Royal Air Force

Beiträge zum Thema Royal Air Force

Kultur
49 Bilder

Fortschritt beim Zusammenbau der Hawker Hunter

Das Royal Air Force Museum Laarbruch ist seit Ende Januar stolzer Besitzer einer Hawker Hunter T7. Für den Zusammenbau und die abschließende Lackierung war ein Zeitraum von anderthalb bis zwei Jahren geplant. Man darf nicht vergessen, dass alle Arbeiten ehrenamtlich von einer relativ kleinen Gruppe von Freiwilligen erledigt werden. Jetzt haben wir Mitte Oktober. Die Arbeiten sind schneller vorangegangen als gedacht. Das Flugzeug ist fast komplett im Astra, dem ehemaligen Stationskino,...

  • Weeze
  • 16.10.18
Kultur

Neuerscheinung: Das Buch über den ersten großen Luftangriff auf Düsseldorf im Zweiten Weltkrieg

630 Bomber gegen Düsseldorf! In der Nacht zum 1. August 1942 erlebte Düsseldorf den ersten großen Luftangriff. Die Bomber der Royal Air Force hatten sich auf den Weg gemacht, um einen Großteil der Stadt zu zerstören.Opfer und Zerstörungen In Düsseldorf waren u. a. die Stadtteile Oberkassel, Friedrichstadt, Unterbilk und das Hafenviertel stark betroffen. Ca. 250 Opfer hatte die Stadt zu beklagen. In der Nachbarstadt Neuss starben 34 Personen. Die Brand- und Sprengbomben beschädigten bzw....

  • Düsseldorf
  • 18.06.18
Kultur
16 Bilder

Traktorfreunde am Royal Air Force Museum Laarbruch

Ziemlich viel Betrieb am heutigen Pfingstsonntag am Royal Air Force Museum Laarbruch. Treckerfreunde aus den nahen Niederlanden, überwiegend aus Siebengewald, hatten sich das Museum als Zwischenziel ausgesucht.  Beim Zwischenstopp ließen sie sich während einer Führung die umfangreiche Sammlung des Museums zeigen. Viele weitere Besucher konnten die Traktoren als zusätzliche Attraktion bewundern. Das Vorglühen der Motoren, dunkle Auspuffwolken und das Pött Pött Pött Pött der Lanz Bulldogs und...

  • Weeze
  • 20.05.18
  •  2
Politik
75 Jahre Möhnekatastrophe.
4 Bilder

Mit Bomben gegen Talsperren: 75 Jahre Möhnekatastrophe

Eines der dunkelsten Kapitel in der mehr als 100-jährigen Geschichte des Ruhrverbands jährt sich im Mai zum 75. Mal. In der Nacht vom 16. auf den 17. Mai 1943 griffen britische Bomber sechs Talsperren im Sauerland und in Nordhessen mit eigens für diesen Zweck konstruierten Rotationsbomben an, die nach dem Prinzip eines hüpfenden Kieselsteins in Richtung der Staumauer bzw. des Staudamms springen, dort versinken und in der Tiefe explodieren sollten. Für den Angriff auf die Möhne-, Lister-, Sorpe-...

  • Hagen
  • 11.05.18
Überregionales
Per Lkw kamen die Teile des Flugzeugs an den Niederrhein, wo die Freunde des Royal Air Force-Museums Laarbruch schon sehnsüchtig darauf warteten. Fotos (2): Steve
9 Bilder

Kampfjet landet im Kino - Die Freunde des Royal Air Force Museums Laarbruch haben ein weiteres Flugzeug erworben

Heinz-Willi Knechten blickt ganz versonnen auf den roten Sattelschlepper der gerade eben vor dem Royal Air Force-Museum auf dem Gelände des Airport Weeze vorgefahren ist. Der Truck hat nämlich eine wichtige Fracht aus England an Bord: Ein neues Flugzeug für das Museum, eine Hawker Hunter T.7. VON FRANZ GEIB Weeze. "Wir bemühen uns ja ständig, etwas zu bekommen, was hier in der Zeit als die britischen Soldaten noch stationiert waren, geflogen oder gefahren ist, und konnten diese Hunter...

  • Weeze
  • 26.01.18
  •  1
  •  1
Kultur
Noch mit roter Nummer
26 Bilder

Ein Land Rover wird wieder oliv-grün

Anfang des Jahres konnte ich im nahegelegenen Emmerich einen Land Rover Serie III erwerben, der in seinem ersten Leben beim britischen Militär (Royal Army / Royal Air Force) in Deutschland gefahren worden ist. 1982 wurde der Linkslenker im britischen Solihull gebaut. Der 2,25 Liter Benziner ist von British Leyland. Mit weniger als 40.000 km auf dem Tacho fährt der Landy noch ganz gut, auch wenn man die Servolenkung moderner Fahrzeuge vermisst. Netter Nebeneffekt: Der Vorbesitzer war so angetan...

  • Weeze
  • 21.12.17
Kultur

Winterpause und Weihnachtsgrüße

Nach einem erfolgreichen Jahr 2017 befindet sich das Royal Air Force Museum Laarbruch momentan in der verdienten Winterpause. Allen Mitgliedern, Freunden und Sponsoren wünschen wir eine fröhliche Weihnacht und einen guten Rutsch ins hoffentlich ebenso erfolgreiche 2018. Die Vorzeichen für das kommende Jahr stehen gut. Das Jahr des 100-jährigen Bestehens der Royal Air Force wird auch in unserem Museum mit einer Sonderausstellung und weiteren Aktionen gewürdigt. Aufregende Neuigkeiten können...

  • Weeze
  • 21.12.17
Ratgeber
Der britische Pilot Warren M. Lightbourn und seine Spitfire. Die Aufnahme entstand 1945.
2 Bilder

Geschichte des Zweiten Weltkrieges: Neue Recherchen belegen, dass britische Spitfire in der Nähe der Brückerhöfe in Weeze abstürzte - Wer kann sich erinnern?

Einem Hinweis ihrer niederländischen Freunde von der Traditiekamer Volkel nachgehend, konnten Mitglieder des Royal Air Force-Museums in Weeze vor einigen Tagen den Absturzort einer Spitfire im Februar 1945 genau lokalisieren. Neuere Erkenntnisse führen zu der Annahme, dass dieser auf dem Gebiet von Weeze geschehen sein könnte.  Obwohl der Absturz von Flt.Lt. Warren M. Lightbourn am 14. Februar bekannt war und sich sein Ehrengrab auf dem Reichswald Cemetry befindet, wurde aber bisher...

  • Weeze
  • 30.07.17
  •  2
Kultur
Cover des Buches "Bomber-Absturz in Mettmann-Metzkausen"
2 Bilder

Hobbyarchäologen finden Überreste eines WK2 Bombers, der das Ruhrgebiet angriff

Am 29.3.1943 um 19:33 Uhr startete der Bomber mit seiner fünfköpfigen Crew von seinem Flugplatz in England, um mit rund 150 weiteren Maschinen Bochum anzugreifen. Angriff auf Städte im Ruhrgebiet Obwohl Bochum das erklärte Ziel der Royal Air Force für diese Nacht war, fielen Bomben auf eine Vielzahl deutscher Städte. Neben Bochum und Herne, die am stärksten betroffen waren, waren dies u.a. die Städte Bottrop, Datteln, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Kamp-Lintfort, Lünen, Moers,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.02.17
  •  1
Kultur
Cover des Buches "Bomber-Absturz in Mettmann-Metzkausen"
2 Bilder

Bodendenkmalpfleger finden Teile eines Bombers, der Bochum bzw. Herne angriff

Ehrenamtliche Mitarbeiter des LVR-Amtes für Bodendenkmalpflege im Rheinland fanden Überreste eines britischen Wellington-Bombers, der in der Nacht vom 29.3. zum 30.3.1943 den Auftrag hatte, Bochum zu bombardieren. Angriff auf Herne und Bochum Am 29.3.1943 um 19:33 Uhr startete der Wellington-Bomber X3814 mit seiner fünfköpfigen Crew von seinem Flugplatz in England, um mit rund 150 weiteren Maschinen Bochum anzugreifen. Die zahlreichsten Verluste dieses Angriffes hatte jedoch Herne zu...

  • Bochum
  • 14.02.17
  •  1
Kultur
10 Bilder

„Goldene Sterne“ auf RAF Laarbruch

"The Goldstars" war der Spitzname der 31. Staffel, die auf dem Royal Air Force Stützpunkt Laarbruch sechzehn Jahre ihrer bisher 100-jährigenGeschichte verbrachte. Der "Goldene Stern" prangte stolz am Heck jeden Flugzeugs. In all den Jahren von 1955 bis 1971 wurde das zweistrahlige Aufklärungsflugzeug Canberra eingesetzt. Die typische Silhouette dieses Flugzeugs gehörte zum alltäglichen Bild über Weeze, Goch und den Niederrhein überhaupt. Die Laarbrucher Jahre dieser Staffel werden jetzt...

  • Weeze
  • 18.08.16
Kultur
7 Bilder

Das Museum - neue Veröffentlichung im RAF Museum Laarbruch

"Das Museum" gibt Einblicke in das Royal Air Force Museum Laarbruch. Auf insgesamt 52 Seiten gibt es viele Informationen, Bilder und Pläne rund um das Museum, das die 45-jährige Geschichte der RAF in Weeze-Laarbruch dokumentiert. Eine gute Vorbereitung auf einen Besuch im Museum bzw. eine schöne Erinnerung an einen Besuch. Online bei Flipbook Im Museum zu erwerben für € 6,50 Noch bis Ende September ist das Museum mittwochs bis sonntags jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Danach gelten...

  • Weeze
  • 17.07.16
Kultur

FREIES PARKEN AM ROYAL AIR FORCE MUSEUM LAARBRUCH

Für den Besucher des Royal Air Force Museums Laarbruch ist es immer noch nicht ganz klar: Wie komme ich zum Museum? Muss ich die 2 Euro Parkgebühr auch zahlen? Nein Für den "normalen" Museumbesucher wurde mit dem Airport eine Vereinbarung getroffen, nach der für die Dauer des Museumsbesuches ein Parkplatz hinter dem COVA-Gebäude kostenlos genutzt werden darf. Vier Fahrspuren führen zu den Schranken und Zahlstellen. Wer zum Museum möchte, nimmt die linke Fahrspur, die etwas verwirrend...

  • Weeze
  • 17.06.16
Kultur
11 Bilder

Eine holländische Staffel auf Laarbruch

Von November 1954 bis Dezember 1957 war Laarbruch auch für eine holländische Staffel die Heimatbasis. Am 8. November 1954 kam die 306. Staffel der KLu (Koninklijke Luchtmacht - Royal Netherlands Air Force) von RAF Bückeburg, ausgerüstet mit der F-84E Thunderjet. Squadronkommandeur bis Anfang 1957 war Major K. Merkelbach. 17 Thunderjet F-84 E Aufklärer gehörten anfangs zur Staffel. Ab April 1956 rüstete die Staffel um auf die neu entwickelte Republic RF-84F Thunderflash. Die Staffelstärke...

  • Weeze
  • 15.06.16
  •  1
Kultur
Cover des Buches "Lancaster-Absturz in Wuppertal-Schöller"

23.5.1944 - Lancaster-Absturz in Wuppertal-Schöller nach einem Angriff auf Dortmund

Lancaster-Absturz in Wuppertal-Schöller: Die Geschichte eines Lancaster Bombers, seines Angriffs auf Dortmund, seiner Crew und deren Absturz in Wuppertal-Schöller Angriff auf Dortmund 23.5.1944 0:22 Uhr - Der 714. Alarm ertönt. Die Royal Air Force fliegt erneut einen Angriff auf Dortmund. Der Bomber NE114 Am Angriff ist der Lancaster-Bomber NE114 mit seiner 7-köpfigen Besatzung beteiligt. Er wird nach dem Abwurf der Bomben von Nachtjägern verfolgt und stürzt anschließend in...

  • Dortmund-City
  • 08.06.16
  •  1
Vereine + Ehrenamt

Verein Denk mal Kultur hilft dem Verein RAF Museum

Der Verein Weeze denk mal kultur e.V. übergab vor dem Royal Air Force Museum auf Laarbruch eine Geldspende in Höhe von 1.500 Euro an den Vorstand des Museums. Mit dieser Spende wurde ein lang gehegter Wunsch Wirklichkeit: Der Museumsverein konnte eine Canberra mit der Bezeichnung WH773, die als britisches Aufklärungsflugzeug Ende der 50er Jahre auf Laarbruch stationiert war, vom Gatwick Aviation Museum übernehmen. Diese Canberra wurde in transportable Einzelteile zerlegt und auf dem Land- und...

  • Weeze
  • 17.03.16
  •  1
Kultur
2 Bilder

Update zu Canberra am Royal Air Force Museum Laarbruch

Die Arbeiten an unserem neuen Großexponat "Canberra PR7 - WH773" liegen voll im Zeitplan und kommen gut voran. Die Fotos zeigen den Stand der Dinge heute im Licht der Abendsonne. Am Wochenende wäre Gelegenheit, einen ersten Blick auf das Flugzeug zu werfen, auch wenn die Besucher aus Sicherheitsgründen noch nicht nahe ans Gerät dürfen. Fr bis So, 14 - 17 Uhr

  • Weeze
  • 09.03.16
  •  1
  •  2
Kultur
Laderaum optimal ausgenutzt
18 Bilder

Canberra Aufklärer am Royal Air Force Museum Laarbruch

Seit einer Woche wird wieder am neuen Ausstellungsstück gearbeitet. Die Flügel wurden per Lkw angeliefert. Erste Teilstücke wurden mit einem Mobilkran anmontiert. Um den Transport von Gatwick zum Airport Weeze einigermaßen kostengünstig durchführen zu können, mussten leider die Flügel zertrennt werden. Bei Maßen von 9 m in der Länge und fast 6 m in der Tiefe pro Flügel wäre ein Transport ansonsten nur per (zwei) Spezialtieflader und unter Polizeieskorte möglich gewesen. Nicht finanzierbar...

  • Weeze
  • 05.03.16
  •  1
Kultur
WH773 am Laarbrucher Himmel
23 Bilder

Canberra kehrt nach Laarbruch zurück

Heute schwebte "unsere" Canberra PR7 - WH773 - ein letztes Mal über Laarbrucher Boden, bevor sie endgültig am Royal Air Force Museum Laarbruch auf dem Gelände des Airport Weeze landete. Montag, 25. Januar 2016: Um halb 9 stand der erste von zwei LKW mit der musealen Fracht schon bereit. Kurze Zeit später kam der Kranwagen, und das Montageteam um Konrad Josten nahm die Arbeit auf. Etliche Museumsmitglieder waren zum Helfen oder zum Zuschauen erschienen. Als erste Aktion mussten zwei...

  • Weeze
  • 26.01.16
  •  3
Überregionales
Lancaster-Bomber der RAF über Deutschland, im Jahre 1944.
8 Bilder

Spurensuche: Tod über Lavesum

Es ist bald 71 Jahre her, und doch nicht vergessen: Am 12. Oktober 1944 wurde ein britischer Bomber über Lavesum abgeschossen. Zwei Besatzungsmitglieder kamen dabei ums Leben, darunter der Flugingenieur. Dessen inzwischen hochbetagter Sohn kam nun extra aus Kanada, denn es gab neue Erkenntnisse - dank zweier engagierter Halterner. Adolf Hagedorn und Herbert Guckelsberger sind Detektiven nicht unähnlich: Vor vier Jahren begannen die beiden Mitglieder des Heimatvereins Haltern, den ungeklärten...

  • Haltern
  • 29.09.15
  •  5
  •  5
Kultur
Helmut Stehr überreicht H W Knechten die großzügige Spende. Links Brian Bremner, rechts Dick Smith

Siedlerbund spendet für Royal Air Force Museum

Vor einigen Wochen besichtigte der Deutsche Siedlerbund Weeze das Royal Air Force Museum Laarbruch. Richard "Dick" Smith, der in beiden Vereinigungen Mitglied ist, hatte zudem für eine schöne Kaffeetafel im Außenbereich gesorgt. Bei schönem Wetter fand die Besichtigung so einen schönen Ausklang. Jetzt hatte der Siedlerbund unter seinem Vorsitzenden Helmut Stehr noch eine Überraschung für den Museumsverein parat. Zusätzlich zu einem Geldbetrag von 100 Euro für die neuesten Projekte wurde dem...

  • Weeze
  • 07.09.15
Vereine + Ehrenamt
47 Bilder

Royal Air Force Museum

Museum für Frieden und Freundschaft In der ehemaligen St.-Peters-Kirche auf dem Gelände des heutigen Airport Weeze dokumentiert das Royal Air Force Museum Laarbruch Weeze e.V. mit über 2000 Exponaten und Bildern die Geschichte der 45 jährigen Präsenz der Royal Air Force in Weeze. Zwischen 1954 und 1999 lebten hier zeitweise bis zu 4000 britische Soldaten mit ihren Angehörigen, die in der Region ihre Spuren hinterlassen haben. In einer Sonderausstellung im ehemaligen Astra Kino ist bis zum...

  • Weeze
  • 31.05.15
  •  5
  •  7
Überregionales
15 Bilder

Der Weg in die Freiheit

Bis zum 27. September 2015 zeigt das Royal Air Force Museum Laarbruch Weeze e.V. im Foyer des ehemaligen Astra-Kinos der britischen Streitkräfte die Sonderausstellung "Der Weg in die Freiheit". Anhand von Fotos, Karten, Dioramen, Modellen, originalen Sachzeugen und Filmsequenzen wird der Einsatz der britisch-kanadischen Fliegerkräfte vom ersten britischen Feldflugplatz auf deutschem Boden, B.100, im Kampf um den Niederrhein und der Überquerung des Rheins im Raum Rees/Wesel illustriert. B.100...

  • Weeze
  • 31.05.15
  •  3
  •  6
Kultur
vor dem Einsatz, aufmunitioniert mit Raketen
29 Bilder

B.100 Ausstellung im Royal Air Force Museum Laarbruch

1945 – vor 70 Jahren auf Laarbruch – 2015 „B.100 - Was ist das denn schon wieder?“, fragt sich selbst der an Abkürzungen gewöhnte Mensch. Richtig hieß es im März/April 1945 sogar B.100 Goch. Nach der nächst größeren Stadt Goch wurde der erste britische Feldflugplatz auf deutschem Grund und Boden benannt, obwohl er auf Weezer Gebiet lag. Die Nummerierung war nach der Landung der Alliierten an der Normandie mit B.1 begonnen worden. Die Staffeln und Flugzeuge, die auf B.100 im Laufe des...

  • Weeze
  • 13.04.15
  •  1
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.