Schafzucht

Beiträge zum Thema Schafzucht

Natur + Garten
Otto ist der Beste! Fotos: privat/Schafzuchtverband
2 Bilder

Iris Behrens hat ein preisgekröntes Schaf
Otto ist der Beste

Im Juni berichteten wir über Burkhardt Pfläging, seine Frau Iris Behrens sowie Familie und Freunde des Paares, die sich mit Schafen und der Schafzucht beschäftigen. https://www.lokalkompass.de/hattingen/c-natur-garten/lebende-rasenmaeher-schuetzen-die-natur_a1584587 Neben dem arbeitsintensiven Hobby kommt hinzu: Iris Behrens ist Züchterin und nutzt die Tiere auch in der tiergestützten Therapie. Aktuell besuchte sie die Schaftage NRW vom Schafzuchtverband in Krefeld. Mit ihr als Debütantin wurde...

  • Hattingen
  • 20.08.21
Natur + Garten
Burkhardt Pfläging, Iris Behrens, Eiske Stratmann sowie Martin und Lena Busse (v.l.) mit Kamerunschafen und Moorschnucken sowie Hund Emma. alle Fotos: Pielorz
13 Bilder

Tierisch was los - diesmal geht es um Moorschnucken und Kamerunschafe
Lebende Rasenmäher schützen die Natur

Schafe sind schlau, sozial und Vegetarier. Sie gehen zu ihrem Futter, schlafen wenig und können bis zu 15 Jahre alt werden. Studien belegen, dass die Tiere sich Gesichter ihrer Artgenossen und Menschengesichter über einen längeren Zeitraum merken können. Schafe liefern dem Menschen Fleisch und Wolle und vor allem schützen sie die Landschaft. Der Hattinger Martin Busse und der geborene Hattinger Burkhardt Pfläging (aber seit vielen Jahren Sprockhöveler!) mit ihren Familien wissen das alles und...

  • Hattingen
  • 03.06.21
  • 1
  • 2
Natur + Garten
Auf verschiedenen Weiden in Stockum hält Ute Sprock ziemlich genau 100 Schafe in sieben bis acht Gruppen, dazu fünf Alpakas. Zurzeit im Mittelpunkt: natürlich der Nachwuchs.
2 Bilder

MIT VIDEO: Ute Sprock aus Voerde hat ein "Vollzeit-Hobby": die Schafzucht in Stockum
Tierische Berufung

Es gibt Menschen, deren Tage gefühlt mehr Stunden haben. Die machen dies, die machen das, die machen jenes. Und erwecken dabei auch noch den Eindruck, als wären sie vollkommen entspannt. Und als ginge da noch mehr. Ute Sprock aus Voerde ist so ein Menschen. Eigentlich arbeitet die 52-Jährige in einem Wohnheim für psychisch Kranke in Wesel - und schiebt dort Nachtschichten, immer mal wieder auch Überstunden. Dabei hat die Voerderin neben dem Beruf schon ein "Vollzeit-Hobby": ihre Tiere. Auf...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 09.04.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.