Schmetterlinge

Beiträge zum Thema Schmetterlinge

LK-Gemeinschaft
von links: Rüdiger Paus-Burkhard, Bürgermeister Bernd Romanski, Johannea Sweers, Helmut Hoffmann und Alfons Verdirk
2 Bilder

Stadt Hamminkeln und Westenergie zeichnen besonderes Umwelt Engagement aus
Gewinner teilen sich Preisgeld von 2500 Euro

„Meiner Freundin und mir ist aufgefallen, dass es immer weniger Schmetterlinge gibt“, sagt Johanna Sweers zu ihrer Motivation, sich am Klimaschutzwettbewerb der Stadt Hamminkeln und des Energieversorgers westenergie zu beteiligen. So hätten sie sich gefragt, warum das so ist und was man dagegen machen könne. Bei den Recherchen sei ihnen bewusst geworden, dass es kaum noch Pflanzen für diese Insekten gebe. So werde die Distel, eine der Hauptpflanzen für die Schmetterlinge, als „Unkraut“...

  • Hamminkeln
  • 02.12.20
Natur + Garten

Wildbienen in Mülheim, Duisburg, Oberhausen und Ruhrgebiet
Wilde Biene - spendet Zukunft, Initiative für den Wildbienenschutz, Workshops, Projekte, Wildbienenweiden, Nisthilfen, Naturerfahrung, Fortbildung

Wilde Biene - spendet Zukunft, Initiative für den Wildbienenschutz Workshops für jung und alt, Projekte, Wildbienenweiden, Nisthilfen, Naturerfahrung, Fortbildung Wilde Biene – spendet Zukunft – ist für Wildbienen und Schmetterlinge – ist für jeden – ist für’s Eigen- und Gemeinwohl – ist eine Initiative zum Wildbienenschutz, im privaten wie öffentlichen Raum – ist ein Kooperationsprojekt der Bürgerstiftung Mülheim und der Bürgerinitiative Baumwatch.org Wenn jeder einen kleinen Teil leistet, ist...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.10.20
Natur + Garten
3 Bilder

Buchen-Streckfuß
Was krabbelt denn da haariges in Gelb

Haarig gelbe Raupen unterwegs  September gerade vorbei und in der Nachmittagssonne des frühen Oktober krabbelt mir da ein Buchen-Streckfuß über den Weg. Der Buchen-Streckfuß (Calliteara pudibunda) ist ein Nachtfalter und dieses gelbe puschelige Wesen die Raupe dieses Falters. Er wird auch Buchenrotschwanz oder  Streckfuß bzw. Rotschwanz genannt. Der Schmetterling (Nachtfalter) gehört zu der  Unterfamilie der Trägspinner (Lymantriinae) innerhalb der Familie der Eulenfalter.  Die Raupen werden...

  • Lünen
  • 03.10.20
  • 5
  • 4
Natur + Garten
4 Bilder

Kleiner Perlmutfalter (Issoria lathonia)

Der Kleine Perlmutfalter, auch Kleiner Perlmutterfalter oder Silbriger Perlmutterfalter genannt, ist ein Tagfalter aus der Familie der Edelfalter und er zählt auch zu den Wanderfaltern.  Verbreitet ist er über fast ganz Europa, in Nordafrika, Zentralasien, sogar im Himalaja anzutreffen. Vom Aussehen gibt es ähnliche Arten mit denen er verwechselt werden kann. Ein Blick auf die Flügelunterseiten gibt meist jedoch Gewissheit, s. Bild 4., dort sieht man beim Perlmutfalter weiße perlmutartige...

  • Bedburg-Hau
  • 05.09.20
  • 3
Fotografie
22 Bilder

Schmetterlinge

Habe ein paar Schnappschüsse bei einigen Spaziergängen durch den Wittringer Wald in Gladbeck mitgebracht - Tagpfauenauge, Bläuling, Zitronenfalter, Admiral und anderes.

  • Gladbeck
  • 04.09.20
  • 15
  • 6
Natur + Garten
4 Bilder

Der Geflammte Kleinzünsler (Endotricha flammealis)

Der Geflammte Kleinzünsler ist ein kleiner nachtaktiver Schmetterling aus der Familie der Zünsler. Er kommt in Süd- u. Mitteleuropa, Nordafrika und Vorderasien vor. Tagsüber versteckt er sich an den Unterseiten von Blättern, die seiner Farbe ähneln. Man muss schon genau hinschauen um ihn zu entdecken. Der Falter erreicht eine max. Flügelspannweite von 23 mm. Er fliegt von Mai bis September und man findet ihn an Wäldrändern, in Parks, Gärten und Wiesen. Die Eier werden an der Blattunterseite in...

  • Bedburg-Hau
  • 16.07.20
Natur + Garten
11 Bilder

Naturschutz
Schmetterlinge

Insekten schützen Auch bei unseren Schmetterlingen zeigt sich in den letzten Jahren immer deutlicher ein Abwärtstrend. Hauptursache sind der Verlust an Lebensräumen und der großflächige Pestizid-Einsatz. Was können wir in unserer unmittelbaren Umgebung tun? Es beginnt bereits in Vorbeeten mit der Vernichtung von Rasen-, Blumenflächen oder dem Verlust an Ziersträuchern und die zunehmende Umwandlung in Steinbeete mit den Argument der dauerhaften Pflegeerleichterung. Aus Liebe zur Natur Anstatt...

  • Herne
  • 13.07.20
  • 8
  • 1
Natur + Garten
4 Bilder

Rötlichgelbe Grasbüscheleule (Apamea sublustris)

Ein Nachtfalter aus der Familie der Eulenfalter (Noctuidae). Der Falter wird auch Sumpfwiesen-Graswurzeleule genannt. Er erreicht eine imposannte Flügelspannweite bis zu 50 mm. Die Grasbüscheleule kommt in ganz Europa und Kleinasien vor. Die nachtaktiven Falter, er hält sich gerne an Lichtquellen auf, fliegt von Mai bis September und lebt überwiegend in feuchteren Gebieten. Die Raupen ernähren sich von Wurzeln verschiedener Gräser, überwintern in Grassoden und verpuppen sich im Frühling....

  • Bedburg-Hau
  • 24.06.20
Natur + Garten
3 Bilder

Der Große Perlmutterfalter
Der größte Vertreter der Perlmutterfalter

Argynnis aglaja oder Dark Green Fritillary - der Große Perlmutterfalter Durch einen glücklichen Zufall, entdeckten wir heute früh beim Spaziergang einen Großen Perlmutterfalter. Seine Familie ist die Familie der Edelfalter (Passionsblumenfalter) und er gehört in die Ordnung der Schmetterlinge. Ich kann mich nicht daran erinnern, bisher einen Falter dieser Art bei uns gesehen zu haben, obwohl er praktisch in ganz Europa vorkommt. Wie man seinem Namen entnehmen kann, gehört er mit einer anderen...

  • Lünen
  • 21.06.20
  • 4
  • 2
Natur + Garten
6 Bilder

Johannisbeer-Glasflügler (Synanthedon tipuliformis)

Der Johannisbeer-Glasflügler ist ein Schmetterling, der nicht flächendeckend sondern nur lokal auftritt, also eher selten zu beobachten ist. Sehr schwer zu fotografieren, weil er bei Annäherung sofort die Flucht ergreift. Die genaue Bestimmung bereitete mir große „Kopfschmerzen“. Klar war, es ist ein Schmetterling aus der Familie der Glasflügler (Sesiidae). Innerhalb dieser Familie gibt es noch weitere fünf, die so schwer zu unterscheiden sind, dass ich einen Spezialisten zurate ziehen musste....

  • Bedburg-Hau
  • 16.06.20
Natur + Garten
Schwalbenschwanz, m., Papilio machaon, old world swallowtail
7 Bilder

Schwalbenschwanz, Papilio machaon, old world swallowtail
Schwalbenschwanz, Papilio machaon

Die Begegnung mit dem schönen und seltenen Schwalbenschwanz ist für mich immer etwas Besonderes. Wir waren im Raum Balve unterwegs, wo wir zu unserer großen Freude vier Falter beobachten und ich Fotos machen durfte. Es ist sehr interessant zu beobachten, wie schnell sich die großen Falter über die Lichtung jagen und wie wendig sie sind. Ein Problem allerdings war der ständige frische, bis starke Wind, der es schwer machte, den Falter auf der schwankenden Blüte oder einem Halm zu fotografieren,...

  • 03.06.20
  • 9
  • 1
Natur + Garten
6 Bilder

Veronica-Langhornfalter (Cauchas fibulella)

Dieser kleine tagaktive Schmetterling, Veronica-Langhornfalter, fliegt von Mai bis Juni auf Wiesen und an Waldrändern, meist in der Nähe von Hecken und Sträuchern. Der Falter wird nur 5 mm groß (s. Bilder auf einem Gänseblümchen) und hat eine max. Flügelspannweite von 11 mm. Die Raupen ernähren sich vom Gamander-Ehrenpreis (Veronica chamaedrys) und überwintern auch dort, in einem sog. "Sack". In meinem Garten wächst der Gamander wild, wo es ihm gefällt (s. letztes Bild), und so ist es nicht...

  • Bedburg-Hau
  • 01.06.20
Natur + Garten
6 Bilder

Rotbraunes Ochsenauge (Pyronia tithonus)

Das Rotbraune Ochsenauge (Pyronia tithonus) auch Rostbraunes-, Braungerändertes-, Gelbes Ochsenauge genannt ist ein Schmetterling aus der Familie der Edelfalter (Unterfamilie Augenfalter) mit einer Spannweite bis zu 42 mm. Der Schmetterling kommt in ganz Mitteleuropa vor. Man sieht ihn an Waldrändern und Waldlichtungen aber auch schon mal auf Wiesen und in Gärten vom Ende Mai bis Anfang September. Die Weibchen werfen ihre Eier über Grasflächen ab, oder heften sie an Grasstängel. Die Raupen...

  • Bedburg-Hau
  • 26.05.20
  • 2
  • 1
Natur + Garten
4 Bilder

Langhornmotte (Nematopogon swammerdamella)

Langhornmotten (Adelidae) sind eine Familie der Schmetterlinge. Die Nematopogon swammerdamella (ohne deutschen Namen) ist eine der größten heimischen Langhornmotten mit einer Flügelspannweite vo 17 bis 22 mm. Die Fühler (Hörner) sind beim Männchen dreimal so lang, beim Weibchen etwa zweimal so lang wie der Körper. Swammerdamella kommt in fast ganz Europa vor. Die Larven ernähren sich von totem Laub aber auch von grünen krautigen Pflanzen. Die Falter schlüpfen Ende April bis Juni. Der Falter ist...

  • Bedburg-Hau
  • 04.05.20
Natur + Garten
5 Bilder

Faulbaum-Bläuling (Celastrina argiolus)

Der Faulbaum-Bläuling, auch Holly Blue ist ein Tagfalter, Familie der Bläulinge. Der Falter fliegt in zwei Generationen von April bis September. Die Flügelspannweite beträgt max. 30 mm. Der Faulbaum-Bläuling ist ein Laubwaldbewohner, kommt jedoch auch in Gärten vor. Verbreitet ist er in ganz Europa und Nordwestafrika. Die Raupen ernähren sich jedoch nicht nur vom Faulbaum (Frangula), sondern fressen z. B. auch die Blätter von Beerensträuchern, Wicken, Äpfeln, Eichen u.vm. Die Puppe überwintert...

  • Bedburg-Hau
  • 29.03.20
  • 6
  • 3
Natur + Garten

INO-Aktion „Lasst Oeventrop aufblühen!“

Der Frühling naht! - Wer bekommt beim Anblick der bereits blühenden und duftenden Frühblüher keine Lust, Blumensamen für den Sommer auszusäen?! Die Initiative Oeventrop (INO) startet eine Aktion „Lasst Oeventrop aufblühen!“ Bei der Aktion können Oeventroper ihren Balkon oder Garten bienenfreundlich dank Saatmischung gestalten. Die artenreiche Spezial-Blühmischung für Bienen und Schmetterlinge besteht aus ein- und mehrjährigen Wild- und Kulturkräutern. Diese bieten Bestäubern von April bis...

  • Arnsberg
  • 07.03.20
  • 1
Natur + Garten
4 Bilder

Eulenfalter (Caradrina)

Dieser Eulenfalter, ein Nachtfalter, fliegt in mehreren Generationen vom Frühjahr bis in den Herbst. Frühjahr? Doch schon jetzt Ende Februar gesehen. Eigentlich sollte er im Kokon überwintern. Winter? - ausgefallen. Einige Exemplare überwintern auch als Falter, so wie es auch andere Falter, wie z.B. das Tagpfauenauge macht. Sie suchen sich geschützte Plätze wie Schuppen, Holzstapel etc. manchmal auch ein Plätzchen im Haus. Der Eulenfalter Caradrina (ohne deutschen Namen), liebt trockenwarmes...

  • Bedburg-Hau
  • 23.02.20
  • 4
  • 1
Natur + Garten
Es waren sogar vier da!
3 Bilder

Diese Fotogalerie widme ich dir, Christoph :)!!!
Es gibt sie doch noch!!! Zumindest in unserem Garten!

Erinnerst du dich noch, lieber Christoph? Vor Jahren habe ich mich mal darüber beschwert, dass wir kaum noch Schmetterlinge in unserem Garten haben :(. Deine Antwort war: Schmetterlinge halten sich gern dort auf, wo wildwachsende Blumen stehen! Und was sagst du nun? Unsere kleinen Winterastern sind gerade bei "Admiralen" beliebt! Du kannst dir gewiss vorstellen, welche Freude ich am gestrigen Herbsttag empfungen habe!!! In der Hoffnung, dass es auch dir und deinem netten Kollegen DiBo gut geht,...

  • Xanten
  • 15.10.19
  • 3
  • 2
Natur + Garten
4 Bilder

Graszünsler (Agriphila deliella)

Dieser Graszünsler hat keinen deutschen Namen. In einigen Ländern wird er als Grasmotte bezeichnet. Der Schmetterling aus Familie der Rüsselzünsler wird bis zu 20 mm groß und man trifft ihn von August bis September an. Die Raupen ernähren sich von Graswurzeln und Stängel. Bilder: Garten, Ende August 2019

  • Bedburg-Hau
  • 01.09.19
  • 5
  • 2
Natur + Garten
5 Bilder

Gestreifte Graszünsler (Agriphila tristella)

Der Gestreifte Graszünsler gehört zur Ordnung der Schmetterlinge zur Gattung der Agriphila, Familie der Rüsselzünsler. In Mitteleuropa sind rd. 300 Arten bekannt. Die Raupen vieler dieser Arten fressen Wurzeln und Stängel von Gräsern, wodurch z. B. braune Stellen im Rasen entstehen. Gestreifte Graszünsler fliegt hauptsächlich in der Dämmerung und in der Nacht, die Flugzeit erstreckt sich von Juni bis September. Er erreicht eine Flügelspannweite bis 28 mm. Bilder: Garten, Mitte August...

  • Bedburg-Hau
  • 01.09.19
  • 2
  • 1
Fotografie

Bläulings-Produktion 2020
Der Hauhechel-Bläuling beim Liebemachen.

Das Schmetterlingsjahr neigt sich allmählich dem Ende entgegen. Die Morgenstunden sind mittlerweile schon merklich kühl. Der Frühnebel verhüllt die Landschaft. Die Sonne verliert zunehmend an Kraft. Die Zeichen sind eindeutig. Für die Natur ist es an der Zeit, sich langsam aber sicher auf die nächste Jahreszeit vorzubereiten. Bei den Schmetterlingen scheinen die Planungen der Generationen für 2020 noch nicht ganz abgeschlossen zu sein. Noch bleibt etwas Zeit, doch der erste Frost kommt gewiss...

  • Wanne-Eickel
  • 24.08.19
  • 1
Natur + Garten
6 Bilder

Kompasslatticheule (Hecatera dysodea)

In der Literatur findet man den Hinweis, dass die Raupen des Nachtfalters sich von verschiedenen Latticharten ernährt die auf ruderal geprägten Flächen wachsen wie z. B. Straßenränder. Das die Raupen durch den Ordnungswahn der Städte und Kommunen, regelmäßiges Mähen dieser Flächen, zum Opfer fallen. Der Falter ist schon recht selten geworden, in England bereits ausgestorben. Die Puppe des Falters überwintert. Er fliegt von Mai bis August und hat eine Flügelspannweite bis zu 30 mm. Bilder:...

  • Bedburg-Hau
  • 24.08.19
  • 1
Natur + Garten
6 Bilder

Grauer Zwergspanner (Idaea seriata)

Den Grauen Zwergspanner, auch Graubestäubter Kleinspanner genannt findet man in 2 Generationen von April bis Oktober. Den kleinen Nachtfalter, bis 20 mm groß, findet man tagsüber häufig an Gebäudemauern. Er kommt hauptsächlich in warmen Gebieten vor, in Süd-Europa, Nord-Afrika und Klein-Asien. In Deutschland auch nur in warmen Regionen. Im Zuge des Klimawandels auch zunehmend bei uns. Die Raupen sieht man vorwiegend an trockenen, welken Blättern. Der Falter ernährt sich von Nektar, z. B....

  • Bedburg-Hau
  • 21.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.