Schadensbeseitigung

Beiträge zum Thema Schadensbeseitigung

LK-Gemeinschaft
Der Nordring wird ab Montag, 21. Juni, für die Beseitigung von Straßenschäden teilweise halbseitig gesperrt. Symbolfoto: Archiv

Halbseitige Sperrung
Schadensbeseitigung am Nordring

Der Nordring wird ab Montag, 21. Juni, für die Beseitigung von Straßenschäden teilweise halbseitig gesperrt. Kamen. Hintergrund sind Arbeiten an einem Bereich, der von den bisherigen Sanierungsmaßnahmen nicht abgedeckt wurde und nun im Rahmen von turnusmäßigen Sanierungen abgearbeitet wird. Betroffen ist erneut der Einmündungsbereich der Stormstraße auf den Nordring. Ab der Einmündung Kämertorstraße wird es eine einseitige Sperrung des Rings sowie die Einrichtung einer Einbahnstraßenregelung...

  • Kamen (Region)
  • 19.06.21
Politik
Deilinghofens CDU-Ratsmitglied Charly Stenner-Borghoff ärgert sich über den unzureichend gesicherten, defekten Telekom-Verteilerkasten, der bereits seit mehreren Monaten eine Gefahr für die Grundschüler am Brockhauser Weg darstellt. Foto: Schulte

Lediglich Sprungseil als Sicherung
Ärger über scheinbares Desinteresse der Telekom an Schadensbeseitigung in Hemer-Deilinghofen.

Der Verteilerkasten der Telekom am Brockhauser Weg in Hemer-Deilinghofen hat sicherlich schon bessere Tage erlebt. Und in nur wenigen Metern Entfernung steht bereits seit Nachfolger, der seinen Dienst übernimmt. Doch noch steht eben auch die alte, ausrangierte Kiste an ihrem angestammten Platz - und zwar in einem desolaten Zustand. Bereits leicht nach hinten gegen eine Mauer geneigt und nur noch gegen ein wahrscheinliches Umstürzen gesichert durch ein Sprungseil (!) aus Hanf. Gefahrenquelle für...

  • Hemer
  • 22.03.19
  • 1
Überregionales
In einem weiterhin schlechten Zustand befindet sich der Radweg an der Konrad-Adenauer-Allee östlich der Kreuzung Feldhauser Straße.

Schlaglöcher gefährden Radfahrer an der Adenauer-Allee: "Straßen NRW" glänzt erneut durch Untätigkeit

Gladbeck. Und schon wieder hagelt es in Richtung Landesbetrieb "Straßen NRW" heftige Kritik und erneut geht es um den Zustand der Geh- und Radwege entlang der Konrad-Adenauer-Allee: Sowohl Bürgermeister Ulrich Roland als auch der SPD-Ortsverein Gladbeck-Mitte fordern "Straßen NRW" zum sofortigen Handeln auf. Dieses Mal geht es um den Geh- und Radweg östlich der Kreuzung Feldhauser Straße entlang des Friedhofes Stadtmitte. "Vor allem die Löcher auf dem Radweg sind extrem gefährlich," führt...

  • Gladbeck
  • 22.11.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.