Alles zum Thema söder

Beiträge zum Thema söder

LK-Gemeinschaft
EISENBERG

Glosse: Kanzlerinnendämmerung?

„Das ist der Anfang vom Ende der Kanzlerschaft Angela Merkels!“ Diesen Satz hört und liest man jetzt wieder überall. Dabei wurde das schon so oft behauptet. Und sie ist immer noch da! Klar, die CSU fährt ihr ständig in die Parade. Da weiß man gar nicht, warum da noch von „Schwesterpartei“ die Rede ist. Das Verhältnis der Unionsparteien ist mittlerweile eher ein brüderliches, also, so brüderlich wie bei Kain und Abel. Nur: So war das nie gemeint, wenn Kritiker gesagt haben, die Union müsse...

  • Bottrop
  • 08.10.18
Politik

Das Kreuz grenzt nicht aus!

Das Kreuz grenzt nicht aus! von Dr. Dr. Joachim Seeger aus Recklinghausen Ich möchte den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder voll unterstützen. Das Kreuz ist ein religiöses und christlich-kulturelles Symbol. Warum sollte man seine eigene Religion und Kultur ignorieren? Markus Söder instrumentalisiert das Kreuz auch nicht für Wahlkampfzwecke, sondern er legt ein Bekenntnis für unsere (christlich geprägte) freiheitliche und demokratische Grundordnung ab. Was ist daran falsch? Das...

  • Recklinghausen
  • 01.05.18
  •  1
Politik
Flagge
5 Bilder

Die Crux mit der christlich abendländischen Idee

Crux – lateinisch für Kreuz – ist eigentlich ein allgemeines, allgegenwärtig und vielseitig gebrauchtes Symbol/Zeichen für allerlei Gelegenheiten und Angelegenheiten. Es wurde schon in der Frühzeit der Menschen als Kultobjekt genutzt und hat bis heute seinen Platz halten können als Spielkartensymbol, in der Notenschrift, im Verkehr (Autobahn/ Wasserstraße/ Andreas), als Sternbild, Wappen, als Hilfsorgansiations – Symbol, aber eben auch als religiöses Symbol – das Kruzifix mit der Darstellung...

  • Goch
  • 29.04.18
  •  11
LK-Gemeinschaft
EISENBERG

Glosse: Lindnern und nicht gesichtswahrende Lösungen

Letzten Monat hatte ich mich an dieser Stelle noch über die Jamaika-Metaphorik in den Medien beschwert. Damit ist es jetzt zum Glück vorbei. Dank sei Christian Lindner, der die Verhandlungen abbrach mit den Worten: „Hier stehe ich und kann nicht anders!“ Okay, das hat er nicht gesagt, aber Luther ja auch nicht. Dafür kursiert im Netz ein neues Verb: lindnern – für das „Zurückziehen von einer gemeinsam geplanten Gruppenaktivität zum spätmöglichsten Zeitpunkt“. Ob das so ehrenhaft ist für den...

  • Bottrop
  • 04.12.17