Schapker Bach

Beiträge zum Thema Schapker Bach

Natur + Garten
Erläuterten die Renaturierungsmaßnahme Schapker Bach und die Bedeutung für den Hochwasserschutz (v.l.): Stadtbaurat Mike-Sebastian Janke, Kai Höffken und Rüdiger Klincke vom Bereich Stadtbauwesen Andreas Ring vom Ingenieurbüro Dr. Sonnenburg.
3 Bilder

Schapker Bach zum Schutz vor Hochwasser renaturiert

Im Rahmen des Gewässerentwicklungskonzeptes der Stadt Iserlohn werden der Schapker Bach und der Nebenlauf „Hudegrundsiepen“ (Gerlingsen) in drei Abschnitten umgestaltet. Durch den Gewässerausbau soll aber nicht nur das ökologische Potenzial des Schapker Bachs deutlich aufgewertet werden. Der Ausbau des ansonsten meist kaum Wasser führenden Baches dient in erster Linie dem Schutz vor Hochwasser. Auf einer Länge von zirka 340 Metern entstand ein offener ökologisch gestalteter Gewässerlauf. Für...

  • Iserlohn
  • 16.06.16
Natur + Garten
Stellten die Renaturierungsmaßnahmen am Schapker Bach vor (v. l.): Kai Höffken, Rüdiger Klincke und Mike Janke.

600 Meter Schapker Bach werden kurviger gestaltet

Der Schapker Bach wird in den kommenden drei bis fünf Monaten (Dauer je nach Wetterlage) zwischen den beiden Fußgängerbrücken auf einer Länge von 600 Metern offengelegt und naturnah ausgebaut. Aus der geraden Fließfläche wird eine gewundene. Um dies zu realisieren, sind bereits die Büsche und Bäume am Uferrand entfernt worden, der Bach wird zwischen sieben und 17 Metern aufgeweitet. Die neuen Böschungen werden mit heimischen Gehölzen bepflanzt und erhalten wechselnde Neigungen. „Dadurch wird...

  • Iserlohn
  • 11.03.14
Politik
Auf der Emst wurden gegenüber der IKK viele Bäume entfernt. Der einst garantierte Tierschutz-Bereich ist in Vergessenheit geraten. Werden Neubau-Fakten geschaffen?
4 Bilder

Die Iserlohner Abholzaktionen - Urteilen Sie selber!!!

Die milden Temperaturen führen an einigen Stellen in der Waldstadt zu Abholzaktionen, die gerne auch Vorsorgemaßnahmen genannt werden. Da wären die Uferbereiche am Schapker Bach ebenso zu nennen wie die Abholzungen auf dem Dröscheder Feld, die auch als Vorbereitung für ein weiteres Neubau-Terrain (??) Auf der Emst gewertet werden können. Kirche vernichtet des "Schöpfers Werke" Natürlich darf in diesen Tagen die heftige Abholzaktion im Auftrag der Evangelischen Landeskirche auf dem...

  • Iserlohn
  • 05.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.