Rub

Beiträge zum Thema Rub

Wirtschaft
Mikrochirurgischer Arbeitsplatz im Trainingszentrum: Jedes OP-Mikroskop hat eine WiFi-Kamera integriert, sodass das Arbeitsergebnis auf dem Tablet begutachtet oder auf der Leinwand diskutiert werden kann.

Bergmannsheil eröffnet Mikrochirurgisches Ausbildungs- und Trainingszentrum für Studierende
Haaresbreit ist noch zu dick

Das menschliche Haar ist weniger als 0,1 Millimeter stark, ein OP-Faden bei mikrochirurgischen Eingriffen noch dünner. Wie man mit feinsten Techniken Gefäße oder Nerven zusammennäht, lernen Studierende jetzt im neuen Mikrochirurgischen Ausbildungs- und Trainingszentrum des BG Universitätsklinikums Bergmannsheil (MATZ). Hier stehen hochwertige Mikroskope und Instrumente zur Verfügung, genauso wie in einem echten OP-Saal. Angeleitet von erfahrenen Plastischen Chirurgen und Neurochirurgen können...

  • Bochum
  • 09.09.21
Kultur
Fotos: Emelyn Yábar
2 Bilder

Stadtteilgeschichte in Verbindung mit dem Thema Tod
Tanz im Knochenpark

Am Samstag, 14. August, ab 15 Uhr, wird am Figurentheater- Kolleg in Bochum-Langendreer, Hohe Eiche 27, zum „Tanz im Knochenpark“ geladen. In den letzten Monaten haben sich Studierende der Szenischen Forschung und der Theaterwissenschaft der RUB, sowie Teilnehmende des Figurentheater-Kollegs mit dem Thema Stadtteilgeschichte in Verbindung mit dem Tod auseinandergesetzt. Interessierte Gäste sind jetzt eingeladen, sich die künstlerischen Ergebnisse anzusehen, mitzumachen und ins Gespräch zu...

  • Bochum
  • 05.08.21
  • 1
  • 2
Wirtschaft
Anne Elvering, Kaufmännische Direktorin des Bergmannsheils, Prof. Dr. Helmut Schatz und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (v. l.)

Feierliche Verleihung mit Minister Karl-Josef Laumann im Bergmannsheil
Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Schatz erhält Verdienstorden des Landes NRW

Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Schatz, ehemaliger Direktor der Medizinischen Klinik des BG Universitätsklinikums Bergmannsheil, wurde von Ministerpräsident Armin Laschet mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann überreichte den Orden heute im Rahmen einer Feierstunde im BG Universitätsklinikum Bergmannsheil. Grund für die Auszeichnung sind seine umfangreichen Leistungen und Forschungen auf dem Gebiete der Inneren Medizin, insbesondere...

  • Bochum
  • 16.07.21
Kultur
25 Bilder

Die Ruhr-Uni Bochum in Corona Zeiten
Rundgang über den verwaisten Campus der Ruhr-Uni Bochum

Etwa 43000 Studen(tinn)en beleben normalerweise den Campus der Uni in Querenburg.  Am letzten Freitag war das Gelände jedoch so menschenleer, dass ich sogar unseren Hund zeitweise frei laufen lassen konnte. Der eigentlich geplante Besuch des - leider geschlossenen - Botanischen Gartens  geriet bei einem Streifzug über den Campus schnell in Vergessenheit , weil man auf dem menschenleeren Gelände auf so viele interessante Ecken stößt, die einem beim Regelbetrieb der Uni sicher entgehen würden....

  • Essen-West
  • 21.03.21
  • 4
  • 1
Fotografie
5 Bilder

Ruhr-Universität-Bochum

Die RUB mal aus einer etwas anderen Sicht, von der Hevener Straße aus über Wiesen und Botanischen Garten hinweg. Eigentlich hatte ich vor, hier seit letztem Jahr etwas Uniluft zu schnuppern, wenn auch nur als Gasthörer. Während meiner Jugend hatte ich leider nicht die Möglichkeit und jetzt - kam Corona.

  • Essen-Süd
  • 10.03.21
  • 1
  • 1
Wirtschaft
Priv.-Doz. Dr. med. Christine Meyer-Frießem

Schmerzen nach der Knie-Operation zielgenau ausschalten
Bergmannsheilerin erhält August-Bier-Preis 2020

Priv.-Doz. Dr. Christine Meyer-Frießem ist mit dem renommierten August-Bier-Preis 2020 ausgezeichnet worden. Die Mitarbeiterin des BG Universitätsklinikums Bergmannsheil erhielt die Auszeichnung für ihre Arbeiten auf dem Gebiet der Regionalanästhesie. Der mit 2500 Euro dotierte Forschungspreis – gestiftet von der Firma PAJUNK Medical Produkte GmbH – wird jährlich von der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI) verliehen. In diesem Jahr teilen sich zwei...

  • Bochum
  • 11.09.20
Wirtschaft
Die Initiatorinnen und Leiterinnen des Programms (v.l.): Priv.-Doz. Dr. Christiane Kruppa, Priv.-Doz. Dr. Christine Meyer-Frießem und Jun.-Prof. Dr. Elena Enax-Krumova

Neues Programm unterstützt berufliche Entwicklung von Medizinerinnen an den Universitätskliniken der RUB
Karriereförderung für Ärztinnen

„MentÄ – Erfolgreich in Klinik und Wissenschaft“ heißt ein neues Programm, das ab November 2020 an den Universitätskliniken der Ruhr-Universität Bochum (RUB) startet. Das Projekt will Ärztinnen in ihrer Karriere unterstützen und sie motivieren, sich neben der klinischen Weiterbildung auch in den Bereichen Forschung und Lehre zu engagieren. Es wird gefördert durch das Lore-Agnes-Programm und die Medizinische Fakultät der RUB. Ziel ist es, den Frauenanteil in Führungspositionen in der klinischen...

  • Bochum
  • 02.09.20
Wirtschaft
Studierende trainieren die Versorgung von Schwerstverletzten an der Simulationspuppe

Neues Simulationstraining für Studierende im Bergmannsheil
Puppe mit Motorradunfall

Ein Motorradfahrer wird nach einem Unfall mit schwersten Verletzungen in die Notaufnahme eingeliefert. Jetzt ist das Behandlungsteam gefordert: Alle lebensrettenden Maßnahmen müssen zügig, routiniert und nach Dringlichkeit der Verletzungsmuster durchgeführt werden. Angehende Ärztinnen und Ärzte haben diese Abläufe jetzt im Bergmannsheil im Rahmen eines neuen Simulationstrainings geprobt. In speziellen Trainingsräumen (Skills Lab) können alle erdenklichen Behandlungen sehr realitätsnah geprobt...

  • Bochum
  • 01.09.20
Wirtschaft
Auf dem Technologiecampus wird die Ruhr-Universität mit ihren Partnern künftig den Transfer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft vorantreiben. ZESS markiert den Auftakt auf dem zukünftigen Wissenschafts-, Technologie- und Gründerquartier an der Wittener Straße, einem Teil des ehemaligen Opel-Geländes Mark 51°7 in Bochum. Dort wird die RUB eine zentrale Rolle einnehmen. Die Rohbauarbeiten des Forschungsbaus ZESS sind abgeschlossen, das gesamte Projekt läuft nach Plan.
5 Bilder

"ZESS"-Bau feiert Richtfest auf Mark 51°7 in Bochum
Etappenziel für den Technologiecampus

Ein Richtfest unter Corona-Bedingungen feierte am Montag, 24. August, der Rohbau des Zentrums für das Engineering Smarter Produkt-Service-Systeme, kurz "ZESS", der Ruhr-Universität Bochum und markiert damit ein wichtiges Etappenziel auf dem knapp sieben Hektar großen Areal des künftigen Technologiecampus Mark 51°7, Teil des ehemaligen Opel-Geländes, an der Wittener Straße. 28 Mio. Euro teurer Forschungsbau Die Rohbauarbeiten des Forschungsbaus sind abgeschlossen, das gesamte Projekt läuft nach...

  • Bochum
  • 24.08.20
  • 1
  • 1
Politik
upBUS, Kabinen auf Fahrmodulen und am Seil
Video 2 Bilder

UpBUS für Bochum
Mit schwebenden Seilbahnbussen direkt vor die Haustür fahren

Mit der Seilbahn zur Innenstadt oder zur RUB, wo die Seilbahnkabinen auf ein Fahrmodul gesetzt und zu Shuttlebussen werden, die die Fahrgäste ohne Umsteigen direkt zu den Punkten in der City oder auf dem Campus fahren, wo diese hin wollen. Zwei Ideen, die die STADTGESTALTER schon seit einigen Jahren verfolgen, lassen sich jetzt technisch kombinieren. Das Konzept wurde von Wissenschaftlern der RWTH-Bochum entwickelt und heißt upBUS (Videoanimation). “UpBUS ist ein hybrides Mobilitätskonzept, bei...

  • Bochum
  • 23.08.20
  • 2
Ratgeber
Die Ruhr-Universität ist von einem Computerangriff betroffen. © RUB, Marquard

Cyber-Angriff auf die Ruhr-Universität Bochum

Nach einem Computerangriff musste ein Großteil der zentralen IT-Infrastruktur außer Betrieb genommen werden. Was ist passiert? In der Nacht vom 6. auf den 7. Mai 2020 musste durch einen Computerangriff ein Großteil der zentralen IT-Infrastruktur an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) außer Betrieb genommen werden. Um welche Art von Angriff es sich handelt, wird derzeit analysiert. Als Sofortmaßnahme wurden alle zentralen Server und Backup-Systeme, die betroffen sein könnten, heruntergefahren. Wer...

  • Marl
  • 07.05.20
Kultur
Die RUB forscht den Zusammenhang zwischen Kriminalitätsentwicklungen im Zusammenhang mit der Fluchtzuwanderung.

RUB
Bochumer erforschen Zusammenhang von Kriminalität und Zuwanderung

Bochumer Kriminologen suchen Menschen, die mit ihnen am Telefon über Kriminalität und ihrem Sicherheitsempfinden seit der Fluchtzuwanderung 2015sprechen.  Das Thema Kriminalität und Flüchtlinge war ein großes Thema in der Öffentlichkeit in den letzten Jahren. Daher forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Ruhr-Universität Bochum seit 2017 zu Kriminalitätsentwicklungen im Zusammenhang mit der Fluchtzuwanderung. In dem vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW...

  • Bochum
  • 26.03.20
  • 1
Wirtschaft
Priv.-Doz. Dr. Oliver Höffken von der Neurologischen Klinik am Bergmannsheil ist Referent beim "Blickpunkt Gesundheit".

Infoveranstaltung im „Blue Square“
Wenn es kribbelt: Nervenschäden und andere Ursachen

Wohl jeder hat es schon einmal verspürt: Kribbeln oder „Ameisenlaufen“, das sich als Missempfindung vor allem an den Gliedmaßen äußert. Die Gründe können ganz harmlos sein und die Symptome schnell wieder verschwinden. Nicht selten aber liegen gravierendere Ursachen vor, wie Nervenerkrankungen oder -verletzungen, Durchblutungsstörungen oder Virusinfektionen. Ums Kribbeln und Jucken dreht sich der nächste „Blickpunkt Gesundheit“ im Blue Square der RUB. Referent Priv.-Doz. Dr. Oliver Höffken von...

  • Bochum
  • 18.02.20
Wirtschaft
Dr. Thorsten Brechmann (Gastroenterologie) und Dr. Ralf Nettersheim (Viszeralchirurgie) referieren beim „Blickpunkt Gesundheit“.

Infoveranstaltung im „Blue Square“
Blickpunkt Gesundheit: Wenn die Galle zwickt

Fast jeder fünfte Mensch in Deutschland hat sie: Gallensteine. Meist machen sie keinerlei Beschwerden und werden eher zufällig bei einer Ultraschalluntersuchung entdeckt. Doch bei einem großen Teil der Betroffenen können Gallensteine Schmerzen bis zu schwersten Koliken verursachen. Im schlimmsten Fall führen sie zu Komplikationen wie Entzündungen der Gallenblase, der Gallenwege oder der Bauchspeicheldrüse. Der „Blickpunkt Gesundheit“ greift dieses hochaktuelle Thema auf. Experten des...

  • Bochum
  • 20.01.20
Politik

Bochum die Wissensstadt
Partnerschaft mit dem japanischen Tsukuba markiert im Selbstverständnis der Stadt einen Wendepunkt

Der 25.11.2019 war ein historischer Tag für Bochum. Erstmals schloss Bochum eine Städtepartnerschaft mit einer reinen Universitätsstadt, der japanischen Stadt Tsukuba. Damit markiert dieser Tag in der Entwicklung des Selbstverständnisses der Stadt den Wendepunkt von der Industrie- zur Wissensstadt. Das Ziel sind konkrete Kooperationsprojekte zwischen beiden Städten Zur Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung und um erste Kooperationsprojekte für die Zukunft zu erörtern, entsandte Bochum...

  • Bochum
  • 01.12.19
Wirtschaft
Der „Blue Square“ der RUB in der Bochumer Innenstadt

„Blickpunkt Gesundheit“ zeigt, was Maden, Medikamente und Bewegung leisten
Diabetes ist kein Schicksal

Diabetes ist eine der größten Volkskrankheiten weltweit. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft beziffert die Zahl der bekannten Erkrankungen in Deutschland auf mehr als 7 Millionen. Der „Blickpunkt Gesundheit“ greift daher dieses hochaktuelle Thema auf. Experten der Medizinischen Klinik I am Bergmannsheil geben einen umfassenden Überblick über das Krankheitsbild – von den Ursachen und der Entstehung über die verschiedenen Krankheitsformen bis zu den vielfältigen Therapiemöglichkeiten. Prof. Dr....

  • Bochum
  • 22.11.19
Wirtschaft
Der "Blue Square" der RUB in der Bochumer Innenstadt

„Blickpunkt Gesundheit“ im „Blue Square“ thematisiert Hüftschmerz und Gelenkersatz
Alles dreht sich um die Hüfte

Beim nächsten „Blickpunkt Gesundheit“ dreht sich alles um die Hüfte: Dr. Hinnerk Baecker von der Chirurgischen Universitäts- und Poliklinik des Bergmannsheils erläutert, welche körperlichen Strukturen Hüftschmerzen verursachen können, wie man den Grund für die Beschwerden zutreffend diagnostiziert und welche Therapieangebote zur Verfügung stehen. Einen Schwerpunkt bildet der Hüftgelenksverschleiß: Das Hüftgelenk ist besonders häufig von einer Arthrose betroffen, weil es sehr starken und...

  • Bochum
  • 23.09.19
Kultur
Höhepunkt des RUB-Sommerfestes ist in jedem Jahr das Höhenfeuerwerk. In diesem Jahr müssen sich Besucher bis nach 23 Uhr gedulden, damit es für das farbenfrohe Spektakel dunkel genug ist.

Viel Zeit, um sich aufs Feuerwerk zu freuen
Ruhr-Uni: Sommerfest an einem der längsten Tage des Jahres

Alle Jahre wieder feiert die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ihr traditionelles Sommerfest am Mittwoch vor Fronleichnam - in diesem Jahr bereits zum 45. Mal. Am 19. Juni ist es wieder so weit - und damit an einem der längsten Tage des Jahres. Beim Warten aufs abendliche Feuerwerk ist also extra viel Geduld angesagt. "Schuld" daran ist der späte erste Frühlingsvollmond, von dem auch die Termine für Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten und Fronleichnam abhängen. Und weil der Tag für die große RUB-Sause...

  • Bochum
  • 14.06.19
  • 2
Politik
Tsukuba mit Blick auf den Mount Tsukuba
2 Bilder

Bochum schaut nach Japan
Bochum - Tsukuba, Städtepartnerschaft der neuen Art

Tsukuba und Bochum wollen noch dieses Jahr eine Städtepartnerschaft vereinbaren. Im Mittelpunkt dieser Partnerschaft wird der Austausch auf den Gebieten Wissenschaft, Forschung und hochschulnahe Wirtschaft stehen. Sind die Zeiten der traditionellen Städtepartnerschaften, die auf dem kulturellen Austausch mit dem Ziel der Völkerverständigung basieren, vorbei? Traditionelle Städtepartnerschaften Bisher hat die Stadt Bochum vier Partnerstädte Sheffield (England), Oviedo (Spanien), Donezk...

  • Bochum
  • 26.05.19
Politik
2 Bilder

Innovation für Bochum
Seilbahn - Rückgrat der Bochumer Universitäts- und Hochschullandschaft

Für den Bochumer Süd-Osten erstellt die Aachener Ingenieugruppe IVV gerade ein Nahverkehrskonzept; Das Ziel: Ruhr-Universität und Hochschule sollen mit Langendreer, Ostpark und Mark 51°7 direkt vernetzt werden. Machbarkeitsstudie ob Bus, Straßen- Stadt- oder Seilbahn Stadt, RUB, Hochschule Bogestra,und Bochum Perspektive haben die Machbarkeitsstudie in Auftrag geben. Geprüft wird auch, ob die Vernetzung mit Bussen, Straßen, Stadt- oder Seilbahn erfolgen soll. Gleichzeitig verfolgen die gleichen...

  • Bochum
  • 06.04.19
  • 2
  • 1
Natur + Garten
5 Bilder

Der Besucher im Teich der RUB

Der Teich mit den Sumpfzypressen ist eins der beliebtesten Fotomotive im Botanischen Garten der RUB.Und wenn man mal genauer hinschaut, dann erkennt man in der Teichmitte einen ganz besonderen Besucher.

  • Essen-Ruhr
  • 17.10.18
  • 5
  • 9
Politik
Optimiertes Nahverkehrsnets RUB,UniCenter und Hustadt, Vorschlag STADTGESTALTER, größere Ansicht: http://die-stadtgestalter.de/files/2018/06/hustadt-nahverkehr.jpg
2 Bilder

Vorschlag zur Optimierung der Busanbindungen von Hustadt, UniCenter und RUB

Über 25 Minuten braucht man von der Hustadt zu Fuß bis zu Ruhr-Universität (RUB). Auch das UniCenter ist von der Hustadt nicht mal eben zu Fuß zu erreichen. Sechs Buslinien halten am UniCenter und der RUB-Haltestelle, direkt an den Gebäude-Reihen der RUB gibt es allerdings bisher keinen einzigen Bushalt, weder im Osten noch im Westen. Die Hochschule fährt nur ein Bus an. 8-10 Minuten brauchen die Studierenden von der Hochschule bis zur Haltestelle der U35. Noch schlechter ist der...

  • Bochum
  • 09.06.18
  • 1
  • 1
Ratgeber
33 Bilder

Gartenkunst

In China unterscheidet man grundsätzlich zwei verschiedene Stilrichtungen der Gartenanlage. Der nördliche oder auch kaiserliche Stil ist geprägt durch gewaltige Ausmaße und kostbare Materialien wie Marmor oder bunt glasierte Dachziegel. Der Chinesische Garten der Ruhr-Universität entspricht dem südchinesischen Stil: schlichte Materialien - Naturstein - Holz und Ziegel - und zurückhaltende Farben weiß, schwarz, grau und dunkelrot. Diese eher kleinen Gärten mit ihrer poetisch-malerischen Szenerie...

  • Bochum
  • 18.02.18
  • 5
  • 9
Überregionales
Die Nachwuchstalente freuten sich über die die Fachpreis-Verleihung am vergangenen Montag.

Hans-Riegel-Fachpreise für Wattenscheiderin

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) und die Dr. Hans-Riegel-Stiftung haben in dieser Woche die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise für besonders gute vorwissenschaftliche Arbeiten von Schülerinnen und Schülern der Region um Bochum und Dortmund verliehen. Unter den Preisträgern war dieses Jahr auch eine Schülerin aus Wattenscheid, die die wissenschaftliche Jury der RUB überzeugen konnte: Lea Müller von der Märkischen Schule gewann den dritten Preis im Fach Biologie mit ihrer Facharbeit zum Thema...

  • Wattenscheid
  • 17.10.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.