am 18. Januar 2018 gefolgt von einer Jahrhundertdürre im Sommer und Herbst hatten vor allem den Nadelbäumen stark zugesetzt; ein leichtes Spiel für unzählige Borkenkäfer. Letzten Endes war das Unterholz völlig vertrocknet und besonders Fichten und Lärchen irreversibel geschädigt, sodaß man nun mit einer...

  • Xanten
  • 16.02.19
  •  2
  •  1
Natur + Garten
In Voerde wird mit den Rodungsarbeiten begonnen.

An ehemaliger Pestalozzischule in Voerde
Beginn der Rodungsarbeiten am Waldrand des Wohnquartiers

Die Stadt Voerde gibt bekannt, dass am 11. Februar mit der Umgestaltung des Waldrandes am Standort der ehemaligen Pestalozzischule begonnen wird. Hierzu werden im ersten Arbeitsschritt in einem 20 Meter breiten Streifen Bäume der Waldfläche gefällt. Auf dieser Fläche wird im Herbst 2019 ein neuer Waldsaum aus standortgerechten Gehölzen und einzelnen Bäumen hergestellt. Um den Eingriff insgesamt auszugleichen, wird zusätzlich an der Straße Am Eichelkamp auf rund 7.000 Quadratmetern eine...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 08.02.19
Politik

Aus dem Schwerter Rathaus
Rodungs- und Baumfällarbeiten in Ergste

Rodungs- und Baumfällarbeiten sollen in den nächsten Tagen in Ergste im Bereich des Neubaugebietes „Auf dem Knapp/Am Hinkeln“ durchgeführt werden. Sie stehen im Zusammenhang mit dem vor dem Satzungsbeschluss stehenden Bebauungsplan Nr. 187 „Auf dem Knapp/Am Hinklen“. Die Arbeiten werden von einer Fachfirma ausgeführt und finden gemäß der Auflage aus dem Artenschutzgutachten und Umweltbericht außerhalb der gesetzlich geschützten Brutzeit statt, sodass keine artenschutzrechtlichen...

  • Schwerte
  • 05.02.19
Natur + Garten
Ab nächster Woche (5.2.) beginnen in Kamen Baumfällungen im Wald. Foto: Archiv

Deutsche Bahn fällt Bäume Nähe Lenbachstraße
Radweg wegen Forstarbeiten gesperrt

Die Deutsche Bahn besitzt nördlich der Bahnlinie Dortmund-Hamm, zwischen Dürerstraße und Lenbachstraße, eine kleine Waldfläche. Dazwischen verläuft ein Fuß- und Radweg der Stadt Kamen. Zum Schutze der Fußgänger und Radfahrer fällt die Deutsche Bahn in den kommenden Tagen die Randbäume ihrer Waldfläche. Der zunächst freie Saum wird sich in den kommenden Jahren durch Bewuchs vor allem mit Sträuchern und Kleinbäumen wieder begrünen. Für die Zeit der Fällarbeiten, voraussichtlich ab der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.02.19
Politik
Der Landesbetrieb Straßen NRW hat unerlaubt ein unter Naturschutz stehendes Waldgebiet für den Ausbau der A3 gerodet.

Landrat Thomas Hendele zur Rodung der Waldfläche an der A3
"Genehmigung wäre aufgrund des besonderen Schutzstatus der Fläche nicht erteilt worden"

Zur Rodung der Waldflächen an der A3 in Wiescheid (der Wochen Anzeiger berichtete) stellt Landrat Thomas Hendele unmissverständlich klar: "Auch wenn der Landesbetrieb Straßen einen Antrag auf Genehmigung gestellt hätte, wäre diese aufgrund des besonderen Schutzstatus der Fläche nicht erteilt worden. Und sie wird auch nicht nachträglich erteilt werden." Alternativfläche außerhalb von Schutzgebieten Für den Landesbetrieb bedeutet das, dass er sich nun nach einer Alternativfläche umsehen muss...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 29.01.19
Politik

Straßen NRW entschuldigt sich für den Vorfall
Gerodete Flächen an der A3 in Wiescheid sollen wieder hergestellt werden

Wie der Landesbetrieb Straßen NRW miteilt, werden die gerodete Fläche an der A3 in Langenfeld-Wiescheid innerhalb der kommenden Vegetationsperiode ab Frühjahr dieses Jahres wiederhergestellt. Dazu sollen weiter intensive Gespräche zwischen dem Kreis Mettmann und dem Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg stattfinden. Gemeinsames Konzept mit dem Kreis Mettmann Die Experten beider Behörden sollen gemeinsam ein entsprechendes Konzept erarbeiten, das zeitnah umgesetzt wird. Im Fokus...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 24.01.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.