schützenhaus-kapaunenberg

Beiträge zum Thema schützenhaus-kapaunenberg

Vereine + Ehrenamt
Direktor Thomas Reintjes, die stellvertretende Geschäftsführerin Diana van den Hurk, der stellvertretende Direktor Josef Kremer, der Technische Leiter Jochen Stelzig und Pächter Andre Schoofs (v.r.) freuen sich über die neuen Toilettenanlagen im Schützenhaus Kapaunenberg.

Neue Toilettenanlagen im Schützenhaus Kapaunenberg
Das kann sich sehen lassen

Sie haben sehr viel Geld in die Hand genommen, aber das Ergebnis kann sich dafür auch wirklich sehen lassen. Rund 78.000 Euro investierte die St. Sebastian Schützenbruderschaft in die Renovierung ihrer Toilettenanlagen im Schützenhaus Kapaunenberg. Dazu hatte die Bruderschaft zu einer Crowdfunding-Aktion aufgerufen, um die finanziellen Mitteln stemmen zu können. Vom 1. März bis zum 1. Juli konnten sich Unterstützer, Firmen und natürlich Privatleute an der Sammelaktion beteiligen. Direktor...

  • Emmerich am Rhein
  • 15.02.19
Überregionales
Verena und Paul van Dalem mit ihren Old English Bulldogs. Sie sehen auf den ersten Blick schlimm aus, sind aber wirklich reine Familienhunde. Foto: Jörg Terbrüggen

Eine Schau für die Bulldogs

Sie haben schon ein mächtiges Gewicht dachte ich mir, als die bulligen Hunde auf mich zugerannt kamen. Angst hatte ich zwar keine, aber Respekt. Doch schnell stellte sich heraus, dass diese Old English Bulldogs völlig harmlos sind. Im Gegenteil: sie konnten vom Streicheln gar nicht genug bekommen. Für Verena van Dalen nichts ungewöhnliches. „Das sind absolute Familienhunde“, erklärt sie mir, während es sich zwei der Hunde vor meinen Füßen gemütlich gemacht hatten und sich das Fell kraulen...

  • Emmerich am Rhein
  • 17.06.14
Kultur
Viele Stunden ihrer Freizeit investieren die Schützen, um den alten Boden zu entfernen. Ihnen bleibt für die Vorbereitung nur ein kleines Zeitfenster, bevor der neue Boden aufgebaut, die Elektrik erneuert und die Wände gestrichen werden

Hier schafft die Königin persönlich

Wer sich an die festlichen Veranstaltungen im Kapaunenberg erinnert, wird seinen Augen nicht trauen: Die Bestuhlung ist weggeräumt, das Parkett herausgerissen, zig Schubkarren Schlacke, die als Untergrund dienten, werden abgefahren. Derzeit sieht der Festsaal aus wie ein Schlachtfeld, Staub und Bauschutt regieren, die Luft ist dunstig. Derzeit laufen die Sanierungsarbeiten des mehr als 60 Jahre alten Bauwerks, das die Sankt Sebastian Schützenbruderschaft nach dem 2. Weltkrieg wieder...

  • Emmerich am Rhein
  • 21.10.13
LK-Gemeinschaft
Auf dem Bild von links: Mark te Baay, Oliver Heus, Mike Trilsbeck, Ulf Gerber und Christian Malik. Foto: Jörg Terbrüggen

Auf die Hits der 90iger tanzen

Emmerich. Es gab noch keinen deutschen „Superstar“ im Fernsehen und dennoch hinterließen viele Musiker mit ihren Songs ihre Spuren in den 90iger Jahren. Wer einige von ihnen noch einmal hören möchte, der sollte zur 90er Jahre-Fete ins Schützenhaus gehen. Dort erklingen sie dann wieder, die Hits von Londonbeat oder Dr. Alban, von Anni Lennox und Culture Beat. Aber auch deutsche Lieder von den Prinzen (zum Beispiel „Alles nur geklaut“) und den Fantastischen Vier („Die Da“) tauchen aus dem...

  • Emmerich am Rhein
  • 14.11.12
Ratgeber
Sandra Bongers, Gerd Bartels und Sigrid Weicht (v.l.) finden Top Job gut und freuen sich auf die zwölfte Veranstaltung. Foto: Jörg Terbrüggen

35 Aussteller bei der 12. Top Job-Börse

Emmerich. Sie waren vor zwölf Jahren die ersten in dieser Stadt, die eine Börse für Praktikumsplätze oder mögliche Ausbildungsplätze ins Leben gerufen haben. Jetzt kann die BürgerGemeinschaft Emmerich mit stolz auf die nunmehr zwölfte Top Job-Veranstaltung blicken. Wer erinnert sich nicht noch an die Anfänge im Jugendcafé am Brink, wo man viele Jahre - zum Teil auch auf dem Außengelände - Betriebe eingeladen hatte, die sich möglichen Bewerbern präsentieren konnten. Es war von Anfang an ein...

  • Emmerich am Rhein
  • 29.08.12
Überregionales
Die Tanzgruppe von Grün Weiß begeisterte schon im vergangenen Jahr die Zuschauer im Schützenhaus Kapaunenberg.

Junge Garde wagt Neuanfang

Emmerich. Mit 55 Jahren gehört man längst noch nicht zum alten Eisen. Das beweist eindrucksvoll das Grün Weiß Komitee, das mit einer jungen Garde einen neuen karnevalistischen Anfang wagt. Neue, junge Leute haben dem Verein quasi eine Frischzellenkur verabreicht. Viele hatten den Verein verlassen, andere verloren die Lust. Zwei Jahre hatten die Grün Weißen auf eine eigene Sitzung verzichtet, weil sie nicht genug Akteure zusammen bekamen. Mit zwei Karnevals-Partys hielt man sich so gerade...

  • Emmerich am Rhein
  • 25.01.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.