Satire

Beiträge zum Thema Satire

LK-Gemeinschaft
Osterhasen in CORONA-Zeiten ...

CORONA VERÄNDERT ALLES
Schwere Zeiten - auch für Osterhasen ...

Schwere Zeiten – auch für Osterhasen … Ausgangsbeschränkung! Abstandsregeln! Pfoten waschen! Fell desinfizieren! Auch Osterhasen haben es schwer in diesen Corona-Zeiten. Als selbstständige Kleinunternehmer haben wir jetzt nicht nur an Möhren zu knabbern. Wir können auch die gefärbten Ostereier nicht zu den Kindern bringen, schon gar nicht unbemerkt in den Gärten verstecken. Drohnen melden sofort, wenn mehr als zwei Hasen die Eierkörbchen durchs Gelände schleppen. Wie sollen wir armen Langohren...

  • Goch
  • 11.04.20
  • 17
  • 5
LK-Gemeinschaft
Ostern ohne uns ...

AUSGANGSBESCHRÄNKUNGEN
Kurzmeldung: Ostern ohne ...

... aus der Osterhasenzentrale ...  Liebe Osterhäsinnen, liebe Osterhasen, die Zeiten in diesem unseren Lande sind, um es auf eine kurze, verständliche Formel zu bringen, beschissen. Nicht nur unsere Eierlieferantinnen, die angeblich frei laufenden Hühner sind nun auf engstem Raum, in Käfigen eingesperrt – und legen aus Protest keine Eier mehr. Auch die Lieferungen von handgeflochtenen Eierkörbchen, die, wie alle wichtigen Gebrauchsgüter in China hergestellt werden, sind vollständig eingestellt...

  • Goch
  • 31.03.20
  • 17
  • 7
Überregionales
Dieser früher fälschlich Volksbuch genannte Schwankroman erschien erstmals 1597 unter dem Titel „Das Lalebuch. Wunderseltsame, abenteuerliche, unerhörte und bisher unbeschriebene Geschichten und Taten der Lalen zu Laleburg“; bekannt wurde die zweite Ausgabe von 1598 mit dem Titel „Die Schiltbürger“.....(http://www.google.de/#hl=de&gs_rn=14&gs_ri=psy-ab&cp=7&gs_id=aj&xhr=t&q=schildb%C3%BCrger&es_nrs=true&pf=p&output=search&sclient=psy-ab&oq=schildb&gs_l=&pbx=1&bav=on.2,or.r_qf.&bvm=bv.46751780,d.Yms&fp=71bf7
2 Bilder

Attentatsversuch auf Gocher Parkautomaten ! Stecken die Schlümpfe dahinter ?????

Eigentlich wollte ich heute einen Test durchführen. Nämlich auf dem Parkplatz Hinterm Engel parken und kein Ticket aus dem umstrittenen Automaten ziehen. Anschließend wollte ich eigentlich die Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter des ruhenden Gocher Verkehrs, die mir dafür ein Knöllchen hätten verpassen können, fragen, ob sie dazu berechtigt seien. Ob es privater oder städtischer Grund sei. Die Berechtigung zu dieser Frage ist nachzuvollziehen auf :...

  • Goch
  • 21.05.13
  • 5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.