Schlammschlacht

Beiträge zum Thema Schlammschlacht

Politik
Der Streit um die eventuelle Erhöhung der Gebühren für die Restmüllentsorgung in Gladbeck ist inzwischen zu einem Wahlkampfthema geworden. So wehren sich die SPD-Kreistagsabgeordneten vehement gegen den von CDU-Ratsherr Rademacher geäußerten Vorwurf der "Untätigkeit".

Gladbecker Müllgebühren: Nebelkerzen im Wahlkampf?

Lange hat es ja gedauert, doch nun haben die beiden großen Fraktionen im Gladbecker Stadtrat endlich doch noch ein wahlkaumpftaugliches Thema gefunden: Die drohende Anhebung der Müllgebühren für Gladbeck. Und so wehren sich die vier Gladbecker SPD-Kreistagsmitglieder (Margitta Opora, Jens Bennarend, Volker Musiol und Jürgen Linau-Seifer) vehement gegen die Ausführungen von CDU-Ratsherr Peter Rademacher zu dem genannten Thema. „Nur dadurch, dass man etwas immer öfter wiederholt, wird es...

  • Gladbeck
  • 17.05.14
  • 2
Politik

In Gladbeck hat der Wahlkampf schon begonnen

Es war eigentlich nicht anders zu erwarten: Die Verabschiedung des Etats der Stadt Gladbeck für das Haushaltsjahr 2014 in der letzten diesjährigen Sitzung des Stadtrates bildete zugleich den Auftakt in den Wahlkampf für die Kommualwahlen im Mai 2014. Und schon dieser Auftakt lässt erahnen, dass es einen harten - und teilweise sicher auch nicht ganz sachlich geführten - Wahlkampf geben wird. Wenn es an Sachargumenten fehlt, wird eben gerne in die rhetorische Trickkiste gegriffen, verbunden...

  • Gladbeck
  • 26.11.13
  • 4
  • 1
Überregionales

Mächtig Sand im Getriebe

Es knirscht offenbar ganz gewaltig und es scheint jede Menge Sand im Getriebe zwischen der Gladbecker SPD und den Gladbecker GRÜNEN zu sein. Anders sind die Meinungsverschiedenheiten, die die beiden Parteien gerade in jüngster Zeit hatten, kaum noch zu erklären. Erst der Ärger um die Windanlage auf der Mottbruchhalde, dann die Bewerbung von GRÜNEN-Ratsherr Lehmann um den Stadtbauratposten und nun die Diskussion um die Sperrung der Welheimer Straße für den Lkw-Verkehr. Überraschend ist...

  • Gladbeck
  • 26.02.13
Politik

Zusätzlicher Urnengang

Ein zusätzlicher und damit auch ein wenig überraschender Urnengang steht den Gladbeckern im Frühjahr 2012 - voraussichtlich am 25. März - bevor: Mit einem Ratsbürgerentscheid will Bürgermeister Roland herausfinden, ob „sein Volk“ nun für oder gegen die vorgelegten Ausbaupläne der B 224 zur Autobahn A 52 ist. Ein cleverer Schachzug, wobei sich der Bürgermeister der Unterstützung der großen Ratsfraktionen SPD, CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN gewiss sein kann. Aber so übernehmen die Gladbecker...

  • Gladbeck
  • 27.12.11
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.