Sören Link

Beiträge zum Thema Sören Link

Politik

Bärbel Bas und Sören Link: "Infrastruktur bürgerfreundlich voranbringen“

„Für einen neuen Infrastrukturkonsens: Gemeinsam Zukunft planen – Infrastruktur bürgerfreundlich voranbringen“. Mit diesem Antrag setzt die SPD-Bundestagsfraktion heute das Thema Bürgerbeteiligung auf die Tagesordnung des Bundestages. Die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas und der SPD-Oberbürgermeisterkandidat Sören Link begrüßen diese Initiative sehr: „Bürgerbeteiligung und Planungsbeschleunigung sind kein Gegensatz, sondern gemeinsam Bestandteil einer modernen Industrie- und...

  • Duisburg
  • 29.03.12
  •  37
Politik
Der SPD-Landtagsabgeordnete Sören Link Foto: Landtag NRW

Thema OB-Kandidatur: drei Fragen an Sören Link

Die Duisburger SPD will den 35-jährigen Landtagsabgeordneten Sören Link ins Rennen um den Chefsessel im Rathaus schicken. Wir wollten wissen: 1. Was sind Ihre vorrangigen Ziele für den Fall, dass Sie als OB gewählt werden? Es gibt für mich in der augenblicklichen Wahrnehmung drei Bereiche, die ich direkt zu Beginn meiner Amtszeit in den Fokus nehmen möchte: Duisburg braucht wieder Selbstbewusstsein, Würde und Stolz. Duisburg ist eine Stadt mit vielen Stärken, trotz aller Probleme,...

  • Duisburg
  • 16.03.12
  •  2
Politik
Wer soll im Duisburger Rathaus auf dem Chefsessel Platz nehmen? Foto: Kirchner

OB-Wahl in Duisburg: Wen wollt Ihr ins Rennen schicken?

Hehres Ziel, profane Realität: Was ist bei „diesem für Duisburg einmaligen Prozess der konsensorientierten OB-KandidatInnen-Suche“ – so das Bündnis OB-Wahl – letztendlich herausgekommen? Die SPD will den 35-jährigen Landtagsabgeordneten Sören Link aus Walsum nominieren, die Linke ihre Ratsfrau Barbara Laakmann ins Rennen um den Chefposten im Ratshaus schicken, die FDP erwägt ebenfalls einen eigenen Kandidaten, die Grünen müssen noch beraten und auch die neu strukturierte Bürgerinitiative...

  • Duisburg
  • 14.03.12
  •  17
Kultur
Die Duisburger Abordnung rund um Prinz Jürgen II.
213 Bilder

„Närrischer Landtag“ lockte rund 150 närrische Würdenträger in das NRW Plenum

Das war schon ein Erlebnis. In den Räumen, in denen sonst die Landespolitiker über Wohl und Weh unseres Bundeslandes entscheiden, herrschte in der vergangenen Woche auf einmal einträchtige Fröhlichkeit quer durch alle Parteien und Fraktionsübergreifend. Hatte doch der Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen, Eckhard Uhlenberg (CDU), Prinzen, Prinzenpaare, Dreigestirne und Lieblichkeiten zum „Närrischen Landtag“ in die Bürgerhalle des Landtagsgebäudes eingeladen. Und auch in diesem Jahr...

  • Duisburg
  • 28.02.11
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.