Schützenfest

Beiträge zum Thema Schützenfest

Vereine + Ehrenamt
Die Sankt Sebastian Schützenbruderschaft Bürgerschützenverein 1851 Emmerich muss in diesem Jahr ebenso wie alle anderen Schützenvereine auf das beliebte Schützenfest verzichten. Foto: Archiv

Ein gemeinsamer Gottesdienst und der Gang zum Ehrenmal mit Kranzniederlegung fand statt
Gemeinsames Schützenfest abgesagt

Auch die Sankt Michael Schützenbruderschaft Emmerich-Oberhüthum und die Sankt Sebastian Schützenbruderschaft Bürgerschützenverein 1851 Emmerich am Rhein mussten ihr gemeinsames Schützenfest corona-bedingt absagen. Herbert Gartenmeier (H.G.), Brudermeister der Sankt Michael Schützen, und Rainer Otten (R. O.), Direktor der Sankt Sebastian Schützenbruderschaft, dazu im Interview für loklakompass.de mit Christine Schönsteiner. Das gemeinsame Schützenfest in Emmerich wurde aufgrund der...

  • Emmerich am Rhein
  • 14.08.20
Vereine + Ehrenamt
Das war letztes Jahr. Von links: Präsident Paul Krusen, Königin Jennifer Wüst, König Oliver terhorst, und Major und Vizepräsident. Foto: Isselburger Schützenverein Präsident Paul Krusen, Königin Jennifer Wüst und König Oliver Terhorst sowie Major Björn Thanisch und Vizepräsident Frank Hakvoort (von links) anlässlich des letztjährigen Schützenfestes. Foto: Isselburger Schützenverein
6 Bilder

Kutschfahrt des Königspaares durch Isselburg findet statt - auch die Kranzniederlegung am Ehrenmal wird vollzogen
Das Schützenfest in Isselburg ist abgesagt

Auch die Isselburger Schützen mussten ihr Schützenfest, das für das kommende Wochenende geplant war, Corona bedingt absagen. Als Alternative feiern die Schützen zuhause und es gibt virtuelle Treffen sowie eine Kutschfahrt des Königspaares. Der Präsident des Isselburger Schützenvereins, Paul Krusen, sprach für lokalkompass.de mit Christine Schönsteiner. Das Schützenfest in Isselburg wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Gibt es dennoch Aktivitäten? Normalerweise hätte das Schützenfest am...

  • Isselburg
  • 11.08.20
Vereine + Ehrenamt
Das Königspaar Tobias Wijnands und Alexandra Hassel bleibt bis 2021 im Amt. Fotos (2): Schützenverein
2 Bilder

Das Eltener Schützenfest musste abgesagt werden
Die St. Martinus Schützen sind dennoch aktiv

Auch die St. Martinus Schützenbruderschaft Elten musste Corona bedingt das Schützenfest, das am kommenden Wochenende stattgefunden hätte, absagen. Der 1. Brudermeister, Henry Slagmeulen, stand für ein kurzes Interview zur Verfügung. Das Schützenfest in Elten wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Gibt es dennoch Aktivitäten? Normalerweise hätte das Schützenfest am kommenden Wochenende stattgefunden. Wegen Corona wird nun bei den Schützen nur privat gefeiert, im kleinen Kreis. Die Fahnen...

  • Emmerich am Rhein
  • 22.07.20
Vereine + Ehrenamt
Ulrich Uebbing, der aktuelle Halderner König, wird hier mit viel Jubel 2019 in das Festzelt getragen. 
Foto: Schützenbruderschaft

Interview mit dem Halderner Brudermeister Manfred Daleske
Kein Schützenfest im Lindendorf

Seit 427 Jahren ist die Schützenbruderschaft Sankt Josef Haldern 1593 in Haldern aktiv. In den letzten 72 Jahren wurde ohne Unterbrechung jedes Jahr ein gemeinsames Schützenfest gefeiert. Ohne Corona würden die fast 800 Mitglieder an diesem Wochenende wieder gemeinsam feiern. Brudermeister Manfred Daleske spricht im Interview mit Dirk Kleinwegen für lokalkompass.de über das Halderner Schützenwesen zu Corona-Zeiten. Das Schützenfest in Haldern wurde abgesagt. Gibt es dennoch Aktivitäten? Wir...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.07.20
Kultur
Es ist ein Bild, wie es die Emmericher Jahr für Jahr gewohnt sind. Doch in diesem Jahr werden sie aufgrund der Corona-Pandemie darauf verzichten müssen.
3 Bilder

Bis Ende August sind alle Großveranstaltungen abgesagt - Wir geben Ihnen einen Überblick
Das alles findet erst einmal nicht statt

Auch wenn die Einzelhandelsgeschäfte wieder geöffnet haben und die Schüler der Abschlussklassen aus der häuslichen "SchulQuarantäne" wieder zurück in ihre Klassenräume dürfen, so hält uns die Corona-Pandemie weiterhin in Atem. Denn bis Ende August sind nach wie vor alle Großveranstaltungen abgesagt. Auf was Sie alles verzichten müssen? Wir haben es zusammengefasst. Sportlich geht es im Reigen der Absagen los, denn am 3. Mai hätte der TV Elten eigentlich im Eugen-Reintjes-Stadion das 5....

  • Emmerich am Rhein
  • 30.04.20
Kultur
Auf dieses Bild, dem Empfang der Majestäten auf der Rathaustreppe, werden die Schützen im April leider verzichten müssen. Denn der Termin für das Große Stadtschützenfest wurde erst einmal verschoben.
2 Bilder

50 Jahre ESG: Großes Stadtschützenfest fällt im April aus
Verschoben, nicht aufgehoben

Der amtierende Stadtschützenkönig Günter Bauditz von der St. Georg Schützenbruderschaft errang den Titel bei seinem „Heimspiel“ in Hüthum am 27. April des vergangenen Jahres, als seine Bruderschaft das Stadtschützenfest ausrichtete. Doch einen neuen Stadtschützenkönig wird es erst einmal nicht geben. Die Corona-Pandemie hat die Verantwortlichen zu einer Absage der geplanten Feierlichkeiten bewegt. Dabei wollte man gerade in diesem Jahr mit der gesamten Schützenfamilie ein schönes Fest auf die...

  • Emmerich am Rhein
  • 17.04.20
Politik
Geschäfte öffnen ab Montag, Schulen und Kitas später: Ministerpräsident Armin Laschet stellte am Mittwochabend in Düsseldorf die gemeinsamen Entscheidungen von Bund und Ländern zur Lockerung der Corona-Maßnahmen vor. Foto: Land NRW/Uta Wagner

Lockerung der Corona-Maßnahmen ab 20. April - Laschet stellt Bund-Länder-Beschluss vor
Update: Kleine Geschäfte und Buchläden öffnen wieder, Schulen und Kitas erst ab 4. Mai

Bund und Länder lockern die Corona-Maßnahmen: Bereits am Montag nach den Osterferien dürfen in NRW viele Geschäfte wieder öffnen. Dafür gelten allerdings strenge Abstands- und Hygieneregeln. Das Kontaktverbot und die Reiseeinschränkungen bleiben dagegen weiter bestehen. NRW-Ministerpräsident Armin Lascht (CDU) stellte die von Bund und Ländern gemeinsam getroffenen Entscheidungen am Mittwochabend in Düsseldorf vor. Danach dürfen Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis zu 800 Quadratmetern ab 20....

  • Essen-Süd
  • 15.04.20
  • 24
Politik

Zuschuss über 3000 Euro
CDU möchte Zuschuss zum 50. Stadtschützenfest

Einen Zuschuss über 3000 Euro hatte die CDU-Fraktion für die Ausrichtung des 50-jährigen Jubiläums-Stadtschützenfestes in Emmerich beantragt. EMMERICH - Bürgermeister und Verwaltung wollte dem nicht folgen, weil ein Antrag der Schützengemeinschaft für einen Zuschuss zum 50. Stadtschützenfest fehlte. Bevor die Politik beschließt, sollen weitere Infos her. Es sei kein Bedarf geltend gemacht worden, somit könne nicht im Vorgriff auf eine eventuell eintretende Finanzierungslücke ein Zuschuss...

  • Emmerich am Rhein
  • 25.02.20
Kultur
Konni Kuhndörfer (links) holte den Vogel runter und regiert nun in Haffen. Freude darüber herrschte bei seinem Mitkonkurrrenten Hannes Böcker.

Ein Mehrer regiert die Haffener Schützen
Konni hat's gemacht

"12 Uhr ist immer unsere Wunschvorstellung", bemerkte Pressesprecherin Margret Derksen von der St. Lambertus Schützenbruderschaft in Haffen. Aber wie das mit Wünschen nun mal so ist, manches Mal gehen sie in Erfüllung, manches Mal eben leider nicht. Und so dauerte es noch zwei Stunden, ehe der neue Regent der Bruderschaft feststand: Konni Kuhndörfer. Dass der neue Thronregent aus Mehr kommt, störte hier in Haffen niemanden. Gemeinsam mit Hannes Böcker, einem von insgesamt fünf Königsbewerbern,...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.08.19
Kultur
Manfred und Maria Hollander regieren die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft.
2 Bilder

Manfred Hollander und Winfried ten Brink haben es geschafft
Zwei Könige an einem Tag

Das gibt es auch nur in Emmerich: Zwei Könige an einem Tag. Die Sebastianer und die St. Michael-Schützen machen es möglich. Erster im Bunde auf dem Schießstand am Schützenhaus Kapaunenberg war Manfred Hollander von der St. Sebastian Schützenbruderschaft. Ihm folgte etwas später Winfried ten Brink von der St. Michael Schützenbruderschaft. Alles war angerichtet auf dem Schießstand am Schützenhaus. Und das gleich in doppelter Hinsicht. Doch die dunklen Wolken, die sich am Himmel formierten, ließen...

  • Emmerich am Rhein
  • 12.08.19
Kultur
Da war der Jubel groß, als Tobi Wijnands endlich die Überreste des Vogels von der Stange geholt hatte.

Tobi Wijnands regiert mit Alexandra Hassel die Eltener Bruderschaft
Jaaaa! Tobi ist Schützenkönig

Albert Jansen schaute nach oben und schüttelte immer wieder den Kopf. "Das gibt's doch gar nicht", meinte er beinahe minütlich. Die fünf Königsbewerber um den Eltener Schützenthron machten es in diesem Jahr spannend - und lang. Erst mit dem 77. Schuss fiel die Entscheidung. Es war angerichtet. Die Sonne lachte über dem Kolpinghaus und ein leichtes Lüftchen wehte über die Schießanlage. Willy van Rijn eröffnete um 16.06 Uhr ein Schießen, das länger dauern sollte, als die meisten der Umstehenden...

  • Emmerich am Rhein
  • 29.07.19
Kultur
Alfred Weicht regiert mit seiner Frau Sigrid die Schützengesellschaft Borussia.

Neuer Borussia-König benötigte 36. Schuss - Neue Königin: Sigrid Weicht
Alfred Weicht machte nach zehn Minuten alles klar

Na da hatten es die Borussen aber eilig. Gerade einmal 36 Schüssen waren auf das hölzerne Federvieh abgeschossen, da stand bereits der neue König der Schützengesellschaft fest. Und Alfred Weicht kullerten auch gleich ein paar Tränen das Gesicht herunter. Freudestrahlend fiel ihm seine Frau Sigrid in die Arme. Dann ließen sie ihren neuen König hochleben. Es war angerichtet auf dem Kapaunenberg. Drei Bewerber aus dem 12. Zug hatten sich bereit erklärt, im Jahr des 50. Bestehen den König zu...

  • Emmerich am Rhein
  • 08.07.19
Kultur
Frank Fahrenholz hat es geschafft: Gleich im ersten Anlauf wurde der 55-Jährige neuer Schützenkönig in Praest. Dort regiert er gemeinsam mit seiner Frau Angela.

Zum ersten Mal dabei und gleich König
Frank Fahrenholz regiert in Praest

Frank Fahrenholz stutzte einen kurzen Moment, ebenso wie der Holzvogel, dann riss er die Arme in die Höhe während die Überreste zu Boden krachten. Direkt im ersten Anlauf hatte es der 55-jährige Berufskraftfahrer geschafft, den Königsthron in Praest zu erklimmen. Seine Ehefrau und künftige Königin hatte es erst einmal die Sprache verschlagen. Dann aber meinte sie: "Ich freue mich so was von...." Der Wettergott hatte an diesem Montag ein Einsehen mit den Schützen. Zwei knalle heiße Tage hatten...

  • Emmerich am Rhein
  • 01.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.