Schachtanlage

Beiträge zum Thema Schachtanlage

Blaulicht
Am heutigen Morgen (14. Oktober), um 01:25 Uhr, bemerkten vorbeifahrende Kraftfahrzeugführer einen verunfallten PKW am Straßenrand der Recklinghäuser Straße in Haltern Bossendorf und machten eine schreckliche Entdeckung.

Schrecklicher Unfall zwischen Haltern und Marl
Zeugen finden tödlich verunglückten Autofahrer

Am heutigen Morgen (14. Oktober), um 01:25 Uhr, bemerkten vorbeifahrende Kraftfahrzeugführer einen verunfallten PKW am Straßenrand der Recklinghäuser Straße in Haltern Bossendorf. Am Unfallort machten sie eine schreckliche Entdeckung. Anhand der vorgefundenen Unfallspuren befuhr der PKW, Ford Fiesta, zuvor die Recklinghäuser Straße aus Marl kommend in Fahrtrichtung Haltern. Etwa 300 Meter nördlich der Schachtanlage Haltern kam der PKW auf gerader Fahrbahn aus unbekannten Gründen nach rechts...

  • Haltern
  • 14.10.19
Natur + Garten
30 Bilder

Eine weithin sichtbare Landmarke verschwindet am Niederrhein
Der Förderturm der Schachtanlage Rossenray wird zurück gebaut

Wieder verschwindet ein Stück unserer Bergbaugeschichte in Kamp-Lintfort. Der über 100 Meter hohe Förderturm Schacht 1 der ehemaligen Zeche wird seit Montag abgerissen. Eine riesige Eisenkugel schlägt im 15 Sekundentakt gegen die seitlichen Taschen des Turms. Wenn die Seitenteile entfernt sind, wird ein riesiger Kran den den Förderturm Stück für Stück abknabbern. Bis zum Jahresende 2020 sollen die Arbeiten erledigt sein. Bald erinnert nichts mehr an die über 100 Jahre Bergbau in...

  • Kamp-Lintfort
  • 10.10.19
  •  3
  •  1
Kultur
Impressionen Schachtanlage Fürst Leopold (2009)
43 Bilder

Berbaugeschichte
Impressionen Schachtanlage Fürst Leopold (2009)

Das Leben ist ein ewiger Abschied. Wer aber von seinen Erinnerungen genießen kann, lebt zweimal. Marcus Valerius Martial (zwischen 38 und 40 - nach 100), römischer Satiriker und Epigrammdichter Im August 2009 machte ich einen Fotorundgang auf dem schon geschlossenen Zechengelände der Schachtanlage Fürst Leopold. Leider musste ich draußen bleiben, durfte nicht auf das Gelände (Hätten die mich mal reingelassen). Blieb also nur Fotos vom Außengelände zu schießen und durch den Zaun....

  • Dorsten
  • 29.12.18
Überregionales
Özcan Cüre
3 Bilder

Der Förderturm auf Haus Aden muss bleiben

Schützt Haus Aden, das wünscht sich zumindest Özcan Cüre. Nachdem der 25-jährige Oberadener aus den Medien erfahren hatte, dass die Existenz des Förderturms der ehemaligen Schachtanlage Haus Aden gefährdet ist, war für ihn sofort klar, dass er für den Erhalt des Förderturm kämpfen muss. Seine Familie ist vor über 40 Jahren in den Ruhrpott eingewandert. Sein Großvater sowie sein Vater arbeiteten im Steinkohlebergbau und viele Familienmitglieder und Freunde arbeiten heute noch im Bergbau. Özcan...

  • Lünen
  • 18.10.17
Überregionales
10 Bilder

Heinz-Werner Meyer bleibt in Kamen in der Erinnerung

Heute wurde im Technopark in Kamen am Schacht Grillo 1 eine Straße nach dem ersten Vorsitzenden des gesamtdeutschen DGB benannt. Feierlich enthüllten Bürgermeister Hermann Hupe und die beiden Kinder von Heinz-Werner-Meyer unter dem Beifall vieler Gäste das neue Straßenschild. 1948 begann er als 16-jähriger eine Ausbildung als Berglehrling auf der Schachtanlage Monopol in Kamen. In den kommenden Jahren fing er an sich gewerkschaftlich und politisch zu betätigen.Trotz der anstrengenden Arbeit...

  • Kamen
  • 09.09.17
  •  1
Politik

Antrag auf Folgenutzung

Zur Folgenutzung des Geländes Schacht AV 8 in Lippramsdorf beantragen die SPD-Fraktionsvorsitzende Beate Pliete und Ratsmitglied Heinrich Wiengarten, folgenden Antrag in der Tagesordnung der kommenden Ratssitzung am 23.3.2017 zu berücksichtigen: "Für die Flächen des ehemaligen Schachtgeländes Auguste Victoria Schacht 8 wird eine Machbarkeitsstudie zur möglichen Nachfolgenutzung in Auftrag gegeben. Öffentliche Fördermittel des Landes wie sie vergleichbar bei der konzeptionellen Entwicklung...

  • Haltern
  • 13.03.17
Politik

Keinen Cent Steuer- oder Stiftungsmittel für den Förderturm Pluto

Vorab dies ist kein Angriff gegen die verdienten Bergleute oder unsere Industriegeschichte der letzten (1844 - 1974) 130 Jahre. Es ist ein Pamphlet für die Abwägung. Er wendet sich dagegen, dass der geforderte, kurzsichtige Erhalt eines Förderturms aus unseren Steuergeldern möglicher Weise subventioniert wird. Selbst die Gelder der RAG Stiftung könnten sinnvoller in Herne angelegt werden als in Farbe. Im Jahre 1953 schufen die Industriearchitekten Fritz Schupp und Martin Kremmer für den...

  • Herne
  • 29.05.16
  •  7
Kultur
22 Bilder

Zeche Sterkrade - Eine von vielen

Gestern, 14.September war Tag des offenen Denkmals. Auch Oberhausen beteiligte sich daran und öffnete die Tore der ehemaligen Zeche Sterkrade, oder besser das was davon noch übrig ist. Das denkmalgeschützte Fördergerüst über Schacht 1 und die zugehörige Schachthalle. Vor etwa zweieinhalb Jahren war ich bereits dort und habe Fotos gemacht. Fotos von der traurigen Wirklichkeit was aus einem Gebäude wird wenn es 20 Jahre brach liegt. So lange ist hier bereits Schicht im Schacht! Scheiben...

  • Oberhausen
  • 15.09.14
  •  8
  •  9
Natur + Garten
4 Bilder

Wanderwegewelts Wandertipp für das Wochenende 05/2014

Renate Schuparra stellt derzeit eine Reihe von Mühlen vor. Sie war es die mich auf diesen Weg als Wandertipp für kommende Wochenende brachte. Der Weg führt von Tönisberg durch die Felder nach Vinnbrück und anschließend in einer kleinen Schleife zur ehemaligen Schachtanlage. Für die Bockwindmühle ist ein kleiner Abstecher nötig. Dieser ist weder im Text noch auf der Karte wiedergegeben. Aber sie ist nicht zu verfehlen, dominiert sie doch die Aussicht auf der kleinen Schleife. Dieser Weg ist in...

  • Kempen-Tönisberg
  • 30.01.14
  •  6
  •  10
Kultur
33 Interessierte trafen sich um die Lage zu besprechen: Es wird ein Förderverein gegründet um für den Erhalt, Sanierung und Nutzung der Bergwerksanlage in Tönisberg zu kämpfen. Etwa 15 Teilnehmer wollen diesen Verein ins Leben rufen. Initiator Peter Kunz war sehr zufrieden mit der Versammlung. Er ist auch der Organisator, dass der Förderturm während der Adventswochenenden von 17 bis 21 Uhr beleuchtet wird. Spontan wurde gesammelt, um die Stromkosten für die Beleuchtung während der Wochentage zu ermöglichen.
13 Bilder

Zeit tickt für Niederberg IV – Abriss oder Denkmal?

Kempen-Tönisberg/Neukirchen-Vluyn. Schicht im Schacht war auf Niederberg IV in der Silvesternacht 2001, seit 62 ernährte sie über 300 Bergmannsfamilien im Kempener Stadtteil Tönisberg. Die RAG-Immobilien plant den Abriss der Schachtanlage, die zur Neukirchen-Vluyner Zeche Niederberg gehörte, für das 2. Halbjahr 2014. Der ehemalige Bergmann Peter Kunz will mit vielen Unterstützern den Abriss verhindern und mindestens den weitsichtbaren Förderturm als Denkmal erhalten. Neben der Gründung eines...

  • Kempen-Tönisberg
  • 02.12.13
  •  2
  •  3
Politik
3 Bilder

Die Zukunft des Standortes Auguste Victoria 3/7 in Marl Hamm

Das insgesamt ca. 130 ha große Plangebiet besteht im Kern aus der noch aktiven Schachtanlage Auguste Victoria 3/7 sowie dem dazugehörigen Hafen und wird noch bis Ende 2015 von der RAG Aktiengesellschaft im Rahmen der Steinkohlenförderung genutzt. Die Stadt Marl, RAG Montan Immobilien und Evonik Industries AG haben die Zukunft des Standortes Auguste Victoria weiterhin fest im Blick und jetzt eine neue Arbeitsgruppe gegründet. Vertreter der Stadt Marl, der RAG Montan Immobilien und der Evonik...

  • Marl
  • 25.09.13
Überregionales
Der Schacht "Kuckuck", wo die Katastrophe geschah. Foto: Archiv

Grubenunglück mit 405 Toten: "Als Grimberg zum Grabe wurde"

Am 20. Februar, jährte sich Deutschlands schwerstes Grubenunglück zum 67. Mal. Ein Jahr nach Kriegsende kamen auf der Bergkamener Schachtanlage „Kuckuck“ Grimberg insgesamt 405 Kumpel bei einer Kohlenstaubexplosion ums Leben. Zur Andacht wurde auf dem Bergkamener Waldfriedhof das Feuer des Mahnmals entfacht und Kränze niedergelegt (siehe Video). Rückblick: Grubenunglück mit 405 Toten Denn es gab im Jahre 1946, als das Unglück geschah, keine Familie in Bergkamen, die nicht in irgendeiner...

  • Kamen
  • 19.02.13
  •  1
Kultur
8 Bilder

Zeche Carl Funke (Essen - Baldeneysee)

Direkt am Baldeneysee liegt die 1973 stillgelegte Zeche Carl Funke an einem der schönsten Flecken am See. Die Lage ist heute für Besucher / Sightseeing / Wanderungen / Schiffsfahrten / ... einzigartig, für alte Bergbauhasen aber auch mit viel Nostalgie behaftet. Die Anfänge der Zeche gehen auf Stollenbetrieb zurück. Nur 100 m entfernt ist der Stollen Hundsnocken, ehemalige Kleinzeche. Carl Funke konnte nach einem Zusammenschluss mit der Zeche Gottfried Wilhelm 1943 fortan 630.000 Tonnen...

  • Essen-Ruhr
  • 25.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.