Südafrika

Beiträge zum Thema Südafrika

LK-Gemeinschaft
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:
Nordrhein-Westfalen ordnet ab sofort und auch rückwirkend Quarantäne und Testpflicht nach Einreise aus Großbritannien und Südafrika an

Aufgrund aktueller Meldungen über mutmaßlich deutlich ansteckendere Mutationen des Coronavirus hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen am Sonntag (20. Dezember 2020) umgehend mit einer gesonderten Verordnung für Einreisen aus Großbritannien und Südafrika reagiert. Die neuen Regelungen gelten ab 21. Dezember 2020, 00:00 Uhr, und begleiten die auf Bundesebene geregelten generellen Beschränkungen für Einreisende aus diesen Ländern, die ebenfalls zum 21. Dezember 2020 in Kraft treten. In der...

  • Gelsenkirchen
  • 23.12.20
Natur + Garten
6 Bilder

Fotoshooting mit einer Büffelherde

Nachdem wir in der Bongani Lodge unsere Unterkunft bezogen und ein Mittagessen eingenommen hatten, brachen wir zu unserer ersten Fotosafari mit einem 4 X 4-Geländewagen auf. Schon nach wenigen Minuten liefen uns die ersten Elefanten über den Weg. Nach weiteren 1 - 2 Kilometern entdeckten wir eine ganze Büffelherde in Akaziensträuchern. Die Tiere ruhten sich in der Nachmittagssonne aus, kauten mehr oder weniger trockenes Gras und ließen uns mit dem Wagen in die Sträucher nah an sie...

  • Gelsenkirchen
  • 09.08.16
  • 9
  • 9
Natur + Garten
14 Bilder

Auf Fotosafari im Mthethomusha Game Reserve

Das Mthethomusha Game Reserve umfasst ca. 8 000 Hektar unberührter Natur. Es ist auf der Ostseite von Mpumalanga gelegen, etwa 4 1/2 Stunden Fahrt von Johannesburg entfernt. Die Region genießt milde Winter und heiße Sommer. Das Reservat befindet sich in der Nähe von Karino, nördlich von Krokodilpoort und westlich von Malelane auf der südlichen Seite des Krüger National Parks. Es ist in Afrika die Heimat der Big Five und einer außergewöhnlichen Reihe von Vögeln. Das Reservat besteht aus einem...

  • Gelsenkirchen
  • 05.08.16
  • 7
  • 10
Natur + Garten
5 Bilder

Wasserböcke

Als Wasserbock werden laut wikipedia zwei Arten afrikanischer Antilopen aus der Gattung der Wasserböcke bezeichnet. Man unterscheidet den Ellipsen-Wasserbock und den Defassa-Wasserbock. Der Ellipsen-Wasserbock ist eine große, bis zu 270 kg schwere Antilope mit zotteligem, graubraunem Fell und einem weißen Ring um den Schwanzansatz (die Ellipse). Auch das Gesicht ist teilweise weiß, und ein weißer Streifen zieht sich von der Kehle bis zum Ohrenansatz. Nur die männlichen Tiere tragen lange, stark...

  • Gelsenkirchen
  • 03.08.16
  • 6
  • 6
Natur + Garten
10 Bilder

Bourke’s Luck Potholes

Die Bourke’s Luck Potholes sind eine Felseinheit an der Panorama Route in der Provinz Mpumalanga im Osten Südafrikas, in der Nähe von Graskop an der R532. An der Einmündung des Treur River in den Blyde River ist durch die Erosion des fließenden Wasser im Dolomitgestein ein Canyon entstanden, der später in den Blyde River Canyon übergeht. Durch weitere Auswaschungen, insbesondere durch die Bewegung von Steinen in Strudeln, sind tiefe Strudellöcher und Röhren in das Felsgestein geschliffen...

  • Gelsenkirchen
  • 30.05.16
  • 15
  • 15
Natur + Garten
7 Bilder

Der Blyde River Canyon in Südafrika

Der Blyde River Canyon ist ein 26 Kilometer langer, bis 800 Meter tiefer und hauptsächlich aus rotem Sandstein bestehender Canyon. Er befindet sich an der Panorama Route nordöstlich von Johannesburg und gilt als eines der großen Naturwunder Afrikas. Durch den Blyde River Canyon, der an den Bourke’s Luck Potholes beginnt, fließt der Fluss Blyde River, der dem Thaba Chweu entspringt und in den Olifantsriver fließt. Ein von zahlreichen Touristen besuchter Punkt des Canyons sind die drei Rondavels,...

  • Gelsenkirchen
  • 19.05.16
  • 10
  • 9
Natur + Garten
8 Bilder

Südafrika: Landschaftsimpressionen zwischen Pretoria und Middelburg

Am dritten Tag unserer Rundreise durch Südafrika fuhren wir von Pretoria In Richtung der Region Mpumalanga. Unterwegs durchquerten wir eine abwechslungsreiche Landschaft mit Sonnenblumen- und Maisfeldern, mehreren Kohlekraftwerken und einem Atomkraftwerk. Die gesamte Landschaft litt unter der langen Dürreperiode und wirkte auf uns teilweise extrem vertrocknet.

  • Gelsenkirchen
  • 16.05.16
  • 18
  • 14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.