Ruhrtourismus

Beiträge zum Thema Ruhrtourismus

Kultur
Wenn einmal im Jahr in ehemaligen Zechen und Maschinenhallen gesungen, unter Fördertürmen gelacht und in Museen musiziert wird – dann ist wieder ExtraSchicht in Dinslaken und in der Metropole Ruhr.

Vorverkauf beginnt am 9. Mai
ExtraSchicht in Dinslaken und in der Metropole Ruhr wirf ihre Schatten voraus

Wenn einmal im Jahr in ehemaligen Zechen und Maschinenhallen gesungen, unter Fördertürmen gelacht und in Museen musiziert wird – dann ist wieder ExtraSchicht in Dinslaken und in der Metropole Ruhr. Am Samstag, 29. Juni, präsentieren mehr als 2.000 Künstler an 50 Spielorten in über 20 Städten ein Programm, das an Vielfalt, Energie und Kreativität seinesgleichen sucht. Von 18 bis 2 Uhr entzündet sich in der Nacht der Industriekultur ein Feuerwerk der Fantasie, das weit über die Grenzen der...

  • Dinslaken
  • 08.05.19
Kultur
Trinkhalle "Alpha Stores" in Dortmund. Foto: Ruhr Tourismus Reinaldo Coddou

"Tag der Trinkhallen" geht in die nächste Runde

Am 25. August ist wieder ruhrgebietsweit der "Tag der Trinkhallen". Die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) ruft ab sofort alle Büdcheninhaber auf, an diesem „Feiertag der Budenkultur“ mitzuwirken und ihre Trinkhalle ins Rennen zu schicken. Das Prinzip ist dabei ähnlich wie beim letzten Mal: Wer sich anmeldet, sollte möglichst einen eigenen Beitrag leisten, um den Tag zu etwas Besonderem zu machen. Das kann eine künstlerische Einlage sein, aber auch der Verkauf von selbstgebackenem Kuchen oder...

  • Oberhausen
  • 13.02.18
  •  1
Überregionales
Archivfoto

Mehr Tourismus an der Ruhr

Oberhausen. Von Januar bis September 2017 verzeichnet die Metropole Ruhr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein deutliches Wachstum aus dem In- und Ausland. Laut der aktuellen Statistik des Landesamtes Information und Technik, liegt das Ruhrgebiet bei den Ankünften somit über dem Landestrend. Insbesondere die Zahl der ausländischen Gäste stieg um 7,5 Prozent auf 536.506 und die Zahl der Übernachtungen um immerhin 5,0 Prozent auf 992.727. Insgesamt zählte die Metropole Ruhr von Januar bis...

  • Oberhausen
  • 23.11.17
Kultur
Philipp Eckershoff (Mi.) und seine Mutter Karin Eckershoff sind mit ihrem Blauen Büdchen am 20. August dabei. Dirk Hahne (li.) ist seit 49 Jahren Stammgast dort. Fotos: Marjana Križnik
2 Bilder

Kultur und mehr "anne Bude": 1. Tag der Trinkhallen

Büdchen sind Kult im Ruhrgebiet. Dem Mythos huldigen möchte der „1. Tag der Trinkhallen“ am 20. August: Unter dem Motto „Kumpels, Klümpchen & Kultur“ beteiligen sich auch in Duisburg Trinkhallen am Feiertag der Budenkultur. Es gibt ein vielseitiges Programm mit Kleinkunst, Lesungen, Live-Musik und gemeinsamem Singen. Wer mag, kann eine „Budentour“ von Trinkhalle zu Trinkhalle unternehmen, denn das Programm an den teilnehmenden Buden läuft als Schleife „Die Besucher haben die Möglichkeit, ein...

  • Duisburg
  • 27.07.16
  •  2
  •  2
Kultur
Jens Weber, Arne von den Bring und Beate Tekloot (v.l.) laden zur ExtraSchicht - unter anderem ins Aquarius. PR-Foto Köhring/TR
3 Bilder

Die Nacht der Industriekultur

Am kommenden Samstag, 25. Juni, ist es wieder soweit: Von 18 bis 2 Uhr lädt die Ruhrtourismus zur Extraschicht - der langen Nacht der Industriekultur. In 20 Städten präsentieren sich 48 bekannte und weniger bekannte Spielorte in einem ganz anderen Licht. Die ExtraSchicht gastiert auf ehemaligen und sogar aktiven Hochofenarealen (ThyssenKrupp Duisburg), Gasometern oder Zechen. Im Angebot sind außergewöhnliche Performances, Konzerte, spannende Führungen und Mitmachaktionen. Aktionen in...

  • Essen-Kettwig
  • 17.06.16
Kultur
50 Bilder

LWL-Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen

150 Jahre lang sprühten die Funken , wenn die Hochöfen der Henrichshütte das flüssige Eisen ausspuckten .Heute machen wir an diesem einzigartigen Standort für Euch die Geschichte von Eisen und Stahl lebendig . Es ist heute der älteste noch erhaltene Hochofen im Revier und zugleich das größte Ausstellungsstück im LWL Industriemuseum . Ein gläserne Aufzug führt hinauf auf den 55 m hohen Riesen . Von oben genießt man den atemberaubender Blick auf Geschichte und Gegenwart der Region . Man folgt dem...

  • Hattingen
  • 01.06.16
  •  1
Überregionales
Christoph Maria Herbst - hier im Gespräch mit Lokalkompass-Mitarbeiter Harald Gerhäußer - hat für seine Paraderolle „Bernd Stromberg“ unter anderem den Grimme-Preis erhalten.

Drei Fragen an ... Christoph Maria Herbst

Stadtspiegel: Die Serie Stromberg ist längst abgedreht. Durch eine Werbekooperation kommt die Rolle nun wieder regelmäßig in die Öffentlichkeit. Ist es schwer für Sie, immer wieder in die Rolle zu finden? Christoph Maria Herbst: Nein, das ist überhaupt nicht schwer. Ich würde zwar nicht so weit gehen, dass Bernd Stromberg für mich ein Alter Ego geworden ist. Aber der Kunstfigur habe ich sehr gerne meine Lebenszeit geschenkt. Stromberg hat mir viel zu verdanken. Aber auch ich habe Stromberg...

  • Bochum
  • 25.05.16
Natur + Garten
Schauspieler Christoph Maria Herbst (Stromberg) radelte zur Eröffnung ein Teilstück des „Guter-Rat-Wegs“
7 Bilder

„Stromberg“ radelt am Kemnader See

Mit rund 30 geladenen Gästen sattelte der Schauspieler Christoph Maria Herbst am Dienstag auf, um eine neue Gesundheitsroute am Kemnader See zu eröffnen. Das finale Teilstück des Ruhrtal-Radwegs – Witten bis Duisburg – heißt nun „Guter-Rat-Weg“. Dieser wurde von der Krankenkasse Knappschaft mit Infotafeln und Fitness-Geräten ausgestattet. Auch „Stromberg“ stählte sich sogleich am Kemnader See. Zehn Stationen und 80 Kilometer zählt der neue Radweg zwischen Witten und Duisburg. Wer hier...

  • Bochum
  • 25.05.16
Ratgeber
An verschiedenen Info- und Fitnessstationen können Radfahrer, Skater und Fußgänger etwas für ihre Gesundheit tun und gleichzeitig Wissenswertes zu Umwelt und Körper erfahren.
2 Bilder

Gesundheitsroute im Ruhrtal eröffnet

Der RuhrtalRadweg wird noch attraktiver. In der letzten Woche wurde die erste Etappe des „Guter-Rat-Weg“ eröffnet. Das gemeinsame Projekt von der Knappschaft und der RuhrTourismus GmbH gibt künftig hilfreiche Tipps an verschiedenen Gesundheitsstationen. Praktisch und informativ ist der „Guter-Rat-Weg“: An den Gesundheitsstationen geben Infotafeln Aufschluss zum richtigen Trinken oder zum Umgang mit dem gefährlichen Bärenklau. Einige Stationen animieren die Radwegnutzer auch direkt dazu,...

  • Bochum
  • 17.10.14
Kultur
Die Illumination der Pixel-Röhre ist ein Highlight der ExtraSchicht in Kamen.
7 Bilder

Kamen legt ExtraSchicht ein

Am 6. Juli steht das Ruhrgebiet Kopf: Die Nacht der Industriekultur bietet an 50 Orten in 25 Städten Unterhaltung der ganz besonderen Art. Und in diesem Jahr ist auch endlich Kamen mit dabei! Die ExtraSchicht in der Sesekestadt läuft unter dem Titel "Über Wasser gehen". Und welcher Ort wäre besser dafür geeignet als die Kläranlage an der Lünener Straße. Kunst-Kultur-Natur-Industrie - alle dies bietet das Klärwerk. Und um dies zu den Besuchern der Nacht der Industriekultur zu verdeutlichen,...

  • Kamen
  • 19.06.13
Überregionales
Auf den Spuren der Kohle: Schülerin Lina Heckert (11) und die von ihr ausgewählten Begleiter beim kindergerechten Bergbau-Rundgang über Zeche Ewald in Herten.

Zu kalt fürs Kohlenäschen

Es gibt Geschenke, die passen in keinen Karton oder eine Tragetasche, aber dafür sind sie unvergesslich. So die kindgerechte Führung zum Thema Kohle und Bergbau, die das Besucherzentrum Hoheward (ehemals Tourismusbüro Herten) anbietet. Und die macht auch bei Schnee und Minusgraden so richtig Spaß, weiß Lina Heckert (11) aus Herten. Die Schülerin hatte beim vorweihnachtlichen Stadtspiegel-Malwettbewerb (wir berichteten) mitgemacht und war für diesen exklusiven Rundgang unter allen 186...

  • Herten
  • 23.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.