Alles zum Thema s-bahnhof

Beiträge zum Thema s-bahnhof

Politik

Benrather Bürger möchten verträgliche Lösungen

Düsseldorf, 5. Mai 2019 Der Infostand der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER am S-Bahnhof Benrath war ein voller Erfolg. Die Bürger äußerten sich zu den Umbauplänen des S-Bahnhofs, der geplanten Bebauung Paulsmühle und weiteren Entwicklungen im Ort. Man war sich überwiegend einig, dass sich Benrath weiterentwickeln müsse, allerdings müssten Charme und Charakter erhalten bleiben. Man wolle das Gesicht eines eigenständigen, schönen, stolzen, liebenswerten „Dorfes“ erhalten und nicht um...

  • Düsseldorf
  • 05.05.19
Überregionales
Die Baumaßnahmen an der Talstraße sollen bis Ende März abgeschlossen sein.

Änderung der Verkehrsführung an der Talstraße

Die Talstraße am Hildener S-Bahnhof ist ab morgen, 11. Januar, von der Einmündung der Straße Am Lindenplatz wieder geöffnet. Gleichzeitig wird die Talstraße an der Einmündung zur Richrather Straße gesperrt und ist nach wie vor als Sackgasse ausgewiesen. Das teilen die Stadtwerke Hilden mit, die in einem Großprojekt seit Mitte 2017 auf der Talstraße Strom-, Erdgas- und Trinkwasser-Versorgungsleitungen sowie die Hausanschlussleitungen neu verlegen. Diese Arbeiten sind Voraussetzung für die...

  • Hilden
  • 10.01.18
Ratgeber
Wartezeiten sollen verringert, und die Anschlüsse der Busse und Bahnen optimiert werden.

Monheim: Monheims Bahnen legen nochmals zu

Monheim am Rhein. Bereits zum Fahrplanwechsel im Januar hatten Monheims Bahnen (BSM) das Linienkonzept erheblich erweitert. Nach dem einstimmigen Beschluss im Stadtrat wird es nun eine weitere erhebliche Leistungsausweitung geben. Bis Dezember 2018 soll alles umgesetzt sein - vorausgesetzt, die zuständigen Gremien des Kreises Mettmann stimmen ebenfalls zu. Davon geht Michael Hamann, BSM-Betriebsleiter, allerdings aus. Das bedeutet dann nicht weniger als zusätzliche etwa 731.000 zu den bereits...

  • Monheim am Rhein
  • 21.12.17
Politik
An der Pferdebahnstraße sollte die Bahn zusätzlich stoppen
4 Bilder

Bahnhofsoffensive: Neuer S-Bahnhalt Pferdebachstraße

Ein neuer S-Bahnhof in Witten in der Mitte zwischen dem Hauptbahnhof und Witten Annen wäre eine deutliche Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur der Stadt für die S-Bahnlinie S5 Dortmund-Hagen. Der neue Halt ist seit 2015 in einer bundesweiten Liste der DB mit 350 zusätzlichen Bahnhöfen für Deutschland enthalten. Das ist der erste Schritt. Als zweiten Schritt sollte die Stadt Witten entsprechende Beschlüsse fassen und die Planung konkretisieren. Es ist eine großartige Chance, dies zu...

  • Witten
  • 06.12.17
Ratgeber
In der vergangenn Woche wurden die letzten Fahrradboxen geliefert. Foto: Stadt

Abschließbare Fahrradboxen an der S-Bahn-Haltestelle Hilden-Süd

Seit einigen Wochen ist die neue Fahrradabstellanlage an der S-Bahn-Haltestelle Hilden-Süd in Betrieb. Nördlich der Gleise, zwischen Schützenstraße und Richrather Straße, stehen Fahrradständer für zehn Räder und eine überdachte Abstellanlage für weitere 32 Fahrräder zur Verfügung. Nun sind die bislang noch fehlenden abschließbaren Fahrradboxen aufgestellt worden. Lieferung und Aufstellung der 44 Fahrradboxen haben die Stadt rund 75.000 Euro gekostet. Vom Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VVR)...

  • Hilden
  • 16.10.17
  •  2
  •  1
Politik

CDU Langenberg kritisiert Säuberungsintervalle am Bahnhof Langenberg

In den Sommerferien ist Langenberg Bahnhof temporär zum Endpunkt der S9 geworden und somit ein vermehrtes Fahrgastaufkommen am Bahnsteig. Pendler wechseln zwischen Schienenersatzverkehr und S9 hin und her und lassen vermehrt ihren Müll am Bahnhof in den Abfalleinmern. Schon mehrmals hat das CDU Mitglied Thomas Hertel eine Email an die 3 – S Zentrale der Bahn geschrieben mit der Bitte, doch den Reinigungsintervall während des SEV verkehres zu erhöhren um überfüllte Mülltonen zu vermeiden. Nur...

  • Velbert
  • 22.08.17
  •  1
  •  1
Überregionales

Rentner ins Gleisbett gestoßen - Polizei sucht Zeugen

Am S-Bahnhof Unterrath wurde am Montag gegen 10.50 Uhr ein 73-jähriger Düsseldorfer von einem bislang unbekannten Täter in das Gleisbett gestoßen. Der Mann konnte vor Einfahrt eines Zuges gerettet werden. Bei dem Sturz wurde er allerdings schwer verletzt. Im Zuge der ersten Befragung gab der Verletzte an, unvermittelt einen Stoß gegen den Rücken bekommen zu haben und dann ins Gleisbett gestürzt zu sein. Den Täter habe er nicht sehen können. Am Nachmittag meldete sich ein Zeuge auf einer...

  • Düsseldorf
  • 26.07.17
Überregionales
Polizei NRW
Innenministerium NRW

Foto:
Jochen Tack

Dank aufmerksamer Zeugen: Fahrraddiebe geschnappt

Am Dienstagabend, 25. April, gegen 20 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge zwei männliche Personen, die sich an dem S-Bahnhof an der Straße "Am Galgendriesch" in Langenfeld mit mehreren Fahrrädern augenscheinlich entfernen wollten. Zeuge erkannte sein Fahrrad Da eines dieser Fahrräder dem Zeugen selbst gehörte, entschied dieser sich, die Männer anzusprechen. Von der Polizei gestellt Die beiden Fahrraddiebe ließen die Räder daraufhin stehen und entfernten sich zu Fuß von der...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 26.04.17
Politik
Bald soll es weitergehen mit der Offenlegung des Deilbachs unterhalb des aufgeständerten S-Bahn-Haltepunktes Kupferdreh. Im April sollen die Arbeiten beginnen. Das neue Gewässerbett soll eine Länge von 360 Metern umfassen und naturnah umgestaltet werden.  Fotos: Lukas
3 Bilder

Bald wird in Kupferdreh gebuddelt

Im April rollen die Bagger an: Dann soll endlich mit der Offenlegung des Deilbachs im Kupferdreher Stadtzentrum begonnen werden. Drei Jahre lang hatten die Arbeiten geruht. "Entgegen der anders lautenden Berichte wird zuerst der Deilbach offen gelegt", sagt Dirk Kalweit, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU im Rat der Stadt Essen, auf Anfrage des KURIERS. Der naturnahe Ausbau des Deilbachs soll 2018 vollendet sein. Rund 12.000 Kubikmeter Erde müssten unterhalb des Kupferdreher...

  • Essen-Ruhr
  • 18.03.17
  •  1
Ratgeber

Zweimal Fahrerflucht in Hilden

Beinahe täglich finden Verkehrsunfallfluchten auf den Straßen im Kreis Mettmann statt. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ("Flucht") liegt damit auf hohem Niveau und ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Nach jedem vierten Verkehrsunfall entfernt sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort. So auch am Mittwoch, 25. Januar, zwischen 8.15 Uhr und 19.05 Uhr auf dem Pendlerparkplatz des S-Bahnhofes Hilden an der Otto-Hahn-Straße. Dort...

  • Hilden
  • 27.01.17
Politik
Ab Montag, 24. Oktober, wird der neue Parkplatz am Alten Knipprather Weg freigegeben.

Fast 100 neue Parkplätze am Langenfelder S-Bahnhof

Mit einer guten Nachricht für alle Langenfelder Pendler beendet die Stadtverwal-tung die Herbstferien. Denn ab dem kommenden Montag, 24. Oktober, wird der neue Parkplatz am Alten Knipprather Weg freigegeben. 98 zusätzliche Stellplätze Mit 98 zusätzlichen Stellplätzen wird der morgendliche Parksuchverkehr rund um den S-Bahnhof Langenfeld deutlich entspannt. 2 der 98 Stellplätze sind als Be-hindertenparkplätze ausgewiesen. Außerdem werden in der kommenden Woche 4 weitere Stellplätze mit...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 20.10.16
  •  1
Überregionales
Die Bezirksvertretung Wattenscheid, Bezirksbürgermeister Manfred Molszich, Martina Schnell (SPD), Vorsitzende des Ausschusses für Mobilität und Infrastruktur der Stadt Bochum, und Eckart Kröck, Amts- und Institutsleiter des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes, kamen am vergangenen Mittwoch, 31. August, in Höntrop zusammen, um den neuesten Stand zum Thema RRX und die damit verbundenen Veränderungen im Bereich des Bahnhofs Höntrop sowie des Bahnhofs Wattenscheid zu besprechen. Fotos (4): Baston
6 Bilder

RRX belastet Höntrop

Mit der geplanten Einführung des Rhein-Ruhr-Expresses (RRX) wird sich die Verkehrssituation am S-Bahnhof Höntrop und am Bahnhof Wattenscheid verändern. Bei der Ortsbegehung am vergangenen Mittwoch standen die Themen Lärm und Parkraum im Mittelpunkt.

  • Wattenscheid
  • 02.09.16
  •  2
  •  1
Ratgeber
Die Züge werden über die S-Bahn-Strecke umgeleitet.

RB 40: Kein Halt in Wattenscheid und Essen-Kray

Aufgrund von Gleisarbeiten kann die Linie RB 40 der Abellio Rail NRW in der Nacht von Sonntag, 10., auf Montag, 11. April, nicht an den Stationen Wattenscheid und Essen-Kray Süd halten. Die Züge werden über die S-Bahn-Strecke umgeleitet und halten ersatzweise in Wattenscheid-Höntrop und Essen-Steele. Als Ersatzverkehr richtet Abellio einen Taxiservice zwischen Wattenscheid Bahnhof und Wattenscheid-Höntrop sowie Essen-Kray Süd und Essen-Steele ein, jeweils mit Anschluss an die Linie RB 40 in...

  • Wattenscheid
  • 08.04.16
Natur + Garten
... bei einem Spaziergang an der Ruhr ...
3 Bilder

...an der RUHR bei Dahlhausen

FÜR Andreas Nickel und für ALLE, die gern am Wasser sind, die die RUHR mögen, oder einfach für ALLE, die gerne Landschaftsaufnahmen genießen ... Letzte Woche, bei einem kleinen Spaziergang an der Ruhr bei Bochum-Dahlhausen... HERRLICH SCHÖNE HEIMAT Fotos+Text: AAT, Juli 2015

  • Bochum
  • 04.08.15
  •  16
  •  26
Politik

S-Bahn: Bochum profitiert am meisten vom 15-Minuten-Takt

Es wird noch vier Jahren dauern, aber dann kommt eine der größten Veränderungen seit den 1970er Jahren auf den Nahverkehr im Ruhrgebiet zu. Die zentrale S-Bahn-Linie S1 von Dortmund über Bochum und Essen nach Duisburg wird in den Hauptverkehrszeiten mit 4 statt bisher 3 Zügen je Stunde bedient. "Die Bochumer Bürger werden am meisten von der Taktverdichtung profitieren. Das liegt an der Mittellage zwischen Essen und Dortmund. Die S1 wird hier ab 2019 zu den Stoßzeiten alle 15 Minuten fahren....

  • Wattenscheid
  • 23.05.15
  •  1
Politik
Der Treppenaufgang ist sauber, daneben sieht es ander s aus. Ist hier nicht die Stadtverwaltung zuständig?
8 Bilder

S-Bahnhof Langendreer-West: Umgebung hat Graffiti-Problem

Die Umgebung des S-Bahnhofs Langendreer-West hat ein Graffiti-Problem. Während fast schon überraschend die Wartehäuschen auf dem Bahnsteig frei von Graffiti erscheinen, so ist das Umfeld zu den Treppenaufgängen mit hässlichen Graffiti zugeschmiert. Unansehlich sind auch die Reste des Fahrstuhls, dessen Kabine fehlt. Das Graffiti-Problem erstreckt sich weiter über das Areal rund um den Bahnhofs: Brücken, Privathäuser, Trafohäuschen, Verwaltungsgebäude. Insgesamt ist der S-Bahnhof...

  • Bochum
  • 11.03.15
  •  8
Politik

Hattingen hat... Schmierereien am Bahnhof trotz Videoüberwachung?

Hattingen hat... Schmierereien am Bahnhof trotz Videoüberwachung? Der Hattinger S-Bahnhof gehört laut VRR Stationsbericht zu den schlechtesten im VRR-Einzugsgebiet. Ein Hauptgrund sind Schmierereien im Bahnhof. Dabei gilt es zu unterscheiden zwischen gewollter, legaler Graffitikunst und Verzierungen und Illegales und kunstloses besprühen der Bahnhofswände. Und obwohl dort seit Jahren Kameras für die Überwachung im Einsatz sind, konnten weder Schmierereien verhindert, noch Verursacher...

  • Hattingen
  • 02.03.15
  •  2
  •  2
Politik
Zugang zum S-Bahnhof Ehrenfeld mit Graffiti beschmiert, ab Treppenaufgang wird's sauberer
4 Bilder

Graffiti beeinträchtigt S-Bahnhof BO-Ehrenfeld

Der Zugangsbereich zum S-Bahnhof Bochum-Ehrenfeld ist eine Zumutung. Die Unterführung an der Bessemer Straße unter der Bahnstrecke ist an den Wänden vollständig mit hässlichen Graffiti bedeckt. Unterbrochen wird das an den Wänden nur von Großplakaten. Auch die Fahrradabstellanlage links vom Zugang zum Bahnsteig ist verschandelt. Der aktuelle Stationsbericht des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) gibt dem Bahnhof in der Ampelwertung nur ein ‘Rot’. Zugleich weist der VRR darauf hin, dass die Stadt...

  • Bochum
  • 01.03.15
  •  15
Politik
Stationsname nicht lesbar
5 Bilder

S-Bahnhof Wattenscheid-Höntrop hat ein Graffiti-Problem

Der S-Bahnhof Wattenscheid-Höntrop hat ein Graffiti-Problem. Das ist nicht nur dem aktuellen Stationsbericht des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) zu entnehmen. Bereits bei der Fahrt über die Höntroper Straße ist es zu sehen: Großflächige Graffiti an den Brückenlagern, Schmierereien am Bahnhofsgebäude und zugesprühte Bahnhofsschilder. Flächen der DB Station&Service und der Stadt Bochum sind betroffen, aber auch Privater. Ein Bahnhof besteht nicht sofort erkennbar aus verschiedenen...

  • Wattenscheid
  • 27.02.15
  •  2
Ratgeber

Fahrrad in Brand gesteckt - Täter gefasst

Zu einem ungewöhnlichen Polizeieinsatz kam es in den Nachtstunden (0.40 Uhr) des 29. November am S-Bahnhof in Höntrop. Ein polizeibekannter Wattenscheider (37) hatte sich dort an abgestellten Fahrrädern "bedient" und Fahrradsättel sowie Reflektoren entwendet. Bevor er den Tatort verließ, zündete er einen Zeitungsstapel unterhalb eines der Fahrräder an. Dadurch wurde ein silbernes Mountainbike der Marke Passat (Meinhövel) Valencia (siehe Foto) arg in Mitleidenschaft gezogen. Der...

  • Wattenscheid
  • 02.12.14
Politik
Kein Aushängeschild für Langendreer: Der „Ortseingangstunnel“ an der Hauptstraße. Foto: privat

In Langendreer wird der Tunnel geputzt

Symbolische Aktion soll auf Schmuddelecke aufmerksam machen Ran an den Schrubber und weg mit den Schmuddelecken in Langendreer: Mit einer symbolischen Aktion will der Stadtteilverein „Langendreer hat‘s“ am Freitag, 29. August, auf die Situation in den Unterführungen an den beiden S-Bahn-Haltepunkten im Stadtteil aufmerksam machen. Um 17 Uhr werden Mitglieder des Vereins gemeinsam mit Putzfrau Waltraud Ehlert vor dem Tunnel an der Ecke Bonackerweg/Hauptstraße zu Schrubber und Putzzeug...

  • Bochum
  • 28.08.14
  •  1
Politik

Ungenutzte Potenziale in Witten - Hauptbahnhof, Innenstadt, Annen

Okay, noch ein Beitrag, diesmal möchte ich Schwerpunktmäßig den Hbf unter die Lupe nehmen! Der Bahnhof ist - da ein zentraler Verkehrsknotenpunkt dank meiner Meinung nach sinnvoller Verlegung des Z.O.B. dorthin - ein attraktiver Standort für die Außenwirkung der Stadt über ihre räumlichen Grenzen hinaus. Leider wird jedoch das Bahnhofsgebäude weitgehend ineffektiv genutzt. Zum einen fehlt es an Rolltreppen, welche die Barrierefreiheit erhöhen und das Hecheln zum Gleis erleichtern würden -...

  • Witten
  • 19.07.14
  •  1
  •  1
Überregionales
Der Fahrradfahrer wurde in ein Krankenhaus geflogen.

Radfahrer schwer verletzt

Am Freitag, 27.06.2014, gegen 14:05 Uhr ereignete sich auf dem Afferder Weg in Höhe des Bahnüberganges der S-Bahn-Linie von Königsborn nach Massen ein schwerer Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärten Gründen kam es zum Zusammenstoß zwischen einer 48 Jährigen Autofahrerin und einem 26 Jährigen Radfahrer aus Kamen. Der Radfahrer wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Dortmund geflogen. Akute Lebensgefahr bestand zu dem Zeitpunkt nicht. Der entstandene...

  • Unna
  • 30.06.14
Ratgeber
Um diese Wand am Ende der Unterführung im S-Bahnhof Kettwig geht es. Von hier soll die Verbindung zum Ruhrtalradweg gelegt werden.

Kettwig Nachgehakt: Durchstich vom S-Bahnhof Kettwig zum Ruhrtalradweg lässt weiter auf sich warten

Im Mai 2012 war es, da machte der Manager des Essener HBF, Karl Drews, den Lokalpolitikern und vielen Kettwigern Hoffnung, als er im Rahmen seines Besuchs einer Sitzung der Bezirksvertretung darüber sprach, dass es seiner Meinung nach 2014 durchaus mit dem schon lange geplanten Durchstich vom S-Bahnhof zum Ruhrtalradweg klappen könnte. Knappe zwei Jahre später muss man leider sagen: Der Mann hat sich geirrt. Zwar stand und steht der Durchstich nach Informationen von Bezirksbürgermeister Dr....

  • Essen-Kettwig
  • 24.03.14
  • 1
  • 2