Alles zum Thema Samuel Koch

Beiträge zum Thema Samuel Koch

Kultur
Der Vorverkauf für die Karten beginnt am 11. Juni. Karten sind erhältlich im Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde Kamen, Schwesterngang in Kamen oder im Haus der Kirche, Mozartstr. 18-20 in Unna.
2 Bilder

Zu Besuch in Kamen
Samuel Koch auf Kamener Kanzel

Samuel Kochs Schicksal bewegt, obwohl er sich nicht bewegen kann: Der bekannteste Rollstuhlfahrer Deutschlands ist vom Hals abwärts gelähmt. Sein Kopf jedoch funktioniert noch gut. Er kann denken und fühlen. Und er kann hoffen, erzählen und Theater spielen. So wird man ihn am 3. Oktober in der Pauluskirche Kamen (19 Uhr) in der Reihe „Kamener Kanzel“ erleben können. Kamen. Authentisch, nachdenklich und zugleich humorvoll reflektiert er über seine Erfahrungen vor, während und nach dem Unfall...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 03.06.19
Kultur
Kamen zur NRW-Premiere ins Bambi-Kino nach Düsseldorf: (v. l. n. r.) Maria Fuchs, Samuel Koch, Eibe Marleen Krebs und Nils Hohenhövel. - Foto: C. Hötzendorfer
2 Bilder

Samuel Koch kam zur NRW-Premiere seines ersten Spielfilms ins Bambi

Viel Applaus bekamen Samuel Koch und das Team des Films „Draußen in meinem Kopf“, der am Montagabend im Bambi NRW-Premiere feierte. Zurückhaltend und ein wenig schüchtern stellte sich der Schauspieler im Anschluss gemeinsam mit Regisseurin Eibe Marleen Krebs und seinen Schauspielkollegen Nils Hohenhövel und Mario Fuchs den Fragen des Publikums.  „Die Rolle war eine Herausforderung“ Für Samuel Koch, der nach einem schweren Unfall vor sieben Jahren bei „Wetten dass…“ im Rollstuhl sitzt, war...

  • Düsseldorf
  • 26.04.18
Kultur
Kamen zur NRW-Premiere von "Draußen im meinem Kopf" ins Bambi: Hauptdarsteller Samuel Koch (M.) und Nils Hohenhövel (r.), Regisseurin Eibe Marleen Krebs und Schauspieler Mario Fuchs. - Foto. C. Hötzendorfer

Samuel Koch in Düsseldorf zur NRW-Premiere von "Draußen in meinem Kopf"

Viel Applaus bekamen Samuel Koch und das Team des Films „Draußen in meinem Kopf“, der am Montagabend im Bambi in Düsseldorf NRW-Premiere feierte. Zurückhaltend und ein wenig schüchtern stellte sich der Schauspieler im Anschluss gemeinsam mit Regisseurin Eibe Marleen Krebs und seinen Schauspielkollegen Nils Hohenhövel und Mario Fuchs den Fragen des Publikums. Für Samuel Koch, der nach einem schweren Unfall vor sieben Jahren bei „Wetten dass…“ im Rollstuhl sitzt, war die Rolle des Sven eine...

  • Düsseldorf
  • 24.04.18
  •  2
Überregionales
Gottschalk geht, Hape will nicht. Ist "Wetten, dass...?" noch zu retten?

Wetten,dass...? am Ende? Wer hat das Zeug zum Nachfolger?

Anfang des Jahres - nach 30 Jahren Sendung und dem Drama mit Kandidat Samuel Kochim Dezember 2010 - hatte Thomas Gottschalk ja bereits seinen Abschied auf Raten angekündigt. Und schon kurz danach begannen die Spekulationen. Bis zuletzt war Hape Kerkeling noch im Rennen. Doch er hat sich in der vorletzten "Wetten,dass...?"-Sendung am vergangenen Samstag dagegen entschieden. Auch bereits andere Moderatoren möchten nicht in die großen Fußstapfen Gottschalks treten, Jörg Pilawa beispielsweise....

  • Essen-Süd
  • 07.11.11
  •  51
Überregionales

"Löwes Lunch": Vom Rolli ans Ruder - "Wetten dass"-Samuel spielt beim "Traumschiff" mit

Neues von Samuel Koch, der seit seinem Fernsehsturz als Sprungfedermann gelähmt ist: Der 23-Jährige soll in zwei Folgen des ZDF-"Traumschiffs" mitwirken. Die "Bild" jubelt bereits und spricht von einer tollen Nachricht, die vielen Behinderten Mut machen wird. Man kann aber auch fragen, ob hier mit Tränendrüse und Mitleidsfaktor einfach nur die Einschaltquote erhöht werden soll. Wäre RTL schneller gewesen und hätte den Gestürzten für zwei Episoden von "Alarm für Cobra 11" verpflichtet, könnte...

  • Essen-Steele
  • 01.08.11
  •  1
Kultur
Kein TV-Jahresrückblick ohne die Trauer um die Loveparade-Opfer zu thematisieren. Foto: Frank Preuß

Quotenkampf auch um Loveparade

Der schwere Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch bei Gottschalks „Wetten, dass...?“ hat eine heftige Debatte um den Quotenkampf der TV-Anstalten ausgelöst. Dabei hätte es nicht dieses Unglücks bedurft, um den Wettstreit in Sachen „höher, schneller, weiter, tragischer“ zu diskutieren. So darf die Loveparade-Katastrophe vom 24. Juli mit ihren 21 Toten und über 500 Verletzten natürlich in keinem TV-Jahresrückblick 2010 fehlen. Bei Johannes B. Kerners SAT 1-Jahresrückblick konnte sich vergangenen...

  • Duisburg
  • 07.12.10
  •  2