Schäferei

Beiträge zum Thema Schäferei

Natur + Garten

Ponytag – Alles rund um unseren „Knopf“ und seine Kumpanen

Besuche unsere Shetlandponys auf dem Naturhof und erfahre alles über diese robusten, lebensfrohen Tiere, die ursprünglich aus England kommen und als Grubenponys im Bergbau eingesetzt wurden (auch hier bei uns in Witten). Der Naturhof Witten ist ein vom Verein Natur ist Zukunft e.V. getragenes Projekt, welches den Naturschutz sowie die Erhaltung vom Aussterben bedrohter Haustierrassen vereint. In 3 Stunden bekommst Du einen exklusiven Einblick in die Welt der kleinen Pferde und Tanja...

  • Witten
  • 01.03.20
Natur + Garten

Auftritt am Stand der Handspinngilde auf der Creativa Messe (Halle 6)

Besuche uns auf dem Stand der Handspinngilde auf der Creativa! Die Handspinngilde hat das Coburger Fuchsschaf zum Schaf des Jahres 2020 gewählt und wir freuen uns, als Züchter dieser tollen Rasse auf der Creativa alle Fragen rund um das Coburger Schaf beantworten zu dürfen. Der Naturhof Witten ist ein vom Verein Natur ist Zukunft e.V. getragenes Projekt, welches den Naturschutz sowie die Erhaltung vom Aussterben bedrohter Haustierrassen vereint.

  • Witten
  • 01.03.20
Natur + Garten
Schafherde am Kemnader See nähe Hafen fressen das Ruhrufer frei.
4 Bilder

Schafe, Schäferin und Bärenklau

Verena Schäffer besucht Wittener Schäferin Viele Schäfereibetriebe in NRW sehen ihre Zukunft bedroht. Um sich über die aktuellen Probleme und Sorgen der Schäfereien zu informieren, besuchten die Abgeordneten der GRÜNEN Fraktion im Landtag NRW Schäfereibetriebe in ganz NRW. Verena Schäffer machte sich auf den Weg zur Wittener Schäferin Sabine Hülser. Dazu erklärt Verena Schäffer: „Ich konnte mich davon überzeugen, dass die Schafe nicht nur besonders artgerecht gehalten werden, sondern...

  • Witten
  • 11.06.18
Natur + Garten
50 Bilder

Bauernmarkt im Sauerlandpark litt unter durchwachsenem Wetter

Der Treffpunkt Landwirtschaft im Sauerlandpark war im Gegensatz zu den Vorjahren nicht wirklich vom Wetter verwöhnt. Regnerisches Wetter vor allem am Samstag sorgte dafür, dass nicht so viele Besucher wie im Vorjahr zum Bauernmarkt kamen, bei dem in diesem Jahr Schafe im Mittelpunkt standen. Doch die, mussten dies sicherlich nicht bereuen. Während die kleinen Besucher sich auf der beliebten Strohballen-Burg austobten oder die verschiedenen, lebenden Schafe streichelten, konnten sich die...

  • Hemer
  • 02.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.