Schauspielhaus

Beiträge zum Thema Schauspielhaus

Reisen + Entdecken
Chillen in der City
12 Bilder

Unterwegs in Düsseldorf: Das Ingenhoven-Tal
Die neue Attraktion: Alpental oder Skirampe mitten in der Stadt?

Ganz schön schrägEs (bzw. sie) ist schon schräg, die Liegewiese auf dem Dach eines Gastronomiepavillons mitten in der Stadt! Schon seit dem vergangenen Jahr war am Gustaf-Gründgens-Platz die Dreieckfläche mit dem Wembley-Rasen zu bestaunen, aber leider noch nicht, wie vorgesehen, zugänglich. Als an diesem Wochenende die Absperrung fiel, wurde die Wiese sofort gestürmt. Bei schönstem Herbstwetter trafen sich Neugierige nach dem Einkaufen, Familie mit Kindern und Selfie-Freaks auf dem Rasen und...

  • Düsseldorf
  • 10.10.21
  • 16
  • 2
Kultur
Die Passionsgeschichte spielt in der Adaption von Michail Bulgakows "Meister und Margarita" eine große Rolle.

„Passion I und II“ im Schauspielhaus
Zwischen Macht und Moral

Die Erleichterung darüber, nicht mehr auf Abstand spielen zu müssen, ist dem Ensemble von „Passion I und II“, das Michail Bulgakows Roman „Meister und Margarita“ mit Johann Sebastian Bachs „Matthäus-Passion“ verknüpft, anzumerken – und der Enthusiasmus der Schauspieler überträgt sich auch auf das Publikum im Schauspielhaus. Regisseur Robert Borgmann gelingt ein komplexes Spiel um Fiktion und Wirklichkeit, das die Fragen um Moral und Macht in die Gegenwart verlängert. Verschiedene Geschichten...

  • Bochum
  • 10.10.21
Kultur
Karin Moog drückt dem Ton als Künstlerin ihren ganz eigenen Stempel auf.

Junges Schauspielhaus zeigt „Ton“
Das Wesen der Kreativität

Die Schauspielerin Karin Moog, die auch Bildende Kunst studiert hat, und die Musikerin Maika Küster zeigen im Theaterrevier an der Prinz-Regent-Straße, der Spielstätte des Jungen Schauspielhauses, unter der Regie von Barbara Kölling die Performance „Ton“, die fast ohne das gesprochene Wort auskommt und für Theaterfans ab zwei Jahren gedacht ist. Sie ist aber auch für ältere Kinder und Erwachsene unbedingt empfehlenswert. Karin Moog erschafft aus Ton Gesichter und zeigt, was das Wesen der...

  • Bochum
  • 03.10.21
  • 1
  • 1
Kultur
In "Nervt!" geht es durchaus bunt und lustig zu.

„Nervt!“ im Theaterrevier des Schauspielhauses
Und hinter allem strahlt die Utopie

Eine Kugel Eis für 3,50 Euro oder ein fabrikneues T-Shirt für 2,50 Euro – beides ist Anlass für Verärgerung, ja Wut. Um negative oder zumindest unangenehme Gefühlszustände geht es in „Nervt!“, einer Stückentwicklung der Jungen Bühne Bochum und der Drama Control, des „Aufsichtsrats“ des Jungen Schauspielhauses, in dem Kinder und Jugendliche mitbestimmen, was auf die Bühne kommt. Zur Aufführung kommt das so vergnügliche wie nachdenkliche Stück für Theaterfans ab acht Jahren in der ehemaligen...

  • Bochum
  • 29.09.21
Kultur
Anne Rietmeijer, Viviane De Muynck und William Cooper (v.l.) erforschen im Schauspielhaus "Das neue Leben".

Das Schauspielhaus startet am Freitag mit Dante-Adaption in die neue Spielzeit
Suche nach dem neuen Leben

"Ich bin froh, dass wir wieder live spielen, auch wenn wir mit unseren Livestreams durchaus gute Erfahrungen gemacht haben", erklärt Schauspielhaus-Intendant Johan Simons kurz vor dem Saisonauftakt. Los geht es am 10. September mit "Das neue Leben" im Großen Haus. Die Premiere ist bereits ausverkauft, für die Folgevorstellungen gibt es aber derzeit noch Karten. Der vollständige Titel "Das neue Leben. Where do we go from here" scheint wie ein Vorgriff auf eine hoffentlich nicht mehr allzu weit...

  • Bochum
  • 07.09.21
Kultur
Theaterpädagogin Susanne Scheffler und die Leiterin des Jungen Schauspielhauses, Cathrin Rose, (hinten, von links nach rechts) mit Till Schäfer, Finnja Negendank, Ida Ludwig und Kennet Schmidt (vorn, von links nach rechts) von der Drama Control.

Junges Schauspielhaus stellt Pläne für die kommende Spielzeit vor
Theater, wie junge Menschen es sich wünschen

„Jugend macht für Jugend Theater“, fasst die 16-jährige Finnja Negendank das Anliegen der Drama Control zusammen, in der 15 Jugendliche als „Aufsichtsrat“ die Programmgestaltung des Jungen Schauspielhauses begleiten. Kürzlich stellten Vertreter dieses Gremiums gemeinsam mit Cathrin Rose, Leiterin des Jungen Schauspielhauses, und der Theaterpädagogin Susanne Scheffler die Pläne für die kommende Spielzeit vor. Und die stehen – wie alles in diesen Zeiten – unter Vorbehalt. Die Pandemie hat...

  • Bochum
  • 19.07.21
Kultur
Oliver Möller nimmt die Zuschauer mit in eine von existenzieller Not geprägte Welt.

Knut Hamsuns "Hunger" am Freitag und Samstag im Prinz Regent Theater
Von Hunger und Ekel

"Der Protagonist in Knut Hamsuns 'Hunger' aus dem Jahr 1890 sehnt sich nach Nahrung und ekelt sich zugleich davor", erklärt der Regisseur Jochen Langner und sieht darin eine Parallele zur derzeitigen Situation, denn: "Die Menschen wünschen sich in der Corona-Pandemie Nähe und fürchten sich zugleich davor." Nicht nur deshalb rückt das bedrückende Geschehen in der Inszenierung, die am Freitag und Samstag, 2. und 3. Juli, wieder am Prinz Regent Theater zu sehen ist, ganz nah an den Zuschauer...

  • Bochum
  • 28.06.21
Kultur
Cathrin Rose, Leiterin des Jungen Schauspielhauses, Ariane Castella, Mitglied der Drama Control, die die Belange von Kindern und Jugendlichen im Theaterrevier des Jungen Schauspielhauses vertritt, Schauspielhaus-Intendant Johan Simons und Chefdramaturg Vasco Boenisch (v.l.) stellten die Pläne für die neue Spielzeit vor.

Das Schauspielhaus gibt einen Ausblick auf die Spielzeit 2021/ 2022
Viel nachzuholen

„Wir haben in der kommenden Saison viele Premieren nachzuholen, die wegen der Pandemie ausgefallen sind“, erklärt Vasco Boenisch, Chefdramaturg am Schauspielhaus, räumt aber ein, „eine Garantie, dass in der Spielzeit 2021/ 2022 alles, was wir geplant haben, stattfinden kann, gibt es natürlich nicht.“ Zumindest für die erste Hälfte der Spielzeit wagt man an der Königsallee aber einen detaillierten Ausblick. Einige Informationen gibt es auch bereits für die zweite Hälfte der Saison – doch erst...

  • Bochum
  • 22.06.21
Kultur
Lukas von der Lühe, Christopher Bruckman und William Cooper (v.l.) durchstreifen in "Foyer der Tiere" auch den Malersaal des Schauspielhauses.
2 Bilder

Schauspielhaus präsentiert Film „Foyer der Tiere“
Zwischen Tag und Traum

Noch bis zum 11. Juli bietet das Schauspielhaus ein ästhetisches Vergnügen der besonderen Art: Der Film „Foyer der Tiere“, der als „Theater on demand“ im Internet abgerufen werden kann, entführt mit surrealistischen Bildern in das Reich des Traums, in dem herkömmliche Sinnzusammenhänge aufgehoben sind und sich Räume für Assoziationen öffnen. Die Regisseurin Judith Skupien, die Schauspieler William Cooper und Lukas von der Lühe, die beide zum Schauspielhaus-Ensemble gehören, der Musiker...

  • Bochum
  • 14.06.21
Kultur
Michael Lippold, Lukas von der Lühe, Anna Drexler und William Cooper (v.l.) in "Peer Gynt".

Schauspielhaus zeigt "Peer Gynt"
Gegen den Strich gebürstet

Nachdem Dusan David Parizeks Adaption von Henrik Ibsens "Peer Gynt" bereits im April seine viel beachtete Premiere als Livestream gefeiert hat, ist es nun so weit: Am Sonntag, 13. Juni, kann das Stück endlich vor im Zuschauerraum sitzendem Publikum präsentiert werden. Aufgrund der in Pandemie-Zeiten sehr begrenzten Platzkapazitäten ist die "zweite Premiere" allerdings bereits ausverkauft. Für die Vorstellung am Samstag, 26. Juni, gibt es allerdings derzeit noch Karten. Das spielfreudige...

  • Bochum
  • 10.06.21
Reisen + Entdecken
Neue Perspektiven auf den Platz
21 Bilder

Düsseldorf entdecken
Das Flugzeug vor dem Schauspielhaus

Das grüne Wunder Der Gustaf-Gründgens-Platz vor dem Schauspielhaus war nie besonders einladend. Die Umgestaltung des Umfelds mit U-Bahnbau, Abriss des Tausendfüßlers und Kö-Bogen brachte die Chance, ihn neu zu gestalten. Hier entstand das "Ingenhoven-Tal" mit spektakulären Bauten. Dazu gehören das große Gebäude mit dem dichten grünen Fell aus Buchenhecken gegenüber dem Schauspielhaus und der gläserne Dreieckpavillon. Auf dessen Dach kann man bald auf einer großen Liegewiese über Aldi, DM & Co....

  • Düsseldorf
  • 31.05.21
  • 11
  • 6
Kultur
Michael Kamp präsentiert Kafkas Parabel "Ein Bericht für eine Akademie" als Livestream.

Kafka-Adaption als Livestream aus dem PRT
Zwischen Fremdem und Vertrautem

Das Prinz Regent Theater zeigt am Sonntag, 18. April, Franz Kafkas Parabel "Ein Bericht für eine Akademie" als Livestream. Der Schauspieler Michael Kamp hat die zeitlose Erzählung für das Theater eingerichtet und war damit bereits 2019 an der Prinz-Regent-Straße zu Gast. Der Schauspieler, der vielen noch durch seine Arbeit am Schauspielhaus Bochum, wo er bis 2018 engagiert war und vor allem durch die Titelrolle in der Romanadaption "Stiller" Akzente setzte, bekannt ist, spielt in seinem Solo...

  • Bochum
  • 15.04.21
Politik

Diskussion zum Heino-Plakat muss schnell besprochen werden

Zum Streit über Heino, das Plakat und seinem Auftritt am 8. Oktober 2021 in der Düsseldorfer Tonhalle merkt Torsten Lemmer, Ratsherr und Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER an: „Erstens: Es ist gut, dass Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller schnell eingeschritten ist und erklärt hat, dass es beim Auftritt von Heino in der Tonhalle bleibt. Zweitens: Selbstverständlich ist weder Düsseldorf, noch die Tonhalle ein Ort, an dem nationalistische, rassistische oder antisemitische...

  • Düsseldorf
  • 14.04.21
Politik
Jacqueline Kraemer, kulturpolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion

FDP-Fraktion kritisiert Schauspielhaus Bochum, das für Proben Künstler aus Südamerika einfliegen ließ.
Kraemer: „Einfliegen von Künstlern darf sich in Pandemiezeiten nicht wiederholen.“

Das Schauspielhaus Bochum hat Künstler für Proben eines Ein-Personen-Stücks aus Südamerika eingeflogen. In Südamerika verbreitet sich derzeit eine noch gefährlichere Mutation des Corona-Virus. „Die Politik erwartet von den Bürgerinnen und Bürgern, dass sie zum Infektionsschutz auf unnötige Kontakte verzichtet. Und das Schauspielhaus Bochum fliegt Künstler für die Proben eines Stückes ein, dessen Premiere noch gar nicht feststeht. Das passt einfach nicht zusammen“, kritisiert Jacqueline Kraemer,...

  • Bochum
  • 12.04.21
Kultur
Foto : Lutz Leimann
Stadt Bochum

Corona-Fälle am Bochumer -Schauspielhaus
Bochum : Das nenne ich Kunst - Corona einfliegen lassen - Brasilianische Mutation angekommen

Schauspielhaus Bochum: Was ist das für ein Irrsinn? Mal eben kurz Künstler aus Südamerika  für scheinbar wichtige Proben einfliegen lassen? Für ein Stück das noch nicht einmal einen Premierentermin hat? Mal eben etwas Corona in unsere Stadt schleppen? Während die meisten der Bürger brav zu Hause bleiben wird hier das Ausmaß der Pandemie schlicht weg übersehen. Ich frage mich gab es keinen Test bei Abflug oder Ankunft ? Für die Kunst lassen wir aus einem Kontinent auf dem mutmaßlich eine...

  • Bochum
  • 10.04.21
  • 13
  • 2
Politik
3 Bilder

Für Rassismus, in welcher Form auch immer, gibt es in Düsseldorf keinen Platz!

Die Presse berichtete, dass es am Schauspielhaus Düsseldorf seit zweieinhalb Jahren Rassismus gegenüber dem Schauspieler Ron Ighiwiyisi Iyamu gibt und auch der Intendant Wilfried Schulz spätestens seit Juni 2020 informiert ist. Deshalb fragte die Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER, 1.) Was hat das Schauspielhaus Düsseldorf bzw. ihr Intendant Wilfried Schulz spätestens seit Juni 2020 konkret unternommen, damit die rassistischen Vorfälle untersucht und beendet werden? 2.) Welche Konsequenzen...

  • Düsseldorf
  • 31.03.21
Politik
2 Bilder

Rassismus am Schauspielhaus Düsseldorf
Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER fragt OB Keller

Die Presse berichtet, dass es am Schauspielhaus Düsseldorf seit zweieinhalb Jahren Rassismus gegenüber dem Schauspieler Ron Ighiwiyisi Iyamu gibt und auch der Intendant Wilfried Schulz spätestens seit Juni 2020 informiert ist. Torsten Lemmer, Ratsherr und Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER: „In Düsseldorf hat Rassismus keinen Platz! Ich gehe davon aus, dass auch Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller informiert ist und schon längst gehandelt hat. In Tradition von Heinrich...

  • Düsseldorf
  • 23.03.21
Politik

Baustrasse Hofgarten Goltsteinstraße
So werden Frust, Wut, Enttäuschung, Verdrossenheit gegenüber Politik und Verwaltung gefördert

„Ein großer Aufschrei der Anwohner des Hofgartens an der Goltsteinstraße wurde laut, als berichtet wurde, dass eine Fläche des Hofgartens eineinhalb Jahre zur Baustarße umfunktioniert werden soll und dafür auch vier Bäume gefällt werden müssen“, erklärt Ratsfrau Claudia Krüger, Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER. Deshalb wurde, aus aktuellem Anlass die Verwaltung gefragt, aus welchen konkreten Gründen hat die Stadtverwaltung Düsseldorf bei der Einrichtung der Baustraße an der Goltsteinstraße...

  • Düsseldorf
  • 22.03.21
Politik
Jacqueline Kraemer, kulturpolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion Bochum
2 Bilder

FDP-Ratsfraktion sieht noch Verbesserungsbedarf bei den digitalen Angeboten.
Kraemer: „Schauspielhaus Bochum muss Kritik ernst nehmen.“

Die FDP-Ratsfraktion Bochum wird der Auffassung der Verwaltung folgen und die Bürgeranregung ablehnen, die eine Nichtverlängerung der Intendanz von Johann Simons beim Schauspielhaus Bochum vorsah. „Der Ausschuss für Kultur und Tourismus ist dafür derzeit nicht zuständig, eine Personalentscheidung zur Intendanz obliegt dem Verwaltungsrat des Schauspielhauses Bochum“, so Jacqueline Kraemer, kulturpolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion. „Allerdings sollte das Schauspielhaus Bochum und der...

  • Bochum
  • 17.03.21
Politik

Anfrage aus aktuellem Anlass in nächster Ratssitzung zur Baustraße an der Goltsteinstraße
Weitere eineinhalb Jahre Ungemach?

Die Presse berichtet am 12. März 2021, dass auf einer Grünfläche des Hofgartens an der Goltsteinstraße eine sechs Meter breite Baustraße errichtet wird, da dies zur Durchführung von Kanalbauarbeiten bis Ende 2022 notwendig ist. Die ortskundigen Anwohner, die im Vorfeld nicht über diese Maßnahme informiert wurden fragen, warum man den Verkehr zur Bleichstrasse nicht über die schon versiegelten Straßen-Flächen der Schadow- und Liesegangstraße führt. Außerdem wurde weder die zuständige...

  • Düsseldorf
  • 14.03.21
Kultur
Sie war ein Urgestein.
3 Bilder

Theater, Theater die 70er in Bochum
Erinnerungen : Weinselig mit Tana Schanzara

Theater ,Theater .  Nach der Arbeit immer ein Gläschen Rotwein und noch was quasseln ,das war Tana. Ich mochte ihre direkte Art. Ich lernte Tana Schanzara kennen als sie mit dem Song " Vatta aufstehen" bundesweite Popularität erlangte. Die 70er. Im Ruhrgebiet kannte Tana eh jeder. Sie hatte das Herz auf den rechten Fleck und hat mit Liebe und Humor die Menschen im Revier verkörpert. Sie war die Perle aus dem Pott und Peter Zadek bezeichnete sie als eine der wenigen großen...

  • Bochum
  • 01.03.21
  • 7
  • 3
Kultur
Das nackte Überleben der Künstler.
7 Bilder

Corona - Krise Schauspielhaus Bochum
Ich bin ein Star - will endlich raus

Der Spaziergang: Der winterliche Spaziergang führte mich direkt am Bochumer Schauspielhaus vorbei. Das Bochumer Schauspielhaus gehört zu den großen renommierten Theatern in Deutschland. Das Schauspielhaus Bochum - das schönste Theater der Welt ? Behaupten nicht nur die Bochumer. Die Pandemie : Die Kunst befindet sich im Livestream - was für eine "Vorstellung". Ich schaue auf  die großen Fenster des Hauses - sehe etwas - was vielleicht manch ein Vorbeikommender übersieht . Ich sehe die Künstler...

  • Bochum
  • 14.02.21
  • 13
  • 4
Kultur
Als das Junge Schauspielhaus im September 2020 sein Theaterrevier in der ehemaligen Zeche Eins eröffnete, waren Menschen verschiedenen Alters dabei. Auch die neue Erinnerungsbande ist intergenerationell angelegt.

Junges Schauspielhaus plant besonderes Projekt zum Stadtjubiläum
Bochum spielerisch erkunden

Bochum feiert in diesem Jahr sein 700-jähriges Stadtjubiläum – eine gute Gelegenheit, die eigene Lebensgeschichte Revue passieren zu lassen. Das Junge Schauspielhaus sucht deshalb Erwachsene jeden Alters für seine intergenerationelle Erinnerungsbande „Erzähl mir, wie du spielst“. Anmeldungen sind noch bis zum 20. Februar möglich. Erwachsene und Kinder erhalten in der neuen Bande die Möglichkeit, sich über das Spielen in Bochum gestern und heute auszutauschen: Wo haben sie am liebsten gespielt...

  • Bochum
  • 08.02.21
Politik
Dennis Rademacher, FDP-Bezirksvertreter in Bochum-Mitte
2 Bilder

Live-Audiokommentar kann Barrierefreiheit im Schauspielhaus erhöhen.
FDP macht sich für Theater für Blinde stark.

Mit einer Anfrage in der Bezirksvertretung Bochum-Mitte macht sich die FDP für die Barrierefreiheit in Kultureinrichtungen im Bezirk stark. Einen besonderen Fokus legen die Freien Demokraten auf Audiodeskriptionen für Menschen mit Sehbehinderungen im Schauspielhaus. „Über ein Kopfhörersysteme kann ein Live-Kommentar des Geschehens auf der Bühne eingesprochen werden. Das macht das Theater in Leipzig, aber auch der VfL Bochum bei seinen Heimspielen bereits seit einigen Jahren, um Menschen mit...

  • Bochum
  • 20.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.