RWE-Aktien

Beiträge zum Thema RWE-Aktien

Politik

Dortmund stockt RWE Aktienpaket weiter auf
Von wegen grün: RWE bleibt ein Riese auf Kohlefüßen

Während sich immer mehr Kommunen von klimaschädlichen Beteiligungen trennen, geht Dortmund einen anderen Weg: Statt den Verkauf von RWE-Aktien zu beschließen, stockt Dortmund sein Aktienpaket jetzt noch einmal deutlich auf. Grund dafür: Es winken vorzeigbare Renditen. Dass dieses Geld mindestens bis 2038 zu großen Teilen auch mit umwelt- und klimaschädlicher Kohleverstromung verdient wird, scheint dabei keine große Rolle zu spielen – trotz aktiver Bekenntnisse der Politik zum Klimaschutz. Denn...

  • Dortmund-City
  • 18.01.20
Politik
Hans-Peter Schöneweiß (FDP)

FDP-Fraktion
Kurskorrektur bei RWE-Anlage finanzpolitischer Erfolg

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen sieht die von Stadtkämmerer Gerhard Grabenkamp vorgenommene Korrektur der Buchwerte der städtisch gehaltenen RWE-Aktien als finanzpolitischen Erfolg des Nichtverkaufs, mahnt aber zeitgleich zur gebotenen Vorsicht bezüglich des Spekulationsgeschäfts. „Seitens der Grünen und der Linken im Essener Stadtrat galt ein Verkauf des Aktienpakets als bevorzugte Option angesichts des dramatischen Absturzes des Aktienwerts“, erklärt Hans-Peter Schöneweiß,...

  • Essen
  • 14.01.20
Politik

RWE-Aktien: Unbekannte Initiative des ehemaligen Kämmerers

Mit großer Verwunderung hat die CDU-Fraktion die Aussage des ehemaligen Kämmerers Dr. Manfred Busch (Grüne) zur Kenntnis genommen, dass er bereits Anfang 2007 das gesamte Aktienpaket zum damaligen Kurswert von etwa 100 Euro verkaufen wollte. Dazu CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Haardt: „Diese Aussage gehört eher in die Kategorie „Fake News“. Am 21. Februar 2007 teilte Dr. Busch im Hauptausschuss auf Anfrage von Lothar Gräfingholt (CDU) mit, dass es für eine große Gemeinde sinnvoll und...

  • Bochum
  • 11.09.19
Politik
Nach all den vielen Demonstrationen für den Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen und dem Verheizen von Braun- und Steinkohle, muss die Stadt Essen endlich ihre Finanzanlagen auch klimafreundlich und ethisch zuträglich ausrichten - hier soll im Juli ein Ratsantrag der Grünen den Weg bahnen.
3 Bilder

Anlagerichtlinien für Finanzanlagen der Stadt Essen ändern
Schmutzler-Jäger: Städtische Kapitalanlagen klimafreundlich und ethisch ausrichten

In der Sitzung des Finanzausschusses am 2. Juli und des Rates der Stadt Essen am 10. Juli beantragt die Ratsfraktion der Grünen eine Ausrichtung von Kapitalanlagen der Stadtverwaltung an Nachhaltigkeitskriterien. Dazu erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Konsequenter Klimaschutz bedeutet für uns Grüne auch, dass sich die Stadt Essen nicht direkt oder indirekt an klimaschädlichen Unternehmen beteiligt. Bislang gelten Nachhaltigkeitskriterien...

  • Essen-Nord
  • 28.06.19
  •  1
Politik

Grüne drängen Verwaltung zur Benennung von Rahmenbedingungen
Verkauf städtischer RWE-Aktien

Für die Sitzung des Finanzausschusses am kommenden Montag, 3. Juni,  fordert die Partei Die Grünen die Verwaltung auf, deutlich zu machen, unter welchen Bedingungen die Abstoßung der RWE-Aktien wirtschaftlich gerechtfertigt sei. Kämmerer Frank Mendack sah dazu bisher keinen Anlass. Dazu Fraktionssprecher Tim Giesbert: „Ob sich der Verkauf für die Stadt wirtschaftlich lohnt, hängt von mehreren Bedingungen ab. Die Aktien müssen vom Kurswert her einen ausreichenden Ertragswert haben. Der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.06.19
Politik
RWE Aktie_Wikipedia_Unbekannte Autoren und Grafiker; Scan von Auktionshaus Vladimir Gutowski - httpwww.gutowski.deKatalog-54Katalogbilder548

Oberbürgermeister, CDU, SPD, GRÜNE, FDP und LINKE verkaufen RWE-Aktien noch immer nicht!

Düsseldorf, 16. April 2019 Die Frage, wann endlich verkauft die Kämmerei die für die Rheinbahn treuhänderisch gehaltenen RWE-Aktien, beschäftigt den Stadtrat schon viel zu lange. In der Ratssitzung vom 7. März teilte die Verwaltung mit, dass sie kontinuierlich die Einschätzungen der renommierten Analysten beobachte, dass nach Auflösung der RW Holding AG zunächst das Sperrjahr abgewartet werden musste und dass die Verpflichtung der Landeshauptstadt Düsseldorf zur wirtschaftlichen...

  • Düsseldorf
  • 16.04.19
Politik
(c) Landeshauptstadt Düsseldorf

16 Ratsinitiativen – kleinste Fraktion ganz groß

Düsseldorf, 10. April 2019 Die kleinste Fraktion im Düsseldorfer Stadtrat ist im Sinne der Düsseldorfer Bürger wieder sehr aktiv. Torsten Lemmer, Ratsherr a.D., Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Mit 16 Anfragen und Anträgen in der morgigen Ratsversammlung sind wir wieder einmal die fleißigsten. Ob es um das Wildtierverbot in Zirkussen, um Fortuna, um Baumfällungen oder um die ausartende „Gutachteritis“ bzw. den Verkauf der RWE-Aktien geht, wir verstehen uns als...

  • Düsseldorf
  • 10.04.19
Politik
RWE Aktie_Wikipedia_Unbekannte Autoren und Grafiker; Scan von Auktionshaus Vladimir Gutowski - httpwww.gutowski.deKatalog-54Katalogbilder548

Antrag: Verkauft endlich die RWE-Aktien

Düsseldorf, 7. April 2019 Seit Jahren ist es mehrheitlicher, politischer Wille, dass die Verwaltung die restlichen RWE-Aktien verkauft. In der Ratssitzung vom 7. März teilte die Verwaltung mit, dass sie kontinuierlich die Einschätzungen der renommierten Analysten beobachte, dass nach Auflösung der RW Holding AG zunächst das Sperrjahr abgewartet werden musste, dass die Verpflichtung der Landeshauptstadt Düsseldorf zur wirtschaftlichen Haushaltsführung gebiete, vorhandenes Kurspotenzial...

  • Düsseldorf
  • 07.04.19
  •  2
Politik
RWE Aktie_Wikipedia_Unbekannte Autoren und Grafiker; Scan von Auktionshaus Vladimir Gutowski - httpwww.gutowski.deKatalog-54Katalogbilder548

RWE-Aktien-Verkauf ist an Scheinheiligkeit nicht mehr zu überbieten

Düsseldorf, 17. Februar 2019 In den letzten Jahren hat die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER immer wieder den Verkauf der RWE-Aktien beantragt. Und obwohl schon in der achten Sitzung des Stadtrates im Jahre 2016 der Rat den Verkauf mehrheitlich wollte, wurde dies bis kurz vor Weihnachten 2018 immer wieder von CDU, SPD, GRÜNEN und FDP abgelehnt. Dann hatte jedoch der Aufsichtsrat der Rheinbahn endlich den Verkauf der restlichen 5.671.380 RWE-Aktien beschlossen. Die Höchstkurse von rund...

  • Düsseldorf
  • 17.02.19
Politik

Kohlekompromiss mit Ausstieg aus Braunkohletagebau und Kohleverstromung weist Richtung
Ratsgruppe Tierschutz/BAL: Stadt Essen verschläft RWE-Aktienverkauf

Die Ratsgruppe Tierschutz/BAL im Rat der Stadt Essen begrüßt den Kompromissvorschlag der Kohlekommission zum Ausstieg aus der Kohleverstromung sowie dem Kohleabbau als Schritt in die richtige Richtung. "Die Ausstiegsnotwendigkeit ist ein jahrzehntealtes Thema, welches die regierende Mehrheitspolitik sowie weite Teile der Energiewirtschaft schlicht und einfach ignoriert haben," betont Elisabeth van Heesch-Orgass, Essener Ratsfrau und Generalsekretärin der Tierschutzpartei Landesverband...

  • Essen
  • 28.01.19
Politik
5 Bilder

Kohlekompromiss mit Umsiedlungsstop und Abholzungsende konsequent umsetzen
Tierschutzpartei: Stop der Hambi-Abholzung Erfolg und richtiger Schritt

Die Tierschutzpartei NRW begrüßt den Kompromissvorschlag der Kohlekommission zum Ausstieg aus der Kohleverstromung sowie dem Kohleabbau als Schritt in die richtige Richtung.  Veraltete Meiler - umweltschädigender Abbau Über ein Drittel der allein in NRW aktiven Braunkohlekraftwerksleistung wird bis 2022 vom Netz genommen. Dabei geht es vor allem um Meiler, die z.T. an die 50 Jahre alt sind. "Für den Umwelt- und Klimaschutz ist der Kohlekompromiss an dieser Stelle ein großer Schritt in die...

  • Düsseldorf
  • 28.01.19
Politik

Mittwoch liegen zwei Anträge vor
Rat debattiert Verkauf der RWE-Aktien

Zwei Anträge Mittwoch im Rat der Stadt Forderungen nach einem Verkauf des städtischen RWE-Aktienpaketes gab es im Laufe der Jahre immer wieder. Begründet wurden und werden sie mal mit Umweltschutzaspekten, mal mit finanziellen Überlegungen. Am kommenden Mittwoch, 23. Januar, stehen gleich zwei entsprechende Anträge auf der Tagesordnung des Rates. Sowohl die Grünen als auch die Gruppe aus Tierschutzpartei und BAL schlagen vor, den Verkauf durch die Verwaltung prüfen zu lassen. Die Grünen...

  • Essen-Süd
  • 20.01.19
  •  1
  •  1
Politik

Energiepolitik des RWE-Konzerns ethisch nicht tragbar - Hambacher Forst Negativmahnmal
Tierschutzpartei: Stadt Essen muss bei RWE-Aktien Reissleine ziehen

Die Tierschutzpartei im Rat der Stadt Essen fordert den Verkauf des städtischen RWE-Aktienpaketes durch die Stadt. Im anstehenden Ausschuss für Finanzen und Beteiligungen wird der Antrag der Ratsgruppe zur Beratung gestellt, eine endgültige Entscheidung soll der Rat Ende Januar treffen. "Wir sind der Auffassung, dass die städtischen Beteiligungen sowohl im Hinblick auf die städtischen Verluste, als auch unter Berücksichtigung der Mittragung der ethischen Verantwortung für die...

  • Essen
  • 07.01.19
Politik
© Landeshauptstadt Düsseldorf__Ingo Lammert

Haushaltsanträge der wirtschaftlichen und sozialen Vernunft

Düsseldorf, 12. Dezember 2018 Die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER stellt in Haushaltsanträgen für 2019 klar, dass Jahresabschlüsse der Landeshauptstadt durch Externe geprüft werden müssen, dass die Sitzungen des Rechnungsprüfungsausschusses – soweit möglich – öffentlich stattfinden, denn es geht um unsere Steuergelder, dass alle flüchtlingsbezogenen Kosten vollständig vom Bund erstattet werden und das Vermögen, welches nicht zwingend der kommunalen Daseinsvorsorge dient, verkauft...

  • Düsseldorf
  • 12.12.18
Politik
Nicht nur am Rand des noch lebenden Hambacher Waldes und kurz vor den einige hundert Meter tiefen und quadratkilometer großen Löchern des Braunkohletagebaus kann über bessere Energieversorgung diskutiert werden. Am 10. Oktober gibt es dafür auch in der Zeche Helene an der Twentmannstrase beim grünen Nord-Stammtisch eine gute Gelegenheit.
2 Bilder

Grüner Nord-Stammtisch - Debatten um das Braunkohleende und neue Natomilitärstrategien

Alle Interessierten und nicht nur Parteimitgleider sind zum Grünen Nord u. Borbeck Stammtisch am 10.10.2018 in die Zeche Helene eingeladen: Die recht erfolgreichen Demonstrationen und Kundgebungen zur Rettung des Hambacher Waldes vor den Sägen von RWE und Rheinbraun und den nachfolgenden Baggern fürs klimaschädliche Verbrennen der Braunkohle in veralteten, ineffizienten Kraftwerken, machen Mut für weitere politische Initiativen. Als Geburtsort des RWE, Sitz der RWE-Hauptverwaltung und immer...

  • Essen-Nord
  • 09.10.18
Politik

Rot/Grün im Rat uneinig

Mit einem Dringlichkeitsantrag sollte in der letzten Sitzung der Rat der Stadt Bochum aufgefordert werden, auch die dritte und letzte Tranche der sich im Konzern der Stadt Bochum befindlichen RWE-Aktien umgehend zu verkaufen. Dazu sollten der Oberbürgermeister und die Verwaltung auf allen Ebenen ihren politischen Einfluss aus der Braunkohleverstromung und gegen die Abholzung des Hambacher Forstes geltend machen. Während die Grünen diesem Linken-Antrag zustimmten, wurde er von CDU und SPD...

  • Bochum
  • 01.10.18
Politik
(c) Wikipedia

Stadtrat verkauft wider besseren Wissens RWE-Aktien auch weiterhin nicht

Düsseldorf, 26. September 2018 In der letzten Ratsversammlung stellte die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER den Antrag, das nun endlich die rund 5,7 Millionen RWE-Aktien, die die Landeshauptstadt derzeit für Rheinbahn treuhänderisch hält, verkauft werden. Der Rat hatte schon im Jahr 2016 die Verwaltung ermächtigt, die RWE-Aktien nach Erreichen der Handlungsfähigkeit zu einem günstigen Zeitpunkt für Rechnung der Rheinbahn AG zu veräußern. In den letzten Monaten äußerten sich auch...

  • Düsseldorf
  • 26.09.18
Politik
(c)Wikipedia

Düsseldorf soll seine restlichen RWE-Aktien endlich verkaufen

Düsseldorf, 20. September 2018 Die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER beantragt in der nächsten Ratsversammlung, dass die rund 5,7 Millionen RWE-Aktien, die die Landeshauptstadt derzeit für Rheinbahn treuhänderisch hält, endlich verkauft werden. 2015 musste die Rheinbahn 80 Mio. EUR abschreiben, da der Wert des RWE-Aktienpakets deutlich sank. Während in der Vergangenheit Dividenden von bis zu 4,50 EUR/Aktie gezahlt wurden, ist in den nächsten Jahren nur noch mit 0,70 EUR zu rechnen....

  • Düsseldorf
  • 20.09.18
  •  1
Politik
Die kommunalen RWE-Aktien sorgen weiter für Diskussionstoff.

Bündnis DEW kommunal: Pressemitteilung zu den Dortmunder RWE-Aktien

Zunächst hatte der Chef der Dortmunder Stadtwerke (DSW21), Guntram Pehlke, bereits Ende März verkündet, „Dortmund bleibt RWE treu“ und „wir glauben an die Zukunft des RWE Stammgeschäfts“, um damit zu begründen, wieso sich DSW21 auf keinen Fall von den 23,6 Millionen RWE Aktien trennen will, die sich in ihrem Eigentum befinden. Dies trieb Oberbürgermeister Ullrich Sierau jetzt auf die Spitze, in dem er ankündigte, DSW21 prüfe den Kauf weiterer 320.000 RWE-Aktien, falls erforderlich, auch...

  • Dortmund-City
  • 27.04.17
Politik
Das Dortmunder Bündnis DEW kommunal hat eine Petition zum Verkauf der kommunalen RWE-Aktien gestartet.
2 Bilder

Petition gestartet: Dortmund raus aus RWE und anderen klimaschädlichen Investitionen

Das Bündnis DEW kommunal, dem auch ATTAC Dortmund angehört, hat über das Portal von Fossil Free eine Petition gestartet, mit der Dortmunder Bürger*innen den Oberbürgermeister und die Ratsmitglieder auffordern, sich von den RWE - Aktien zu trennen, die direkt oder indirekt (DSW21) von der Stadt Dortmund gehalten werden. Der Link zur Petition: http://campaigns.gofossilfree.org/petitions/dortmund-raus-aus-rwe-burgerbrief DasBündnis DEW kommunal bittet darum, - diese Petition selbst zu...

  • Dortmund-City
  • 02.12.16
Politik
Vogelheim: Noch ist das Bottroper Windrad nur knapp über den schwindenden Haldehalden in Essen-Vogelheim zu erkennen aber ein Windrad an der  Stadtgrenze genügt für die Energiewende natürlich noch lange nicht.
2 Bilder

Diskussionsveranstaltung: Divestment – Keine Kohle für die Kohle

Rasch wächst weltweit die Fossil Free Divestment Bewegung. Sie fordert dazu auf, Investitionen aus fossilen Energieunternehmen zurückzuziehen: kein Geld für Kohle, Gas und Erdöl also. In Essen als Konzernsitz von RWE, Eon und STEAG stellt sich die Frage des Umbaus der Wirtschaft mit einer kohlenstofffreien Energiegewinnung in einem besonderen Maße. Kein Geld für dreckige Kohle Die Fossil Free Divestment Bewegung bringt neuen Schwung für die Umweltbewegung. Weltweit beschließen immer mehr...

  • Essen-Nord
  • 18.10.16
  •  2
Politik
Utz Kowalewski

Linke & Piraten fordern: Weg mit den RWE-Aktien!

„Verkaufen!“ Die Meinung der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN ist klar und eindeutig: Die Dortmunder Stadtwerke DSW21 sollen einen Großteil ihrer RWE-Aktien verkaufen. 23 Millionen RWE-Aktien befinden sich in der Hand der DSW21. Erworben wurden sie einst zu einem Stückpreis von bis zu 70 Euro. Heute sind die Aktion bestenfalls noch ein Drittel wert, eher deutlich weniger. Und eine Dividende zahlte RWE in diesem Jahr auch nicht, was den DSW21 und vielen anderen Aktionären Einnahmeverluste in...

  • Dortmund-City
  • 11.07.16
Politik

Grüne: Verkauf von RWE-Aktien prüfen

Angesichts des Kursverfalls der RWE-Aktien fordert die Grüne Fraktion die Entwicklung verschiedener Szenarien. In einem Antrag für den Ausschuss für Finanzen und Beteiligungen wird die Verwaltung aufgefordert, den Verkauf einzelner oder aller Aktien, den Umtausch der Aktien in Anteile der geplanten REW-Tochter Newco gegenüber dem Behalt der Aktien einzuschätzen. Die Grünen verweisen auf Medienberichte, nach denen andere Städte den Verkauf ihrer RWE-Aktien erwägen. „Die Stadt muss auf alle...

  • Herne
  • 21.06.16
Politik

Geschichte der Steag-Beteiligung ist eine Geschichte der Enttäuschung.

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" fordert Ausstiegskonzept. In den kommunalen Gremien wird derzeit der Steag-Konzernbericht 2015 beraten. "Bei der neuen Berichterstattung wird wieder einmal deutlich: Die Geschichte der Steag-Beteiligung ist eine Geschichte der Enttäuschung", so Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER". "Selbst die Befürworter des Geschäfts müssen sich doch hinter die Fichte geführt fühlen. Im Grundsatzbeschluss von Dezember 2010 hatten SPD, Grüne...

  • Bochum
  • 15.06.16
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.