Schmetterling

Beiträge zum Thema Schmetterling

Natur + Garten
19 Bilder

Herbstimpressionen
Das Tagpfauenauge auf der Aster

Das Tagpfauenauge ist ein Schmetterling aus der Familie der Edelfalter. Der Artname leitet sich von Io, einer Geliebten des Zeus aus der griechischen Mythologie ab. Das Tagpfauenauge wurde zum Schmetterling des Jahres 2009 gewählt. Astern sind auf der gesamten Nordhalbkugel verbreitet. Sie bevölkert Küstengebiete, Uferzonen, bergige Regionen, lichte Wälder und offene Landschaften und zur Zeit auch große Flächen der Gruga.

  • Essen-Ruhr
  • 01.10.21
Natur + Garten
16 Bilder

Schmetterlinge, Insekten, Garten, Natur
Schmetterlinge - Es werden wieder mehr!

Seit vielen Jahren stelle ich mir immer wieder die gleiche Frage. Wo sind die ganzen Schmetterlinge geblieben? In meiner Kindheit wimmelte es nur so vor Schmetterlingen im Garten. Der Fliederspeer war voll mit ihnen, trotz Kohlenstaub und saurem Regen. Dann habe ich sie ein wenig aus den Augen verloren, um vor ein paar Jahren festzustellen, dass es die schönen Falter kaum noch gibt. Eigentlich sollte die Umwelt doch besser geworden sein, bilde ich mir ein. Na ja, mittlerweile haben doch viele...

  • Bottrop
  • 20.09.21
Natur + Garten
Arcen, Kasteeltuinen

Herbst

Am See kommt nachts ein Nebel auf / und wallt die Gräser an Um Blumen in der Früh ist Ruh / es hängen Tropfen dran Den Schleier lichtet Sonnenlicht / und Herbst ist gold’ne Zeit Ein Schmetterling bringt bald darauf / sein Gütesiegel an Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 12.09.21
  • 2
Natur + Garten
6 Bilder

Schmetterlinge
Admiral

Edelfalter liebt Nashi-Baum Auffallend stark vertreten, der Admiral. Einer der bekanntesten Edelfalter hat in diesem Jahr seine eine besondere Zuneigung zum Nashibaum entdeckt. Septemberfrüchte Wo sonst in großer Anzahl Bienen und Wespen sich an den reifen Früchten laben hat bereits vorzeit in großer Anzahl der Admiral sich mit diesem Baum angefreundet.

  • Herne
  • 06.09.21
  • 4
  • 1
Fotografie
8 Bilder

Natur fängt vor der Haustür an
Schmetterlinge im Sommerflieder

Kirschlorbeer contra Sommerflieder: Während der Kirschlorbeer das ganz Jahr schön grün ist, verliert der Sommerflieder im Herbst seine Blätter. Dennoch würde ich in meinem Garten dem Sommerflieder den Vorzug geben, denn nichts ist schöner als die Menge an Schmetterlingen, die sich im Sommerflieder tummelt, während sie dem Kirschlorbeer die kalte Schulter zeigt. Ob Admiral oder Tagpfauenauge, sie alle sind in den weißen oder lilafarbenen Dolden des Sommerflieders zu finden. Schön sind sie immer,...

  • Lünen
  • 05.09.21
  • 6
  • 3
Natur + Garten

Ein Hauch von Herbst

Ein Schmetterling den Brombeerstrauch / besucht zu später Zeit Nur einmal, zweimal faltet aus / er kurz die Flügel breit Die Blütenblätter spärlich bloß / die Staubgefäße welk Und fliegt davon, der Einzige / in Waldes Dunkelheit Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 01.08.21
  • 1
Natur + Garten
Am kommenden Sonntag dreht sich in Bislich alles um heimische Schmetterlingsarten wie dieses Tagpfauenauge.

Schmetterlingstag in der NABU-Naturarena am 4. Juli ab 11 Uhr
Was flattert denn da?

NABU und der Verein Naturgarten laden am Sonntag, 4. Juli, in die Naturarena Bislich, ein. Schwerpunkt des Aktionstags sind Falter. Allgemeine Informationen zum Gelände vermittelt Gregor Alms, NABU-Vorstand im Kreis Wesel, ab 11.30 Uhr. Wildblumen im eigenen Garten stehen bei einer Führung mit der Botanikerin Susan Findorff um 14 Uhr auf dem Programm. Schmetterlingsexperte Hermann Josef Windeln beantwortet bei einem Rundgang zwischen 15 und 17 Uhr Fragen zu Insektenschutz, Lebensbedingungen und...

  • Wesel
  • 28.06.21
Politik
Der Große Goldkäfer
3 Bilder

Grüne Lunge 3.1: Für den Artenschutz - Flächenfraß stoppen
Der Große Goldkäfer: vom Aussterben bedroht

Der Goldkäfer ist als besonders streng geschützte Art gemäß der Bundesartenschutzverordnung §1 eingestuft. Der Lebensraum des Großen Goldkäfers sind warme, sonnige Gehölzbiotope. Besonders bevorzugt sind Waldränder mit älteren Eichen, oder die Grüne Lunge 3.1 in Sterkrade. Der Goldkäfer ist fast 30 Millimeter groß und stammt aus der Familie der Blatthornkäfer, Scarabaeidae. Je nach Lichteinfall schillert er intensiv goldgrün oder goldbraun. Trotz dieser äußeren Auffälligkeiten haben nicht viele...

  • Oberhausen
  • 01.06.21
  • 1
Natur + Garten
3 Bilder

Waldbrettspiel
Der etwas andere Schmetterling

Bunte Schmetterlinge gaukeln im Frühjahr und Sommer über die Wiesen und  erfreuen uns mit ihrem Anblick. Ab und zu landen sie dann auf den Blüten, um Nektar zu saugen. So unser Bild von den Tagfaltern.  Ganz anders das Waldbrettspiel, ein Augenfalter aus der Familie der Edelfalter.  Er ist der einzige Tagfalter, der sogar mitten in geschlossenen Wäldern vorkommt. Lichte Laubmischwälder und Trockenwälder  bevorzugt er allerdings. Blüten fliegt er nur ganz selten an. Stattdessen saugt er an...

  • Essen-West
  • 05.05.21
  • 6
  • 3
Natur + Garten
Nun konnte ich den Großen Wollschweber auch während seines kurzen Aufenthaltes an einer Blüte fotografieren. Übrigens direkt unterhalb eines "Bienenhauses" ...
Video 3 Bilder

Großer Wollschweber
Zweite Begegnung mit der harmlosen "Impfdrohne"

Nach meiner ersten Begegnung mit dem "Großen Wollschweber" war ich gestern nicht mehr ganz so überrascht, als ich das Tierchen bei uns im Garten wiederentdeckte. Ob es nun dasselbe Exemplar gewesen ist, kann ich natürlich nicht sagen, aber immerhin wusste ich nun, was es damit auf sich hat. Und vor allem konnte ich Aufnahmen von ihm in Aktion machen. Wer den ersten Beitrag hierzu noch nachlesen möchte, kann ihn direkt anklicken und dort weiterlesen. Ansonsten findet sich das Update gleich unter...

  • Hattingen
  • 29.04.21
  • 6
  • 4
Natur + Garten
Der Große Wollschweber (Bombylius major) ist von der Rüsselspitze bis zum Hinterleib ca. 15-20 mm lang. Der Saugrüssel macht davon ca. 5-7 mm aus und wird in Ruhestellung lang nach vorn ausgestreckt, wodurch das Insekt gefährlicher aussieht als es in Wirklichkeit ist.
Video 6 Bilder

Großer Wollschweber
Impfdrohne? Keine Angst! (mit Foto- + Video-Update)

Kürzlich entdeckte ich an unserer Terrasse auf einem Keramikgefäß in der Nachmittagssonne ein gefährlich wirkendes Insekt: ein Umriss wie ein Kampfflugzeug, mit einer langen, nach vorne gerichteten Spitze - nichts für schwache Nerven! Ich bekam zwar keine Angst, wusste aber auch nichts mit dieser Entdeckung anzufangen: Fliege oder Biene, Hummel oder gar ein verkappter Schmetterling? Glücklicherweise saß das Tier ganz still und ließ sich auch von meinen Annäherungsversuchen mit der Kamera nicht...

  • Hattingen
  • 17.04.21
  • 9
  • 1
Natur + Garten

NABU Ennepe-Ruhr lädt zum Online-Vortrag
Lebensraum in den Alpen

Der NABU Ennepe-Ruhr veranstaltet am Mittwoch, 14. April, um 18.30 Uhr den digitalen Vortrag "Lebensraum in den Alpen: Schmetterlinge und andere Bewohner". Exemplarisch werden an einigen Arten verschiedene Aspekte wie Lebensweise, Verbreitung und Erforschung näher aufgezeigt. Eine Anmeldung ist möglich unter www.nabu-ennepe-ruhr.de/termine-1/

  • Hattingen
  • 08.04.21
Natur + Garten
10 Bilder

Admiral und Co.
Wander- und Brennnnesselfalter

Eine erstaunliche Leistung für diese kleinen, zerbrechlichen Lebewesen! Jedes Jahr nehmen sie in großer Zahl die sicherlich beschwerliche und gefährliche  Wanderung  z.T. aus Nordafrika und dem Mittelmeerraum über das Meer und die Alpen in Angriff, um in Mitteleuropa und Skandinavien ihre Eier  auf der Unterseite von Brennnesseln einzeln abzulegen. Ein Großteil der Admirale gelangt auch über die Burgunder Pforte zu uns. Ihre erste  oder zweite Folgegeneration, die im Hochsommer oder Herbst die...

  • Essen-West
  • 26.09.20
  • 3
  • 1
Natur + Garten

Schmetterlingsstrauch

Der Sommerflieder wochenlang ein falterreicher Ort Wenn einer dort sich niederließ, dann zweie flogen fort Es labten alle Farben sich, jetzt sieht man nur noch Weiß Die Blüten werden minder nun, gar manche schon verdorrt Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 18.08.20
Natur + Garten
Schöne Hagebutten der Rosa Moyesii (rote Büschelrose, Mandarin-Rose).

Falter im Herbst

Die Falter drängten sich zu Hauf, zur Rosenblütenzeit An Sträuchern Hagebutten nun, es fehlt das bunte Kleid Des jungen Mädchens Blumenkleid ein Falter irrend folgt Es kichert um den kleinen Freund, sie gehen kurz zu zweit Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 10.08.20
Natur + Garten
Wunderschöne Schmetterlingsaufnahme.
28 Bilder

Ab ins Beet
Sie, liebe Leser, haben uns tolle Naturaufnahmen geschickt!

Wir sind begeistert: Zahlreiche Fotografien talentierter Hobby-Fotografen aus Witten sind bei uns eingegangen. Wir haben Sie, liebe Leser und Bürgerreporter, um Ihre schönsten Naturaufnahmen gebeten. Ob im heimischem Garten oder auf einem Ausflug in den Wald, es gibt viel zu entdecken in Wittens Natur, wenn man genau hinschaut. Viele unserer Leser sind unserem Aufruf gefolgt und haben tolle Aufnahmen von Wittens Flora und Fauna zugeschickt. Anja Avci hat uns zum Beispiel ganz viele Fotos von...

  • Witten
  • 21.07.20
  • 2
Natur + Garten

Schmetterling
Edelfalter

Besuch vom Schmetterling des Jahres 2018 Großer Fuchs, ein heute sehr selten gewordener Edelfalter besuchte mich für wenige Sekunden. Gott sei Dank lag die Kamera startklar in Position!

  • Herne
  • 17.06.20
  • 8
  • 3
Fotografie
8 Bilder

Bunte Flieger
Ein Besuch im Schmetterlingshaus vom Maxipark

Bis zu 80 verschiedene Schmetterlingsarten aus den tropischen Regionen von Süd- und Mittelamerika, Afrika, Thailand, Malaysia und den Philippinen leben im Laufe einer Saison im größten tropischen Schmetterlingshaus in NRW. Die Schmetterlinge fliegen frei durch das rund 450 qm große Tropenparadies. https://www.maximilianpark.de/attraktion/schmetterlingshaus/

  • Castrop-Rauxel
  • 10.06.20
  • 5
Natur + Garten
Schwalbenschwanz, m., Papilio machaon, old world swallowtail
7 Bilder

Schwalbenschwanz, Papilio machaon, old world swallowtail
Schwalbenschwanz, Papilio machaon

Die Begegnung mit dem schönen und seltenen Schwalbenschwanz ist für mich immer etwas Besonderes. Wir waren im Raum Balve unterwegs, wo wir zu unserer großen Freude vier Falter beobachten und ich Fotos machen durfte. Es ist sehr interessant zu beobachten, wie schnell sich die großen Falter über die Lichtung jagen und wie wendig sie sind. Ein Problem allerdings war der ständige frische, bis starke Wind, der es schwer machte, den Falter auf der schwankenden Blüte oder einem Halm zu fotografieren,...

  • 03.06.20
  • 9
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.