Schiffshebewerk Henrichenburg

Beiträge zum Thema Schiffshebewerk Henrichenburg

Kultur
Das Museumsschiff "Cerberus" kann am Museumsfest besichtigt werden.
3 Bilder

Museumsfest im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Ein buntes Familienprogramm erwartet die Besucher:innen beim diesjährigen Museumsfest im Schiffshebewerk Henrichenburg. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt dazu am Sonntag (26.9.) von 10 bis 18 Uhr in sein Industriemuseum nach Waltrop (Kreis Recklinghausen) ein. Der Eintritt ist frei. Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele Die jüngsten Gäste können sich auf die lustige Show freuen, mit der Clown Larry zwischen 11 Uhr und 16 Uhr stündlich auftritt. Sie dürfen sich auch auf der...

  • Marl
  • 25.09.21
Kultur
12 Bilder

Dortmund-Ems-Kanal
Schiffshebewerk Henrichenburg

Nach wie vor ein Highlight ist das bereits über 100 jährige alte Schiffshebewerk in Henrichenburg eines der größten Bauwerke am Dortmund-Ems-Kanal. Bauzeit 1894 – 1898 Einweihung durch Kaiser Wilhelm II. am 11. August 1899 Hubhöhe 14 m Dauer eines Hebevorgangs (Ein- und Ausfahrt ca. 13 Minuten) Stilllegung 1970

  • Herne
  • 13.09.21
  • 1
Wirtschaft
9 Bilder

Schiffshebewerk Henrichenburg
Dampfschiff Cerberus

Dampfschiff begeistert jung und alt! Das Westfälische Industriemuseum hatte dieses 180 PS starke mit einem 2-Zylinder-Verbundmaschine ausgerüstete Schiff Cerberus angekauft und umfangreich restauriert. Seit Jahren sorgt dieses fast 100 jährige Dampfschiff immer wieder für große Begeisterung bei jung und alt.

  • Herne
  • 12.09.21
  • 5
  • 1
Kultur
2 Bilder

Tag des offenen Denkmals" mit Führungen und Schiffsbesichtigungen im Schiffshebewerk

Am Sonntag (12.9.) lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zum "Tag des offenen Denkmals" in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg ein. Bei freiem Eintritt können Besucher:innen zwischen 10 bis 18 Uhr an Themenführungen zur Ge-schichte des Baudenkmals und den historischen Schiffen teilnehmen. Um 14 Uhr stellt das Museum außerdem die Sonderausstellung "Museumsfotografie" auf dem Museumsschiff "Ostara" vor. Das Programm Der diesjährige "Tag des offenen Denkmals" steht unter...

  • Marl
  • 07.09.21
Kultur
"Fragile Matt" ist ein echter Import aus Irland. Die Band spielt am Samstag (21.8.) beim Sommer-Open-Air im Schiffshebewerk.
Foto: Fragile Matt
2 Bilder

Sommer-Open-Air mit Comedy und Irish Folk im Schiffshebewerk Henrichenburg

Am dritten Augustwochenende (20.-22.8.) lädt der Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) zum Sommer-Open-Air in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop (Kreis Recklinghausen) ein. Die Besucher:innen erwartet drei Abende volles Programm unter freiem Himmel. Der Vorverkauf ist gestartet. Wenn die Narzissten wieder blühen Los geht es mit einem Angriff auf die Lachmuskeln: Vera Deckers präsentiert am Freitag (20.8.) um 19 Uhr ihr Soloprogramm "Wenn die Narzissten wieder...

  • Marl
  • 18.08.21
Reisen + Entdecken
58 Bilder

Foto-Spaziergang im Schiffshebewerk Henrichenburg
Steampunk Jubilee Market zwischen Spundwandrost und beeindruckender Schleusentechnik

Am Anfang war Kumpels Idee. Dann kam die Überraschung. Es begann mit einer Autofahrt in den Pott. SIRD mit Mats. Zwölf niederrheinische Beine auf Sightseeing. Am Ende standen diese Fotos von der Steampunk Jubilee im Schiffshebewerk Henrichenburg bei Waltrop. Abendessen am Schloss Raesfeld. Was für ein schöner Tag!

  • Waltrop
  • 08.08.21
  • 4
  • 3
Kultur
Besucherpaar beim Steampunk-Festival am Schiffshebewerk im Jahr 2019.
4 Bilder

"Steampunk Jubilee Market" im Schiffshebewerk Henrichenburg

Zurück in die Zukunft führt am Wochenende ein Besuch im Schiffshebewerk Henrichenburg: Anhänger und Anhängerinnen der Steampunk-Bewegung übernehmen dann wieder die Regie im Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Waltrop. Beim "Steampunk Jubilee Market" erwartet die Gäste am Samstag (7.8.) von 12 bis 20 Uhr und Sonntag (8.8.) von 10 bis 18 Uhr ein "retro-futuristischer Markt". Am Ober- und am Unterwasser gibt es Stände mit ausgefallener Bekleidung, Schmuck,...

  • Marl
  • 04.08.21
Kultur
Blick auf das Unterhaupt des historischen Schiffshebewerkes.

Neustart für öffentliche Museumsführungen im Schiffshebewerk Waltrop
Entdecken, erleben, erinnern

Das LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop bietet nach der vorübergehenden Corona-Zwangspause wieder offene Führungen an. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt die Besucher ein, das Museum mit den historischen Schiffen sowie die aktuelle Sonderausstellung „Revierfolklore – Zwischen Heimatstolz und Kommerz“ im Rahmen von Führungen zu entdecken. Mit einer spannenden Kurzführung können sich die Besucher täglich auf eine Entdeckungsreise begeben und das Geheimnis...

  • Waltrop
  • 19.06.21
  • 1
Kultur
Dr. Arnulf Siebeneicker (v.l.), Annette Hudemann, Martin Holtappels und Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger an Deck des Ausstellungsschiffes "Ostara".

Sonderausstellung im Schiffshebewerk Henrichenburg
Dinge, Orte und Menschen im Fokus von Martin Holtappels und Annette Hudemann

Dem Arbeitsfeld der Museumsfotografie widmet sich eine neue Sonderausstellung, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) im Schiffshebewerk Henrichenburg, Am Hebewerk 26, 45731 Waltrop, zeigt. Die Schau mit dem Titel "Orte, Dinge und Menschen im Fokus von Martin Holtappels und Annette Hudemann" ist vor dem neuerlichen Lockdown vorerst nur an diesem Wochenende, Samstag und Sonntag (27. und 28. März), im Laderaum des Schiffs "Ostara" zu sehen. Nach der Wiederöffnung läuft die Ausstellung...

  • Waltrop
  • 25.03.21
Kultur
Die Badeente in Kumpel-Kluft ist das Titelmotiv der Ausstellung „Revierfolklore“ im Schiffshebewerk Henrichenburg.
3 Bilder

Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop beleuchtet Erinnerungskultur im Ruhrgebiet
Revierfolklore - Zwischen Heimatstolz und Kommerz

Noch bis Sonntag, 8. August, ist dienstags bis sonntags, sowie an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr die Ausstellung "Revierfolklore. Zwischen Heimatstolz und Kommerz" im Schiffshebewerk Henrichenburg, Am Hebewerk 26, Waltrop, zu sehen. Förderwagen im Vorgarten, Schlägel und Eisen als Schlüsselanhänger und Ruhrpott-Schriftzüge auf T-Shirts – im Alltag finden sich viele Andenken an den Bergbau im Ruhrgebiet. Einige stehen nicht mehr für die Arbeit auf der Zeche, sondern markieren ein besonderes...

  • Waltrop
  • 20.03.21
Kultur
Die Nixe vorm Hafengebäude. Im Hafengebäude ist aktuell die Ausstellung „Revierfolklore. Zwischen Heimatstolz und Kommerz“ zu sehen.

Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop eröffnet
Besuch von Oberwasserbecken und "Revierfolklore" nach Reservierung möglich

Das LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg hat nach der Corona-Schließung nun wieder seine Tore geöffnet. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt die Besucher ein, das Oberwasserbecken mit den historischen Schiffen und die Ausstellung „Revierfolklore“ im Hafengebäude zu erleben. In Corona-Zeiten gelten einige besondere Regeln: Das Museum kann von maximal 200 Gästen gleichzeitig besucht werden. Um die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten, ist eine Online-Reservierung...

  • Waltrop
  • 14.03.21
Kultur
Die Band "Skittle Alley" spielt beim Streamingkonzert im Schiffshebewerk.

Waltrop - Bands spielen vor der Kulisse des Schiffshebewerks Henrichenburg
Streaming-Konzert "End of Lights" im Schiffshebewerk

Nichts los im Museum in Zeiten des Corona-Lockdowns? Doch, aber digital! Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt ein zur Online-Aktion "End of Lights" mit den Bands "Pele Caster" und "Skittle Alley" am Sonntag, 7. Februar, ab 18.30 Uhr, live übertragen aus dem LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg. Organisiert wird das Konzert von Azubis der Veranstaltungstechnik-Branche aus der Region. Da wegen der aktuellen Corona-Pandemie zurzeit keine Events stattfinden, bei denen sie...

  • Waltrop
  • 06.02.21
Kultur
Die Band „Skittle Alley“ spielt beim Streamingkonzert im Schiffshebewerk.
2 Bilder

„Probe oder Übung ohne Publikum zur Berufsausübung"
Kein Konzert, trotzdem Musik im Schiffshebewerk

Digital zumindest ist Einiges los in den Museen. So auch im Schiffshebewerk. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt ein zur Online-Aktion „End of Lights“ mit den Bands „Pele Caster“ und „Skittle Alley“ am Sonntag, 7. Februar, ab 18.30 Uhr, live übertragen aus dem LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg. Organisiert wird das Konzert von Azubis der Veranstaltungstechnik-Branche aus der Region. Da wegen der aktuellen Corona-Pandemie zurzeit keine Events stattfinden, bei denen...

  • Waltrop
  • 03.02.21
Kultur
Die Band "Skittle Alley" spielt beim Streamingkonzert im Schiffshebewerk.

Streaming-Konzert:
"End of Lights" im Schiffshebewerk Henrichenburg

Nichts los im Museum in Zeiten des Corona-Lockdowns? Doch, aber digital. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt ein zur Online-Aktion "End of Lights" mit den Bands "Pele Caster" und "Skittle Alley" am Sonntag (07.02.) ab 18:30 Uhr, live übertragen aus dem LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg. Organisiert wird das Konzert von Azubis der Veranstaltungstechnik-Branche aus der Region. Da wegen der aktuellen Corona-Pandemie zurzeit keine Events stattfinden, bei denen sie...

  • Schwerte
  • 03.02.21
Kultur
Gin-Tasting mit Sebastian Büssing.
Foto: Büssing

Gin-Tasting im Schiffshebewerk Henrichenburg

Gin wird traditionell mit einem intensiven Wacholdergeschmack in Verbindung gebracht. Aber auch andere Gewürze kommen zum Einsatz. Aromenreich und komplex sind die Getränke aus aller Welt, die Sebastian Büssing beim nächsten Tasting vorstellt, zu dem der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Freitag (6.11.) um 19 Uhr in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop einlädt. Seit dem 17. Jahrhundert ist der Schnaps mit Wacholderaroma bekannt. Zunächst in Frankreich...

  • Marl
  • 27.10.20
  • 1
Kultur
In diesem Jahr wird es Corona-bedingt keinen Weihnachtsmarkt auf dem Gelände des Schiffshebewerks Henrichenburg geben. Foto: LWL / Appelhans

Abgesagt
Weihnachtsmarkt im Schiffshebewerk Henrichenburg entfällt

Der Weihnachtsmarkt im Schiffshebewerk Henrichenburg des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Waltrop, am ersten Adventswochenende, 28. und 29. November, muss in diesem Jahr Corona-bedingt ausfallen. Waltrop. „Wegen der festlichen Stimmung und des individuellen Warenangebots gehört der Weihnachtsmarkt im lichtergeschmückten LWL-Museum zu den beliebtesten im nördlichen Ruhrgebiet. Jedes Jahr ist er das Ziel von tausenden Besuchern, die dort nach Geschenken Ausschau halten und gemütlich...

  • Stadtspiegel Recklinghausen
  • 26.10.20
  • 1
Kultur

Radtour vom Schiffshebewerk Henrichenburg zur Kokerei Hansa

Zur ehemaligen Kokerei Hansa nach Dortmund-Huckarde führt eine Radtour, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag (25.10.) einlädt. Von 11 bis 18 Uhr "erfahren" die Teilnehmer auf der 34 Kilometer langen Strecke ein interessantes Stück Kanal- und Industriegeschichte des Reviers. Industriedenkmal Kokerei Hansa Die vom ehemaligen Museumsleiter Herbert Niewerth konzipierte Radtour führt vom Schiffshebewerk am Dortmund-Ems-Kanal entlang bis nach Dortmund-Deusen. Von dort...

  • Marl
  • 23.10.20
  • 1
  • 1
Kultur
In diesem Jahr wird es Corona-bedingt keinen Weihnachtsmarkt auf dem Gelände des Schiffshebewerks Henrichenburg geben.

Absage des Weihnachtsmarkts im Schiffshebewerk Henrichenburg

Der Weihnachtsmarkt im Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop muss in diesem Jahr Corona-bedingt ausfallen. Die Veranstaltung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) hätte am ersten Adventswochenende (28./29.11.) stattfinden sollen. "Wegen der festlichen Stimmung und des individuellen Warenangebots gehört der Weihnachtsmarkt im lichtergeschmückten LWL-Museum zu den beliebtesten im nördlichen Ruhrgebiet. Jedes Jahr ist er das Ziel von tausenden Besuchern, die dort nach Geschenken...

  • Marl
  • 16.10.20
Kultur
Bild aus der Ausstellung "Zeit im Fluss". Der Mittelrhein - im Tal der Loreley.
Foto: Elke Fi-scher

"Zeit im Fluss" im Schiffshebewerk Henrichenburg

Die Fotografin Elke Fischer und die Autorin Sabine Theil sind mit einem Containerschiff auf dem Rhein unterwegs gewesen und haben ihre Eindrücke in Fotos und Texten festgehalten. Ihre Ausstellung ist im Laderaum des historischen Lastkahns "Ostara" im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg zu sehen. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bietet im September zwei öffentliche Führungen an, sonntags (1.11. und 8.11.) um 14.30 Uhr. Die Ausstellung bietet unmittelbare Einblicke in...

  • Marl
  • 13.10.20
Vereine + Ehrenamt
Nicht wiederzuerkennen ist die Black Pearl jetzt, nachdem der Bürgerverein Alte Heide mit einigen Mithelfern die Schaluppe auf Vordermann gebracht haben. In Rekordzeit!
46 Bilder

Piratenschiff hat neuen Standort am Bürgerzentrum Alte Heide
`ne Buddel voll Rum für die "Black Pearl"

Von Stefan Reimet. Kein Seemansgarn – ein Schiff kam gefahren, von Unna-Mühlhausen zum Bürgerzentrum Alte Heide (BB). Autofahrer und Passanten staunten nicht schlecht, als die „Black Pearl“ mit 6 km/h-Treckertempo über die Straße zuckelte. „Steuermann“ Lukas Droste (Hof Droste) hielt beständig die Höchstgeschwindigkeit ein, an mancher Abbiegung war Fingerspitzengefühl gefragt. Schließlich wurde das gewichtige Schiff auf dem Fahrgestell zwei Jahre nicht mehr bewegt. So günstig kommt der...

  • Unna
  • 10.10.20
  • 1
Sport
Der ehemalige Museumsleiter Herbert Niewerth führt die Radtour.

Vom Hebewerk in Henrichenburg zum Dortmunder Hafen
Radtour am Kanal

Immer am Kanal entlang bis zum Dortmunder Hafen führt die Radtour, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag, 11. Oktober, von 11 bis 18 Uhr einlädt. Die 35 Kilometer lange Fahrt leitet der ehemalige Museumsleiter Herbert Niewerth. Los geht es am Eingang des Schiffshebewerks Henrichenburg. Unterwegs gibt Niewerth viele Informationen über die Geschichte des ersten Ruhrgebiets-Kanals, den 1899 Kaiser Wilhelm II. eröffnet hat. In Dortmund angekommen erkunden die Teilnehmer mit...

  • Waltrop
  • 04.10.20
Kultur
Eine inklusive Führung findet im Schiffshebewerk Henrichenburg statt.

LWL lädt ins Schiffshebewerk Henrichenburg ein
Inklusive Führung

Zu einer inklusiven Führung für hörende und gehörlose Besucher lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Samstag, 10. Oktober, um 15 Uhr in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg ein. Die Teilnehmer des einstündigen Rundgangs gehen auf eine Entdeckungsreise durch das Schiffshebewerk und erforschen das Geheimnis der Kraft, mit der die Schiffe 14 Meter gehoben werden. Der Gästeführer wird von einer Dolmetscherin begleitet, die seine Erläuterungen in Gebärdensprache...

  • Waltrop
  • 03.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.