Schiller

Beiträge zum Thema Schiller

Kultur
2 Bilder

Guten Tag!
Auf gute Nachbarschaft!

"Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt." Was Friedrich Schiller in Wilhelm Tell zu Papier gebracht hat und so zu einem geflügelten Wort wurde, ist noch immer noch aktuell. Da lässt der eine seinen Hund ständig an des Nachbarn Baum pinkeln, der daraufhin fast eingeht und quittiert dessen Beschwerde darüber mit Johann Wolfgang von Goethes berühmten Götz von Berlichingen-Zitat (l. m. a. A.). Ey, Leute, geht's noch? Zugegeben, die besinnliche...

  • Witten
  • 19.11.19
Kultur
Die Gesamtschüler aus Wulfen mit ihren Lehrern Niels Kohlhaas (erste Reihe rechts) und Werner Thies (zweite Reihe links) vor dem Deutschen Nationaltheater.

Buchenwald und Weimar
GSW unterwegs in der deutschen Geschichte

Wulfen. Die Schüler des Leistungskurses Geschichte der Gesamtschule Wulfen und ihre Lehrer Werner Thies, Niels Kohlhaas und Özgün Cicek besuchten zwei der wichtigsten historischen Pole der deutschen Geschichte. „Das erste Ziel der Reise war Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald auf dem Ettersberg unweit von Weimar“, sagte Schulleiter Hermann Twittenhoff. Vor Ort konnten sie sich dank der informativen Führung und der gelungenen neuen Ausstellung ein Bild machen von den...

  • Dorsten
  • 12.12.18
Kultur
In moderner Fassung bringt der Literaturkurs der Gesamtschule Nord Schillers "Kabale und Liebe" auf die Bühne in der Schulmensa.
2 Bilder

Literaturkurs der Gesamtschule Nord inszeniert "Kabale und Liebe"

Ganz frisch ins Leben gerufen wurde der Literaturkurs der Gesamtschule Nord. "Mit sehr viel Schweiß und Mühen sei er entstanden, informiert Oberstufenschülerin Zoubeida Omeirat: "Wir haben uns vorgenommen, mehr Leben in die Oberstufe zu bringen." Jetzt steht das erste Theaterstück an, das am 27. Juni zur Aufführung kommen soll. Friedrich Schillers "Kabale und Liebe" haben sich die Schüler und ihre beiden Lehrerinnen Elena Giuri und Katharina Weiß ausgesucht. "Wir haben den Klassiker in...

  • Essen-Nord
  • 14.06.18
  •  1
Kultur
Das Team des M.A.T. begeisterte bei der Premiere nicht nur das Publikum sondern beeindruckte auch den Autor Klaus Opilik.

Junges M.A.T. begeistert mit Premiere von "Räuber.Aufruhr" in Menden

Menden. Die Premiere des Junges M.A.T. (Mendener Amateurtheater) mit "Räuber.Aufruhr" nach Schiller war ein begeisterndes Schauspiel und sorgte für langanhaltenden Applaus nach der letzten Szene. Die Darsteller überzeugten in ihren Figuren und die Zuschauer konnten lachen, lächeln oder auch den Worten nachdenklich zuhören. Das Schillers Räuber in einer Überarbeitung auch heutige Probleme und Themen ansprechen kann, das zeigten die 25 Jugendlichen und junge Erwachsene. Überraschungsgast im...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 05.03.18
Kultur
Machte mit seiner Klangwelten-Tour Station in Essen: Schiller.

Schiller in Essen: Perfekter Sound

Das Musik-Projekt Schiller ist volljährig: Vor 18 Jahren wurde es ins Leben gerufen und zum international gefeierten Erfolg von Christopher von Deylen. Seine Touren sind stets ausverkauft und er hat eine treue Fangemeinde, die sich nun zum Konzert im Essener Colosseum Theater einfand. Elektronische Instrumental–Klassiker aus 18 Jahren, pulsierende Rhythmen und kunstvoll arrangierte Sphärenklänge: Das ist "KLANGWELTEN LIVE 2017/2018". Ein Konzert mit Besonderheiten, denn Christopher von...

  • Essen-West
  • 09.11.17
  •  5
Kultur
Dass die deutschen Klassiker durchaus humorvoll waren, zeigt das Backsteintheater mit dem neuen Programm. Foto: W. Schernstein

Das Lächeln der Olympier - Die kleine Bühne zeigt humorvolle Klassiker

Die Kleine Bühne, die Rezitations- und Improvisationsgruppe des Backsteintheaters, startet an diesem Wochenende ihr neues Programm "Das Lächeln der Olympier". Heiteres und Weiteres von Goethe, Schiller und Lessing wird auf die Bühne der Alten Villa, Schulstraße 10, gebracht. Die Karten sind kostenlos an der Information des evangelischen Krankenhauses erhältlich. Im Vorwort zum Stück heißt es: "Bei diesen unseren Klassikern denken wir ja nicht primär an Humor, sondern wir neigen dazu, sie...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.10.16
LK-Gemeinschaft

Einladung zum Spielfilm "Die geliebten Schwestern"

Schiller (Florian Stetter) begegnet den beiden Schwestern Caroline von Beulwitz (Hannah Herzsprung) und Charlotte von Lengefeld (Henriette Confurius). Während Caroline unglücklich verheiratet ist, nähert sich Charlotte dem Dichter an und träumt von ihn als Ehemann - und dann nimmt das Dreiecksverhältnis seinen Lauf. Wenn Sie einmal hinter die Kulissen des Privatlebens eines großen Literaten der Klassik werfen wollen, müssen Sie ihn sehen, den Film "Die geliebten Schwestern". Der Verein...

  • Wesel
  • 29.01.16
Kultur

Einladung zum Spielfilm "Die geliebten Schwestern"

Eines Tages begegnet Schiller (Florian Stetter) den beiden Schwestern Caroline von Beulwitz (Hannah Herzsprung) und Charlotte von Lengefeld (Henriette Confurius). Während Caroline unglücklich verheiratet ist, nähert sich Chaarlotte dem Dichter an und träumt von ihm als Ehemann - so nimmt das Dreiecksverhältnis seinen Lauf. Wenn Sie einmal hinter die Kulissen des Privatlebens eines großen Literaten der Klassik werfen wollen, müssen Sie ihn sehen, den Film "Die geliebten Schwestern". Der Verein...

  • Wesel
  • 29.01.16
Kultur
Reifröcke in einer irritierend gegenwärtigen Kulisse: Juliane Fisch (links) und Minna Wündrich.

"Don Karlos" am Schauspielhaus

Regisseur Jan Neumann wirft mit seiner Schiller-Inszenierung „Don Karlos. Infant von Spanien“ einen verstörenden Blick auf Überwachungsmechanismen in Geschichte und Gegenwart. Die Inszenierung frönt dabei keinem naiven Historismus – das wäre heute auch kaum zu vermitteln. Sie ist aber auch keine bedenkenlose Aktualisierung. Sprache und z.T. auch Kostüme verorten das Drama in einer nicht ganz eindeutig zu bestimmenden Vergangenheit. Schließlich blickte Schiller aus der Periode der Klassik...

  • Bochum
  • 12.11.15
Kultur

Schillers "Don Karlos" feiert am 7. November am Schauspielhaus Premiere

Regisseur Jan Neumann ist in Bochum kein Unbekannter. In den Kammerspielen waren seine Inszenierungen „Bunbury“ und „Die Ehe der Maria Braun“ zu sehen. Nun bringt er erstmals ein Stück auf die Bühne des Großen Hauses. „Die Arbeit dort bewirkt ein ganz anderes Verhältnis von Nähe und Ferne“, erklärt der Theatermann. Zur Aufführung kommt Schillers „Don Karlos. Infant von Spanien“ – keine leicht Aufgabe, allein weil das Drama ungewöhnlich umfangreich ist. „Wir erstellen eine Strichfassung, um am...

  • Bochum
  • 03.11.15
Kultur
Am Sonntag wird bei der Nachtfrequenz im FZW mit viel Musik von 17 bis 24 Uhr weiter gefeiert.
2 Bilder

Bei der Nachtfrequenz macht Dortmunds Jugend durch

In 61 Städten in NRW machen die Jugendlichen heute durch. Denn „Nachtfrequenz 15“ – die lange Nacht der Jugendkultur lockt mit vielen Aktionen. Und natürlich ist Dortmund mit dabei: Ein vielfältiges Programm zum Mitmachen und Miterleben lädt alle Jugendlichen ab 15 Jahren ein, sich aufzumachen, eine oder mehrere Stationen Samstag (26.) Nacht zu besuchen. Zum Teil sind die Veranstaltungen auch von Jugendlichen für Jugendliche organisiert worden. Dabei fängt diese Nacht, großzügig ausgelegt,...

  • Dortmund-City
  • 25.09.15
  •  2
Kultur
35 Bilder

Strukturen: Der etwas andere Blick

Menschen, Tiere, Landschaften – alles tolle Fotomotive. Aber können nicht auch Ausschnitte von ganz alltäglichen Dingen durch das Auge des Fotografen grafische Qualität erlangen? Fotos mit besonderem Reiz Diese Frage bewegt mich. Ich begann, meinen Blick auf Details zu richten. Ein bemooster Stein, das Stück einer Hauswand, ein Gitter – überall fielen mir reizvolle Strukturen auf. Meine erste Fotoserie von solchen Details machte ich in Weimar. Die Stadt in Thüringen, wo einst Goethe und...

  • Lünen
  • 09.03.15
  •  3
  •  7
LK-Gemeinschaft

Guten Tag! Oh, là, là!

Liebe Leserinnen und Leser, wir Deutschen sollen ja jetzt das beliebteste Völkchen der Welt sein. Wegen Weltmeister und starker Wirtschaft und so. Schön. Aber wenn bei unseren französischen Nachbarn so wie jetzt ein Tiger ausbüxt, empfiehlt der Dompteur doch glatt: „Extrem laut anbrüllen. Am besten auf Deutsch, die Tiere mögen die kehligen Laute nicht.“ Oh, là, là! Watt iss mit Goethe, Jandl, Schiller, Novalis, Hesse, Ransmayr, Brecht, Claudius, Heine? Deutsch ist nämlich eine...

  • Essen-Werden
  • 21.11.14
Kultur
Maximilian Schell wollte am 15. Juni 2014 bei den Ruhrfestspielen aus seinem Buch lesen. Er verstarb Anfang des Jahres.
3 Bilder

Ruhrfestspiele 2014: Zweitbestes Ergebnis erzielt - Hommage an Maximilian Schell

Noch bis einschließlich 15. Juni gibt es bei dem Ruhrfestspielen volles Programm zu erleben. Darum sind die Zahlen, die Intendant Dr. Frank Hoffmann und Verwaltungsdirektor Jürgen Fiedler am 13. Juni nannten, eine vorläufige Bilanz. Groß ist die Vorfreude auf die Hommage an Maximilian Schell am 15. Juni. "Mit 82.789 Besuchern und einer Auslastung von rund 80 Prozent ist es das zweitbeste Ergebnis in unserer Geschichte", so Festspielleiter Frank Hoffmann. Eine harte wie spannende Saison seien...

  • Recklinghausen
  • 13.06.14
Kultur
2009 trat Maxilian Schell bei den Ruhrfestspielen auf: "Lieben Sie Strindberg..." unter der Regie von Dr. Frank Hoffmann.
2 Bilder

Ruhrfestspiele trauern um Maximilian Schell

Er kam als ganz normaler Besucher (2008 zur Eröffnungspremiere), er war ein Jahr später in "Lieben Sie Strindberg..." bei den Ruhrfestspielen auf der Bühne zu sehen. Dass Maximilian Schell 2014 aus seiner Autobiographie "Ich fliege über dunkle Täler" lesen wollte, war für viele Kulturfans einer d e r Kracher der kommenden Saison. Daraus wird nichts, aus traurigem Anlass: In der Nacht vom 31. Januar auf den 1. Februar verstarb Maximilian Schell im Alter von 83 Jahren. Er war ein vielseitiger...

  • Recklinghausen
  • 03.02.14
Kultur
9 Bilder

Schiller Opus live in der Stadthalle Hagen

Schiller Opus Live. Wer steckt hinter diesem Projekt. Es ist Christopher von Deylen, bekannt auch als Schiller. Seine Musik Glockenspiel stürmte die Charts. Am Montagabend war er in der Stadthalle Hagen zu Gast. Das Publikum war begeistert von dem musikalischen Erlebnis. Die Lichtshow war phänomenal. Alle Zuschauer haben auf ihren Stühlen Platz genommen. Es war ein Klangerlebnis, was man im sitzen genießen muss. Die Stadthalle Hagen war nicht ganz ausverkauft. Die Gäste hochzufrieden mit der...

  • Hagen
  • 04.11.13
Kultur
Schiller on Tour: Erstmals gastierte Christopher von Deylen in Essen.

Das Sound- und Lichtgewitter

Schiller im Colosseum Theater Jüngst wurde das Colosseum Theater als Sieger in der Kategorie „Historische Location & Location der Industriekultur“ mit dem „Location Award 2013“ ausgezeichnet. Und das gefällt auch Christopher von Deylen alias Schiller, der am Sonntag auf seiner Tour Station in Essen machte und sich ganz begeistert zeigte. Was wiederum seinen Fans gefiel, die gekommen waren, um seinen Klangwelten zu lauschen. Sphärische Elektronik-Sounds - teils mit Motiven aus der Klassik...

  • Essen-West
  • 04.11.13
  •  1
Kultur
Schiller kommt auf große Klangtournee, diesmal ohne Gastsänger. Foto: Universal/ Philip Glaser

Christopher von Deylen alias Schiller: Klassik trifft Elektronik

Christopher von Deylen alias Schiller schlägt eine neue Ära auf. Man kennt ihn von Hits wie Dream of you mit Peter Heppner oder Das Glockenspiel. Auf jedem Album fanden sich immer auch neue Stimmen. Und noch bevor Kim Sanders Zweitplatzierte bei „The Voice of Germany wurde, hatte sie schon einige Jahre mit Schiller zusammengearbeitet. Epische Klänge von Opus Seine epischen Klänge kommen diesmal auf dem aktuellen Album „Opus“ aber ohne Gastsänger aus. Am Sonntag, 3. November, ist er um 20...

  • Essen-Süd
  • 29.08.13
  •  2
Kultur
Dominique Horwitz ist im Schauspiel „Rot“ am 6. November zu erleben. Foto: Barbara Braun
2 Bilder

Schauspiel im Ruhrfestspielhaus

Auch in dieser Spielzeit präsentiert die Reihe „Schauspiel“ die großen Klassiker der Theatergeschichte sowie aktuell erfolgreiche Stücke. Friedrich Schillers Trauerspiel „Kabale und Liebe“ (26. November) ist in einer Inszenierung zu erleben, in der die Tragik der Liebenden im Vordergrund steht. Knapp und dicht wird der vergebliche Versuch aufgezeigt, Gefühle gegen die Erwartungen von Familie und sozialem Stand zu behaupten. Das Westfälische Landestheater bringt eine kluge verschlankte...

  • Recklinghausen
  • 28.08.13
Ratgeber
Screenshot fb-Seite Schiller

SCHILLERnde Aussichten: Am 30.08.2013 erscheint das neue Schiller-Album „Opus“

Man kann über facebook sagen was man will, eins ist auf jeden Fall Fakt: Man ist immer bestens informiert. So begeisterte mich vor kurzem die Seite „Christopher von Deylen's SCHILLER“ mit der Nachricht, dass sie ein neues Album am Start haben, Opus genannt. Schiller begeistert und begleitet mich seit gut 10 Jahren durchs Leben, seit mir ein Kumpel die CD „Zeitgeist“ schenkte, übrigens auch die erste CD der seit 1998 bestehenden Band. Von diesem Album an hatte ich Blut geleckt, und so...

  • Kleve
  • 19.07.13
  •  3
Kultur
Verzweifeltes Liebespaar versponnen im Netz der Intrigen: Luise (Bettina Lieder) mit Ferdinand (Christoph Jöde).
2 Bilder

Klassiker neu inszeniert

Kann die bedingungslose Liebe eines jungen Paares das vernichtende Feuer aus teuflischen Intrigen überleben? Die moderne Interpretation von Schillers „Kabale und Liebe“ gibt Samstagabend im Schauspielhaus die Antwort. Gestern ausverkauft, gibt es heute, 27. Oktober, noch Restkarten für die Inszenierung von Jean Claude Berutti, die bereits bei der Premiere begeisterten Applaus erntete. Entstaubt und mit harten Heavy Metal-Klängen betont kommt Schillers tragisches Trauerspiel den vielen...

  • Dortmund-City
  • 26.10.12
Kultur

Premiere: Kabale und Liebe

Das Bürgerliche Trauerspiel von Friedrich Schiller ist die Geschichte von Luise, dem Mädchen aus einfachen Verhältnissen, und dem Präsidentensohn Ferdinand. Und es ist die Tragödie ihrer bedingungslosen Liebe, die das Potential hat, alle Konventionen und sozialen Schranken zu sprengen – wären da nicht die Politik und die übermächtigen Interessen ihrer Väter. Ferdinand hat der eigene Vater aus politischem Kalkül an Lady Milford versprochen, die Mätresse des Herzogs. Um Luise wirbt...

  • Dortmund-City
  • 25.09.12
Kultur
eine tolle Aussage von einem bedeutenden Mann
8 Bilder

Thüringen - Weimar - eine Kulturstadt

In Weimar ist so viel Kultur - sei es von Dichtern und Denkern, Musikern, von Fürsten und Herrschern vergangener Zeiten. Es sind in vielen Museen Zeugnisse aus vielen Epochen zu sehen. Aber auch heutige Künstler sieht man dort tagtäglich. Ob es die Musiker von den Musikschulen sind (von 6 - ???), Studenten der Universitäten, die ihre Künste zeigen oder ein Blasemsemble mit russischen Musikern, die hervorragend spielen können und ihr Können in der Fußgängerzone zeigen.

  • Arnsberg-Neheim
  • 29.07.12
  •  3
Kultur
In Schillers "Die Räuber" stehen Ronny Miersch (Roller), Raiko Küster (Hermann), Felix Rech (Karl), Dimitrij Schaad (Spiegelberg), Nicola Mastroberardino (Schweizer) auf der Bühne im Schauspielhaus Bochum. Foto: Thomas Aurin

Vier Premieren stehen an - Klassiker und zeitgenössisches Theater an der Königsallee

Vier Premieren stehen im März auf dem Spielplan des Schauspielhauses Bochum. Nach Friedrich Schillers Jugendwerk „Die Räuber”, inszeniert von Jan Klata, sind das Projekt „Spiel des Lebens“ ab 16. März in den Kammerspielen und Ben Jonsons Komödie „Volpone“ ab 24. März im Schauspielhaus zu erleben. Und im „Theater unten“ wird das Projekt „Schau, da geht die Sonne unter“ von Sybille Berg präsentiert. In seiner Heimat ist Jan Klata ein Regisseurstar, der seit der letzten Spielzeit zu den...

  • Bochum
  • 06.03.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.