Sackgasse

Beiträge zum Thema Sackgasse

Blaulicht
Symbolfoto.

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss mit Krad ohne gültigem Versicherungskennzeichen unterwegs
Flucht einer 24-jährigen Roller-Fahrerin vor der Polizei endet in Sackgasse in Brackel

Eine 24-jährige Dortmunderin hat sich in der Nacht zu Samstag (3.8.) einer Polizeikontrolle entzogen und fuhr dann mit ihrem Roller in Brackel in eine Sackgasse. Offenbar stand die Fahrerin unter dem Einfluss von Drogen. Polizeibeamte hatten die Rollerfahrerin gegen 0.10 Uhr auf der Hannöverschen Straße anhalten und kontrollieren wollen. Diese fuhr aber trotz der Anhaltezeichen weiter. Über die Flughafenstraße ging es in den Kaldehofweg, von dort über die Straße Am Westheck wieder auf...

  • Dortmund-Ost
  • 05.08.19
Ratgeber
Zufahrtssperrung zur Heinrich-Lensing-Straße.

Die Sanierung der Heinrich-Lensing-Straße schreitet voran
Das Ende scheint in Sicht zu kommen

Xanten. Nachdem die ersten drei Bauabschnitte der grundhaften Sanierung der Heinrich-Lensing-Straße in Xanten im Apri fertig gestellt wurden, gehen die Bauarbeiten im vierten und letzten Bauabschnitt (BA 4) ihrem Ende entgegen. Der Abschnitt erstreckt sich über den Bereich von „Am Hasenacker“ bis zum „Holzweg“. Seit dieser Woche bleibt die Zufahrt, die vom Augustusring in die Heinrich-Lensing-Straße führt, voll gesperrt. Die Sperrung dauert, so Harald Rodiek vom Dienstleistungsbetrieb der...

  • Xanten
  • 15.05.19
Ratgeber
Symbolbild Sackgassenschilder

Kanalbauarbeiten an der Uhlandstraße
Goethestraße wird zur Sackgasse

Im Zuge der Kanalbauarbeiten an der Uhlandstraße im Bereich Grafenberger Allee bis Goethestraße wird ab Montag, 18. Februar, eine Baugrube auf Höhe der Einmündung zur Goethestraße erstellt. Für den Individual-Pkw-Verkehr ist es dadurch nicht mehr möglich, von der Uhlandstraße in die Goethestraße einzubiegen. Über die Humboldstraße ist die Goethestraße in diesem Bereich mit dem Auto weiterhin erreichbar. Die Einbahnstraßen-Regelung wird aufgehoben und die Straße somit zur Sackgasse....

  • Düsseldorf
  • 15.02.19
Politik
Sackgassen, wie diese am Südwestfriedhof bittet der Verein FUSS zu melden, damit sie, wenn sie für Fußgänger und Radfahrer durchgängig sind, beschildert werden können.

Raus aus der Sackgasse

Die Ortsgruppe des Vereins Fachverband Fußverkehr Deutschland, kurz FUSS, ruft zum Mitmachen auf, damit Dortmund die erste Großstadt wird, in der alle für den Fußverkehr durchlässigen Sackgassen gekennzeichnet sind. Denn Schilder wie hier "Am Südwestfriedhof" wären ein großer Schritt in Richtung fußverkehrsfreundliche Stadt. Im Alltag zu Fuß zu gehen, ist attraktiv, wenn die Wege direkt sind. Es gibt in vielen Vierteln diese Wege, nur sind sie häufig nicht auf Anhieb zu erkennen. Daher...

  • Dortmund-City
  • 08.01.19
Ratgeber

Kampfmittelräumdienst ab 5. November im Einsatz
Bauprojekt in Mülheim führt zu Verkehrseinschränkungen in Essen

Aufgrund geplanter Baumaßnahmen werden ab Montag, 5. November, im Bereich der Zeppelinstraße in Mülheim an der Ruhr (Höhe Hausnummer 115) durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf Sondierungsbohrungen durchgeführt, um ganz sicher zu gehen, dass sich im Boden keine Fliegerbombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg befinden. Das teilt die Stadtverwaltung Essen mit und ergänzt, dass aus Richtung Essen  die Verkehrsteilnehmer schon ab Flughafen Essen/ Mülheim...

  • Essen-Süd
  • 01.11.18
Ratgeber
Die Voedestraße wird ab Montag, 8. Oktober, voraussichtlich bis zum 19. Oktober für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Witten: Voedestraße wird ab Montag gesperrt

Die Voedestraße wird ab Montag, 8. Oktober, voraussichtlich bis zum 19. Oktober für den Durchgangsverkehr gesperrt. Das Haus Nummer 75a wird an den Kanal angeschlossen. Die Straße wird von beiden Seiten aus zur Sackgasse. Anlieger haben freie Fahrt bis zur Baustelle. Die Umleitung führt über Am Steinberg, Universitätsstraße und Kleinherbeder Straße.

  • Witten
  • 04.10.18
Überregionales
Derzeit ist der Kathagen von 8 bis 16 Uhr komplett gesperrt. 
Foto: Henschke
2 Bilder

Aufregung wegen Sperrung

Wegen Kanalarbeiten: Vollsperrung ihrer Straße Kathagen überraschte die Anrainer Am Kathagen wird gebuddelt. Kurz vor Ostern lag im Briefkasten das Schreiben einer privaten Firma: Man sei gezwungen, die Sackgasse voll zu sperren. Nach seinem Verkauf zog das Autohaus Lelgemann 2015 an die Ruhrtalstraße aufs Gelände des ehemaligen Praktiker-Baumarktes. Seitdem lag die Heidhauser Fläche im Dornröschenschlaf, nun wurde alles abgerissen. Ein großes Wohnbauprojekt soll hier entstehen. Dies wirft...

  • Essen-Werden
  • 09.04.18
Ratgeber

Sackgasse ohne Ende: Stadtverwaltung bittet um Mithilfe

Dinslaken. Eine Sackgasse bedeutet nicht immer das Ende. Zwar haben Autos und andere motorisierte Fahrzeuge kein Durchkommen, aber für Fußgänger geht es weiter, manchmal auch für Fahrräder. Die Stadt Dinslaken tauscht an vielen Stellen das bisherige Sackgassenzeichen gegen Varianten aus. Sollten Bürgern Stellen auffallen, an denen die neue Beschilderung fehlt, ist die Stadtverwaltung für Hinweise sehr dankbar. Hinweise nimmt Verwaltungsmitarbeiter Stephan Dinn unter Tel. 02064-66374 und per...

  • Dinslaken
  • 26.01.18
Ratgeber
In Asseln wird seit Montag (17.7.) die Fahrbahn des Asselner Hellwegs erneuert. Trotz Vollsperrung und frühzeitiger Ausschilderung des Hellwegs als Sackgasse und Umleitungsbeschilderung fuhren einige Lkw und Pkw dennoch bis zur Bausstellen-Absperrung vor. Lkw mussten aufwändig in der Supermarkt-Parkplatzeinfahrt neben der Polizeiwache Asseln wenden.
8 Bilder

Fahrbahnerneuerung auf dem Asselner Hellweg: Lkw und Pkw fahren trotz frühzeiger Sackgassen- und Umleitungs-Ausschilderung bis zur Absperrung vor

Begonnen haben am gestrigen Montag (17.7.) die Bauarbeiten zur Fahrbahn-Erneuerung und Austausch der Entwässerungseinrichtungen auf dem östlichen Asselner Hellweg. Bis zum Ferienende am 29. August sollen die abschnittsweise laufenden Arbeiten zwischen Am Petersheck und Zugstraße voraussichtlich abgeschlossen sein. Trotz Vollsperrung und frühzeitiger Ausschilderung des Hellwegs als Sackgasse fuhren am ersten Tag der Baustelle Autos vermehrt bis zur Baustellen-Absperrung vor. Aus östlicher...

  • Dortmund-Ost
  • 18.07.17
Überregionales

Polizeimeldung: Frau ins Gesicht geschlagen

+++ Radfahrerin verletzt +++ In Moers kam vergangenen Sonntag, 21. Mai, gegen 17.35 Uhr einer 29-jährigen Radfahrerin in einer Sackgasse zwischen den Straßen Blücherstraße und Galgenbergsheide ein augenscheinlich zu schnell fahrendes, mit zwei Personen besetztes Kleinkraftrad entgegen. Die 29-Jährige rief dem Fahrer zu, dass er langsamer fahren solle. Dies nahm der bislang Unbekannte zum Anlass, seinen Roller abzustellen, auf die Moerserin zuzugehen und ihr mit der Faust ins Gesicht zu...

  • Moers
  • 22.05.17
Ratgeber

Recklinghausen: Spichernstraße wird ab Morgen teilweise zur Sackgasse

Der Bereich zwischen Marienstraße, Sedanstraße, Düppelstraße und Spichernstraße im Stadtteil Süd wird neu erschlossen. Die Maßnahmen dafür starten am Dienstag, 31. Januar. Die Neuerschließung erfolgt verkehrsberuhigt von der Marienstraße aus über eine Stichstraße, die den Namen Ingeborg-Roel-Weg erhält, mit T-förmiger Wendeanlage im Norden und Verbindungen als Fuß- und Radwege nach Westen zur Sedanstraße und nach Osten zur Spichernstraße hin. Zunächst wird der Kanal verlegt. Für den...

  • Recklinghausen
  • 30.01.17
Politik
Hier soll die Geibelstraße abgeschnitten werden. Schon heute wird die Steinwüste vor den Läden kaum genutzt.
2 Bilder

Schildbürgerstreich: Geibelstraße soll zur Sackgasse werden

Joachim Heuter (SPD) hatte in der Bezirksvertretung 7 beantragt, die Geibelstraße an der Ecke zur Grafenberger Allee abzubinden und dort zwischen der Hausnummer 83 und der Grafenberger Allee eine Fußgängerzone einzurichten, auf der ein Wochen- oder Feierabendmarkt entstehen könnte. Der Antrag fand am 24. Mai mehr Befürworter als Gegner (10:7), jetzt erging ein »ergebnisoffener Prüfauftrag« an die Verwaltung. Die verkehrspolitische Geisterfahrt der Stadt breitet sich nun auch in den Stadtteilen...

  • Düsseldorf
  • 05.06.16
  •  5
  •  3
Ratgeber

Donetz erneuert Wasser- und Gasleitungen in der Hessischen Straße in Eving

Im Moment führt die Dortmunder Netz GmbH (Donetz), ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21), Sanierungsarbeiten in der Hessischen Straße in Eving durch. Die Arbeiten vor Ort sollen voraussichtlich Ende Mai abgeschlossen sein. Zwischen dem Kreuzungsbereich zur Bayrischen Straße und der Dornstraße werden auf einer Gesamtlänge von rund 150 Metern die vorhandenen Wasser- und Gasleitungen erneuert. Aufgrund der Lage der Leitungen im...

  • Dortmund-Nord
  • 30.03.16
Ratgeber

Zahlreiche Bauarbeiten auf Recklinghäuser Stadtgebiet

Ab heute, 19. März, wird die Von-Bruchhausen-Straße ab 7 Uhr zur Sackgasse. Die Zufahrt von der Straße Tiefer Pfad ist dann nicht mehr möglich. Autofahrer können aber weiterhin über die Schillerstraße in die Von-Bruchhausen-Straße bis zur Sperrung an der Zufahrt zur Straße Tiefer Pfad einfahren. Umleitungen über die Goethestraße und den Herzogswall werden eingerichtet. Grund für die Sperrung ist die Umlegung von Versorgungsleitungen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Dienstag, 25. März,...

  • Recklinghausen
  • 19.03.14
Überregionales
Schnelle Fahrzeuge auf drei Spuren stellen gerade beim Linksabbiegen von der Vom-Bruck-Straße auf die Langenberger Straße ein Hindernis dar. Foto: Menke

Im wahrsten Sinne des Wortes eine Sackgasse

Für Lookjan Hennenberg und die anderen Anwohner der Vom-Bruck-Straße in Velbert gehört minutenlanges Warten, um von ihrer Straße auf die viel befahrene Langenberger Straße abzubiegen, zu den regelmäßigen Ärgernissen des Alltags. „Wir sprechen hier aber nicht nur von einem großen Zeitaufwand, sondern auch von einer großen Gefahr, der wir täglich ausgesetzt sind, wenn wir mit unseren Fahrzeugen hier abbiegen wollen“, so der Velberter. Und eine Alternative gibt es nicht, denn die...

  • Velbert
  • 15.03.14
Politik
Bauarbeiten „An der Wienbecke“ in Hervest-Dorsten haben begonnen (KW44)
15 Bilder

Straßenbauarbeiten „An der Wienbecke“ in Hervest-Dorsten haben begonnen (KW44)

Straßenbauarbeiten „An der Wienbecke“ in Hervest-Dorsten haben begonnen (KW44) Die Straßenbauarbeiten „An der Wienbecke“ in Hervest-Dorsten gehen zügig voran. Im Kreuzungsbereich „An der Wienbecke“ (K41) Luner Weg wurde die Einfahrt heute zur Sackgasse ausgeschildert. Der Anfahrtsweg zum „Entsorgungsbetrieb - „An der Wienbecke“ führt nun von Dorsten kommend über die Straße „Grüner Weg“. Von Dorsten kommend auf der Bismarkstraße befindet sich der „Grüner Weg“ direkt im ersten...

  • Dorsten
  • 30.10.13
Überregionales

Hofsteder Straße wird kurzzeitig Sackgasse

Ab Dienstag, 22. Oktober, ist die Hofsteder Straße von der Feldsieper Straße abgebunden und endet sowohl nördlich als auch südlich zur Feldsieper Straße in einer Sackgasse. Das Tiefbauamt schildert eine Umleitung über Halden- und Robertstraße aus. Auf der Feldsieper Straße kann der Verkehr in beiden Richtungen an dem Baufeld vorbei fahren. Die Straßensanierung im Kreuzungsbereich dauert voraussichtlich bis Ende Oktober.

  • Bochum
  • 16.10.13
Ratgeber

Östliche Oskar-Hoffmann-Straße wird zeitweise Sackgasse

Die östliche Oskar-Hoffmann-Straße, auf der Seite des Steinrings, ist jetzt voraussichtlich bis Anfang November von der Universitätsstraße abgebunden. Der Verkehr wird über die Straßen An der Schalwiese und Steinring beziehungsweise Ferdinand- und Wittener Straße umgeleitet. Auf der Universitätsstraße stehen auf Höhe des Baufeldes zwei Fahrstreifen stadtauswärts und ein Fahrstreifen stadteinwärts zur Verfügung. Das Tiefbauamt baut einen Regenwasser- und einen Mischwasserkanal von der...

  • Bochum
  • 07.10.13
Ratgeber
4 Bilder

Donnerberg bleibt weiterhin gesperrt

Am Donnerberg in Frintrop ist derzeit kein Durchkommen. Grund dafür sind nach Auskunft der Stadtwerke AG bruchgefährdete Wasserversorgungsleitungen, die ausgetauscht werden müssen. Von daher ist der Donnerberg zwischen Hausnummer 94-102 komplett gesperrt. Die Leitungen, die aus den 50er Jahren stammen, werden nun in zwei Bauabschnitten durch 20 Zentimeter breite Stahlleitungen ersetzt. Die Arbeiten am Kanal finden auf einem 200 Meter langen Teilstück statt und können noch knapp zweieinhalb...

  • Essen-Borbeck
  • 28.05.13
  •  1
Politik
So wird die Kortumstraße zur Sackgasse

Kortumstraße wird morgen durch Mauer zur Sackgasse

Die Planungen sind abgeschlossen, die Anmeldebestätigung der Polizei liegt vor. Am Freitag, 22.03.2013, wird um 15:30 Uhr mitten auf der Kortumstraße (Ausgang des Husemannplatzes, Richtung Norden) aus Protest gegen die verfehlte Schulpolitik von Stadt und Verwaltung eine unübersehbare Mauer aus Pappkartons stehen. Auf der Mauer wird stehen „Schulschließungen führen in die Sackgasse“ und "Bildungsrepublik" statt "Bananenerepublik". Schüler und Eltern verschiedener Bochumer Schulen...

  • Bochum
  • 21.03.13
Ratgeber

Sackgasse?

Liebe Leser! An dieser Stelle war schon oft von Baustellen die Rede. Auch über die an der Ringstraße, die mit der Baustellenampel, die für ordentlich Rückstau sorgt. Um Letzteren zu umfahren nutzt eine Ortskundige immer den Prälatenweg, den es ja glücklicherweise gibt. Doch dann passierte folgendes, erzählt sie dem Nachtwächter: „Man kommt unten an: Straße gesperrt wegen Holzarbeiten. Aber warum sperrt man den Prälatenweg nicht oben beziehungsweise setzt ein Hinweisschild hin?“, fragt sie...

  • Essen-Kettwig
  • 25.04.12
Politik
Erst hin....
3 Bilder

SACKGASSE ALS ESELSBRÜCKE

Am Samstag-Vormittag mal schauen, was sich in meiner einwöchigen Abwesenheit in der Fußgängerzone in Wesel getan hat. Erdbewegungen in der Hohen Straße hatten schon im mittleren Bereich zwischen Pergamentstraße und Kreuzstraße zu einer Großbaustelle werden lassen. Die Abschirmung zu den links und rechts der auch zu diesem Zeitpunkt noch anhaltenden Arbeiten war vorbildlich. Doch wer sich auf der rechten Seite von der Pergamentstraße in Richtung Kreuzstraße als Fußgänger bewegte, musste nach...

  • Wesel
  • 19.03.12
  •  1
Politik

Schluss mit der Dauerparkerei in Kray!

Schon vor Jahren hatte die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung VII den Antrag gestellt, der so vielen Krayern aus der Seele spricht: Eine Halteverbotszone müsse auf der Rodenseelstraße/Ecke Munscheidtstraße eingerichtet werden, um das Dauerparken, vor allem von großen LKWs, die die Sicht versperren, zu unterbinden. Nun endlich kann Gerd Hampel, stellvertretender Bezirksbürgermeister, die frohe Botschaft verkünden: „Die Halteverbotschilder sind da und gelten in beide Richtungen.“ Und noch...

  • Essen-Steele
  • 11.11.11
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.