Alles zum Thema Schnappschuss

Beiträge zum Thema Schnappschuss

Natur + Garten
6 Bilder

Amorphophallus konjac - Die Teufelszunge

Die Teufelszunge gehört zur Gattung der Titanwurze und ist eher eine seltene, aber wenig anspruchsvolle Kübelpflanze auf unseren heimischen Terrassen. hr Blatt kann bis zu 2,5 m hoch und ca. 1,80 m im Durchmesser breit werden. Im Herbst fällt das Blatt in sich zusammen und die Knolle kann kühl und vor Frost geschützt überwintern. Die imposante Blüte, die ähnlich streng, man auch auch sagen muffig riecht, ist vermutlich der Grund dafür, dass man sie hier in Deutschland nur selten sieht. Der...

  • Essen-Werden
  • 06.03.18
  •  5
  •  11
Ratgeber
Alte Eisenbahnbrücke über die Ruhr bei Bochum Dahlhausen
78 Bilder

Bald kommen die Brückentage, da kann man wieder einmal schön abhängen!

Als Brücken gelten alle Überführungen eines Verkehrsweges über einen anderen Verkehrsweg, über ein Gewässer oder über tieferliegendes Gelände, wenn ihre lichte Weite zwischen den Widerlagern 2,00 Meter oder mehr beträgt. Eine 2,20 m Brücke habe ich anzubieten. Die meister der hier gezeigten und von mir im Laufe der Jahre abgelichteten Konstruktionen zeige ich euch gerne. Also über mehr als 7 Brücken könnt ihr gehen! Leider verfüge ich über keine vernünftige Aufnahme der Brücken in Istanbul....

  • Essen-Werden
  • 04.03.18
  •  11
  •  13
Ratgeber
Die Spanische Treppe in Rom, eigentlich Scalinata di Trinità dei Monti, ist ein beliebter Treffpunkt Roms und gern verwendete Filmkulisse. Auf ihr findet jedes Jahr die AltaRoma, die wichtigste Modenschau Italiens, als großes gesellschaftliches Ereignis statt. Deren Höhepunkt und Abschluss ist die traditionelle Gala Donna sotto le stelle, Frau unter den Sternen.
24 Bilder

Treppensteigen verlängert das Leben

Nach Ansicht einiger Medizinstatistiker soll beim Treppensteigen das Leben um 3 - 4 Sek./pro Stufe verlängert werden. Gehen wir mal vom ungünstigsten Fall der drei Sekunden aus, müsste man demnach an einem Tag 28800 Stufen erklimmen um einen Tag gewinnen zu können. Der 17. Niesen-Treppenlauf (Schweiz) findet am Samstag, 2. Juni 2018 statt. Ein Lauferlebnis auf der längsten Treppe der Welt mit 11.674 Stufen verlängert das Leben der Läufer/innen, bei Aufnahme der frischen schweizer Bergluft sind...

  • Essen-Werden
  • 03.03.18
  •  27
  •  12
LK-Gemeinschaft
7 Bilder

Sicherheit auf Kreuzfahrtschiffen

Hafen- und Kreuzfahrtbetreiber sowie die staatlichen Behörden sind nicht erst seit diesen Tagen gefordert, Maßnahmen zu ergreifen, die der Sicherheit der Passagiere und Mannschaftsmitgliedern gegen moderne Piraterie und zunehmendem Terrorismus dienen sollen. Wer mal auf so einem Kreuzfahrtschiff mitgereist ist oder aufmerksam die zahlreichen Fernsehserien zum Thema Kreuzfahrten anschaut, der erfährt, dass sich die Reedereien nicht in die Karten schauen lassen wollen, was die Thematik - Safety...

  • Essen-Werden
  • 03.03.18
  •  8
  •  11
LK-Gemeinschaft

Philokartie ist das Sammeln und Erforschen von Postkarten....

Die Zeit von 1897 bis 1918 wird auch als das „Goldene Zeitalter der Ansichtskarte“ bezeichnet. Gut 100 jahre später werden neben alten Postkarten auch neue Karten gesammelt. Sehr verbreitet ist das Sammeln von Ansichtskarten nach geographischen Kriterien. Philokartisten bezeichnen Abbildungen von Städten, Ortschaften oder Landschaften als topografische Karten. Besonders gefragt sind Unikate, deshalb werde ich noch einige Karten schreiben ubd verschicken. ;-)

  • Essen-Werden
  • 01.03.18
  •  4
  •  8
Ratgeber

Noch stehen die Russen nicht vor unserer Tür, jedoch....

ist die arktische Luft aus Sibirien bei uns schon angekommen. Die Römer freuen sich, mehr oder weniger, über den Neuschnee. In Athen und Istanbul sind die Bewohner auch höhere Temperaturen bewohnt. Wenn man dürfte wie man wollte, könnte man auf dem Teide Skifahren. Nur in Marmaris und auf Malta ist das Wetter etwas netter!

  • Essen-Werden
  • 26.02.18
  •  2
  •  5
Natur + Garten
34 Bilder

Jetzt hat er auch das Grüne gefunden!

Beim Taekwondo und Karate wird ein Gürtel als Teil der Kampfsportkleidung getragen. Der grüne Gürtel steht für dir mittlere Qualifikation. Im Gegensatz zum Sport, steht das Grüne in der Natur ganz vorne. Mit grün wird Leben und Wachstum assoziiert. Insbesondere im Frühling kündigt „das Grün“ den Beginn des neuen Wachstums an.

  • Essen-Werden
  • 25.02.18
  •  5
  •  13
LK-Gemeinschaft

Jetzt treibst du es aber zu bunt

Wer sich im Mittelalter mit bunter Kleidung in der Öffentlichkeit zeigte, der war der damaligen Bevölkerung sehr suspekt und wurde so zum allgemeinen Ärgernis. Aus der Zeit entstand auch die Redensart "jetzt wird es mir zu bunt" bzw. "treib es nicht zu bunt". In den 70er des letzten Jahrhunderts durfte die Kleidung nicht bunt genug sein. Ein eigelbes Hemd mit grasgrüner Krawatte war der ultimative Modeschrei. Heutztage sieht man die Modeblogger auf der New York Fashion Week, die ihr Outfit...

  • Essen-Werden
  • 24.02.18
  •  3
  •  6
LK-Gemeinschaft
57 Bilder

Jetzt macht er auch noch in Rot

Im Mittelalter gab es den gesonderten Berufsstand der Schönfärber, die ein leuchtendes Rot der repräsentativen Kleider färben konnten. Allerdings gelang es ihnen auch, minderwertigen Stoffen einen besseren Eindruck zu geben. So blieb von diesem Berufsstand die übertragene Bedeutung der Schönfärberei. Ich gebe ja zu, dass dies mir auch schon mal bei meinen Fotos passiert ist. Mea culpa!

  • Essen-Werden
  • 24.02.18
  •  16
  •  13
Natur + Garten

Frühlingsnacht

Über'n Garten durch die Lüfte Hört' ich Wandervögel ziehn, Das bedeutet Frühlingsdüfte, Unten fängt's schon an zu blühn. Jauchzen möchte' ich, möchte weinen, Ist mir's doch, als könnt's nicht sein! Alte Wunder wieder scheinen Mit dem Mondesglanz herein. Und der Mond, die Sterne sagen's, Und in Träumen rauscht's der Hain, Und die Nachtigallen schlagen's: "Sie ist deine, sie ist dein!" Joseph Freiherr von Eichendorff

  • Essen-Werden
  • 23.02.18
  •  2
  •  5
LK-Gemeinschaft
42 Bilder

Live-Musik in der Thomasstadt

Auch wenn man das meinen Fotos auf den ersten Blick nicht ansieht, geht doch am kommenden Samstag in Kempen wieder die Post ab. Ab 18 Uhr beginnt die " LIVE MUSIK KNEIPENNACHT ", in der 25 Stunden lang das komplette Musik-Genre vom Feinsten geboten wird. In dieser Nacht verwandeln sich 6 Gaststätten in groovige Musikclubs, die erstklassige internationale Bands auftreten lassen.Eintrittskarten soll es noch geben; sie werden an den Abendkassen der Lokale verkauft! Viel Spaß!

  • Kempen-Tönisberg
  • 23.02.18
  •  3
  •  8
Kultur
27 Bilder

St.Kamillus in Essen

Im Jahre 1586 wird in Rom von der Kirche die von Kamillus von Lellis gegründete Ordensgemeinschaft der "Krankendiener" offiziell anerkannt. Im Laufe der Zeit sind die Kamillianer dann in vielen Teilen der Welt, so auch in Essen-Heidhausen, im Apostolat ihres Gründers tätig geworden. Um 1900 erklären sich die Kamillianer bereit, die Aufgabe zu übernehmen, sich der Trunksüchtigen anzunehmen. So entsteht in Heidhausen das Kamillushaus, ein Komplex bestehend aus Heilstätte, Klosterflügel und...

  • Essen-Nord
  • 23.02.18
  •  1
  •  7
Ratgeber
27 Bilder

Nicht nur etwas für Suppenkasper

Jeden Samstag ein Süppchen; gegessen wird es in Grüppchen! Der Suppenplan von Gut Heimendahl für 2018 für die erste Jahreshälfte macht doch Appetit! 24.02. Linsensuppe 03.03. Erbsensuppe 10.03. Irish Stew und Gemüsesuppe 17.03.Chili con carne 24.03. Muhrejubbel (Möhreneintopf) 31.03. Gulaschsuppe 07.04. Erbsensuppe 14.04. Lamm-Bohnen-Suppe 21.04. Hühnersuppe 28.04. Chili con carne 05.05. Erbsensuppe 12.05.Muhrejubbel (Möhreneintopf) 19.05.Gemüsesuppe 26.05....

  • Kempen-Tönisberg
  • 22.02.18
  •  4
  •  9
Kultur
10 Bilder

Klusenkapelle St. Aegidius

Erbaut wurde die Kapelle noch vor 1300 für eine Einsiedelei (Kluse) und Aussätzigenstation. Erstmals wurde sie im Jahr 1359 urkundlich erwähnt. Der hl. Aegidius, einer der vierzehn Nothelfer, ist der Kirchenpatron ( Die vierzehn Nothelfer sind vierzehn Heilige aus dem zweiten bis vierten Jahrhundert. Die Gruppe besteht nach der sogenannten Regensburger Normalreihe aus drei weiblichen und elf männlichen Heiligen, von denen alle bis auf den hl. Ägidius als Märtyrer starben). Seit 1777 finden hier...

  • Essen-West
  • 20.02.18
  •  4
  •  14
LK-Gemeinschaft
50 Bilder

Mach doch mal was in blau

Der Blaue Reiter war ein Zusammenschluss von Malern des Expressionismus und für Pablo Picasso war seine blaue Periode eine wichtige Episode seines Schaffens. In der Fotofrafie spricht man von der blauen Stunde, wenn in den Abend- und Nachtstunden reizvolle Aufnahmen entstehen sollen. Die blaue Stunde ist nicht, wie man vermuten könnte, exakt eine Stunde lang. Sie ist je nach geografischer Lage und Jahreszeit zum Teil nur wenige Minuten lang, manchmal wird es gar nicht richtig dunkel, wenn man...

  • Essen-Werden
  • 19.02.18
  •  15
  •  13
Ratgeber
33 Bilder

Gartenkunst

In China unterscheidet man grundsätzlich zwei verschiedene Stilrichtungen der Gartenanlage. Der nördliche oder auch kaiserliche Stil ist geprägt durch gewaltige Ausmaße und kostbare Materialien wie Marmor oder bunt glasierte Dachziegel. Der Chinesische Garten der Ruhr-Universität entspricht dem südchinesischen Stil: schlichte Materialien - Naturstein - Holz und Ziegel - und zurückhaltende Farben weiß, schwarz, grau und dunkelrot. Diese eher kleinen Gärten mit ihrer poetisch-malerischen Szenerie...

  • Bochum
  • 18.02.18
  •  5
  •  9
Natur + Garten
2 Bilder

Winterimpression in der Heide

Die Dingdener Heide war bis Mitte des 19. Jahrhunderts eine ausgedehnte, feuchte Heidelandschaft mit Hochmooren. Das Gesicht der Landschaft hat sich im Laufe der Geschichte mehrfach verändert, Heide wurde zu Wald, Wald wieder zu Heide. Nach einem großflächigen Brand, wurde der Wald fast restlos vernichtet und die Land- und Viehwirtschaft nahmen Besitz von dem Gebiet. Mit weitläufigen Rad- und Wanderwegen, bietet das NSG Dingdener Heide der ganzen Familie ein ideales Ausflugsziel.

  • Hamminkeln
  • 18.02.18
  •  5
  •  11
Natur + Garten

Macht seinem Namen alle Ehre...

der Regenbogenlori, richtigerweise Allfarblori. Es gibt keine verlässlichen Bestandeszahlen von dieser farbenfrohen Loriart, zumindest in Teilen ihres Verbreitungsgebiets ( Ostindonesien, Osttimor, auf Neuguinea und angrenzende Inseln ) ist die Art noch häufig anzutreffen und gilt deshalb nicht als gefährdet.

  • Essen-Werden
  • 17.02.18
  •  5
  •  11