Schnitt

Beiträge zum Thema Schnitt

Natur + Garten

Grünarbeiten an der Wallanlage im Bereich Kastanienhof beginnen am 7. November

Vom 7. November 2017 bis voraussichtlich Ende Dezember 2017 werden an der Wallanlage Kastanienhof erforderliche Rückschnitt-Maßnahmen an Bäumen und Sträuchern durchgeführt. Mit den Arbeiten an drei Wall-Abschnitten mit angrenzender Wohnbebauung (siehe Plan) wird jetzt begonnen, die weiteren Grünbereiche sollen nach Erforderlichkeit ab 2018 abschnittweise bearbeitet werden.   In den letzten Jahren gab es bereits wiederholt Anfragen von Anwohnern an die Stadtbetriebe und die Stadt Unna, den...

  • Unna
  • 06.11.17
Ratgeber
Beim Seminar gab es zahlreiche nützliche Tipps.

Den Obstbaum richtig schneiden

„Heute können Sie einmal richtig Hand anlegen“, begrüßt Gärtner Sebastian Ernst die Teilnehmer des Obstbaumschnitt-Seminars. Noch recht kühle fünf Grad plus zeigte das Thermometer an diesem Morgen, „die sturmartigen Orkanböen haben wir allerdings extra zwei Tage eher bestellt“, schmunzelt Michael Treimer von der AGU Schwelm. Knapp 20 Hobbygärtner trieb es am vergangenen Samstag zur Streuobstwiese „Am Tannenbaum“, um sich Tipps und Tricks vom Profi für die anstehenden Gartenarbeiten zu...

  • Schwelm
  • 06.03.17
Überregionales
von links: Löschzugführer Thomas Bösing und seine Kameraden Jonas Humbert, Carsten Semper, Guido Bludau und Stefan Rogge vom Planungsteam freuen sich bereits jetzt schon auf das Osterfeuer.
3 Bilder

Wulfener Feuerwehr lädt zum traditionellen Osterfeuer ein

Die Planungen für das Brauchtumsfeuer der Wulfener Feuerwehr am Ostersonntag laufen bereits auf Hochtouren. Auch in diesem Jahr veranstalten die Floriansjünger am 27. März wieder ihr traditionelles Osterfeuer. Eingeladen sind alle Freunde, Vereine, Familien, Nachbarn, sowie die Dorstener Bevölkerung. „Wie in den letzten Jahren auch, können wir wieder das Feld am Friesenweg Ecke Frankenstraße für unser Feuer nutzen.“, freut sich Löschzugführer Thomas Bösing. Und weiter: „Ab 18 Uhr sind dann...

  • Dorsten
  • 10.03.16
  • 1
Natur + Garten

Gehölzschnitt ist bis September verboten!

Der Frühling kommt – und mit ihm die ersten nistenden Vögel, Kleinsäuger und Insekten. Vom 1. März bis zum 30. September ist es deshalb verboten, Hecken, Gebüsche und andere Gehölze zu beschneiden. So sollen die notwendigen Nist-, Brut-, Wohn- und Zufluchtsräume für Vögel, Kleinsäugetiere und Insekten erhalten werden. Schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses von Gehölzen und zur Gesunderhaltung von Bäumen bleiben in dieser Zeit erlaubt, ebenso der Rückschnitt von...

  • Dorsten
  • 29.02.16
Natur + Garten
Kleingärtner des Wulfener Kleingartenvereins und Garten- und Landschaftsbautechniker Andreas Fuest von der Stadt Dorsten
4 Bilder

Wulfener Kleingärtner eröffnen das Gartenjahr mit Obstbaumschnitt

Am Donnerstag, 18. Februar, eröffneten die Kleingärtner des Wulfener Kleingartenvereins das diesjährige Gartenjahr mit einer Fachberatung. An diesem Nachmittag erklärte Garten- und Landschaftsbautechniker Andreas Fuest von der Stadt Dorsten den zahlreich erschienen Gartenfreunden praktisch und theoretisch den Obstbaumschnitt. So wurde zum Beispiel über die richtige Auswahl der Obstgehölze diskutiert und wie sie am besten gepflanzt und gepflegt werden. Auch die alten Hasen konnten hierbei...

  • Dorsten
  • 19.02.16
Ratgeber
Wer seine Hecke liebt, der pflegt schonend - auch nach dem 1. März.

Ab durch die Hecke: Radikaler Schnitt ab 1. März verboten

Infos um das Thema Hecken als Landschaft prägende Gehölzstreifen in der freien Natur gibt ein Ratgeber des Kreises Unna. "Hecken stellen nicht nur für zahlreiche Pflanzen- und Tierarten einen wichtigen Lebensraum dar, gleichzeitig erhöhen sie auch die landwirtschaftlichen Erträge der angrenzenden Flächen und wirken als natürliche Ausbreitungsbarrieren für viele Schädlinge", betont Christian Makala, Leiter der Unteren Landschaftsbehörde beim Kreis. Die Broschüre des Kreises enthält eine Menge...

  • Unna
  • 28.02.14
Natur + Garten
Unter Leitung von Klaus Papius (Mitte) gehen die Naturschützer ans Werk. Im letzten Jahr wurden insgesamt 68 Kopfweiden geschnitten.
16 Bilder

Die bizarren Alten brauchen einen Schnitt

Was ist der typische Baum in der Lippeaue? Die Buche? Nein. Auch nicht die Pappel. Es sind Kopfweiden, die das Bild unserer heimischen Flusslandschaft prägen. Dicke, knorrige Stämme, aus deren Köpfen im Frühjahr viele neue Triebe wachsen. Diese Weidenruten wurden einst von den Bauern geschnitten und im Winter zu Körben und Zäunen geflochten. Heute sind es Naturschützer, die viele Stunden opfern, um Kopfweiden an der Lippe den wichtigen Schnitt zu verpassen. An diesem trüben Samstagmorgen im...

  • Lünen
  • 22.02.13
  • 3
Überregionales
Klaus Diekmann ist entsetzt über das Ausmaß des Schadens.
2 Bilder

Kompletter Kahlschlag an der Heißener Straße

Klaus Diekmann ist entsetzt über das, was mit den Bäumen entlang des Kirschbaumwegs in Schönebeck passiert ist. Arne Thun, Leiter der Baumpflege beim städtischen Eigenbetrieb Grün und Gruga, findet noch drastischere Wort: „Das ist eine bodenlose Sauerei.“Rund 20 der inzwischen knapp 30 Jahre alten Kirschbäume - so die vorsichtige Schätzung des CDU-Ratsherrn - sind regelrecht verstümmelt. Ein dilettantisch-radikaler Rückschnitt ihrer Kronen ist dafür veranwortlich. Seit 1992 wurden entlang...

  • Essen-Borbeck
  • 13.11.12
Überregionales
Philipp Verpoorten, Tillmann Kämpken, Anna Blob, Julia Terhaar und Jessica Schulz schlossen beim Zentralabitur mit der Traumnote 1,0 ab. Foto: Michael de Clerque

Sieben auf einen Streich - Traumnote 1,0 für Monheimer Abiturienten

Spätestens seit der Einführung des Zentralabiturs 2007 ist klar, welch hervorragende Arbeit am Monheimer Otto-Hahn-Gymnasium geleistet wird – weil die Leistungen seither endlich bundesweit vergleichbar sind. Monheim am Rhein. Monheims Gymnasiasten halten diesem Vergleich stand, müssen sich längst nicht mehr mit inzwischen erwiesenermaßen als grundfalsch widerlegten Einwänden konfrontiert sehen, in Bayern zum Beispiel sei das Abi doch viel schwerer zu erlangen. Denn auch dort müssen sich...

  • Monheim am Rhein
  • 29.06.11
Natur + Garten
7 Bilder

Rasi SRS

Leider muss ich vorerst von meinem alten Rasenmäher Abschied nehmen. Seht euch nur die Löcher an. Vielleicht kann man diese Stellen noch flicken? Auf jeden Fall - schwupp die wupp - arbeitslos im Garten sollte ich wohl nicht werden. Vater gleich los - ein neuer Mäher musste her. Seht euch nun meinen neuen Rasi SRS an - schick - oder?

  • Menden (Sauerland)
  • 13.05.11
  • 9
Ratgeber
Irene Behrmann, Vorsitzende des Ggreenbirth e.V

Schnitt! Artikel 6 von 10

Traumatische Entbindungen und die Folgen...... Nicht selten werden Geburtstage nur noch wegen den Geschenken gefeiert. Doch dieser Tag bedeutet nicht einfach nur: da bin ich! Es ist eine Kurznotiz vielschichtiger und bedeutender Ereignisse. Dieser Tag bedeutet: so bin ich. Ganz von den Sternen abgesehen, beeinflusst das Geburtsgeschehen unser ganzes Leben nachhaltig und bis ins tiefe Unterbewusstsein. „Der Kaiserschnitt ist nicht sanft. Es ist ein Eingriff, der das Kind und die...

  • Essen-West
  • 27.02.11
Überregionales

"Löwes Lunch": Haarig!!! Wenn Frauen die Frisur ändern...

"Frau & Frisur", das ist eine ähnlich brisante Paarung wie "Frau & Schuhe" oder "Frau & Mann". Wird es bei IHR haarig, sollte ER auf der Hut sein. Merke: Bei Mädels gibt es nur zwei Zustände. Entweder sie befinden sich kurz vor oder kurz nach einem Friseurbesuch - dazwischen gibt es nichts! Außer natürlich die Gespräche über Schnitte, Farben und Längen. Hat SIE einen total schönen Kurzhaar-Style, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es mal wieder "lang" sein soll. Doch dann kommt die...

  • Essen-Steele
  • 12.02.11
  • 4
Natur + Garten
Jahr für Jahr freuen sich Hobbygärtner über die Grün-Container.  Foto: Wochenblatt-Archiv

Samstag ist Grün-Container-Tag!

Am kommenden Samstag (6. November) stellt Entsorgung Herne für alle Hobbygärtner, die keine Möglichkeit haben zu kompostieren, wieder Großcontainer für die Entsorgung von Gartenabfällen auf. Die Gartenabfall-Container stehen von 8 bis 12 Uhr an folgenden Stellen: Schaeferstraße (Wendehammer); Recklinghauser/Resser Straße; Kleingartenanlage (KGA Erholung /Eingang Emscherstraße; Parkplatz am Revierpark (Eishalle); Kohlenstraße (Eingang KGA); KGA Teutoburgia (Platz Vereinsheim); KGA Op de...

  • Herne
  • 02.11.10
Natur + Garten
Die Gemeine Waldrebe bildet eine blütenreiche Sommerdecke auf einer Eibe, die außer Form geraten ist.
2 Bilder

Sommerdecke

Man will im Garten nicht immer alles offen rumstehen lassen. Zum Beispiel eine Eibe, die man in Form geschnitten hat. Nur leider ist die Kugel zum Ei mutiert, was an der Schere liegen muss. Zum Ausgraben ist das Teil zu groß, außerdem wird der Schnitt mit Übung ja vielleicht doch kugelig, und bis dahin lasse ich was drüber wachsen. Am besten etwas, das sich selber ansiedelt, am Standort also gut zurecht kommt: die Gemeine Waldrebe. Ok, die kommt an vielen Standorten klar, aber an diesem darf...

  • Essen-Nord
  • 26.10.10
  • 2
Natur + Garten
2 Bilder

Rosenschere mit Handbremse

Bald müssen wir uns wieder entscheiden: Rosen schneiden oder nicht? Immer noch kürzen viele Gartenbesitzer die Pflanzen auf ein Drittel ein. Doch immer mehr Experten empfehlen, zu dieser Jahreszeit nicht einmal mehr die verblühten Blüten zu entfernen, sondern nur noch die welken Blätter. Zum einen hat man durch die sich bildenden Hagebutten eine schöne Herbstfärbung. Zum anderen würden die sich nach dem Schnitt bildenden Triebe nicht mehr wirklich ausreifen und dem Frost eine Angriffsfläche...

  • Essen-Nord
  • 08.09.10
  • 4
Ratgeber
2 Bilder

Her mit der Schere

Die Eisheiligen dürften wir hinter uns haben, die Schafskälte könnte ja mal ein Jahr Pause machen. Deshalb dürfen nicht nur kälteempfindliche Pflanzen nach draußen, auch Schnittarbeiten können erledigt werden. Beispiel Buchsbaum. Wer das langsam wachsende Gehölz in Form halten will, setzt zweimal jährlich die Schere an. Es sei denn, er hat es lieber ganz penibel, dann also öfter. Was den Zeitpunkt des Schnitts betrifft, halte ich es mit dem Rat eines Profis: Ob Stauden, Sträucher oder Bäume -...

  • Wesel
  • 26.05.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.