Alles zum Thema Säugling

Beiträge zum Thema Säugling

Vereine + Ehrenamt
Nach einem Kennlerngespräch mit der wellcome-Koordinatorin Kathrin Bay erhalten die Ehrenamtlichen fachliche Begleitung, Fortbildungen und Möglichkeiten des Austauschs im Rahmen regelmäßiger Ehrenamtstreffen.

Engel auf Zeit
Wellcome Dinslaken sucht engagierte Ehrenamtliche für Betreuung von Familien mit Neugeborenen

Das Baby ist da, die Freude ist riesig – und nichts geht mehr. Mütter werden heutzutage nach wenigen Tagen aus der Klinik entlassen. Zuhause beginnt – trotz aller Freude über das Baby – der ganz normale Wahnsinn einer Wochenbettfamilie: Das Baby schreit, niemand kauft ein, das Geschwisterkind ist eifersüchtig und der besorgte Vater hat keinen Urlaub mehr. Gut, wenn Familie oder Freunde in der ersten Zeit unterstützen können. Der Diakonieverein sucht Freiwillige, die Freude und Erfahrung im...

  • Dinslaken
  • 08.05.19
  •  1
Blaulicht
Einen toten Säugling haben Polizisten in Gelsenkirchen-Heßler entdeckt. Foto: Polizei

Polizei-Einsatz
Totes Baby in Gelsenkirchen entdeckt

Ein toter Säugling wurde am Montagabend in Gelsenkirchen entdeckt. Das teilen Staatsanwaltschaft und Polizei mit.  Die Polizei rückte gegen 21.50 Uhr zu einem Einsatz nach Heßler aus. In der Wohnung eines 49-jährigen Mannes an der Grothusstraße entdeckten Beamte die Leiche des drei Monate alten Babys. Das Kind wies Verletzungen auf, die auf ein Tötungsdelikt hindeuten. Eine Mordkommission der Polizei Gelsenkirchen hat die Ermittlungen aufgenommen.

  • Gelsenkirchen
  • 08.01.19
Blaulicht

AKTUALISIERUNG: Suche ergebnislos eingestellt
Säugling ausgesetzt? Polizei suchte Umgebung des Ostfriedhofes ab

AKTUALISIERUNG: Nach mehreren Stunden hat die Polizei Essen die Suche eingestellt. Wie eine Sprecherin auf Anfrage mitteilte, haben sich keine weiteren Hinweise ergeben, die darauf hindeuten könnten, dass ein Säugling ausgesetzt wurde. +++ Auf der Suche nach einem Säugling ist die Polizei Essen sei dem Montagabend, 12. November. Und auch jetzt am Dienstagmorgen wird die Suche fortgesetzt, bitten die Beamten dringend um Hinweise aus der Bevölkerung. Mitarbeiter des...

  • Essen-Süd
  • 13.11.18
  •  1
Ratgeber

Zusatzkurs Elternstart im PGH nach den Herbstferien

Das Paul-Gerhardt-Haus hat einen zusätzlichen Kurs „Elternstart NRW“ eingerichtet für Eltern, deren Babys zwischen Juli-Sept. 2018 geboren sind. Der Kurs beginnt am Mittwoch, den 29. Oktober, um 11.15 Uhr und umfasst 5 Termine. „Elternstart NRW“ ist ein kostenloses, vom Land NRW gefördertes Angebot. Das erwartet Sie im Elternstart-Kurs im PGH: • Sie erproben das Prager Eltern-Kind-Programm (PEKiP): altersentsprechende Spiel-, Bewegungs- und Sinnesanregungen für die Babys und...

  • Dorsten
  • 05.10.18
Überregionales

Verstorbener Säugling: Polizei holte Akte mit Großeinsatz

Nachdem am 29. April der 22 Jahre alte Vater des Kindes seinen Säugling in das katholische Krankenhaus Mülheim an der Ruhr eingeliefert hatte, wurde das Kind zur weiteren Behandlung in das Uni-Klinikum Essen verbracht. Dort verstarb das acht Monate alte Baby in der Nacht zum Montag, 30. April (wir berichteten). Die Staatsanwaltschaft Duisburg beauftragte die Polizei Essen mit den Ermittlungen zur Aufklärung der Todesumstände. Dazu wurde eine Mordkommission unter Leitung der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.05.18
  •  1
Überregionales

Langenberg: Schwer verletzter Säugling nach Verkehrsunfall

Ein vier Monate alter Säugling wurde am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall in Langenberg verletzt, wie die Polizei mitteilt. Gegen 17 Uhr kam es auf der Bonsfelder Straße zu dem Unfall bei dem ein Säugling schwere Verletzungen erlitt. Eine 60-jährige Hattingerin befuhr mit ihrem Ford Fusion die Bonsfelder Straße in Fahrtrichtung Langenberg. Auf dem Rücksitz lag in einem Kindersitz das vier Monate alte Enkelkind der Fahrzeugführerin. In Höhe eines Lebensmittelfachmarktes beabsichtigte sie, nach...

  • Velbert-Langenberg
  • 01.02.18
Ratgeber
Heike Köller, Stationsleitung der Kinderintensivstation im Marienhospital (Mitte) sowie Bianka Holtkotte, Ehrenamtliche bei Herzenssache – Nähen für Sternchen und Frühchen (l.) und Anni Dreßler, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin auf der Kinderintensivstation im Marienhospital, stellten am Weltfrühchentag liebevoll genähte Kleidungsstücke, Mützchen, Tücher, Nestchen und Accessoires für die Kleinsten vor und standen den Eltern von Frühchen mit Rat und Tat zur Seite. Foto: Marienhospital

Weltfrühchentag - Eltern und Interessierte ins Marienhospital eingeladen

In Deutschland kommen jährlich etwa 60.000 Säuglinge zu früh auf die Welt. Obwohl die Frühchen damit zu der größten Kinderpatientengruppe gehören, ist die Wahrnehmung für dieses Thema in der Öffentlichkeit gering. Deshalb wird seit 2009 weltweit mit dem Weltfrühchentag auf die kleinen Kämpfer aufmerksam gemacht. Auch die Pflegenden der Kinderintensivstation im Mariehospital luden betroffene Eltern und Interessierte zum Weltfrühchentag ein. Die sofortige medizinische Versorgung sichert zwar...

  • Witten
  • 28.11.17
Ratgeber
Fast jedes zweite Baby in Westfalen-Lippe wird per Kaiserschnitt geboren. Das ist nach Ansicht der AOK NORDWEST nach wie vor viel zu hoch.

Wieder mehr Geburten in Westfalen-Lippe: Fast jedes zweite Baby wird per Kaiserschnitt geboren

In Westfalen-Lippe kommen wieder mehr Kinder auf die Welt. Allein bei den Versicherten der AOK NORDWEST wurden im vergangenen Jahr über 24.300 Babys in Kliniken geboren. Das waren über 8,5 Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor. Allerdings ist auffällig, dass fast jedes zweite Kind per Kaiserschnitt zur Welt kommt. Im letzten Jahr lag die Rate bei 40,4 Prozent, ähnlich wie in 2015 mit 40,1 Prozent. "Anteil der Kaiserschnitt-Entbindungen ist viel zu hoch" Dennoch: „Der Anteil der...

  • Dortmund-City
  • 23.06.17
Ratgeber
Ein starkes Team für starke Kinder: Familienhebamme Claudia Haneke, Stephan Caniels (Koordinator „Frühe Hilfen"), die Familienhebammen Kirsten Lehnen, Lina Vielmuth und Katrin Domski sowie Annette Rosanowski (Fachstelle Prävention/v.l.). Foto: pst

Familienhebammen unterstützen Eltern in Moers

Hebammen begleiten Frauen in der Regel rund um die Geburt und maximal zwölf Wochen lang danach. Und dann? Was ist, wenn Hilfe dringend benötigt wird, zum Beispiel weil besondere Lebensumstände bestehen? In Moers könnten dann die „Familienhebammen" zum Einsatz kommen. Das Unterstützungsangebot des Jugendamtes kann bereits in der Schwangerschaft greifen. Eltern und auch Alleinerziehende können sich vertrauensvoll an die Beratungsstelle der „Frühen Hilfen" wenden, um sich über die Förderung,...

  • Moers
  • 15.04.17
Überregionales

Säugling nach Unfall in Marl Brassert im Krankenhaus

Marl: Unfall auf Brassertstraße - Säugling muss ins Krankenhaus. An der Kreuzung Brassertraße/Bogenstraße ist heute Mittag, gegen 12.30 Uhr, ein 56-jähriger Autofahrer aus Marl mit dem Auto einer 59-jährigen Frau aus Marl zusammengestoßen. Auf dem Beifahrersitz der 59-jährigen Marlerin befand sich ein Säugling im Maxicosi. Das kleine Mädchen wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Weil bei dem Unfall eine Ölspur entstanden war, wurde die Feuerwehr zum Abstreuen gerufen. Der Schaden...

  • Marl
  • 13.03.17
Überregionales

Misshandelter Säugling ist tot

Ein wenige Wochen alter Säugling, der von seinen Eltern schwer misshandelt worden sein soll (wir berichteten), ist an den Folgen der Misshandlung gestorben. Der Junge war am 7. Januar in die Universitätsklinik Münster gebracht worden. Er erlag am vergangenen Montag seinen schweren Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft Bochum wirft dem 32 Jahre alten Vater des Kindes somit Totschlag vor. Staatsanwalt Andreas Bachmann kündigte an, dass nun geprüft werde, ob auch eine Anklage wegen Mordes...

  • Herne
  • 02.02.17
Überregionales
8 Bilder

Klein sein – groß werden

Frühchentreffen im Marienhospital Gelsenkirchen Das war ein Gewimmel! Mehr als 20 Familien, deren Kinder 2015 bis August 2016 zu früh oder zu leicht im Marienhospital Gelsenkirchen das Licht der Welt erblickt haben, waren Ende Januar zum ersten Frühchentreffen des Jahres in das Marienhospital Gelsenkirchen gekommen. Stolz und überglücklich präsentierten die Mütter und Väter ihren Nachwuchs. Hatten sie doch bei der Geburt ihrer Tochter oder ihres Sohnes viele Sorgen, was die Zukunft...

  • Gelsenkirchen
  • 26.01.17
Überregionales

Säugling schwer misshandelt

Zwei Eltern eines sieben Wochen alten Säuglings stehen in dem Verdacht, ihr Kind schwer misshandelt zu haben. Die Staatsanwaltschaft erließ am Sonntag gegen die beiden Herner Haftbefehl. Gegen den Vater (30) wird wegen des Verdachts der Kindesmisshandlung und des versuchten Totschlags ermittelt. Die Mutter (32) erhielt einen Untersuchungshaftbefehl wegen Kindesmisshandlung. Das Paar soll sein Kind am vergangenen Samstag in ein Krankenhaus in Datteln gebracht haben. Der Säugling war so schwer...

  • Herne
  • 09.01.17
Überregionales

Säugling massiv misshandelt / Eltern in Untersuchungshaft!

Am gestrigen 7. Januar (Samstag) wurde in Datteln ein sieben Wochen alter Säugling mit massiven Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Es bestand akute Lebensgefahr. Aufgrund des Verletzungsbildes wurde beim Polizeipräsidium Bochum eine Mordkommission unter der Leitung von KHK Michael Weirich eingesetzt. Im Zuge der Ermittlungen nahmen die Beamten die beiden Kindseltern fest. Der zuständige Staatsanwalt, OStA Andreas Bachmann, beantragte eine Vorführung vor dem Amtsrichter. Dieser...

  • Marl
  • 08.01.17
Ratgeber

A61 in Fahrtrichtung Venlo: Vier Menschen bei Verkehrsunfall verletzt

Gestern wurden bei Erkelenz auf der A61 in Fahrtrichtung Venlo vier Menschen bei einem Verkehrsunfall verletzt. Das berichtet die Autobahnpolizei Düsseldorf. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war gestern Nachmittag, 11. August, gegen 15.15 Uhr ein 29-jähriger Mann aus Duisburg mit seinem VW auf der A61 in Richtung Venlo unterwegs, als er den Fahrstreifen wechselte und mit dem Polo einer 33-jährigen Mönchengladbacherin zusammenstieß. Beide Pkw schleuderten über die Fahrbahn,...

  • Düsseldorf
  • 12.08.16
Ratgeber

Der Murks mit der Milch

das ist der Titel eines Buches von Dr. med. M.O. Bruker. Milch ist kein Getränk sondern Nahrung Die Mich ist von der Natur aus als Überbrückungsnahrung gedacht bis ein Geschöpf "feste Nahrung zu sich nehmen kann. Dabei ist die Muttermilch für den menschlichen Säugling gedacht, die Kuhmilch für das Kalb! Nur der Mensch bedient sich bei Artfremden. (Kuh, Ziege, Schaf). Mal ehrlich hat mal jemand gesehen das eine Ziege sich bei einer Kuh Milch holt? Die Muttermilch ist das einzige...

  • Essen-Ruhr
  • 14.03.16
  •  1
Überregionales
Vater und Tochter haben am selben Tag Geburtstag: Sezer Yildiz und seine kleine Aaliyah am Montag im Marien-Hospital.
3 Bilder

Papa bekam ein Baby zum Geburtstag

Montag hatte der Storch viel Fracht für die Babystation im Marien-Hospital in Lünen. Der Tag startete am frühen Morgen mit einem doppelten Geburtstag, dann erblickten Zwillinge am Datum mit den vielen Zweien das Licht der Welt. Papas schönstes Geschenk zum Geburtstag braucht keine Schleife und kein buntes Papier. Sezer Yildiz (31) hält seine Tochter auf dem Arm, schaut mit einem Lächeln und ein wenig müden Augen auf das kleine Bündel. Aaliyah ist das dritte Kind des Lüners - und hat am...

  • Lünen
  • 23.02.16
  •  1
  •  6
Überregionales

Säuglingstod noch nicht aufgeklärt - Staatsanwalt ermittelt nun

Wie Anfang Dezember berichtetet, wurde am 23. November ein drei Monate altes Mülheimer Mädchen in ein Essener Krankenhaus eingeliefert. Aufgrund der unklaren Umstände und dem besorgniserregenden Zustand des Säuglings, informierten die Ärzte die Polizei. Das Kriminalkommissariat 11 der Essener Polizei bildete daraufhin eine Mordkommission. Trotz der intensivmedizinischen Versorgung verstarb der Säugling am Donnerstag, den 26. November. Am 27. November erfolgte im Institut für...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.02.16
Überregionales

Säugling stirbt nach Misshandlung

Einen schrecklichen Vorfall, der sich bereits in der vergangenen Woche ereignet hat, meldete die Polizei am Donnerstag. Am Montag vor einer Woche, am 23. November, wurde der Rettungsdienst zu dem Baby einer einer Mülheimer Familie gerufen. Der Notarzt befand den Zustand des drei Monate alten Mädchens für so besorgniserregend, dass er umgehend die Einlieferung in das Essener Klinikum veranlasste. Drei Tage lang kämpften die Ärzte um das Lebens des Säuglings, der eine schwere Hirnblutung...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.12.15
  •  3
Überregionales

Der arme Säugling - Kleintransporter prallt gegen Kinderwagen

Hohenlimburg Der Zusammenstoß eines Kleintransporters mit einem Kinderwagen ist am Dienstagabend in Hohenlimburg nur durch großes Glück ohne größeren Schaden ausgegangen. Der 42-jährige Fahrer eines Citroens beabsichtigte bei Grünlicht an der Ampel von der Mühlenbergstraße nach links in die Stennertstraße abzubiegen. Aufgrund der tiefstehenden Sonne wurde er stark geblendet und übersah eine 28-jährige Mutter, die mit ihrem 10 Monate altem Säugling im Kinderwagen bei grünem Licht für...

  • Hagen
  • 30.09.15
Überregionales
Alle lebenswichtigen Funktionen in greifbarer Nähe: Chefarzt Dr. Martin Günther (l.) und Oberarzt Dr. Sezgin Ata (r.) mit dem Transportinkubator des MHB, der im Einsatzfall von einem der fünf Rettungswagen der Feuerwehr Bottrop abgeholt wird.
2 Bilder

Sicher ins Leben: Langsam aber behütet transportiert der „Storchenwagen“ seine kleinen Patienten

Babys werden, wie gemeinhin bekannt, vom Storch gebracht. Sind sie allerdings etwas zu früh dran und benötigen eine medizinische Betreuung, kommt der Storch mit dem Wagen und holt sie ab. Mit dem sogenannten „Storchenwagen“ sind Inkubatortransporte gemeint, die der Rettungsdienst der Feuerwehr Bottrop gemeinsam mit dem Marienhospital im Rahmen der Pränatalmedizin durchführt. Frühgeborene aus den umliegenden Geburtskliniken St. Elisabeth in Dorsten und dem St. Sixtus Haltern, aber auch...

  • Bottrop
  • 31.07.15
  •  1
Ratgeber
Für Neugeborene von Eltern, die im  Schockzustand keine andere Handlungsmöglichkeit sehen, vielleicht die letzte Chance auf das Leben:  die Babyklappe an der Wilhelmstraße hinter der Dortmunder Kinderklinik.

„Eine sinnvolle Einrichtung“ (Klinikumsprecher Raschke) - Vier Babys wurden in der Dortmunder Babyklappe des Klinikums bis jetzt abgegeben

Marc Raschke, Leiter der Unternehmenskommunikation im Klinikum, sieht die Dortmunder Babyklappe als „für manche letzte Alternative, wenn Mütter keinen anderen Ausweg sehen“. Das Türchen in der Wilhelmstraße hinter der Kinderklinik hat sich seit 2007 bereits vier mal geöffnet, um Babys in Empfang zu nehmen. 2013 war es das bis heute letzte Mal, dass die Fühler am Babybett einen Kontakt akustisch meldeten und die Klinikums-Schwestern im Wärmebettchen ein Neugeborenes fanden. Babyklappen gibt es...

  • Dortmund-City
  • 19.01.15
Ratgeber
Das Angebot der vertraulichen Geburt bietet Frauen in besonderen Notlagen eine anonyme und sichere Form der Entbindung.
2 Bilder

Vertrauliche Geburt in Bochum

Nachrichten von ausgesetzten Neugeborenen oder tot aufgefundenen Babys schockieren immer wieder die Öffentlichkeit. Mit der vertraulichen Geburt gibt es nun die Möglichkeit, werdenden Müttern, die ihre Schwangerschaft geheim halten wollen, eine legale Versorgung zu bieten. „In der Historie der Babyklappe wurde es immer deutlicher, dass diese anonyme Abgabemöglichkeit keine optimale Lösung ist. Die medizinische Versorgung für Mutter und Kind wird hier zunächst nicht gegeben. Außerdem...

  • Bochum
  • 16.01.15
Überregionales
Wer Angaben zum Geschehen machen kann, meldet sich bitte umgehend bei der Polizei.

AKTUELL: Mutter des toten Säuglings festgenommen!

Auf einem Hinterhof in der Mülheimer Straße nahe des Rathauses entdeckten zwei Zeugen bereits am Samstagmittag, 29. November, 12.30 Uhr, ein totes Baby. Die Mutter des getöteten Babys konnte jetzt festgenommen werden. Die gerichtsmedizinischen Untersuchungen haben bestätigt, dass der Säugling aufgrund äußerer Gewalteinwirkung ums Leben kam. Die ermittelnden Beamten unter Leitung des Ersten Kriminalhauptkommissars Detlef Büttner haben nun die Mutter des kleinen Jungen gefunden: Am...

  • Oberhausen
  • 01.12.14
  • 1
  • 2