Schülerverkehr

Beiträge zum Thema Schülerverkehr

Ratgeber
Zum Start des Präsenzunterrichts am Monbtag, fahren auch die E-Busse der Ruhrbahn wieder.

Einsatzbusse fahren wieder
Ruhrbahn weitet Angebot zum Schulbeginn aus

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben Bund und Länder erneut den Corona-Lockdown bis zum 7. März verlängert. Ab Montag, 22. Februar, werden die Schulen wieder schrittweise geöffnet. Die Ruhrbahn setzt morgens dafür wieder Teile ihres E-Wagen-Angebots im Schülerverkehr ein. Die Ruhrbahn fährt nach wie vor nach regulärem Fahrplan, damit all diejenigen, die auf Bus und Bahn angewiesen sind, weiterhin gut zu ihren Zielen kommen. Die Anpassungen im NachtNetz sind ausschließlich auf den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.02.21
Ratgeber
Im Schülerverkehr entfallen zwei Haltestellen in Bergkamen.

Schülerverkehr in Bergkamen
Zwei Haltestellen entfallen

Die Schulen starten am nächsten Montag, 22. Februar, wieder. Und damit auch der Schülerverkehr. Die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna weist darauf hin, dass auf der Linie 128 zwei Haltestellen im Schülerverkehr in Bergkamen entfallen. An der Lippebrücke wird gebaut. Mit Beginn des Schülerverkehrs am 22. Februar entfallen auf der Linie 128 um 7.25 Uhr die Haltestellen „Otto-Wels-Straße“ und „Friedhof“. Zustieg ist an den Haltestellen „Marina“ und „Landwehrkanal“ möglich. Alle anderen Fahrten der...

  • Bergkamen
  • 16.02.21
Ratgeber
Eng geht es auf weiten Strecken zu im Schülerverkehr.

Schülerverkehr und Corona
Bürgermeister appelliert an Schüler und Eltern

VELBERT. In einem Brief haben sich Bürgermeister Dirk Lukrafka und alle Velberter Schulleitungen an die Eltern der Velberter Schüler gewandt und an sie appelliert, ihre Kinder möglichst zu Fuß zur Schule gehen zu lassen. Sie schreiben: „Lassen Sie Ihr Kind - abhängig vom individuellen Entwicklungsstand und der Sicherheit des Schulweges - zu Fuß zur Schule gehen. Unabhängig davon, dass seit einigen Wochen vor Beginn und nach dem Ende des Schulunterrichtes zusätzliche Busse zur Entlastung des...

  • Velbert
  • 27.11.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Eng geht es auf weiten Strecken zu in den Koop-Bussen zwischen den Gymnasien.

Zu wenig und zu langsam
Mit den Koop-Bussen gibt es große Probleme

Schon seit mehr als drei Jahrzehnten kooperieren die Mülheimer Gymnasien im Leistungskursbereich der Oberstufe. Um möglichst alle Wunsch-Leistungskurse belegen zu können, pendeln einige Oberstufenschüler dreimal in der Woche zwischen zwei Gymnasien. Und das führt zu Problemen. Von Andrea Rosenthal Bei den Koop-Fahrten pendeln zwei Gelenkbusse in gegensätzlicher Richtung zwischen dem Gymnasium Broich und dem Gymnasium Heißen. Zwischenhalte gibt es an der Luisenschule, der Karl-Ziegler-Schule und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.09.20
Politik

GRÜNE Kreistagsfraktion fragt nach Regelung im Kreis Wesel
Förderschüler ohne Mund-Nasen-Schutz vom Schultransport ausgeschlossen

Förderschüler ohne Mund-Nasen-Schutz werden nach der Entscheidung des Landschaftsverbands Rheinland vom Schultransport ausgeschlossen. Diese Entscheidung wird von mehreren Elternverbänden deutlich kritisiert. Laut NRW-Schulministerium gilt die Maskenpflicht auch für den Schülerspezialverkehr und für die Tätigkeiten in den Werkstätten. Für Personen, die aus medizinischen Gründen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können, gilt die Pflicht jedoch nicht. „Müssen Schüler*innen, die aus medizinischem...

  • Wesel
  • 11.09.20
LK-Gemeinschaft
Die Ruhrbahn reagiert auf Beschwerden und setzt im Schülerverkehr zusätzliche Busse ein, um dien Corona-Sicherheitsabstand zu ermöglichen.

Abstand unmöglich
Ruhrbahn bessert im Schülerverkehr nach

Seit Schulbeginn am 12. August fährt die Ruhrbahn wieder auf allen Linien nach gewohntem Fahrplan. Auch die E-Wagen, die morgens die Schulen ansteuern, fahren wieder planmäßig. Diese jedoch seien angesichts der Pandemie zu voll, beklagten sich die Eltern bei der Ruhrbahn. „Wir können die Sorge der Eltern gut nachvollziehen. Ein zweiter Lockdown wäre vor allem für Familien mit schulpflichtigen Kindern kaum zu verkraften“, sagt Ruhrbahn Geschäftsführer Michael Feller. Deshalb hat die Ruhrbahn...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.08.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Ab dem 27.04.2020 gilt die Maskenpflicht im ÖPNV.

Auch im Schülerverkehr
Ab Montag Maskenpflicht im ÖPNV: Hagener Straßenbahn informiert

Entsprechend der Verordnung der NRW-Landesregierung gilt ab Montag, 27.04.2020, die Maskenpflicht auch in den Hagener Bussen. Die Hagener Straßenbahn AG (HST) bittet darüber hinaus ihre Fahrgäste, die bereits bestehenden Verhaltensregeln zur Eindämmung des Corona-Virus einzuhalten. Ab dem 27.04.2020 gilt die Maskenpflicht im ÖPNV; dies gilt ausdrücklich auch für den Schülerverkehr. Auch bis dahin ist das Tragen von sogenannten Alltagsmasken (einfache Mund-Nasen-Masken, wie beispielsweise...

  • Hagen
  • 24.04.20
LK-Gemeinschaft
Es werden wieder vermehrt Bahnen in Mülheim unterwegs sein.

Weiterer Schritt aus dem Lockdown
Ruhrbahn fährt wieder häufiger

Die Ruhrbahn reagiert auf Rückmeldungen ihrer Fahrgäste sowie die geplante Wiederaufnahme des Schulbetriebs und weitet ab dem morgigen Donnerstag, 23. April, das ÖPNV-Angebot schrittweise aus. Die U18 fährt ab 4.33 Uhr im 20-Minuten-Takt und ab 5.53 Uhr im 10-Minuten-Takt. Die Tram-Linien 102 und 104 fahren verstärkt zwischen 5.40 und 8 Uhr im 15-Minuten-Takt. Die Tram-Linie 112 fährt verstärkt zwischen 6 und 8 Uhr im 15-Minuten-Takt zwischen Mülheim und Oberhausen. Die Buslinie 133 fährt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.04.20
Politik

Schwierige Verkehrssituation auf der Fluthgrafstraße

Birgit Nuyken (Stellvertr. Bürgermeisterin) und Frank Schulten (Verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion) wenden sich mit folgendem Antrag an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel: "Des Öfteren ist uns aufgefallen, dass es am Ende der Fluthgrafstraße in Richtung Rathaus immer wieder zu schwierigen Verkehrssituationen kommt, da hier bis zu drei PKWs auf der Straße parken. Besonders zu den Stoßzeiten, wenn die Schule beginnt oder endet, fließt hier sehr reger Auto- und auch Fahrradverkehr,...

  • Wesel
  • 13.11.15
Ratgeber

Fahrplanänderungen

Noch vor den Sommerferien tritt am 14. Juni ein kleiner Fahrplanwechsel in Kraft. Die kleineren Anpassungen betreffen vor allem die stark genutzten Linien im Schüler- und Berufsverkehr. Viele Rückmeldungen der Kunden konnten dabei berücksichtigt werden. Auf der Stadtbahnlinie U44 sowie auf den Buslinien 420, 447, 448, 465, 470 und 475 kommen zu bestimmten Zeiten im Schüler- und Berufsverkehr zusätzliche Fahrten hinzu. Zudem werden die Kapazitäten auf einigen stark nachgefragten Linien (U43,...

  • Dortmund-City
  • 11.06.15
Politik
Nursen Konak ist stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN.

„Schulbusse müssen Sicherheitsstandards erfüllen“

„Wir lassen nicht locker. Hier muss dringend etwas passieren. Es kann doch nicht sein, dass mit der Sicherheit von Schulkindern weiterhin so fahrlässig umgegangen wird. Und es kann auch nicht sein, dass die Politik und Verwaltung eine solche Schlamperei und eine Gefährdung von Dortmunder Schülern billigend in Kauf nehmen.“ Nursen Konak, schulpolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN, ist sehr verärgert über die Nachricht, dass die Polizei wieder...

  • Dortmund-City
  • 03.06.15
Ratgeber

Kleiner Fahrplanwechsel

Mit dem Ende der Weihnachtsferien tritt am Mittwoch ein kleiner Fahrplanwechsel in Kraft. Nach dem großen Fahrplanwechsel am 20. Oktober werden nur kleinere Anpassungen vorgenommen. Sie betreffen einige Linien im morgendlichen Schülerverkehr, die Linie 450 sowie einige Haltestellen. Auf den Buslinien 424 und 427 werden durch geänderte Einsätze von größeren Gelenkbussen die Kapazitäten im morgendlichen Schülerverkehr auf den am stärksten nachgefragten Fahrten gezielt erweitert. Der bisher...

  • Dortmund-City
  • 02.01.15
Überregionales
Moderne Radartechnik setzt die Stadt Gladbeck bei den Geschwindigkeitskontrollen auf der Friedrich-Ebert-Straße in Höhe des Alten  Rathauses ein. Aus dem Rathaus heraus wird aber bestritten, dass es hier besonders häufig zu Tempomessungen kommt.

Dementi aus dem Rathaus: Tempokontrolle nur einmal pro Monat

Die Stadt Gladbeck geht in die Offensive: Ganz offiziell setzt man sich seitens der Verwaltung gegen die Gerüchte zur Wehr, wonach der städtische Radarwagen auffällig häufig im verkehrsberuhigten Bereich auf der Friedrich-Ebert-Straße in Höhe des Alten Rathauses zum Einsatz gelange. Der STADTSPIEGEL hatte hierüber letztmalig am 29. August berichtet. Der Eindruck, in dem genannten Bereich werde häufig die Geschwindigkeit überwacht, sei falsch, so Stadtsprecher Peter Breßer-Barnebeck in einer...

  • Gladbeck
  • 11.09.12
  • 15
Ratgeber

Einsatzwagen im Schülerverkehr fiel mehrfach aus: DSW 21 entschuldigen sich bei betroffenen Schülern und Eltern

Nach dem erneuten Ausfall des Einsatzwagens im Schülerverkehr von Husen/Kurl nach Asseln am heutigen Montagmorgen (5.12.) haben sich die DSW 21 bei allen betroffenen Schülern und Eltern ausdrücklich entschuldigt. Seit vergangenem Mittwoch (30.11.) war dieser E-Wagen mehrfach ausgefallen. Ursache war ein defektes Fahrzeug der Unternehmens Baumeier, das diesen Bus im Auftrag von DSW21 fährt. Das Fahrzeug stand zwar am Montagmorgen wieder zur Verfügung, ist dann aber kurz nach der Ausfahrt liegen...

  • Dortmund-Ost
  • 05.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.