Ruhrfestspiele

Beiträge zum Thema Ruhrfestspiele

Kultur
2 Bilder

ExtraSchicht 2014 vor toller Kulisse

Am 28. Juni öffnet sich das Ruhrgebiet seinen Besuchern als Abenteuerland – lädt ein zu Reise, Aufbruch und Entdeckerlust. Die Verbindung von 500 Veranstaltungen und 50 unverwechselbaren Spielorten machen die ExtraSchicht einzigartig – so etwas gibt es weltweit kein zweites Mal in solcher Dichte, in solcher Ausdehnung, vor solcher Industriekulisse. 200.000 Besucher machen sich in dieser Nacht von 18 bis 2 Uhr auf den Weg zu ihrer ganz individuellen ExtraSchicht - 200.000 Möglichkeiten Orte...

  • Recklinghausen
  • 24.06.14
  •  1
Kultur
Abschlusskonzert der Ruhrfestspiele mit Jupiter Jones. Foto: Krusebild
16 Bilder

Jupiter Jones beim Abschlusskonzert der Ruhrfestspiele 2014 in Recklinghausen

Diesmal fand die Veranstaltung nicht im Stadtgarten statt. Wegen der Sturmschäden an den Bäumen war es der Festspielleitung zu gefährlich und sie verlegte das Konzert kurzerhand vor das Recklinghäuser Rathaus. Am Abend fanden sich etwa 3000 begeisterte Fans ein und sahen statt Fußball das großartige Konzert von Jupiter Jones mit dem neuen Sänger Sven Lauer am Mikro. Die Ruhrfestspiele hatten extra Shuttlebusse eingesetzt, um das Publikum vom Festspielhaus in die Public Viewing Arena vor dem...

  • Recklinghausen
  • 15.06.14
  •  2
Kultur
Maximilian Schell wollte am 15. Juni 2014 bei den Ruhrfestspielen aus seinem Buch lesen. Er verstarb Anfang des Jahres.
3 Bilder

Ruhrfestspiele 2014: Zweitbestes Ergebnis erzielt - Hommage an Maximilian Schell

Noch bis einschließlich 15. Juni gibt es bei dem Ruhrfestspielen volles Programm zu erleben. Darum sind die Zahlen, die Intendant Dr. Frank Hoffmann und Verwaltungsdirektor Jürgen Fiedler am 13. Juni nannten, eine vorläufige Bilanz. Groß ist die Vorfreude auf die Hommage an Maximilian Schell am 15. Juni. "Mit 82.789 Besuchern und einer Auslastung von rund 80 Prozent ist es das zweitbeste Ergebnis in unserer Geschichte", so Festspielleiter Frank Hoffmann. Eine harte wie spannende Saison seien...

  • Recklinghausen
  • 13.06.14
Kultur
Jupiter Jones kommen am 14. Juni um 20 Uhr mit ihrem neuen Sänger Sven Lauer zum Rathausvorplatz Recklinghausen.

Ruhrfestspiele: Konzert von Jupiter Jones verlegt auf Rathausvorplatz

Die Folgen des Unwetters bekommen auch die Ruhrfestspiele zu spüren: Das Abschlusskonzert am Samstag (14. Juni, 20 Uhr) muss aus Sicherheitsgründen verlegt werden. Statt im Stadtgarten auf dem "Hügel" wird das Event unter freiem Himmel auf dem Rathausvorplatz in Recklinghausen stattfinden. Das teilen die Ruhrfestspiele mit. Grund: Da der Stadtgarten Recklinghausen angesichts personeller Engpässe zur Behebung der Unwetterschäden nicht rechtzeitig gesichert werden kann, besteht laut Stadt...

  • Recklinghausen
  • 13.06.14
Kultur

ABSCHLUSSKONZERT DER RUHRFESTSPIELE MIT JUPITER JONES FINDET AUF GRUND DER UNWETTERSCHÄDEN AUF DEM RATHAUSPLATZ RECKLINGHAUSEN STATT

–ANSCHLIESSENDE ABSCHLUSSFEIER WEITERHIN AM RUHRFESTSPIELHAUS Auf Grund der am vergangenen Montag verursachten Unwetterschäden kann das Abschlusskonzert der Ruhrfestspiele mit Jupiter Jones am 14. Juni 2014 aus Sicherheitsgründen nicht wie geplant im Stadtgarten stattfinden. Da der Stadtgarten Recklinghausen angesichts personeller Engpässe zur Behebung der Unwetterschäden nicht rechtzeitig gesichert werden kann, besteht laut Stadt Recklinghausen noch immer die Gefahr, dass Äste beschädigter...

  • Marl
  • 12.06.14
Kultur
Szene mit Samuel Finzi und Marie-Lou Sellem (rechts), die Dali verkörpert.

Ruhrfestspiele: Update: Dali vs. Picasso - Duell zweier exzentrischer Genies

Wie hängen weiche Bohnen, der spanische Bürgerkrieg, das zerbombte Guernica und ein lukratischer Auftrag der Pariser E-Werke zusammen? Frank Hoffmann gibt auf das alles herrliche Antworten in seiner Inszeninierung des Arrabals-Stücks "Dali vs. Picasso". Genial gemacht, klasse gespielt, hinreißend komisch. Frank Hoffmanns spanische "Malerstunde" gefällt ausnehmend gut. Diese Inszenierung hat ist so feurig-scharf, dass man die Wirkung noch lange verspürt. Wer's verpasst hat: Unbedingt...

  • Recklinghausen
  • 10.06.14
Kultur
Geniales Quartett: Wolfram Koch (links) ist Gogo, Christian Grashof verkörpert Pozzo, Andreas Döhler (Mitte) spielt den Lucky und Samuel Finzi (links) überzeugt als Wladimir in "Warten auf Godot".

Ruhrfestspiele 2014: "Warten auf Godot" - besser kann Theater nicht sein

Samuel Finzi und Wolfram Koch spielen brillant - sogar Tennis und Golf, ohne Bälle und Schläger. Überhaupt machen sie dem Publikum helle Freude als Wladimir und Gogo in "Warten auf Godot". Nicht minder frenetisch, ebenfalls mit Szenenapplaus, wurden Christian Grashof (Pozzo) und Andreas Göhler als Lucky bei den Ruhrfestspielen gefeiert. Die Inszenierung ist sensationell gut gelungen. Nach viel Gelächter und Beifall zwischendurch, standen die Zuschauer am Ende für diese exquisite...

  • Recklinghausen
  • 06.06.14
Kultur
Frank Hoffmann im Gespräch mit Bundestagspräsident Norbert Lammert (rechts) bei der Eröffnung der Ruhrfestspiele 2014.
3 Bilder

Ruhrfestspiele: "Iokaste" im Theater Marl - Plaudern mit Norbert Lammert

Mit einer Uraufführung enden die Vorstellungen der Ruhrfestspiele Recklinghausen im Theater Marl - und einer Podiumsdiskussion mit Promis wie Bundestagspräsident Norbert Lammert über modernes Musiktheater. „Iokaste“ ist ein Musikdrama nach Motiven des Homer und des Sophokles. Die Schauspielerinnen Birgit Remmert und Veronika Maruhn sind in der Rolle der Iokaste zu sehen (Oedipus' Mutter). Die Duisburger Philharmoniker sind im Theater Marl im Einsatz. Musik: Stefan Heuke, Text und Regie: Jörg...

  • Marl
  • 05.06.14
  •  2
Kultur
Bridge Markland spielt mit Puppen - und Goethes "Faust", zu sehen beim Fringe Festvial 2014 in Recklinghausen bei den Ruhrfestspielen.

Fringe Festival 2014: Faust in the Box - Standing Ovations für Bridge Markland

Zehn Jahre Fringe Festival bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen: Ich hab' viel, aber natürlich nicht alles gesehen. Aber am Dienstag habe ich es erstmals bei einer Fringe Vorstellung erlebt, dass die Zuschauer stehend applaudierten. Standing Ovations gab es für eine freche und dabei respektvolle, komische und erstaunlich klamaukfreie Faust-Performance von Bridge Markland im Ratskeller Recklinghausen. Diese Produktion muss man gesehen (und gehört) haben. Mit Musik spielen ja viele...

  • Recklinghausen
  • 04.06.14
Überregionales
Sina Große-Beck aus Marl darf Frank Hoffmann, Leiter der Ruhrfestspiele Recklinghausen, bei seiner Arbeit als Regisseur über die Schulter blicken.

Ruhrfestspiele: Sina Große-Beck aus Marl stolz wie Oscar - Regiehospitantin

„Sina, kannst Du mal bitte...“ Natürlich kann und will sie. Die junge Marlerin hüpft flink auf die Bühne des Ruhrfestspielhauses. Während einige Journalisten gespannt auf die Szene blicken, komplettiert Sina Große-Beck die Szene, weil einer der zehn Darsteller bei dem Pressetermin verhindert ist. Seit einigen Tagen stellt Sina Große-Beck als Regiehospitantin von Ruhrfestspiele-Leiter Dr. Frank Hoffmann Engagement und Flexibilität unter Beweis. Die 20-Jährige ist überzeugt davon, mit diesem...

  • Marl
  • 03.06.14
  •  1
Kultur
Katja Riemann kommt immer wieder gerne nach Recklinghausen.

Ruhrfestspiele: Katja Riemann und "Der Herr der Fliegen" - sie kann's doch besser

Zu oft verhaspelt, manchmal übertreibend (Geräusche, Lautstärke): Dabei kann es Katja Riemann doch viel besser. Am Sonntag las sie bei den Ruhrfestspielen aus "Der Herr derFliegen" - und blieb weit hinter dem zurück, was man an Klasse und Können von ihr gewohnt ist. Darum wurde im voll besetzten Großen Haus zwar höflich Beifall geklatscht, aber die Begeisterung, die beispielsweise Ulrich Matthes, Iris Berben oder Andrea Sawatzi schon ausgelöst haben, davon war keine Spur. Schade. Dabei kam...

  • Recklinghausen
  • 01.06.14
  •  2
Kultur
Ein legendär gute Schauspielerin: Barbara Nüsse, zu sehen in "Penelope" im Theater Marl bei den Ruhrfestspielen 2014.

Ruhrfestspiele: Barbara Nüsse ist "Penelope" - James Joyce, Ulysses

Sie war Hamlet und spielte den Mephisto. Barbara Nüsse, seit Jahrzehnten eine deutische Ausnahmeschauspielerin, hat große Regisseure wie Luc Peceval und Nicolas Stemann dazu regelrecht verführt, klassisch männliche Rollen zu übernehmen. Barbara Nüsse war als König Lear zu umwerfend, dass sie mit dem Eysold-Ring, der bedeutensten Auszeichnung für Bühnenschauspieler, ausgezeichnet wurde. Für ihr Lebenswerk. Heute ist Barbara Nüsse "Penelope" alias Molly Bloom - die Frau, zu der ihr Mann...

  • Marl
  • 30.05.14
Kultur
Szene aus "Das letzte Band" mit Otto Sander. Nach den Ruhrfestspielen wurde es jahrelang auf deutschen Bühnen gegeben.

Ruhrfestspiele: Huldigung für den großen Otto Sander - Meret Becker und Ben Becker

Sein Bild beherrschte die Bühne im Großen Haus der Ruhrfestspiele, die größte Bühne in NRW. Mit Einspielungen (Interviews, Filmausschnitte, Theaterszenen, Rezitationen) war Otto Sander der Stars des Abends. Umrahmt von Papierschiffchen, die sie später ins - begeisterte, stehend klatschende) Publikum warfen, huldigten Sanders Kinder Meret und Ben Becker ihren Vater und Kollegen. Das hat es noch nie gegeben. Zu eng ist die Beziehung der Beckers zu Sander. Dass dieser Abend für den im September...

  • Recklinghausen
  • 28.05.14
  •  2
  •  2
Kultur
Charlotte Rampling
2 Bilder

Ruhrfestspiele: Charlotte Rampling prickelnd und packend - Danses Nocturnes

So viele jüngere und auffallend schicke Frauen sieht man selten im sonst recht gemischten Publikum der Ruhrfestspiele. Fast glaubte man sich in Cannes oder bei der Berlinale. War die beeindruckende Charlotte Rampling, Schauspielerin von Weltgeltung, der Grund? Oder waren es die Texte der berühmten amerikanischen Dichterin Sylvia Plath, die sich mit nur 31 Jahren umbrachte? Auch die exzellent auf dem Cello von Sonia Wieder-Atherton interpretierte Musik von Benjamin Britten dürfte Musikkenner...

  • Recklinghausen
  • 27.05.14
Kultur
Auf ihren Insel-Rap sind die Darsteller von "Ein Sturm - 400 Jahre später" richtig stolz.
2 Bilder

Ruhrfestspiele: Shakespeare gerappt: Ein Sturm - 400 Jahre später

Schüchtern, das war mal. Wer die jungen Mitwirkenden der Produktion „Ein Sturm - 400 Jahre später“ bei ihren Proben im Bildungzentrum des Handels besucht, merkt schnell: Diese Herren und Damen um die 20 haben für ihre Zukunft durchs Theaterspielen Selbstbewusstsein getankt und sind bereit, ihre persönlichen Inselreiche zu erobern. „Wir sind alle sehr musikalisch“, erklärt Seval Dulkudir, mit 16 die Jüngste im Bunde. Auch das merkt man. Wer das Stück (es hatte am Dienstag um 20 Uhr Premiere,...

  • Recklinghausen
  • 26.05.14
Kultur
Regisseurin Sandra Anklam.
3 Bilder

Ruhrfestspiele 2014: "Alice, who the f*** is Alice?" - Eine Reise ins Wunderland im Schlosspark an der LWL-Klinik Herten

"Alice, who the f*** is Alice?" - genauso anarchisch wie in der weltberühmten Kinderbuchvorlage des Briten Lewis Carroll "Alice im Wunderland" geht es in dem Theaterstück zu, das am morgigen Freitag (23.5.) im Rahmen der Ruhrfestspiele Recklinghausen im Schlosspark Herten Premiere feiert und in dem Alice sich auf der Suche nach der eigenen Identität fragt: "War ich dieselbe, als ich heute früh aufstand? Aber wenn ich nicht dieselbe bin, dann ist die Frage: Wer in aller Welt bin ich?" In der...

  • Marl
  • 22.05.14
Politik
Ein Mann mit Mut: Regisseur Vladimir Mirzoev. Aktuell ist er mit dem Stück "Verrat" bei den Ruhrfestspielen 2014 zu sehen.

Ruhrfestspiele: Putin verbreitet Angst - Interview mit Regisseur Vladimir Mirzoev

"Verrat" von Harold PinterKaum ein Tag ohne Nachrichten aus Russland und der Ukraine, durch die Putin Kontroversen auslöst. Einer, der als Künstler und politisch engagierter Mensch kein Blatt vor den Mund nimmt, ist der russische Regisseur Vladimir Mirzoev, der bei den Ruhrfestspielen gastiert. Interview mit Vladimir Mirzoev von Svetlana Müller Was halten Sie von den Gesetzen, die von der Duma in letzter Zeit verabschiedet wurden? Vladimir Mirzoev: Die reaktionären Gesetze der...

  • Marl
  • 21.05.14
  •  2
Sport

Artisten und Rekordhalter bei der "Woche des Sports" - 33. Internationales Marktplatzspringen

Unter dem Motto „Kultur goes Sport“ geht die „Woche des Sports“ auch in diesem Jahr im Rahmen der Ruhrfestspiele Recklinghausen wieder vom 21. Mai bis 1. Juni an den Start. Seit mehr als 40 Jahren stellen die Träger der „Woche des Sports“ dieses sportliche Event in Recklinghausen erfolgreich mit Wettkampfdarbietungen, Mitmach-Aktionen, Spielfesten und Demonstrationen der vielfältigen Vereinssportangebote auf die Beine. Auch in diesem Jahr ist das Ruhrfestspielhaus Schauplatz der...

  • Recklinghausen
  • 21.05.14
Kultur

JupiterJones macht weiter - Mit neuem Sänger bei den Ruhrfestspielen

Am 14. Mai 2014 erklärte Jupiter Jones-Sänger Nicholas Müller überraschend, auf Grund einer Angststörung aus der Band auszusteigen. Unter gleichem Bandnamen sollte es jedoch für die anderen Musiker weitergehen. Nun stellt Jupiter Jones ihren neuen Sänger vor: Sven Lauer. Er wird am 14. Juni 2014 ab 20.00 Uhr beim Abschlusskonzert der Ruhrfestspiele im Stadtgarten gemeinsam mit seinen neuen Bandkollegen dem Publikum ordentlich einheizen. Bandmitglied Sascha Eigner kennt Sven Lauer bereits aus...

  • Recklinghausen
  • 19.05.14
Kultur
23 Bilder

Ruhrfestspiele 2014 starten mit dem Sturm und Prominenz

Recklinghausen: Ruhrfestspielhaus | Unter dem Motto „Inselreiche“ starteten am Samstag die Ruhrfestspiele Recklinghausen in die 68. Saison mit Shakespeares monumentalem Alterswerk. „Der Sturm“ dürfte wieder viel Prominenz aus Politik, Medien und Wirtschaft ins Vest locken zur Eröffnungspremiere mit anschließendem Empfang für die VIPs locken. Kurz zum Stück: Manfred Zapatka verkörpert unter der Regie des in ganz Europa gefeierten isländischen Regisseurs Gisli Örn Gardasson den auf einer Insel...

  • Recklinghausen
  • 07.05.14
Kultur
Manfred Zapatka spielte den Prospero in "Der Sturm", Friederike Ott glänzte als MIranda, Franz Pätzold war in der Rolle des Ferdinand zu sehen.
6 Bilder

Ruhrfestspiele: Shakespeare mit dem Laserschwert hingerichtet

Da dachte ich immer, "Der Sturm" ist ein so besonders sinnliches und poetisches Stück, praktisch unkaputtbar. Falsch. Dem Regisseur Gisli Örn Gardasson ist das Kunststück gelungen, durch Verfremdung und absurde Einfälle das Spätwerk Shakespeares regelrecht hinzurichten. (Alle Bilder von Reiner Kruse.) Klar kann man eine nüchterne Käfigkulisse als Bühnenbild nehmen. Aber spätestens als sich die Darsteller in Slow-Motion-Manier a la "Matrix" wanden und später sogar Laserschwerter schwangen,...

  • Recklinghausen
  • 05.05.14
Kultur
Sir Michael Gambon ist im Theater Marl im Rahmen der Ruhrfestspiele 2014 zu sehen.
2 Bilder

Ruhrfestspiele: "Dumbledore" im Theater Marl

Ein Kracher: Michael Gambon, im Kino als Dumbeldore in den Harry-Potter-Filmen (ab Teil 3) zu Weltruhm gelangt, gilt in den angelsächsischen Ländern vor allem als göttlicher Bühnendarsteller, wurde für seine Leistungen von der britischen Königin geadelt. Gambon gibt sich mit einem Beckett-Stück im Rahmen der Ruhrfestspiele 2014 im Theater Marl die Ehre. Sir Michael Gambon ist von Dienstag, 6. Mai, bis Samstag, 10. Mai, mit dem Gate Theatre Dublin zu Gast. Es ist ein Beckett-Doppelschlag....

  • Marl
  • 05.05.14
Überregionales
Sinja Dieks als Frida in Heinrich IV.
6 Bilder

Unnaerin Sinja Dieks bei den Ruhrfestspielen

Von Elke Böinghoff Die Schauspielerin Sinja Dieks ist ab dem 10. Mai bei den Recklinghäuser Ruhrfestspielen zu sehen. Sie spielt unter der Regie von Festspielleiter Frank Hoffmann die Frida in Pirandellos „Heinrich IV.“. Sinja Dieks darstellerische Wurzeln liegen in Unna – nämlich im Circus Travados. Schon als Kind spürte Sinja Dieks den Drang, sich vor Publikum auszuprobieren. Dafür herhalten musste vor allem die Familie, die regelmäßig von der kleinen Sinja zu selbsterfundenen...

  • Unna
  • 02.05.14
Kultur
Das Kulturvolksfest eröffnet die Ruhrfestspiele 2014. Foto: Krusebild
68 Bilder

Ruhrfestspiele 2014 - Kulturvolksfest auf dem "Grünen Hügel"

Land in Sicht, hieß es am 1. Mai am Ruhrfestspielhaus. Entdeckt wurden dabei die Künstler überall und nirgends. Ein bunter Reigen aus Komik, Akrobatik und Musik. Für Jeden war etwas dabei. Im kleinen Theater musizierten die Symphoniker, im Fringe-Zelt "Butterfahrt 5" und Recklinghausens Musikerlegende Mattes Fechner rockte auf der Bühne an der Dorstener Straße. Das Figurenthater Bochum schuf Masken, die sie vor dem Festspielhaus zeigten. Die Besucher strömten und das Wetter spielte mit. Fazit:...

  • Recklinghausen
  • 01.05.14
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.