Rollstuhl

Beiträge zum Thema Rollstuhl

Überregionales
Das neue Fahrzeug der Caritas wird für die Beförderung von Meschen mit Behinderungen genutzt.

Neues Fahrzeug für die Caritas

Der Wohlfahrtsverband nutzt das neue Mobil zur Beförderung von Menschen mit Behinderungen. Aufgrund der wachsenden Zahl an Klienten war diese Investition notwendig Besonders Menschen, die einen Rollstuhl benötigen, brauchen ein Fahrzeug, das die Anforderungen einer sicheren und möglichst angenehmen Fahrt gewährleisten kann. So soll die Mobilität und die Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen weiter gefördert werden, um die gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu...

  • Herne
  • 22.08.16
Überregionales
22 kleine Menschen mit Behinderungen versuchten am Donnerstag, in der Herner City zurechtzukommen.
Sie waren aber gar nicht behindert, sondern 
wollten sich in die Situation von Menschen mit Handicap einfühlen. Unterstützung gewährten dabei Kinderanwältin „Bibi Buntstrumpf“ und der OGS-Betreuer Tomasz Langowski. Foto: A. Thiele

Parcours der Probleme in der Herner City

Sie sind mit Rollstühlen, Rollatoren, auf Krücken sowie mit verbundenen Augen und Blindenstöcken in der Herner Innenstadt unterwegs – 22 Kinder des Offenen Ganztags (OGS) der James-Krüss-Schule wollen erfahren, welche Probleme Behinderte im Alltag meistern müssen. Ausgedacht haben sich diese praxisnahe Einführung in das Thema „Inklusion“ Katrin Linthorst vom Fachbereich Gesundheit und Nuray Sülü, die Kinderanwältin „Bibi Buntstrumpf“. Unter Anleitung des OGS-Betreuers Tomasz Langowski versuchen...

  • Herne
  • 04.04.14
  • 1
  • 2
Überregionales
Freut sich über das verbesserte Platzangebot: HCR-Geschäftsführer Wolfgang Neige. Fotos: Erler
2 Bilder

Mehr Platz im Bus für den Rollator

Mehr Platz für Rollatoren, Rollstühle und Kinderwagen bieten die neuen Busse der HCR. Damit reagiert das Unternehmen nicht zuletzt auf die Anforderungen im Rahmen des demografischen Wandels. Bereits seit 2007 erfreuten sich zahlreiche Fahrgäste in fünf Gelenkbussen an dem größeren Platzangebot. Im Rahmen der seit dem Jahr 2000 praktizierten gemeinsamen Busbeschaffung testete das heimische Nahverkehrsunternehmen auch für seine Partner der Kooperation Östliches Ruhrgebiet (KÖR) aus Bochum...

  • Herne
  • 22.01.13
  • 1
Überregionales
Die Badewanne ist für die an MS erkrankte Annemarie Baunack ein schier unüberwindliches Hindernis. WB-Fotos (2): Detlef Erler
2 Bilder

Eine neue Wohnung für Annemarie

Sehr unglücklich mit ihrer jetzigen Seniorenwohnung ist Annemarie Baunack, die in der Funkenbergstraße lebt. Sie sucht dringend eine Bleibe, die ihrer Behinderung entspricht. „Ich lebe seit Oktober 2006 in dieser 45-Quadratmeter-Wohnung“, berichtet die an Multipler Sklerose (MS) erkrankte Frau. „Am Anfang bin ich noch sehr gut mit dem Rollator zurechtgekommen. Aber seit dem letzten MS-Schub im Juli bin ich auf einen Rollstuhl angewiesen.“ Und für diesen ist die Wohnung zu klein. Doch das ist...

  • Herne
  • 24.07.12
  • 2
Überregionales
Mit einem Rollstuhl in der Stadt unterwegs zu sein, ist kein Vergnügen. Das haben Kai Bader (links) und Mike Fink am eigenen Leib erfahren. WB-Foto: Erler

Ohne Bein am Herd

Wie lebt es sich im Alter? Wie gestalten Senioren ihre Freizeit? Und wie sieht es mit Liebe und Sexualität im Alter aus? Diese Fragen stellen sich Jugendliche, die an berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen teilnehmen. „Junior trifft Senior“ heißt die Projektwoche der FAA Bildungsgesellschaft West. In fünf Gruppen haben die Jugendlichen erkundet, was es bedeutet, alt zu sein. Mit Rollstühlen und Gehhilfen prüfen sie die Barrierefreiheit der Stadt Herne und des Nahverkehrs. Einkaufen ist somit...

  • Herne
  • 20.05.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.